Hellblau am Herbstfarbtyp

Schaltuch Camel Active Blau-Beige

Dieses zweifarbige Schaltuch aus Baumwolle von Camel Active habe ich mir ausgesucht, weil ich nach der Analyse der Outfits aus dem wahren Leben zu der Erkenntnis gekommen bin, dass ich mehr helle Tücher tragen möchte als bisher. Mein Mann hat es mir im letzten Urlaub geschenkt. Ich liebe es, Kleidung und Accessoires im Urlaub zu kaufen, weil sie mich beim Tragen dann an die schöne Zeit erinnern.

Ines Meyrose im Marine-Look mit Hellblau auf Sylt in Kampen im Mai 2017 - Shirt Armor Lux, Schaltuch Camel Active, Jeans Please!

Ein Tuch in reinem Beige würde mich zu blass aussehen lassen. Das funktioniert zu meiner hellen Haut und den durch das Grau heller werdenden Haaren nicht gut. Ich bin ein sogenannter Herbstfarbtyp. Das heißt, zu meinen natürlichen Farben in Haut, Augen und Haaren passen am besten warme, dunkle, gedämpfte Farben in Gesichtsnähe und am Oberkörper. Wenn ich mich von den Farben weg bewege für mehr Abwechslung, achte ich darauf, dabei mindestens eine Dominanz der Farben zu behalten.

  • Wenn ich kühle Farben trage, achte ich darauf, dass es eine dunkle Farbe ist oder eine gedeckte, z.B. Marineblau, tiefes Lila oder Dunkelgrau. Ich trage keine kühlen, leuchtenden Farben wie Pink oder Cyan in Gesichtsnähe.
  • Wenn ich leuchtende Farben trage, achte ich darauf, dass sie warm sind, z.B. Orange oder Sonnenblumengelb. Das Leuchtende der Farben überstrahlt mich allerdings meistens, so dass ich leuchtende Farben eher meide.
  • Wenn ich helle Farben trage, kombiniere ich eine warme oder dunkle Farbe. Zur weißen Bluse und Hose trage ich zum Beispiel den Schal aus diesem Beitrag mit dem warmen Beige dabei und trage Schuhe in Beige dazu. So bilden die warmen Farben den Rahmen zum kühlen Weiß.

Das T-Shirt mit den Streifen in einem hellen Petrolton ist elfenbeinweiß im Untergrund. Das Tuch nimmt die Farben auf. Ich mag gerne farbliche Wiederholungen bei Kleidung und Accessoires. In diesem Fall habe ich das Tuch bewusst so gebunden, dass die Schalenden relativ gerade sind und den Fadenverlauf nicht schräg genommen, wie im Beitrag Schal binden schöner gemacht gezeigt, weil dieser Schal so besser sitzt.

Referenzfarben zum Vergleich

Blaugrau / helles Petrol / Blau am Herbstfarbtyp, Farbfächer ColorPocket ColorCircus Herbst pur

Wenn Du unsicher bist, ob eine Farbe dir steht, lege sie zu Farben, von denen Du sicher bist, dass sie zu Dir passen. Hier siehst Du am Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben für den Herbstfarbtyp von ColorCircus, dass der Blauton vom Tuch zwar heller ist als der Petrolton im Farbfächer, sich die Farbe aber insgesamt ins Bild einfügt.

Die Farbe des Tuchs sieht übrigens je nach Lichteinfall unterschiedlich aus – von Aqua über Blaugrau bis Babybleu sind viele Interpretationen möglich. Deshalb passt sich das Tuch chamäleonartig vielen Farben in der Umgebung an. Ob der Blauton nun warm oder kühl ist, spielt beim Beige dabei dann eine geringere Rolle für mich, denn die Dominanz gedämpft erfüllt es in jedem Licht.

Wie nennst Du die bläuliche Farbe in dem Tuch? Ist sie für Dich warm oder kühl?

24 Gedanken zu „Hellblau am Herbstfarbtyp

  1. 🙂 Moin, liebe Ines,
    ich bin ja nicht so der Blautyp. Aber das typische Jeans-Blau geht immer, auch bei mir. Ich empfinde es nämlich als “warm”, so wie auf dem Bild mit dem Farbfächer. Und Dir steht’s wunderbar.
    Ganz liebe Grüße, nun wieder aus Wien,
    Claudia . 🙂

  2. Das Tuch steht Dir auf jeden Fall gut. Es ist schwer zu sagen, ob das Blau kalt oder warm wirkt. In der Sonne leuchtet es warm.

    Liebe Grüße Sabine

    • In der Sonne wirkt es real auch viel wärmer als drinnen im Haus. Die Farbe will mich in den Benennungswahnsinn treiben!

  3. Ob warm oder kalt kann ich nicht sagen. Ich weiß nur, ob mir das Tuch gefällt oder nicht. In diesem Fall: Gefällt mir.
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Oh das Foto ist toll! Danke für die Meeresfrische :)) Noch zwei Wochen und ich kann auch am Meer stehen!
    Was für ein schönes Tuch. Ich würde den Ton als aqua bezeichnen. Er wäre für mich kalt aber warm wirkend :)) durch die beige/natur Farbe dabei.
    Hach und Streifen… liebe Grüße Tina

    • Kaltes Aqua warm wirkend passt gut zu meinem Gefühl bei der Farbe 🙂 .Hatte es heute Abend auf einer Grillparty um und die Einschätzungen der Gäste waren ebenso verschieden wie hier.

  5. mir geht’s wie fran. ich lasse die temperatur außer acht und der daumen geht trotzdem hoch. die fächerfarben so auf einen blick zu sehen ist schon echt interessant. die knallen ja gar nicht ?

  6. Liebe Ines, Ich würde es als jeansblau bezeichnen, danke für den Tipp mit dem Abgleich mit dem Farbfächer , einfach aber genial, auf die Idee wäre ich nie gekommen, ich bin auch ein Herbstfarbtyp, aber die Farbe jeansblau ist eine meiner Lieblingsfarben, liebe Grüße Gabriele

    • Das sind die Farbfächer, die in meinen individuellen Farbberatungen bei image&impression enthalten sind. Sie kosten einzeln EUR 30,- + Versand (Fertigung von Hand in Deutschland), falls Du einen haben möchtest. Alternativ kannst Du Dir auch im Baumarkt bei Farbmustern die passenden heraussuchen (die Verkäufer sind da in Deutschland bei OBI immer sehr kooperativ und freundlich) und Dir daraus selbst den passenden Fächer basteln.

  7. Vielen Dank für Deine Ausführungen. Es bestätigt mich wieder in meiner Meinung, dass ich eher ein Winter bin, als ein Sommer. Dessen hellere Ausprägungen der kühlen Töne kommen mir zwar oft entgegen. Aber sie müssen strahlend und nicht milchig sein.
    Im Prinzip sind für mich diese “Punkte” einfach der Versuch einer Struktur. Letztlich weiß mein Auge selbst ganz genau, was mich langweilig und was strahlend wirken lässt. Wie bei einem Lichtschalter.
    Ich mag “Deine” Farben, aber ich würde damit nicht wohl fühlen.
    LG Sunny

    • Ja, nach den reinen 4 Jahreszeiten bist Du ein Wintertyp. Die Sommerfarben sind zu pastellig für Dich. Bei den hellen Farben ist dann z.B. klares Eisrosa Deine Farbe und nicht gedecktes Babyrosa. Ich finde Farben, die etwas weniger knallig sind als reine Winterfarben (als zum kühlen Farbtyp hin, der Mischung aus Winter und Sommer) und die dunklen Farben des Winters bei Dir auch schön. Bei Dir ist die Dominanz für mich kühl und dann dass die Farben dunkel oder leuchtend/klar sind.

      Diese Punkte sind natürlich der Versuch einer Struktur. Ich liebe Struktur! Deshalb grämt es mich ja auch, dass ich diese Tuchfarbe nicht sauber benennen kann …

      Ich mag Deine Farben auch sehr gerne!

  8. Steht dir super, dieser frische Farbton in dieser Kombination, liebe Ines. Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Aqua / Blaugrau / Babybleu etwas für mich wäre, ich glaube, es wäre mal wieder ein zu blasser Ton – wie bei dem lindgrünen Shirt von einst – schade, denn eigentlich finde ich diese pastelligen Töne sehr schön. Aber eben nur an anderen… 😉
    Herzlichst (natürlich samt Paulekraulern), die Traude

    • Ja, ich denke auch, dass der Ton für Dich zu blass wäre. Du verträgst mehr Farbe als ich.

  9. Für mich hat das Tuch vom Vergleichsfoto mit dem Fächer her gesehen einen ganz leichten Gelbtouch – insofern wäre ich eher bei einem tendenziell warmen Blau, müsste es jedoch IRL anschauen, denn auf Deinen 3 Fotos wirkt es sehr unterschiedlich. Insbesondere auf dem Bild von Dir am Meer sieht es wie ein ganz anderes Tuch aus, aber Du sagst ja selbst, dass es sich chamäleonartig anpasst.

    Sieht hübsch aus!

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Die Farbveränderungen dieses Tuchs im Licht und vor der Kamera sind krass. Sowas habe ich noch nie erlebt. Die Bilder spiegeln tatsächlich die Farbe, so wie sie in dem Moment aussah. Ich kann es Dir live gerne mal zeigen.

  10. Ich würde die Farbe Aqua nennen, zumindest auf den Tragebildern. Eine Farbe, die ich auch gut tragen kann wegen dem warmen Unterton.
    Tücher finde ich bei anderen oft schön, bei mir selbst mag ich sie oft gar nicht.
    Beige in Gesichtsnähe ist auch nichts für mich. Am besten stehen mir kräftige Farben mit einem warmen Unterton, manchmal muss ich es ausprobieren, da ich ein Mischtyp bin. Und die Jahreszeit bzw. meine Hauttönung spielt eine große Rolle. Während hartes Weiß im Winter nicht so gut aussieht, kann ich es im Sommer gut tragen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Den Schal in der/den Farben kann ich bei Dir tatsächlich auch gut vorstellen. Aber wenn Du keine Tücher tragen magst, hilft das alles nicht. Habe in den letzten Tagen oft an Dich gedacht, als ich wegen Halsweh ein kleines Seidentuch getragen habe. Hilft es Deinem Hals auch noch?

  11. Das Tuch steht dir super und wirkt halt warm-blau auf mich. Hast du wieder ein gutes Händchen bewiesen! Naja, ich musste ja Schmunzeln bei Hellblau. Was soll ich als Sommerfarbtyp dazu sagen? Ich bade in hellblau….dafür sind andere in anderen Monaten wieder dran…LG Sabina

    • In Hellblau baden … klingt poetisch-zauberhaft. Ich nasche nur mal ein bisschen von der köstlichen Farbe.

  12. Ich bin sehr beeindruckt, was die Kombination dieser eigentlich (für meine Begriffe) faden Farben für ein schönes Farbenspiel ergibt.
    LG Sabienes

    • Ich finde auch, dass die Farben sich trotz der gedeckten Note schön verstärken. Pastellig klingt schöner als fade und schon sieht es schöner aus, oder?

Kommentare sind geschlossen.