WordPress auf HTTPS umstellen mit SSL

WordPress Dahsboard Einstellungen SSL / https

Von http zu https

Zehn Monate habe ich diese Arbeit vor mir hergeschoben … völlig untypisch für mich. Weil inzwischen aber die meisten Webseiten auf https mit dem SSL-Sicherheitszertifikat für verschlüsselte Übertragung ausgestattet sind, wollte ich technisch nicht mehr hinterherhinken. Sabines Blogbeitrag Sauregurkenzeit hat mir den letzten Ruck gegeben, das Thema endlich anzugehen. Zwar habe ich geschäftlich bisher kein Sommerloch, die Umstellung wollte aber dennoch erledigt werden.

Plugin Really Simple SSL

Letztendlich habe ich mir mehrere Anleitungen im Internet für die Umstellung von mit WordPress erstellten Webseiten angesehen, auf Überschneidungen und Tauglichkeit geprüft und dann mit meinem Webseitenhoster goneo telefonisch besprochen, wie ich die Umstellung vornehme. Dort wurde mir die Umstellung mit Hilfe des Plugins Really Simple SSL empfohlen und das war wirklich really simple. Vollständiges Backup anlegen, einfach das Plugin installieren, die Webseiten-URL in den allgemeinen Einstellungen im Dashboard auf https umstellen, das SSL-Zertifikat beim Hoster beantragen, neu über https einloggen und alles war fertig.

Dann habe ich noch geprüft, ob die Permalinkeinstellungen sich auf https umgestellt haben – hatten sie – und über den Seitenquelltext nach http:// gesucht, um alte URLs zu finden. Zum Glück wurden alle Seiten und Bilder sauber umgestellt, so dass ich an keiner Stelle im Code schreiben musste. Danke Sabine für die Ermunterung, da endlich beizugehen. Dass zwischenzeitlich meine drei anderen Webpräsenzen zwei Tage nicht erreichbar waren, hatte nicht mit der SSL-Umstellung sondern einem Serverwechsel zu tun. Wenn Du Webseiten umstellen möchtest, rate ich Dir zu vorheriger Abstimmung mit Deinem Provider, weil meiner Recherche nach viel davon abhängt, wie die Seiten gehostet werden.

Umstellung eingehender und ausgehender Links auf https

Für WordPress-Webseiten gibt es das Plugin Broken Link Checker. Das zeigt an, welche ausgehenden Links ins Leere führen oder nicht mehr zum ursprünglich angelegten Linkziel, weil es vom Zielwebseitenbetreiber umgeleitet wurde, z.B. von http://… auf https://…

Ich nutze das Plugin und schaue mir Umleitungen und Änderungen an. Wenn sie mir recht sind, übernehme ich sie und ändere damit den alten Link in den neuen um. Das ist gut für die Performance der Webseite, weil jede Umleitung – wie der Name schon sagt – ein kleiner Zusatzweg ist und Zeit kostet. In den letzten Monaten habe ich viele Links zu befreundeten Bloggern aktualisiert, nachdem sie auf https umgestellt haben.

Wen Du zu meinen Blogs oder Webseiten verlinkt hat, die Links jetzt als umgeleitet auf https sehen kannst und die Umleitung mit einem einfachen Schritt übernehmen kannst, bitte ich Dich, das zu machen. Danke für Deine Bemühungen!

Achtest Du als Webseitenbesucher auf das Sicherheitszertifikat?

9 Gedanken zu „WordPress auf HTTPS umstellen mit SSL

  1. Glückwunsch! So habe ich das auch gemacht. Das Plugin ist super. Hatte nur einmal einen Fehler nach einem Update, der aber schnell behoben war. Das Zertifikat konnte ich zusammen mit meinem Hoster zusammeneinbinden.

    Liebe Grüße Sabine

    • Habe Deinen Mut bewundert, dass Du Dich schon vor einiger Zeit daran gemacht hast. Du hast aber auch mehr Kentnisse der Technik als ich. Bin froh, dass es gut gegangen zu sein scheint.

    • Das täuscht. Ich musste mich auch erst einlesen. Ich hatte zuvor keine Ahnung. WordPress ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln.

  2. Hmmmm.
    href=”https://www.meyrose.de/2017/01/15/blogparade-klassische-armbanduhren/” finde ich in einem meiner Beiträge, die auf Dich verlinken im Quellcode der Seite.

    Meine Bilder sind href=”https://2.bp.blogspot.com/-4NYgNqgQYJg/WIJR33DxTDI/AAAAAAAAQ10/-XqpEHrv6Hc8dPt9xyAPcqPZbsRKHjsuACLcB/s1600/armbanduhren-sunnys-side-of-life-3.jpg” verlinkt.

    Meine eigenen Beiträge ebenfalls href=”http://www.sunnys-side-of-life.de/2014/12/der-winter.html”.

    Nicht schön. Aber wie ich das auf einen Rutsch ersetzen sollte, weiß ich leider auch nicht. Muss ich mal Ela fragen, ob die da Infos zu hat.

    LG Sunny

    • Mach Dir keinen Stress wegen der Links zur mir. Aber Deine Seite ist doch an sich auf https in Blogger umgestellt, oder? Wenn Du dann http und https in Deinen eigenen internen Verlinkungen, Artikel-URLs und Bilder-URLs hast, soll das für Suchmaschinen nicht gut sein, weil es ein sogenannte mixed content ist, der auf geringere Sicherheit der Seite schließen lassen soll. Das wäre nicht gut für Dich.

  3. 🙂 Liebe Ines,
    echtes Fach-Chinesisch. Danke dafür.
    Irgendwann wird mir das auch noch blühen… ich denke mit Grausen daran.
    Schöne Woche und ganz liebe Grüße 🙂

    • Ich kann Dein Grausen gut verstehen – irgendwann kommt der Tag … und hoffentlich geht bei Dir alles gut!

  4. Gratuliere zu deinem Erfolg! Hast du gut gemacht.
    Schön, dass ich dich habe ermuntern können.
    LG Sabienes

Kommentare sind geschlossen.