Gesichtsreinigung – meine Favoriten von sanft bis gründlich

Werbung mit PR-Mustern und Produktsponsoring aus dem Blogger-Club

Kokosöl nativ Vitaquell - das mögen auch Hunde

Ohne Abschminken gehe ich nicht ins Bett! Bei den 5 Schönheitstipps war das einer der Punkte, den einige Leserinnen nicht befolgen oder erst seit dem Lesen des Beitrags daran denken. Zum einen möchte ich Schminkereste nicht auf meinem Handtuch und Kopfkissen haben, zum anderen möchte ich mit sauberer Haut ins Bett gehen.

Welches Reinigungsprodukt für Dich ideal ist hängt davon ab, wie Deine Haut beschaffen ist und ob oder wie stark Du Dich schminkst. Je zarter oder trockener die Haut ist, umso milder darf das Reinigungsprodukt sein. Wenn Du dich stark schminkst, ist es umso wichtiger, das Make-up gründlich und vollständig zu entfernen. Deine Haut wird es Dir danken! Wenn Du gar kein Make-up benutzt und unkomplizierte Haut hast, kann einfach warmes Wasser und ein sauberer Waschlappen reichen.

Meine Haut ist empfindlich, neigt zu Rötungen, ist dabei weder trocken noch fettig und ab und ab kommt mal ein Pickel vorbei. Ich verwende täglich eine sich leicht tönende Tagescreme, reichlich Kompaktpuder, meistens Rouge und Augenbrauenpuder, Mascara und flüssiges Make-up nur selten.

Bei Gesichtsreinigungsprodukten wechsle ich gerne ab, weil ich denke, dass sie die Haut alle unterschiedlich reinigen. Die Tücher sind vielleicht gründlicher, dafür das Mizellenwasser milder. Wenn ich mal das eine und mal das andere Produkt nehme, sollte in Summe das meiste auf der Haut entfernt werden. Morgens reicht meiner Haut eine heiße Dusche und ein Handtuch ohne Weichspüler. Abends reinige ich sie gründlich.

Eucerin DERMOPURE – gründlich und sanft

Eucerin DermoPure Reinigungsgel

Das DERMOPURE Reinigungsgel (PR-Muster) von Eucerin (Werbung) verwende ich abends zur Gesichtsreinigung. Die Haut fühlt sich danach sauber und intensiv gereinigt an. Das Gel wird mit etwas Wasser aufgeschäumt und entfernt meine Schminke vollständig. Ich könnte es täglich verwenden.

Es ist eigentlich zur täglichen Anwendung unreiner, zu Akne neigender Haut gedacht, dennoch vertrage ich es problemlos. Mit 6 % Ampho-Tensiden soll es laut Hersteller nicht nur Schmutz und Make-up entfernen, sondern auch überschüssigen Talg. Dank seiner antibakteriellen Eigenschaften soll das Gel Bakterien beseitigen und das Bakterienwachstum hemmen.

nu:ju – praktisch für unterwegs

nu:ju Gesichtsreinigungstuch zum Reinigen und Abschminken aus Mikrofaser

Die Mikrofasertücher zur Gesichtsreinigung (PR-Muster) von nu:ju (Werbung) reinigen die Haut sehr gründlich. Super finde ich nach wie vor, dass sie mehrfach zwischen den Wäschen verwendet werden können und sie nach jeder Wäsche weicher und angenehmer werden. Für mich sind sie praktisch im Urlaub, weil ich keine Fläschchen im Koffer habe und keine Wattepads brauche. Sie sind leicht, dünn und perfekt für unterwegs. Auf Dauer fehlt mir in der Anwendung ein bisschen der pflegende Aspekt.

Teoxane RHA Micellar Solution – für extra-sanfte Reinigung

Teoxane RHA Micellar Soultion

Die Mizellenlösung RHA Micellar Solution (PR-Muster) von Teoxane (Werbung) wird mit einem Wattepad angewendet. Sie reinigt meine Haut besonders sanft und angenehm. Nach der Reinigung fühlt sie sich bereits gepflegt an wie mit einer Creme. Durch die sanfte Reinigung verbrauche ich relativ viel von dem Produkt, weil ich mehrere Wattepads nacheinander verwende. Am Ende aber ist das Pad sauber und meine Haut schön. Für unterwegs zu aufwändig – an Tagen, an denen meine Haut und ich gestresst sind, perfekt.

Dermalogica PreCleanse, Daily Microfoliant & Daily Superfoliant- die Intensiven

dermalogica precleanse

Von dermalogica (Werbung) gibt es verschiedene Produkte für die Gesichtsreinigung. Das PreCleanse Gesichtsreinigungsöl (PR Muster aus dem Bloggerclub) riecht angenehm frisch nach Zitrone. Das Öl wird mit trockenen Händen aufgetragen und erst auf der Haut mit Wasser aufemulgiert. Make-up wird gründlich entfernt, weil es sich mit der öligen Emulsion verbindet. Auch überschüssiger Talg, Sonnencreme und wasserfestes Make-up sowie Umweltschadstoffe sollen damit gelöst und entfernt werden. Dermalogica empfiehlt, danach die gereinigte Haut mit einem weiteren Produkt zur Verbesserung der Haut zu behandeln, z.B. dem Daily Microfoliant oder Daily Superfoliant. Für sanfte Reinigung reicht mir das PreCleanse Öl bereits aus.

dermalogica Daily Superfoliant

Das schwarze Pulver Daily Superfoliant (PR Muster aus dem Bloggerclub) ist mir für täglich zu gründlich. Alle paar Tage empfinde ich es als sehr angenehm. Es ist speziell für Anwender_innen gedacht, die sich über vorzeitige Hautalterung Sorgen machen und besorgt über die Auswirkungen sind, die Luftverschmutzung auf
das Erscheinungsbild ihrer Haut hat.

Das Peeling mit Dreifachwirkung – Adsorption von Schadstoffen, physikalisches und chemisches Peeling – soll laut Hersteller schädliche Verunreinigungen entfernen, die sich während des Tages, bedingt durch die Luftverschmutzung, auf der Haut ansammeln. Da sich an meinem Wohnort die Luftverschmutzung in Grenzen hält, brauche ich es nicht täglich.

dermalogica daily microfoliant

Das weiße Enzympuder-Peeling Daily Microfoliant (PR Muster aus dem Bloggerclub) auf Reisbasis reinigt gefühlt noch intensiver als das schwarze und ist für mich ebenso kein tägliches Reinigungsprodukt, sondern als wöchentliches Peeling schön. Es soll laut Hersteller stumpf machende, abgestorbene Hautschüppchen entfernen und der Haut sofort ein sichtbar glatteres und frischeres Aussehen verleihen. Das kann ich bestätigen. Zudem soll es die Haut aufhellen und unebene Hauttöne ausgleichen.

dermalogica daily microfoliant Pulver

Alleskönner Kokosöl

Kokosöl nativ Vitaquell

Für die Puristen unter den Leser_innen, die Kokosöl zum Abschminken verwenden: Kann man bestimmt gut dafür nehmen. Ich mag schlichtweg den Geruch nicht an mir haben. Auch nicht in meinem Essen. Wenn es geruchsfreies Kokosöl gibt, teste ich es gerne an vielen Körperstellen. Bis dahin bekommt es hier nur der Hund weiterhin ins Futter. Paul liebt es – siehe oben. Danke an alle Sponsoren und den Bloggerclub (Werbung) für die Testmuster!

Welches ist Dein liebstes Gesichtsreinigungsprodukt?

19 Gedanken zu „Gesichtsreinigung – meine Favoriten von sanft bis gründlich

  1. Bis auf das Mizellen Gesichtswasser von Teoxane kenne ich keine weiteren Produkte, die Du vorstellst. Kokosöl verwende ich zum Essen und für die Füße. Im Gesicht mag ich es nicht so gern.

    Mikrofasertücher benutze ich nicht mehr, nachdem mir einmal von einem Experten gesagt wurde, dass sie die Hautbarriere zerstören können und wie feines “Schleifpapier” wirken.

    Mir gefällt auch der Reinigungsschaum von Wunderfrollein.

    Liebe Grüße Sabine

    • Ein Peeling wirkt auch wie feines Schleifpapier. Deshalb mag ich die Mikrofasertücher auch nicht jeden Tag verwenden – genauso wenig wie Peelings. Im Urlaub macht das meiner Haut ein oder zwei Wochen am Stück nichts aus, vor allem wenn Sonenncreme mit zu entfernen ist.

      Der Reinigungsschaum von Wunderfrollein gefällt mir auch. Ich hatte überlegt, ihn mit in die Liste zu nehmen – habe ihn auch in dem bei Dir gewonnenen Testpaket und einem Muster aus dem Bloggerclub gehabt – aber er ist mir nicht ergiebig genug und der Geruch ist mir zu süß. Von der Reinigungswirkung her bin ich mit ihm auch absolut zufrieden.

    • Das kenne ich noch nicht live, bei Sunny in der Vorstellung klingt es sehr ansprechend. Vermutlich würde es mir auch gefallen. Es gibt bei dem Thema definitiv mehr als ein gutes Produkt.

  2. Sehr interessante Produkte. Besonders diese Pulver finde ich faszinierend. Ich benutze gerne die 3 Phasen Pflege von Clinique. Aber die Seife meist nur morgens. Zum Abschminken gerne von Eubos blau flüssige Seife. Damit das Gesicht einreiben und mit einem nassen Mikrofaserhandtuch abwaschen. Danach am allerliebsten die Clarifying Lotion. Die gerne auch morgens und abends. Zwischendrin aber auch gerne was von Garnier. Danach die DDML Lotion und danach Augencreme sowie Gesichtscreme. Damit fahre ich zur Zeit am besten. Wenn es mal schneller gehen soll, habe ich auch ein Mizellenwasser. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, ich werde nicht sauber oder es geht nicht alles ab. Ich hab auch mal Reinigungstücher probiert, aber das ist ebenso nicht meins.

    • Die 3-Phasen-Pflege von Clinique habe ich mit Ende 20 verwendet, da mochte ich die sehr gerne. Die Reinigung mit der Seife war mir irgendwann zu viel und in der DDML blieb mir viel zu viel Produkt in der Glasflasche am Ende drin. Ist das noch immer so oder wurde das verbessert in den letzten 20 Jahren? Krass, wie lange es das Produkt schon gibt! getränkte Reinigungstücher mag ich auch nicht, wenn aus Mikrofaser zur Anwendung mit klarem Wasser.

  3. Ich bin mit meiner aktuellen, untadeligen Reinigung von cnk nach wie vor super zufrieden. Ich bin froh, dass sich die Hersteller an meine Bitte halten und mir nicht ungefragt Dinge ins Haus schicken.
    LG Sunny

  4. Mein Lieblings-Gesichtsreinigungsmittel ist das Mizellenwasser von Balea von DM. Sehr günstig und sehr gut – auch von Öko-Test getestet.
    Leider schaut die Verpackung gar nicht edel aus…
    Aber wie heißts bei uns im Süden: Wenn’s schee macht! :-)
    Dein Überblick ist allerdings auch sehr interessant.
    Kokosöl könnte ich aber überhaupt nicht am mir riechen. Das verbinde ich immer mit asiatischem Essen.
    Schönste Grüße von Sieglinde

    • Nachdem ich miese Erfahrungen mit billigem Mizellenwasser von Garnier gemacht habe – stinkt wie gammeliges Obst für meine Nase – habe ich mich an kein billiges mehr rangetraut. Wenn Du sagst, dass das was taugt, probiere ich das gerne mal.

    • Ja, probier es mal. Das ist so günstig, da kannst Du es auch wegschütten, wenn es Dir nicht taugt. Es gibt es für zwei oder drei Hauttypen, weiß ich jetzt nicht mehr so genau.
      Wie gesagt, die Flasche ist kein optischer Gewinn fürs Bad.
      LG Sieglinde

  5. Da bisher alle Gesichtsreinigungsprodukte nicht vertragen habe, habe ich mir vor dem Sommer eine gekauft, die man ohne Wasser benutzen kann, denn das Berliner sehr kalkhaltige Wasser tut meiner Haut nicht gut. Wenn ich doch Wasser möchte, dann verwende ich Thermalwasser von Avene.

    Ansonsten benutze ich seit vielen Jahren den Make up Entferner von Rossmann, der ist sehr gut verträglich und entfernt das Make up auch recht gut.

    Viele Grüße,
    Moppi

    • Das Berliner Wasser ist wirklich etwas “speziell”. Bin froh, dass wir Hamburg leckeres, weiches haben in meinem Stadtteil. Ist das in Berlin auch stadtteilabhängig? Hamburg wird aus verschieden Quellen bespeist. In meiner letzten Wohnung hatte ich auch Pech mit hartem Wasser.

    • Ich glaube, in Berlin ist das Wasser überall gleich hart.

      Als wir mal in Norwegen waren, konnte ich mein Haarshampoo und alles andere Waschzeug vergessen, was ich von zu Hause mitgebracht hatte. Ich habe die Produkte fast nicht aus den Haaren gespült bekommen. Einem Freund, der hatte Haare bis zum Po, erging es ähnlich. Das Wasser war dort so weich, dass es echt gereicht hat, dort das billigste einheimische Shampoo zu kaufen und meine Haare waren wunderbar weich. ;-)

  6. Danke für Deine umfangreiche Vorstellung. Was ich mir noch nicht ganz klar ist, wie wird das Kokos-Öl zum Abschminken verwendet? Ich nutze Kokos-Öl schon ganz gerne zur Nachtpflege, allerdings nur, wenn mein Mann nicht in der Nähe ist. Er mag es nicht so gern an mir riechen. Zum Abschminken und Reinigen meines Gesichts nehme ich seit einigen Jahren von Alterra den Waschschaum, also Naturkosmetik von Rossmann. Damit komme ich richtig gut zurecht. Den Waschschaum von dm mag ich dagegen nicht. Eucerin Dermopure klingt ganz spannend. Das werde ich mal probieren. LG Caro

  7. Das Eucerin Gel ist wirklich empfehlenswert und eine super Beilage beim verschenken von Kosmetikartikeln. Danke für die Zusammenstellung!

Kommentare sind geschlossen.