Getestet: Luvos Heilerde med Körperlotion

Werbung für die Schönheit

Luvos med Körperlotion Klecks

Damit die zarte Sommerhaut erst gar keine Chance hat, unter den herbstlichen Kleiderschichten auszutrocknen, creme ich meinen Körper nach jeder Dusche ein. Auch die Füße samt Fersen und Zehenzwischenräumen bekommen creme ab, damit sie ganzjährig ansehnlich sind.

Eucerin Aqua Porin Active reichhaltige Lotion

Am Körper komme ich mit Produkten von Eucerin (Werbung) bisher sehr gut zurecht und empfehle sie gerne weiterhin. Am liebsten mag ich die Die AQUAporin ACTIVE Lotion (PR-Muster und flaschenweise selbst nachgekauft). Die wurde mir kürzlich aus meinem Bad gemopst. Zeitgleich habe ich ein Testmuster der Luvos Heilerde med Körperlotion (Werbung) bekommen. Eine gute Gelegenheit, eine Alternative auszuprobieren.

Luvos med Körperlotion Klecks auf der Haut

Im ersten Moment habe ich bei der Farbe der Lotion etwas gezuckt, denn die Heilerde lässt sich darin optisch nicht verleugnen. Sie zieht jedoch schnell und rückstandslos ein, so dass ich meine Bedenken sofort wieder abgelegt habe. Die Haut fühlt sich angenehm zart an. Der dezente Duft ist natürlich, ganz leicht erdig. Mir ist der Duft angenehm.

Was ist drin?

Beide Produkte sind bei Codecheck gelistet. Da schneidet Luvos eindeutig besser ab!

Fazit

Wer Naturkosmetik vorzieht und eine Körperlotion zur intensiven Pflege sucht, kann mit der Luvos Heilerde med Körperlotion gut zurecht kommen. Der Hersteller empfiehlt die Körperlotion auch für sehr trockene, gereizte Haut, ebenso bei Neurodermitis. Ergänzend gibt es dazu noch ein Akut-Serum sowie Wasch- und Duschlotion. Das Produkt von Eucerin überzeugt mich nach wie vor in der Anwendung, aber nicht mehr mit den Inhaltsstoffen.

24 Gedanken zu „Getestet: Luvos Heilerde med Körperlotion

  1. Bei uns ins Bad kommen seit geraumer Zeit nur noch Codecheck geprüfte Produkte. Wenn ich in Drogeriemärkten die Wahnsinnsmenge an Produkten mit Palmöl u.a. sehe, denke ich immer, dass wir Verbraucher es doch ein Stück weit in der Hand hätten…
    Eine Heilerde-Hautlotion habe ich noch nie probiert. Mich hätte die Farbe auch irritiert. Aber das ist Gewohnheit.
    Dein Test-Ergebnis finde ich spannend und könnte dazu führen, diese Lotion mal auszuprobieren.
    Herzliche Grüße schickt Sieglinde, die sich fragt, wer Dir aus dem Bad was mopsen kann, tststs…..

  2. Liebe Ines,
    das fragte ich mich auch, wer mopste Dir etwas aus Deinem Bad? Die Inhaltsstoffe schrecken mich ab, was die Körperlotion von Eucerin betrifft. Die “neue” Körperlotion hört sich vielversprechend an,
    liebe Grüße Gabriele

    • Mein Mann! Wir habe getrennte Bäder, wobei ich in seinem Dusche (in meinem ist eine Badewanne) und er in meinem nichts zu suchen hat. Und weil das ja nicht ganz gerecht ist, darf er dann auch mal mopsen 🙂 .

  3. Danke für den Tipp, ich brauche Neues und mit der Heilerde von Luvos bin ich bisher gut gefahren, innerlich, wie äußerlich angewendet.
    Das war für mich auch wieder Gelegenheit Codecheck nach meiner Kosmetiklinie zu befragen: ich kann mich beruhigt zuücklehnen, sie hat überwiegend volle grüne Kreise.
    Ich werde mir mal die App aufs Smartphone laden!
    Liebe Grüße
    Susanne

    • Innerlich habe ich die Heilerde – ebenso PR-Muster – gerade vier Wochen genommen und keinen Effekt gespürt. Was macht die bei Dir Gutes?

      Schön, dass Deine Pflege “bestanden” hat. Ich verwende durchaus Produkte, die demnach nicht gut sind, aber nur, wenn ich keine mir in der Wirkung und Geruch gefallene Alternative habe. In diesem Fall wechsle ich also gerne.

    • Ich nehme sie nur ein bei Verdauungsbeschwerden. Zu vorbeugenden Maßnahmen kann ich gar nichts beitragen, Ich glaube auch nicht daran, dass ich meinen Körper regelmäßig “entgiften” und “entschlacken” muss. Ich sehe zu, dass ich mich im Alltag ausgewogen ernähre. In der Regel reicht das, mein Körper signalisiert deutlich, wenn ich über die Stränge schlage – da hilft dann auch keine Heilerde, sondern nur die Konsequenz des Verzichts :).
      LG

  4. Ich nehme es mir immer wieder vor, jeden Tag zu cremen und vergesse es regelmäßig. Was man meiner Haut auch ansieht. Deshalb steht jetzt ein Topf Kokosöl im Schlafzimmer, damit ich wenigstens abends ab und zu drandenke. Ich mag den Kokosduft und dass das Öl schnell einzieht.
    Heilerde kenne ich von meiner Oma, die schwor darauf und rührte sich jeden Tag einen Löffel in ihren Joghurt. Wenn ich mich recht erinnere, war das zum Entschlacken oder Pflege von innen. Eine schöne Haut hatte sie jedenfalls.
    Liebe Grüße
    Sabine

    • Hmm … lecker finde ich die Heilerde nicht … aber wenn es Ihr geholfen hat … ist es ja gut.

      Für mich gehört Eincremen einfach zur festen Routine nach Deo und Haarstylingzeug. Das ist Gewöhung wie Zähneputzen.

  5. Das klingt doch super, wenn man nach und nach die Kosmetikprodukte durch solche mit “untadeligen” Inhaltsstoffen ersetzen kann. Je mehr wir als Verbraucher zeigen, dass wir auch darauf Wert legen und nicht “nur” auf die Wirkung könnte man tatsächlich schon einen kleinen Lichtstreif am Horizont sehen.
    LG Sunny

  6. Danke für die zwei tollen Reviews,
    ich bin auch aktuell sehr vorsichtig was die Inhaltsstoffe angeht und achte da mehr drauf, musste auch gut was aussortieren :/
    Deswegen wäre das Eucerin Produkt nichts für mich. Wobei ich die Luvos Heilerde Produkte sehr mag.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    • Aussortieren finde ich, wenn man es verträgt, gar nicht so richtig, denn es gerät dann ja eh in den Umweltkreislauf. Dann kann man es auch aufbrauchen. Bei Neukäufen darauf zu achten, ist meines Erachtens nach der wichtigere Punkt.

  7. Liebe Ines,
    soso, dein Mann mopst also Körperlotionen? ;-)) Aber soll er doch, ich finde, dieses Heilerdeprodukt ist doch sowieso das bessere, wenn es ohne Palmöl und Microplastik auskommt. Danke fürs Testen und Code-Checken, das würde dann ja auch gut zu ANL passen, finde ich! Meine Tochter ist übrigens Neurodermitikerin und meine Haut ist auch eher trocken und typisch “rotaarigen-empfindlich”, könnte also durchaus was werden mit uns und dieser Creme. Wobei ich aktuell noch Reste aufbrauchen muss und zwischendurch immer wieder mal mit Nachtkerzenöl schmiere, das ist ja auch so ein Neurodermitis-Heilmittel…
    Alles Liebe und Paulekrauler
    von der Traude

  8. Liebe Ines,

    ups ! 🙂 Bei der Farbe beim Foto hatte ich auch erst gesstutzt. Aber ich werde Sie ausprobieren und der beste Tester ist bei uns immer noch mein Mann mit seiner Schuppenflechte. Da muss er jetzt durch 🙂

    Liebe Grüße, Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.