RADIKAL MINIMAL #1 Schmuck

Tuch comma, mit Perlenohrringen

RADIKAL MINIMAL ist eine neue Artikelserie hier im Blog. Ich stelle in loser Folge Kleidungsstücke und Accessoires vor, für die ich mich entscheiden würde, wenn ich nur EIN EINZIGES aus der Produktgruppe in meinem Sortiment haben dürfte. Im Startbeitrag RADIKAL MINIMAL dazu verlinke ich die jeweiligen Blogartikel zu den einzelnen Teilen.

Danke für das positive Feedback beim Startartikel und die Ergänzungsideen!

Heute beginne ich mit der Kategorie Schmuck. Ich mache mir etwas aus Schmuck. Ich habe sorgfältig ausgewählte Einzelteile, teilweise nach meinen Entwürfen gefertigten Schmuck und auch spontan gekauften Modeschmuck. Am liebsten mag ich Schmuck, den ich beim Tragen nicht spüre und der mich an schöne Erlebnisse erinnert.

Ines Meyrose 201702 nach der Anwendung der Brow Wax Strips von admetics

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Wenn ich mich nur für ein Teil aus meinem Schmuckkästchen entscheiden müsste, wären es diese kleinen Perlenohrstecker mit apricotfarbenem Schimmer. Eigentlich sind es ja zwei … und ich trage sie auf den meisten Fotos hier im Blog.

7 Gründe für die Perlenohrstecker mit apricotfarbenem Schimmer

  1. Ich spüre sie beim Tragen nicht, weil sie leicht sind.
  2. Die Oberfläche der echten Perlen fühlt sich zauberhaft an, wenn ich aus Langerweile mit den Fingern an ihnen spiele.
  3. Die Farbe der Perlen passt perfekt zu meinem Teint. Ich besitze auch noch deutlich weißere, die ich nicht mehr trage, seit ich diese habe. Ich habe es auch mal mit genauso schlichten Brillantsteckern versucht, die mir jedoch zu kalt waren. Die trägt jetzt jemand anders aus der Familie als dauerhafte Leihgabe. Lustigerweise schwört jeder, dass diese Perlen weiß sind, wenn sie nur von weitem gesehen werden. Sind sie aber nicht.
  4. Die Größe der Perlen passt zu meinem Gesichtsschnitt.
  5. Die Stecker sind sehr dünn, so dass sie meine kleinen Ohrlöcher nicht unnötig belasten.
  6. Die Ohrringe erinnern mich an einen wunderschönen Sommertag an der Ostsee, wo ich sie gekauft habe.
  7. Sie sind eines meiner persönlichen Markenzeichen, denn ich bin ein Perlhuhn. Wie es zu diesem Namen kam, kannst Du beim Beitrag Marine-Look im Frühling 2016 mit Rot in den Kommentaren lesen.

Ines Meyrose #ootd 20161002 mit weißer Bluse von COS, Sonnenbrille ic! berlin

Was ist das Schmuckstück, auf das Du Dich beschränken würdest?

30 Gedanken zu „RADIKAL MINIMAL #1 Schmuck

  1. Guten Morgen Ines,
    deine Artikelserie ist eine klasse Idee!
    Wenn ich mich auf ein Schmuckstück beschränken müsste, dann wäre das eine Uhr, ohne Uhr kann ich nicht :-)
    Mit den besten Wünschen für 2018
    Uschi

  2. Finde Deine neue Reihe sehr spannend!
    Dass Du die Perlies gewählt hast, habe ich mir fast gedacht. Sie sind einfach ein Markenzeichen inzwischen bei Dir und Du liebst sie.
    Ich würde nie auf meinen schlichten, goldenen Ehering verzichten. Das ist ganz einfach.
    Auf den dazu passenden Ehemann übrigens auch nicht… ;-)
    Herzlichst, Sieglinde

    • Auf meinen passenden Ehemann möchte ich auch nicht verzichten :) , auf den Ring könnte ich relativ leicht verzichten. Deshalb habe ich auch nicht geschrieben, dass die Perlen nach dem Ehering kommen – darüber nachgedacht hatte ich.

      Wenn ich mir für etwas entscheiden müsste, würden mir die Ohrringe näher stehen. Die lenken den Blick zum Gesicht und dann habe ich es lieber, wenn Betrachter hinschauen.

  3. Wie Sieglinde habe ich mit den Perlen-Ohrsteckern gerechnet. Das sind ja Deine absoluten Lieblinge.

    Bei mir sind es ebenfalls Ohrringe. Meine Selbst gemachten mit den Wechselanhängern. Eigentlich würde ich auch noch eine Uhr mitnehmen, aber wenn ich mich entscheiden müsste, wären es die Ohrringe.

    Liebe Grüße Sabine

    • Ohrringe finde ich bei Dir auch besonders schön. Bei den kurzen Haaren kommen sie einfach gut zur Geltung und unterstreichen das Gesicht.

  4. Für Dich mit Deinem klaren Modestil passen die Ohrringe perfekt. Ich mag Perlen auch sehr und habe welche in verschiedenen Größen und Farben.

    Wenn ich mich auf ein Stück beschränken müsste, würde ich, wie ich es schon auf Instagram schrieb, die größtmöglichen Klunker wählen, die ich habe. Ich brauche was auffälliges, um mich gut angezogen zu fühlen.

    Aber es wäre mir zu wenig, mich nur auf ein Schmuckstück für alle Lebenslagen zu entscheiden. In der Stadt trage ich alles, auf dem Boot würde ein Strass-Collier unpassend wirken. Da trage ich zarten schlichten Schmuck, wie z.B. solche kleinen Perlen-Ohrringe, wie Du sie zeigst.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    • Ich habe auch noch ein paar ganz große Modeschmuck-Perlen, aber die trage ich nur zu besonderen Anlässen, weil sie mir ein bisschen zu schwer sind.

      Modeschmuck-Perlenohrringe

      Siehe Antwort an Claudia: Ich freue mich gerade über die Vielfalt der Kommentare, weil sie zum Ausdruck bringen, wie unterschiedlich die Vorlieben sind. Vielleicht hast Du Lust, Deine Klunker-Wahl mal bei Dir im Blog zu zeigen?

    • Zu schwer dürfen meine Ohrringe auf keinen Fall sein, da passe ich schon auf, die kaufe ich dann auch nicht.

      Ja, kann ich gerne machen. Ich habe so viel Schmuck, vielleicht sollte ich ja auch mal eine Schmuck-Inventur machen. ;-)

  5. Diese kleinen Stecker sind wirklich perfekt für mich.
    EIN Schmuckstück an mir?? Puh … – nein, sorry, obwohl ich noch nicht mal jemand bin, der sich viel aus Schmuck macht, kann ich mich da nicht entscheiden. Nackte Finger sind irgendwie blöd, nackte Ohren auch und gelegentlich finde ich mich ohne Kette zu nackt.

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Hallo Frau Vielfalt, ebenso wie bei Moppi überrascht es mich gar nicht, dass Du Dich nicht mit einem Teil zufrieden geben magst. Wie im ganzen Kleiderschranksortiment … also vergiss den Gedanken schnell und erfreue Dich an Deiner Auswahl und huste den bösen Husten schnell weg!

  6. Hallo Ines

    ich bin so ziemlich der gegenteilige Typ von dir: Wintertyp, groß und gerne mit auffallendem kontrastreichem Schmuck bzw. Tüchern behangen.

    Entsprechend wäre mein Lieblingsteil ein Theresientaler von meiner Oma aus Silber in einer Fassung aus Silberdraht. Ich habe den Anhänger modernisiert, in dem ich ihn an einem schwarzen Lederband trage. Silber passt zu (fast) allem bei mir, der Anhänger ist recht groß und erinnert mich an meine Oma.

    Noch lieber würde ich aber zusätzlich 2 große Ringe und eine Armbanduhr tragen!

    Herzliche Grüße in den Norden sendet

    Claudia

    • Dein Lieblingsteil klingt wunderbar. Ich freue mich gerade besonders über Deinen und Moppis Kommentar, weil sie zum Ausdruck bringen, wie unterschiedlich die Vorlieben sind und was zu wem passt. Die Tipps hier im Blog kehrst Du dann einfach alle für Dich um, OK?

  7. Bei Schmuck fällt es mir schwer ,mich wirklich nur auf eines zu beschränken. Meine Uhr klammere ich mal aus, das ist ja eher ein Gebrauchsgegenstand :-). Wenn ich mich beschränken müsste, dann auf meinen Verlobungsring. Der ist so schön schlicht und edel. Ich trage ihn eigentlich fast immer an meiner linken Hand, auch wenn wir schon einige Jahre verheiratet sind. Der käme sogar vor meinem Ehering und meinen kleinen dreieckigen Ohrsteckern. Aber wie Gunda schon sagte, nackte Ohren sind blöd. Trotzdem, es bleibt mein Verlobungsring. LG

    • Wie schön! Es wäre ja auch schade, wenn der Verlobungsring nicht mehr getragen würde nach der Hochzeit. Nicht umsonst hat man früher die Eheringe als Verlobungsringe getragen auf der linken Hand in Deutschland (andere Länder – andere Sitten) oder es gab einen Verobungsring, der mit Ehering kombiniert getragen wurde. Beides finde ich schön.

  8. Die Perlen sind wirklich wunderschön. Sie haben so einen herrlich warmen, seidigen Glanz und es verdient als Solisten aufzutreten. Zudem präsentieren Sie Deinen Stil, edel und schlicht, großartig. Ein toller Start in die neue Serie, liebe Ines.
    Meine Wahl würde auf einen kleinen Goldring mit cremeweißer Zuchtperle fallen, den ich zurzeit am kleinen Finger trage. Er ist ein Erbstück von einer Tante, die ich sehr mochte.
    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Bei mir wäre ja eher radikal Maximal, aber ein Schmuckstück habe ich welches ich wählen würde, müsste ich mich für eins entscheiden.
    Ein Ring den mir meine Oma bezahlt hat als Timo zur Welt kam. Ein Goldring, nicht zu dick mit einem winzigen Diamanten drin. Eingraviert das Geburtdatum und Name meines Sohnes.
    Deine Wahl kann ich für Dich nachvollziehen;)
    Liebe Grüße Tina

    • Wunderschön, einen solche Erinnerung zu haben. Genau das ist meiner Ansicht nach der Unterschied zwischen Must have – diesem Ring – und Nice to have – den meisten anderen Schmuckstücken. Trotzdem kann man ja an den ganzen anderen Sachen auch Freude haben und sie gerne besitzen.

  10. Die Ohrstecker sind schön, die passen zu dir. Bei Schmuck nur ein Teil zu wählen, würde mir leicht fallen. Es wäre meine Uhr.
    Liebe Grüße
    Fran

  11. Dein Ansatz mit der Serie “Radikal Minimal” finde ich sehr interessant. Denn ich kam jetzt wirklich ins Grübeln, welches Schmuckstück ich behalten würde. Wahrscheinlich wäre es mein Ehering ;-)
    Aber ein Paar Perlenohrstecker braucht meines Erachtens jede Frau. Und würde ich mich nun innerhalb meines Ohrschmucks entscheiden müssen, würde meine Wahl auf ein ähnliches Modell fallen.
    LG
    Sabienes

    • Es gibt schon Frauen, die ohne Perlen gut auskommen, aber das ist ein Schmuckstück, das ich auch bei vielen Frauen schön finde.

  12. Die Perlen sehen so hochwertig aus, dass sie gleich auch noch etwas edles in jeden Look bringen.
    Ich finde leichte Stecker auch am angenehmsten im Ohr. Da kommen schöne und große dagegen nicht an.
    Ich bin gespannt auf den nächsten Post deiner Serie
    Liebe Grüsse Ela

    • Danke, so empfinde ich die dezent-edle Note auch. Als nächstes kommt die Jacke dran. Ganz bald!

  13. Oje nur ein Einziges!?
    Das ist im Prinzip schwer für mich, denn ich liebe es, aus verschiedenen Dingen wählen zu können und immer wieder neu zu kombinieren.
    Bei Schmuck MÜSSEN es aber unbedingt Ohrstecker sein und für mich wären es auch Perlen, allerdings weiße oder gerne passend zu meinem Haar silbergraue Perlen (die suche ich allerdings noch im passenden Farbton :-) )
    Sie sind so schlicht und edel, die passen immer – ob zum kleinen Schwarzen oder zur Jeans.

  14. Ohne Ohrringe verlasse ich nicht das Haus. Und obwohl ich gerne Schmuck trage, sind die Ohrringe tatsächlich das wichtigste Accessoire. Auch meine Lieblingsohrringe sind Perlen, warmweiß, recht klein und ich finde mich sehr schick damit. Außerdem passen sie zu fast allem.
    Tja, warum habe ich dann bloß noch so viele andere Stecker, wenn ich doch zu 99% die Perlen nehme?

Kommentare sind geschlossen.