Ideen für den Ehering Verstorbener #5 Omas Ehering

Ehering der Oma für die Enkelin umgearbeitet mit einem Saphir

Gastbeitrag von Rokizo

Diese Geschichte ist ein wenig pragmatischer als die zum Konfirmationsring :-). Meine große Schwester verliebte sich in eine sündhaft teure Lammfelljacke. Da unsere Mutter der Meinung war, dass meine Schwester diese Jacke nun unbedingt tragen sollte, sponserte sie die Hälfte.

Ehering der Oma für die Enkelin umgearbeitet mit einem Saphir

Da es bei uns immer eine gleiche Geschenkeanzahl/Geldbetrag gab, musste noch etwas Schönes für mich her. Da ich auch schon damals Schmuck sehr wertschätze, ließ unsere Mutter den Ehering ihrer verstorbenen Mutter umarbeiten und er zauberte mir am Heiligabend ein Lächeln ins Gesicht. Da er ein eher klassischer schlichter Ring ist, habe ich ihn viele Jahre sehr gerne getragen.

Auch hier ein schönes Geschenk mit einer liebevollen Geste!!

Hier geht es zu den anderen Artikeln der Reihe: Ideen für den Ehering Verstorbener.

4 Gedanken zu „Ideen für den Ehering Verstorbener #5 Omas Ehering

  1. Ja, der sieht wirklich hübsch aus. Vor allem die Form des Steins gefällt mir sehr gut. Schade nur, dass die ererbten Eheringe in meinem Besitz alle aus Gelbgold sind. So werden sie auf ewig sein, was sie waren. LG Sunny

  2. Der ist wirklich schön geworden! Und so ein interessantes Geschenk.
    Vielleicht trägt eine meiner Enkelinnen auch mal meinen Ehering in veränderter Form? Das ist eine völlig neue Vorstellung für mich…
    Danke für die Geschichte, Roziko!
    Liebe Grüße von Sieglinde

  3. Ein sehr schöner Ring. Mir gefällt besonders, dass der Schliff des Steines und die Fassung etwas an alten Schmuck erinnern.
    Liebe Grüße
    Sabine

  4. Das kenn ich so gut, bei uns musste es auch immer “gerecht” zu gehen. Und ich hätte lieber den Ring als die Lederjacke. Deine Mutter hat einen guten Geschmack liebe Roziko.
    Liebe Grüße
    Silke

Kommentare sind geschlossen.