Etikette: Lippenstift bei Tisch nachziehen?

Artdeco Ombre 3 Lipstick 23 trouble in paradise Tragefoto

Lippenstift verschwindet gerne beim Essen ganz oder partiell. Wenn er ganz weg ist, stören keine Reste, aber er fehlt der Trägerin vielleicht im Gesamtbild ihres Gesichts – schließlich hat sie ihn für den Look passend dazu ausgewählt. Wenn er sich nur teilweise vom Acker gemacht hat, sehen die Reste meistens unschön aus. Lösung? Lippen nachschminken. Aber wo?

Etikettefrage

Ich denke darüber nach, ob es inzwischen in Ordnung ist, sich in einem Lokal den Lippenstift unauffällig bei Tisch nachzuziehen – also ohne großes Spiegelzücken, Kontrollgucken und Getue darum – oder ob das unpassend ist und wie Haare kämmen in den Waschraum gehört. Die Frage lautet

Findest Du es O.K., wenn jemand Lippenstift bei Tisch nachzieht?

View Results

Loading ... Loading ...

Neben dem Voting freue ich mich besonders über Kommentare und Diskussionen dazu, besonders wenn die Antwortmöglichkeiten nicht passen.

Meine Meinung

Je feiner das Lokal oder der Anlass und umso roter der Lippenstift, umso eher gehe ich dafür in den Waschraum. In einem Straßencafé habe ich keine Skrupel, den Lippenstift bei Tisch nachzuziehen, wenn ich das ohne Spiegel sauber schaffe. In einem Lokal mit Tischdecken oder einer Abendeinladung und bei Lippenstiftfarben, die ich exakt auftragen möchte, ziehe ich den Spiegelraum vor.

Danke für Deine Stimme!

34 Gedanken zu „Etikette: Lippenstift bei Tisch nachziehen?

  1. Guten Morgen Ines,
    Ich hätte für Ja gestimmt, man darf. Geht irgendwie grade am Ipad nicht das Abstimmen.
    Halten würde ich das wie Du, damit ich nicht aussehe wie ein Clown :)
    Haare kämmen finde ich ist was anderes, dadurch fliegen evtl. Haare und Partikel in die Luft. Das will niemand bei Tisch. örks
    Liebe Grüße Tina

    • Danke für den Hinweis. Die Abstimmung war aus Versehen geschlossen. Jetzt kannst Du klicken.

      Ja, die hochpigmentierten Lippenstifte haben nicht nur Vorteile ;) .

  2. Moin, Ines, auch bei mir gehts nicht mit dem Voten. Ich hätte aber Punkt 3 genommen. Doch bei mir nie ohne Taschenspiegel… Ich finde, das kann man auch mit Spiegel dezent machen und möglichst unaufgeregt und selbstverständlich.
    Bei einem unguten Gefühl, bleibt ja immer noch der Weg in den Spiegelraum, wie Du es so schön nennst…
    Hab einen schönen Tag! LG Sieglinde

    • Danke für den Hinweis. Ich habe einen Lippenstift, bei dem die Kappe schön spiegelt, da kann man noch mal unauffällig kontrollieren. Einen Taschenspiegel habe ich noch nie verwendet, weil ich möglichst wenig mit mir herumtrage. Wenn ich einen brauche, nehme ich die Handyselfiekamera zum schauen.

  3. Liebe Ines, danke für dieses interessante Thema. Die Verhaltensregeln haben sich in den letzten Jahren ja etwas aufgelockert und so ist nicht für mich nicht immer klar, was geht und was nicht. Meist entscheide ich dann nach Bauchgefühl. Haare kämmen am Tisch geht für mich eindeutig nicht. Lippenstift trage ich eher selten, würde ich aber nicht bei Tisch nachziehen, da ich Sorge hätte, dass er dann nicht korrekt ist. Es stört mich jedoch nicht, wenn jemand in einem lockeren und entspannten Lokal mal einen Lippenpflegestift nachzieht, das Hantieren mit dem Spiegel passt aber für mich nicht an den Tisch.
    Hab einen tollen Tag und alles Liebe
    P.S.: Das Abstimmen funktioniert bei mir nicht.

    • Danke für den Hinweis. Gerade die gelockerteren Regeln machen es einem nicht immer einfacher, oder? Im Zweifel also lieber konservativer, wenn man es möglichst allen angenehm machen möchte. Frei nach dem Motto: Es wird sich niemand daran stören, wenn man dafür in den Waschraum geht.

      Überrascht hat mich die Meinung meines Mannes, der Lippenstift bei Frauen mag im Gegensatz zu vielen Männern: Er findet es unpassend, den in jeglicher Farbe in der Öffentlichkeit aufzutragen. Noch nicht mal im Imbiss findet er das O.K. Ich mache das aber seit 17 Jahren in seiner Gegenwart und er hat nie etwas gesagt. Das weiß ich jetzt nur, weil ich ihn beim Schreiben des Artikeln nach seiner Meinung dazu gefragt habe.

  4. Ob jemand anders seinen Lippenstift bei Tisch nachzieht, ist mir ziemlich egal. Stören würde mich nur, wenn er oder sie anfangen würde, die Haare zu kämmen oder zu rauchen. Die beiden letzteren habe ich aber noch nie bzw. vor Ewigkeiten erlebt.
    Ich selbst würde meinen Lippenstift nicht bei Tisch nachziehen. Warum sollte ich? Entweder bin ich noch am Essen und er wäre schnell wieder verschwunden und nach dem Essen könnte ich kurz auf die Toilette und ihn dort nachziehen. Das habe ich aber selten gemacht. Wenn er ab ist, ist er ab. Da ist mir der Nachtisch lieber. ^^

    • Gerade vor ein paar Wochen habe ich gesehen, dass sich eine Frau die langen Haare ausführlich und hingebungsvoll am Tisch gebürstet hat. Sie saß ein paar Tische weiter. Hätte sie neben mir gesessen, hätte ich gesagt, dass mich das stört. Zumal sie gegenüber der WC-Tür saß …

      Während des Essens male ich meine Lippen auch nicht nach, aber meistens vor dem Aufstehen, bevor ich das Lokal wieder verlasse.

  5. Also ich habe für Nein gestimmt.
    Ich glaube, dass liegt daran, dass ich in der Schulzeit immer von Mädchen umgeben war, die sich im Unterricht die Haare gekämmt haben, die Haarspitzen auf Spliss untersuchten, die Hände eincremten, mit Deo sprühten… und so weiter *lach* Deshalb nervt es mich einfach irgendwie, aber weniger aus objektiven Gründen (Knigge, feine Restaurant…) sondern ganz subjektiv.
    Grüße
    Nessa
    https://ichdupasst.blog

    • Um die frühere Gesellschaft beneide ich Dich nicht. Das gab es bei mir kaum um mich herum. Mag auch an geänderten Zeiten liegen. Wie gut, dass Du Dir Dein Umfeld jetzt selbst aussuchen kannst.

  6. Da ich nur eine Antwort geben darf, habe ich mich für die Intensität des Lippenstiftes entschieden. Wenn ich eine neutrale Farbe habe,kann ich den Lippenstift wie einen Labello benutzen und unauffällig auch in einem feinen Lokal nachziehen, ohne dass es auffällt. Bei einer intensiven Farbe muss ich immer in den Spiegel schauen. Das geht nicht unauffällig in einem feinen Lokal.

    Es hängt insgesamt aber auch damit zusammen, in welcher Gesellschaft ich mich befinde. Tendenziell neige ich dazu, mir lieber die Reste abzuwischen als mich nachzuschminken.

    Liebe Grüße Sabine

    • Bei knallrotem Lippenstift finde ich komplett abwischen auch oft einfacher, als ihn nachzumalen. Die Konturen werden nie wieder so gut wie zu Beginn.

  7. Liebe Ines, eine sehr interessante Frage! Da ich selber praktisch immer Lippenstift trage, gab es auch in meinem Leben immer wieder Situationen, in denen ich mich gefragt habe, ob das Nachziehen des Lippenstifts im Restaurant in Ordnung ist. Für mich galt wie für Dich bereits die Regel, dass ich es davon abhängig mache, wie vornehm ein Restaurant ist. Entsprechend habe ich auch abgestimmt 😊
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Danke fürs Abstimmmen und Deinen Kommentar. Meinem Mann zu Liebe versuche ich jetzt, mir das abzugewöhnen …

  8. Ich stimme dir absolut zu.
    Ich muss zugeben, ich habe mir darüber nie wirklich Gedanken gemacht, es aber instiktiv genauso gemacht. Je edler das Restaurant desto roter der Lippenstift und desto eher gehe ich ins Waschzimmer um meine Optik zu checken :)

    • Anlass war bei mir fürs Nachdenken, dass ich mich bei jemand anderem übers Haarebürsten im Lokal geärgert habe und mich fragte, ob das bei Lippenstiften auf andere ähnlich wirken kann wie das Haarekämmen auf mich.

  9. Ich finde es besser, wenn man generell den Lippenstift nicht in der Öffentlichkeit nachzieht. Es sei denn, die Queen Elisabeth oder George Clooney betritt gerade das Lokal.
    Manchmal wird die Nachschminkerei sowieso übertrieben. Heute morgen war im Fitnessstudio eine junge Frau, die sich VOR dem Training noch dringend die Lippen nachziehen musste. Die saß dafür aber auch top gestylt am Bauchtrainer!
    LG
    Sabienes

    • Wenn George Clooney das Lokal betritt, steht mir der Mund vermutlich so offen, dass ich an Lippenstift gar nicht mehr denken kann :D.

  10. ich mache es mal so und mal so – je nach lokal und anlass und es hängt auch davon ab, mit wem ich am tisch sitze. aber wenn am tisch, dann ist es nie unauffällig. wenn schon, denn schon mit aufriss. ansonsten könnte ich es ja gleich in der gefliesten abteilung machen.
    liebe grüße (schon abgeschminkt)
    bärbel

  11. Ich mache es nicht, wenn ich schon einen solchen Lippenstift zum Essen gehen trage, dann achte ich beim essen darauf wie ich esse ;) kleine Bissen und keine überladene Gabel helfen da wunder! Beim trinken feuchte ich mein Glasrand kurz mit der Lippe an, das geht auch sehr unauffällig. Außerdem gibt es wirklich gute langanhaltende Lippenstifte, ansonsten ist es ja nicht wirklich schlimm wenn man mal kurz verschwindet.

    viele liebe Grüße Yvonne

  12. Liebe Ines,
    toller Lippenstift, darf ich fragen welcher das ist? Ich habe für nein gestimmt, kommt wohl daher, dass ich es bei anderen nie “als unauffällig” beobachten konnte; einen Pflegestift auf die Schnelle, finde ich ok, ich persönlich trage den Lippenstift nicht am Tisch nach, genauso wenig wie ich mich kämmen würde.
    alles Liebe Gabriele

  13. Für mich ohne Spiegel ist es ein “No Go”, mit einem kleinen Taschenspiegel , ok!
    Irgendwie kann man immer eine Möglichkeit finden die Lippen nicht am Tisch retuschieren. So kann man die Farbe garantiert haben wo sie auch hinsollen. Lippenpflege und Handcreme sind ok? Wo zieht man die Grenze? Vielleicht weil man bei Lippenpflege und Handcreme keinen Spiegel braucht!? Hmm… ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Interessanter Gedanke – was ist mit Handcreme. Das werfen auch einige O.K. finden und einige nicht. Für mich gilt da das gleiche wie beim Lippenstift: hängt vom Lokal ab.

  14. Lippenstift bei Tisch nachziehen? Nein danke. Haare kämmen ist zwar weit schlimmer (wer das an einem Tisch tut, an dem ich esse, ist ziemlich schnell tot), aber wer unbedingt den Lippenstift nachziehen muss, darf dafür gern die Sanitärräume nutzen. Bitte auch zum Eincremen von Händen und Füßen ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • Du kommst auf Ideen – bei Füßen hört bei mir eh alles auf. Aber es gibt nichts, was es nicht gibt. Ich habe es auf einem innerdeutschen Linienflug erlebt, dass ein am Gang sitzender Mann – Herr wäre nicht das passende Wort – seine Schuhe während des Flugs auszog für die Gemütlichkeit. Kurz vor Flugende zog er die Socken aus und cremte sich hingebungsvoll die Füße ein, zog Socken und Schuhe dann zufrieden wieder an. Ich hätte ihm am liebsten auf die selbigen gek*tzt.

  15. liebe Ines,
    köstliche Kommentare! Ich habe am laufenden Band Kopfkino…
    Für mich bitte alle Restaurierungs- und Pflegerituale im Waschraum. Auch sehr unappetitlich: Zahnstocher!!!! Bäääh.
    Sonnigen Sonntag, Susa

    • Wer auf die Idee kommt, dass Zahnstocher am Tisch verwendet werden, nur weil sie auf dem Tisch stehen, wird sich mir nie erschließen.

  16. Mich stört es nicht, wenn sich jemand am Tisch die Lippen nachzieht. Ich selber mach das nicht. Weder mit noch ohne Spiegel. Wenn ich Wert darauf lege, nehm ich mir die Zeit und gehe kurz raus.
    LG Sabine

  17. Ich schminke mich weder im Zug, im Bus oder sonstwo in der Öffentlichkeit, ist mir zu intim. Mag mir das auch nicht bei anderen anschauen. Die Toilette ist nie zu weit weg. Und wenn doch, bleiben die Lippen eben ungeschminkt.

Kommentare sind geschlossen.