Grundausstattung #8 Socken & Co

Werbung mit Affiliate Links von Amazon und Namensnennungen ohne Auftrag

(Affiliate Link auf dem Bild)

Leserin Susa Berg hat sich das Thema für die Serie gewünscht:

“Ich hadere oft mit den Strümpfen. Sportstrümpfe o.k., aber dann, die Strumpfhosen, dicke und feine; Socken kurze oder höhere, bunt (!!) oder uni etc.. Socken passend zum Schuh? Oder als bunter Farbtupfer? Sind bunt gemusterte Socken “peinlich”? Dann gibt es jetzt Glitzersocken (die kratzen bestimmt!).”

Irgendeinen Abgrund hat jeder Minimalist, oder? Bei Socken und Strümpfen bin ich Maximalist. Die sind Flecken auf meiner Minimalistenweste. Sie füllen eine große Schublade im Kleiderschrank und zwei kleine in einer Kommode. Die große Schublade im Schrank ist länglich, so dass fünf Schuhkartons bzw. deren Deckel offen nebeneinander genau hinein passen. Darin sortiere ich die Socken und Strümpfe in den Kategorien, die zu meiner Grundausstattung gehören

  • Baumwollsocken in normaler Stärke in einigen Farben
  • dünne blickdichte Kniestrümpfe dunkelbraun
  • normal dicke Kniestrümpfe dunkelbraun und bunt
  • Sneakersocken in verschiedenen Stärken und Farben
  • dicke Woll- und Sportsocken in vier (1) verschiedenen Stärken, die ich in vielen Stiefeletten unsichtbar trage.

In der Kommode liegen in den beiden Fächern

  • Leggings aus Nylon und Baumwolle bzw. Viskose in verschiedenen Farben
  • Nylon- und Wollstrumpfhosen von farblos über braun bis zu blau und schwarz
  • Nylonkniestrümpfe hautfarben, die ich nur selten trage.

Das ist das Sortiment, das ich brauche, um gut bestrumpft durch das Jahr zu kommen. Mal sehen, ob ich Susas Fragen damit beantworten kann.

Strumpfhosen, dicke und feine?

Bei feinen Strumpfhose bevorzuge ich 15-den von bekannten Kaufhausmarken wie Falke, Hudson oder Kunert oder der Drogeriemarke nur die in meiner blassen Hautfarbe. Sie sollen beim Tragen möglichst nicht zu sehen sein. Weil sie so dünn sind, halten sie nicht lange und ich habe immer eine heile in Reserve im Schrank liegen.

Dicke Strumpfhosen trage ich in 60- und 80-den im Herbst und Winter von den gleichen Marken. Die sind wirklich blickdicht und wärmen einigermaßen. Dicke Strumpfhosen finde ich in dunklen Farben am schönsten.

Winterleggings habe ich in diesem Winter erstmals in der innen weichen Thermoversion mit 100-den von Wolford gekauft. Die wärmen deutlich mehr, haben aber auch einen sportlichen Preis. Ob da die Modemathematik aufgeht, kann ich bisher nicht sagen, weil ich noch nicht weiß, wie lange sie bei mir halten. Die Chancen stehen gut, weil andere Strumpfwaren der Marke bei mir immer jahrelang und viele Tragetage gehalten haben.

Socken kurze oder höhere, bunt (!!) oder uni etc.?

Bei Socken mag ich nicht, wenn man das Ende beim Tragen zu Hosen sehen kann. Ausnahme: Sneakersocken. Fazit: kurze Socken – schwierig, höhere Socken – kein Problem. Ob einfarbig oder gemustert ist Geschmackssache. Du kannst Kontraste damit setzen oder Farben aus Deinem Outfit aufnehmen.

Socken passend zum Schuh oder als bunter Farbtupfer?

Nimm die Farbe der Socken passend zum Schuh, der Hose, einer anderen Farbe im Outfit oder setze einen Kontrast. Weil die Socken weit weg vom Gesicht sind, kannst Du Kontraste auch mit Farben setzen, die Dir in Gesichtsnähe nicht so gut stehen. Wenn Du sie in der gleichen Farbe wie Schuh und/oder Hose wählst, wirken Deine Beine und Du damit insgesamt länger, als wenn Du mit unterschiedlichen Farben arbeitest.

Sind bunt gemusterte Socken “peinlich”?

Nein, die sind nicht peinlich, sondern modern! Ich freue mich, dass die 1980er an dieser Stelle zurück sind und trage mit Freude gemusterte Socken. Happy Socks hat genau das zum Markenzeichen gemacht.

Was ist mit Glitzersocken (die kratzen bestimmt!)?

Mach die Anfassprobe! Wenn sie kratzen – auf keinen Fall kaufen! Glitzersocken sind für mich eine Frage des Stils. Du stehst auf Bling-Bling? Kaufen. Du magst es unauffällig? Finger weg davon!

Was für Strumpfwaren bevorzugst Du? Wie beantwortest Du Susas Fragen?

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie: Grundausstattung.

(Affiliate Link)

26 Gedanken zu „Grundausstattung #8 Socken & Co

  1. Hallo Ines,
    also da liegen deine Leichen im Keller! ;-)
    ich bevorzuge Socken ( keine Sneakersocken, bei denen habe ich immer das Gefühl, ich muss sie hoch ziehen) in dunklen Farben. Bei mir müssen sie eher zur Hose passen als zum Schuh.
    Gemusterte habe ich lange angezogen, aber jetzt mag ich sie nicht mehr so gern.
    Strumpfhosen habe ich blickdichte für Röcke und Kleider im Herbst und WInter.
    Schön finde ich auch richtig dicke Wollstrumpfhosen, vielleicht sogar mit einem Zopfmuster für Winterkleider. Da fällt mir ein, dass ich gar keine solchen habe, das sollte ich vielleicht mal ändern. Bei Glitzer und Lurex bin ich raus.

    • Irgendwelche Leichen hat jeder … :) . Wenn Sneakersocken nach unten von der Ferne rutschen, kann ich das auch nicht leiden. Leider laufen sie in der Wäsche im Lauf der Zeit ein, dann passiert das. Dann werden sie umgehend entsorgt.

      Dicke Wollstrumpfhosen, gerne auch mit Strickmuster, hatte ich vor ein paar Jahren auch gerne. Übrig ist davon nur noch eine. Mir sind die drinnen oft zu warm und draußen dennoch zu winddurchlässig. Aber leiden mag ich sie nach wie vor.

  2. Meine Socken sind fast alle schwarz sofern sie aus Baumwolle sind. Nylons hautfarben und nur für helle Schuhe und Sneaker habe ich auch weiße Socken. Bunt sind nur meine selbstgestrickten Socken oder wenn ich mir fix ein Paar aus dem Schrank meiner Tochter mopse. Die trägt ausschließlich bunte Socken.
    Liebe Grüße
    Andrea
    https://hereiam-andrea.blogspot.com/

    • Als ich noch schwarze Schuhe trug, hatte ich auch nur schwarze und durchsichtige Strumpfwaren. Das hat sich dann wie bei den anderen Sachen im Schrank von Schwarz auf Braun gedreht. Ich finde es schön, dass bei Teenagern und Twens bunte Socken wieder in sind, so sind die Looks nicht ganz so langweilig und völlig einheitlich, die viele tragen.

  3. Danke liebe Ines für die ausführliche Beantwortung der “Socken und so”-Frage. Es sind ja manchmal die kleinen Details, die es ausmachen! Was bin ich froh, dass die bunten Socken nicht peinlich sind. Mir machen sie gute Laune, wenn ich sie in meiner Schublade sehe.
    Sonnige Grüße aus Köln,
    Susa

  4. Ich glaube ich habe für jede Gelegenheit das Passende. Ich bevorzuge aber Kniestrümpfe, Socken, Füßlinge & Sneakersocken. Wenn es sehr heiß ist, dann keine Strümpfe! Und Wollstrumpfhosen wenn ich Kleider und Röcke im Winter trage! Die bunte Socken schaffen gute Laune! ;)
    Toller Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Das klingt so, als ob Deine Sockenschublade mindestens so gut gefällt ist, wie meine :) . Gut, dass ich damit nicht alleine bin …

  5. Ich habe lange Jahre bunte Socken getragen und dann komplett damit aufgehört und dafür irgendwann bunte (aber auch einfarbige neutrale oder farbige) Strumpfhosen angezogen, die mir nach wie vor besser gefallen (an mir). Bei Socken bevorzuge ich Falke Walkies, weil die so schön warm und dick sind – farblich eher neutral. Dünne Strumpfhosen (15, 20 den o. ä.) trage ich bisher gar nicht, die Dinger rissen bei mir früher immer schon, bevor ich sie überhaupt über den Hintern gezogen hatte. Habe da also ein Trauma.
    Ja, und in Kniestrümpfen sehe ich bisher wenig Sinn …
    So also bei mir.

    Finde es ziemlich lustig, dass Du beim Thema Socken und Co. im Gegensatz zu sonst so alles andere als minimalistisch unterwegs bist. Aber ich mag ja eine gewisse (sympathische) Inkonsequenz manchmal. ;-)

    Liebe Grüße
    Gunda

    • Ich mag die Falke Walkie Light gerne, die dicken hinterlassen mir das Strickmuster in der Haut. Kniestrümpfe trage ich, wenn es ein bisschen wärmer sein soll oder man bei den Socken evtl. den Rand sehen würde, wenn die Hose nicht so lang ist.

      Wenn ich nur konsequent wäre, wäre ich langweilig, oder?

  6. Bunte Socken finde ich manchmal ganz pfiffig, ich mag das gern. Am liebsten Trage ich Sneakersocken passend zum Schuh, wenn es nicht so auffallen soll. Glitzersocken habe ich auch, meine sind aus Baumwolle mit wenig Glitzer, die kratzen nicht. Ich würde das aber auch erst testen.
    Liebe Grüße Tina

    • Sneakersocken passe ich farblich auch am liebsten an den Schuh an, damit sie möglichst unauffällig sind – denn so richtig schön sind die ja nicht … aber Schweißfüße in Turnschuhen verhindern sie bei mir zuverlässig, deshalb dürfen sie an meine Füße.

  7. Liebe Ines, vielen Dank für diesen beruhigenden Post! Ich mag nämlich bunte und gemusterte Socken super gerne und finde, die machen einfach gute Laune 😃 Dank Dir trage ich meine bunten Socken jetzt noch entspannter.
    Liebe Grüße von Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Schön zu wissen, dass ich damit nicht alleine bin! Dann verbreiten wir einfach gemeinsam gute Laune mit bunten Socken :) .

  8. Bunte Socken finde ich klasse. Ich variiere je nach Lust und Laune. Meistens trage ich schwarze oder dunkelblaue. Wenn bunt, dann ordentlich. Happy Socks liebe ich ebenfalls. Die Farben passe ich jeweils meiner Kleidung an.

    Dünne Strumphosen? Nein danke! Lieber blickdichte oder Leggings.

    Liebe Grüße Sabine

    • Dünne Strumpfhosen trage ich auch nur für förmliche Anlässe oder wenn ich im Sommer sonst Blasen in Pumps bekommen würde. Wenn ich vermeiden kann, kommen mir die nicht an die Beine.

  9. Hmmm. Strumpfhosen trage ich in allen Farben und Stärken seit Jaaahren nur von Falka. Da sind die Beine laaaang und der Rumpf kurz.
    Socken. Kniestrümpfe trage ich gar nicht. Meist sind meine Socken dunkelblau oder Schwarz. Ich habe aber auch bunte, geringelte. Auch wenn man sie aktuell außen nicht sieht. Die trage ich jetzt auf.
    BG Sunny

  10. Als ich die Überschrift „ Socken & Co“ gelesen habe, war mein erster Gedanken, „Was gibt es denn dazu viel zu sagen“. Du hast aber einen total interessanten Beitrag verfasst und mir wurde dabei erst bewusst, wie viel unterschiedliche Fußbekleidung es doch gibt. Dieser wird bei mir eher nicht so beachtet, aber nach deiner Beschreibung habe ich natürlich das gleich mal kontrolliert. Bei mir herrschen eher die einfarbigen Produkte vor und nicht sehr viele Strumpfhosen, weil ich in der kalten Jahreszeit doch mehr der Hosenträger bin.
    Hab ein wunderbares Wochenende und alles Liebe

    • Wenn es kalt ist, trage ich auch meistens Hosen. Die dicken Strumpfhosen trage ich im Herbst und Leggings im Sommer zu kurzen Kleidern. Dass ich viele Strumpfwaren habe, wusste ich. Dass ich aber alleine vier Sorten dicke Socken haben, nicht :) .

      Ich wünsche Dir ein ebenso schönes Wochenende!

  11. Ich trage wirklich alle Arten Socken und Strümpfe, Strumpfhosen. Abgestimmt oder lustig farbig. Auch Glitzer.:-)
    Warum immer alle lieber mit nackten Füßen in Schuhen gehen, anstatt dünne Strumpfhosen anzuziehen, werde ich nicht mehr verstehen. :-/ Das mache ich maximal in vegetabil gegerbtem Leder oder Stoffschuhen, die ich waschen kann.
    Für den Winter kann ich Merino strumpfhose von Falke empfehlen, die ist glatt gestrickt, ohne zopfmuster, sieht schön am Bein aus und wärmt draußen perfekt! Super zu Winterröcken und Kleidern.

    • Was mich an den dünnen Strumpfhosen stört, ist das Gefühl am Bauch. An den Füßen ist alles gut damit, aber am Bauch mag ich das Bündchen nicht haben. Bei meinem Leggings habe ich so weiche Bündchen, dass mich die nicht stören. Strumpfhosen drücken mich immer irgendwie (und ich kaufe sie nicht zu klein, die Beine sind immer eher zu lang).

      Glatte Merinostrumpfhosen von Falke hatte ich noch nicht, nur mit Längsrippen. Schöne Alternatividee, Danke für die Anregung!

    • Ah, das mit dem Bündchen nervt mich auch :-(
      ich hatte mal so jugendlich modische, die saßen mehr so auf der Hüfte und da war das Bündchen etwas breiter gestrickt, die gingen besser und kniffen nicht so in den Bauch.
      Aber selbst kniestrümpfe Strümpfe oder söckchen aus Nylon scheinen ja heutzutage irgendwie verpönt zu sein?
      Früher trug man sogar in Sandalen so kleine söckchen oder kniestrümpfe , nicht nur die Kinder, sondern auch die Frauen, muss man mal alte Filme ansehen.:-D

Kommentare sind geschlossen.