Smartphone verloren? So bekommst Du es wieder!

Rokform Case für Samsung Galasy S8

… wenn ich von einem ehrlichen Finder ausgehe und das mache ich voller Naivität. Folgende Sicherheitsmaßnahmen können dabei hilfreich sein:

Analog

Wenn Du eine Schutzhülle verwendest, kannst Du auf der Rückseite der Hülle zwischen Smartphone und Case einen Zettel oder Aufkleber mit Namen und Adresse, Festnetznummer oder E-Mailadresse befestigen. Denn: Über Deine Handynummer bist Du ja nun gerade eben nicht zu erreichen. Bei mir befinden sich dort zusätzlich noch 20 Euro als Notfallgeld.

Digital

Du kannst die eben genannten Daten von Dir auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen.

ICE

Nein, nicht der Zug. Das heißt In Case of Emergeny. Unter der Gruppe ICE kannst Du bei neueren Geräten Kontakte speichern, die ohne Entsperrung als Notfallnummern anrufbar sind. Das ist auch gut, wenn Du hilflos aufgefunden wirst und jemand benachrichtigt werden soll. Die Rettungskräfte können dann direkt die richtige Person benachrichtigen.

Bei mir sind zwei Personen mit alle ihren Nummern hinterlegt. Da werden die Finder schon jemanden erreichen. Aber bitte in dem Fall, dass mein Smartie gefunden wurde und nicht ich. Anleitungen zum Einrichten des Sperrbildschirm und der ICE-Kontaktgruppe findest Du im Netz, wenn Du Dein Smartphonemodell und das Thema zusammen in der Suchmaschine eingibst.

Wie komme ich darauf? Mein Mann hat kürzlich ein Smartphone gefunden, dass gesperrt war. Mal davon abgesehen, dass er es eh bei der Polizei abgegeben hätte, waren keine dieser Vorsorgemaßnahmen ergriffen. Aber: Man konnte auf dem Sperrbildschirm die entgangenen Anrufe sehen und da erkannte ich einen Namen aus der Nachbarschaft. Die Person hatte Glück. Verlass Du Dich lieber nicht auf Dein Glück, sondern sichere es ab.

Datensicherung

Das eine ist der monetäre Wert des Smartphones, das andere ist der Verlust der Daten in Bezug auf Datenschutzbestimmungen und den persönlichen Verlust derselbigen. Wenn das Gerät zu ersetzen ist, hilft eine Datenkomplettsicherung ungemein beim Einrichten.

Wie alt ist die letzte Komplettsicherung Deines Smartphones?

20 Gedanken zu „Smartphone verloren? So bekommst Du es wieder!

  1. Ich habe noch nie eine Sicherung meines Smartphones gemacht.
    …. denn isch ‘abe gar kein smartphone. Nur ein normales Handy.

    Ich hatte vor vielen Jahren mal mitten im Wald ein Handy gefunden. Es war nicht gesperrt, also habe ich mir die gespeicherten Telefonnummern angeguckt, ein paar angerufen und hatte dann den Besitzer an der Strippe. Wir haben ausgemacht, dass ich es in einem Laden im Ort hinterlege und er hat es dann abgeholt.

    Das Foto von dir auf deinem Smartphone ist sehr schön.

    Meine Frage an dich heute: Schenkst du dir selbst eine Kleinigkeit zu Ostern?
    In Zeiten, in denen es mir nicht so gut ging, habe ich das gemacht. Habe mir was gekauft, einpacken lassen und mir an Ostern “geschenkt.” Das habe ich beibehalten. Nur was Kleines, aber Feines.
    Viele Grüße
    Claudia :-)

    • Auch vom Handy kannst Du Sicherungen Deiner Kontakte machen. Es gibt PC-Programme der Hersteller dafür, wobei es natürlich sein kann, dass die auf einem aktuellen PC nicht mehr laufen. Jedenfalls habe ich so früher schon Inhalte meines Handys gesichert.

      Nein, ich schenke mir nichts zu Ostern. Ich mache mir aus Ostern nichts. Dennoch finde ich Deine Tradition sehr schön. Ich wünsche Dir schöne Vorfreude!

  2. mein letztes backup ist von gestern 12:30 uhr. das macht es ganz selbstständig. und verlieren kann ich es auch nicht. lasse ich es irgendwo liegen, laufe ich einfach zurück. weit weg bin ich nie. ich kann es morgens, wenn ich aus dem haus gehe, auch nicht vergessen. spätestens nach einer minute merke ich es. ich habe es ständig bei mir und immer gleich in der hand.
    nimm es mir weg und ich werde sauer. typisches suchtverhalten. bei mir geht es nicht mehr ohne 🤗

    • Manchmal vergesse ich es für eine kurze Hunderunde zu Hause, aber meistens ist es auch nur max. 5 Meter von mir entfernt. Ich verstehe Dich!

      Sicherst Du automatisch in die Cloud?

  3. Liebe Ines, danke für diesen berühmten Wink mit dem Zaunpfahl. Ich habe jetzt gleich mal wieder eine Sicherung des Smartphones gestartet ;-) Im Normalfall sichere ich mein Smartphone immer vor einem Update oder wenn ich einen kleinen Ausflug oder eine größere Reise mache. Irgendwie habe ich zu Hause immer das Gefühl, dass mein Smartphone ohnehin sicher ist – eigentlich widersinnig, es könnte ja auch ein Defekt am Smartphone auftreten, wenn es nicht verloren geht und dann sind die Daten ebenfalls verloren.
    Hab ein ganz wunderbares Osterfest und alles Liebe

    • Ich sichere Kalender und Kontakte und Outlook wöchentlich, Fotos immer im WLAN und eine Komplettsicherung mache ich wie Du vor Updates oder wenn es lange keins gab. Da sind wir beide wohl schon viel besser dabei als die meistens. Dir wünsche ich ein ebenso schönes Osterfest!

  4. :-) Liebe Ines,
    danke für den ICE-Tipp. Ich habe vor ein paar Wochen das Handy gewechselt und muss das unbedingt noch einrichten. Handkes zu verlieren ist echt fürchterlich! Zum Glück habe ich immer noch ein Reserve-Handy für Deutschland oder für den Urlaub. Das ist zwar nicht so ganz up-to-date, aber die wichtigsten Infos enthält es zum Glück.
    Schönen Karfreitag und liebe Grüße
    Claudia :-)

    • In Reserve habe ich meistens das Vorgängermodell. Dann richte den ICE-Kontakt mal schnell ein!

  5. Interessante Tipps! Ich glaube, die Sicherung wird bei mir automatisch gemacht in regelmäßigen Abständen. Gebe zu, dass die Sachen überlasse ich meinem Mann, nach dem Motto… er macht das schon ;-) Liebe Grüße und schöne Ostertage!

    • Dann frage ihn doch mal, ob Deine Annahme richtig ist. Für sowas bin bei uns eher ich zuständig :) .

      Dir auch schöne Ostertage!

  6. Liebe Ines, gute Tipps es verlieren wirklich viele Menschen ihr Smartphone. Ich kanns zwar nicht verstehen, es ist für mich sehr wertvoll und ich achte immer darauf. Denke nicht dass ich es verlieren würde. Sicherung macht mein Iphone selbstständig. Ich würde sonst sicher nicht so oft dran denken.
    Frohe Ostern, liebe Grüße Tina

    • Wenn jemand schlampig mit so einem Wertgegenstand umgeht, kann ich das auch nicht verstehen. Aber aus Versehen kann man alles mal verlieren oder liegen lassen. Da bin ich nicht gefeit vor, hatte bisher nur immer Glück. Eine Handtasche stand noch auf dem Tisch, ein Portemonnaie landete bei der Polizei und eine Brieftasche im Fundbüro im Lauf meines Lebens.

  7. Hallo, sehr guter aber teurer Tipp von dir. Ich habe sofort mein IPhone untersucht: 107 Wochen kein Backup erstellt! Oooops?! Also ran an den PC. Dann in den Shop vom freundlichen Anbieter vor Ort… Zack, neues IPhone. Alles gebackupt und neu installiert! Kaum 4 Std später war ich wieder online. War echt fällig! Schöne Ostern!!

    • :D … Schöne Folgekosten … ja, teure Tipps kann ich allerbest geben, treue Leserinnen wissen das :D . Es gibt ehem. Leserinnen, die deshalb hier nicht mehr lesen :) .

      Viel Freude am neuen Smartie und ebenso schöne Ostern wünsche ich Dir!

    • Sowas wie bei Rudi passiert einfach, auch wenn man normalerweise gut auf Sachen acht gibt.

      Bei Diebstahl hilft nur ein Backup der Daten und evtl. auch die GPS-Verfolgung. Mies ist sowas!

  8. Liebe Ines, meine Sicherung ist so eingestellt, dass zwischen Handy und Computer gesichert wird, sobald die Geräte Wlan-Kontakt haben. Das ist doch schon mal was, oder? Danke für die Tipps, ich habe auch die GPS-Verfolgung!
    Gott sei Dank , ich habe es bisher nicht gebraucht! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Das ist doch mal mehr als nur was – das ist mehr als die meisten Menschen an Sicherungen machen! Dafür ist es doch da – dafür, dass man es bitte nicht braucht :) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.