Anzeige – Blumenmuster bei mister*lady – Stilberatung für den Sommertrend

Sommerschal von Fraas

Flower Power überall

Blumen findest Du in der Mode in diesem Frühling und Sommer auf sämtlichen Kleidungsstücken. Ob Tuch, Hose, Bluse, Shirt, Rock oder Kleid – sogar Herrenhemden sind geblümt zu haben. Mag ich Blumenmuster leiden? Ja! Mag ich sie tragen? Ein bisschen! Im Blog habe ich schon mehrfach Tipps zum Tragen von floralen Mustern gegeben, zum Beispiel in den Beiträgen

Du siehst, das Blumenmuster ist kein neuer Trend, sondern ein wiederkehrender. Damit ist es eigentlich ein Klassiker, oder? Weil das Stilthema Blumenmuster fast unendlich viele Facetten hat, greife ich es heute erneut auf. Hast Du konkrete Fragen dazu an mich? Bitte kommentiere sie!

Blumenmuster – eine Frage von Stil, Größe, Farbe und Kontrast

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - Taschendetail

Welcher Stiltyp bist Du? Extravagante Menschen tragen oftmals gerne große Muster, zu Romantikern passend kleine Streublümchen besser. Sonnenblume versus Vergissmeinnicht sozusagen. In Stilberatungen stelle ich Kundinnen die Frage, welche Blume sie wären, wenn sie eine sein könnten. Die Antwort gibt nicht nur Aufschluss darüber, wie sichtbar ein Mensch sein möchte, sondern auch über Muster, die zu ihm passen können.

Sonnenblume

Bei der Frage der Größe des Blumenmusters ist Dein Körpervolumen einzubeziehen – Länge, Breite, Tiefe. In Summe eher klein? Nimm kleine Muster. In Summe groß? Dann passen große Muster gut zur Dir.

Vergissmeinnicht

Blumenmuster bestehen oft aus vielen verschiedenen Farben. Wie findest Du die zu Deinem Farbtyp passenden Muster? Schau sie Dir von weitem an. Nimm ein Teil in die Hand oder ziehe es an und schaue von ein paar Metern Entfernung in den Spiegel oder hänge es auf und gehe einige Meter weg für die Betrachtung.

Welche Farben siehst Du mit dem Abstand dominant? Diese entsprechen im Idealfall zu Deinem Farbtyp. Deshalb stören bei meinem grünen Kleid die rosafarbenen Akzente nicht, weil ich Summe warme Grün- und Gelbtöne sehe, die zu mir als Herbstfarbtyp exakt passen. So kannst Du kleinteilig auch Farben ins Outfit integrieren, die Du gerne magst, die aber nicht Deinem Farbtyp entsprechen.

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - flache Sandalen bueno - grüne Handtasche Jobis

Es gibt Muster mit hohem Kontrast, im Extremfall schwarz-weiß, und welche mit geringem. Geringe Kontraste passen zu gedeckten Farbtypen – Sommer und Herbst, starke Kontraste zu Frühling und Winter. Geringe Kontraste passen zu dezenten Stiltypen – klassisch und romantisch, starke Kontraste zu sportlichen und extravaganten Stiltypen.

So kannst Du Blumenmuster optimal einsetzen

Muster ziehen Blicke auf sich. Trage daher das Muster an Stellen Deines Körpers, die Du betonen möchtest. Ein schönes Tuch lenkt den Blick zum Gesicht. Eine Hose mit Blumenprint lässt den Betrachter auf Deine Beine schauen. Man darf auf den Po gucken? Dann trage ein kurzes Oberteil dazu. Du magst Deine Beine erst am der Oberschenkelmitte gerne zeigen? Dann nimm eine schmale Hose und trage ein lockeres langes Oberteil darüber. Das gleiche gilt für Röcke.

Ein blumiges Oberteil trägt eher auf, einfarbige Hosen machen schmaler. Perfekte Kombination für Frauen mit A-Figurtyp, denn sie lenkt den Blick zum Gesicht und gleicht die Proportionen zwischen Hüfte und Oberkörper aus. Umgekehrt gilt es für Frauen mit breiterem Oberkörper und schmalen Hüften, dem sogenannten V-/Y-Figurtyp. Oder mach es einfach wie ich: Trage ein Kleid mit All-Over Blumendruck!

Deine Füße oder Fußgelenke sind aus Deiner Sicht von Natur am schönsten gestaltet? Wähle sommerliche Schuhe mit Blumenmuster, zum Beispiel Sneaker aus Canvas oder kurze Sommerstiefeletten, zu einfarbiger 7/8-Hose und lenke so den Blick auf Deine Bonus-Zone.

Günstige Sommermode und schöne Prints bei mister*lady

Bei Sommersachen weiß man vorher nie, wie oft man die wirklich braucht. Wird der Sommer schlecht, hat man den Schrank voll kaum getragener Sommerfähnchen. Wird der Sommer gut, weiß man nach vier Wochen nicht mehr, was man anziehen soll und findet in den Läden nur noch das, was keiner haben wollte. Zum Thema Schnäppchen im Sommerschlussverkauf habe ich auch schon mal gebloggt. Verlassen würde ich mich da jedenfalls nicht drauf.

Basic-Tunikakleid mit All-Over Blumen-Muster

Copyright Foto mister*lady

So sehr ich auf der einen Seite dafür plädiere, lieber mehr Geld auszugeben, so wichtig ist mir auf der anderen Seite die Modemathematik. Wenn ich vorher gar nicht abschätzen kann, wie oft ein Kleidungsstück zum Einsatz kommt, darf es auch mal etwas günstiges sein. Zumal ich in diesem Frühling kaum einem passenden Kleid widerstehen kann, weil ich im letzten Sommer doch so ein bis zwei zu wenig hatte.

Das hellblaue Tunika-Kleid von mister*lady (Werbung) auf dem Bild oben hat einen Muster mit geringem Farbkontrast in mittlerer Größe. Es passt mit der kühlen, pastelligen Grundfarbe perfekt zum Sommerfarbtyp. Der Blumendruck wirkt verspielt, zart-verschlungen und passt zu romantischen Stiltypen.

Basic-Tunika mit All-Over Feder-Print

Copyright Foto mister*lady

Tuniken könnte ich auch noch gebrauchen, weil mich letzten Sommer zwei verlasen haben. Bei mister*Lady habe ich schön leichte Tuniken und Blusen (Werbung) aus Baumwolle und Viskose gesehen. Werden Federn die neuen Blumen? Diese passen wunderbar zum Herbstfarbtyp mit den gedeckten warmen Olivtönen. Die ebenso mittlere Mustergröße passt zu mir – einer eher kleinen Frau mit mittelgroßem Volumen.

Wie blumig wird Dein textiler Sommer 2019? Welche Blume bist Du?

27 Gedanken zu „Anzeige – Blumenmuster bei mister*lady – Stilberatung für den Sommertrend

  1. Hallo Ines,
    Blumen auf Textilien waren noch nie so mein Ding, außer bei Tüchern. Und so wird es auch diesen Sommer bis auf eine Tunika mit großer Blume und einem Dirndl mit Blümchenmuster weitgehend bleiben.
    Wenn ich eine Blume sein könnte, dann wäre ich ein Vergissmeinnicht oder ein Gedenkemein.
    Mit sonntäglichen Grüßen
    Uschi

  2. Hallo Ines,
    wie blumig mein textiler Sommer wird, weiß ich noch nicht. Ich könnte mir noch die ein oder andere Bluse im Blumendruck kaufen. Wirklich hingezogen war ich zu floralem Muster noch nie, zumindest nicht auf meinen Kleidungsstücken. Das Muster des oberen Tuches ist sehr schön, und das bläuliche Kleid gefällt mir auch, aber in den Farben würde mir das nicht stehen.
    Welche Blume ich wäre? Heute wäre ich ein müdes altes Gänseblümchen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Wenn Du Blusen mit Blumendruck suchst, wirst Du in diesem Sommer mit Sicherheit fündig werden.

      Ich sende Dir frische Energie, damit Du spätestens morgen wieder ein saftiges Gänseblümchen bist!

    • Danke für’s Energiesenden! Geht direkt schon was besser. ;-)
      Das Kleid bei deiner Verlinkung zu den Trends 2012, das wäre meins. Schnitt, Ärmel- und Kleidlänge, Farbe (auch dass es nur 2 sind) , fertig.

  3. Mein Sommer wird nur mäßig blumig. Ich bin eher der Punkte-/Streifentyp. Meine Blumenphase hatte ich mit Anfang/Mitte 20. Heute darf es gern ein Schal mit floralem Muster sein. Wobei mir die von Dir vorgestellte Tunika mit den Federn gut gefällt. Aber ich bin für den Sommer sehr gut ausgestattet. Mit welcher Blume ich mich verbunden fühle? Mit einem Stiefmütterchen. Liebe Grüße, Caro

    • Bei Punkten und Streifen sind wir uns absolut einig. Meine Blumenphase hatte ich Mitte/Ende 20, also Mitte der 1990er. Könnte in die gleiche Zeit gefallen sein. Da hatte ich einige Kleider mit Blumenendrucken. Wobei ich bei Schals auch heute Blumenmuster noch gerne mag und auch Kleidern damit nicht abgeneigt bin, wenn die anderen Kriterien dabei stimmen. Aber ich käme nicht auf die Idee, gezielt nach floralen Mustern zu suchen.

  4. Einige Blusen mit Blumenmustern sind bei mir die letzten Jahre schon eingezogen. Eher große Muster mit stilisierten Blüten. Nichts zu verspieltes.
    Im Shop habe ich einige Winterschals mit Blumenmustern und Blättermustern und Sommerschals aus Seide sowieso. Die werden gern gekauft. So ein Accessoire, was Blumiges oder etwas aus der Natur aufgreift ist immer ein Hingucker.
    Persönlich sehe ich mich mehr als Blatt denn als Blume und da natürlich als Linden-Blatt… ;-).
    Schönen Sonntag-Abend noch wünscht Sieglinde

    • Dass Deine Shopzielgruppe blumige Accessoires mag, kann ich mir sehr gut vorstellen.

      Interessant, dass Du Dich eher als Blatt siehst. Wenk man jemand mit der Frage gar nichts anfangen kann, weil er keine Verbindung zu Blumen hat, frage ich alternativ zum Beispiel, was jemand für ein Auto wäre. Da kommen auch aufschlussreiche Antworten.

  5. Obwohl mir groß Blumen besser stehen müssten, fühle ich mich nicht wohl damit.
    Ich habe jetzt das vierte Kleid mit kleinen Streublümchen in meinem Leben. Und mit allen vieren habe ich mich wohl gefühlt. In Taupe/Weiß. Dunkelrot/Weiß, Dunkelblau/Weiß und jetzt das zipfelige in “Sommerfarben”.

    Vermutlich bestätige ich als Ausnahme die Regel.
    BG Sunny

    • Irgendjemand muss doch die Ausnahme der Regel sein – warum nicht Du? Auf jeden Fall steht Dir Dein neues Kleid sehr gut. Das ist die Hauptsache. Solche “Regeln” können immer nur ein Leitfaden sein, bei dem man bei jedem Punkt schauen kann, ob der für die individuelle Person passt oder nicht. Nicht umsonst gibt es hier im Blog die Serie Geht doch! https://www.meyrose.de/tag/geht-doch/ .

  6. Liebe Ines, Blumenmuster habe ich nicht viele, aber ich mag sie schon gern.
    Gänseblümchen sehe ich gern auf der Wiese, Bartnelken und Pfingstrosen. Aber auf der Kleidung… hm eher nicht, aber gern als Schmuckaccessoires.
    Na mal sehen, ich habe meine Meinung auch schon oft geändert ;)
    Liebe Grüße Tina

    • :D ich lache gerade beim Lesen Deines Satzes zur ab und an schon vorgekommenen Meinungsänderung :D. Alles andere wäre Starrsinn und braucht niemand, oder?

    • Oh nein das braucht wirklich niemand, ich lache auch. Wir würden tatsächlich ganz viel verpassen, wenn wir unsere Meinung nicht ändern würden :) Ich wollte auch keine Palmwedel auf Kleidung und jetzt gefällt es mir sogar!
      Liebe Grüße Tina

  7. Ich mag Blumenmuster bei anderen lieber leiden als bei mir. Große Blumen gehen schon, wenn sie nicht zu verwaschen sind. Es darf nicht zu unruhig sein.

    Am liebsten eine große Blume mit ein bisschen Glitzer :)

    Liebe Grüße Sabine

    • Ich sehe Dich direkt vor mir in einem Shirt mit großer Glitzerblume. Bling-Bling bleibt Bling-Bling!

  8. Blumen sind mein Leben wie Bäume, Vögel, Sterne, und Blumenmuster, vor allem die alten klassischen französischen, liebe ich über alles. Da ich ja bekennende Mustermixerin bin, gibt es davon genug in meinem Schrank, seit jeher. Wenn ich unauffällig sein will, trag ich schwarz. Gerne mag ich auch die indisch-angehauchten Muster, wie sie früher mit Modeln gedruckt wurden, oder auch gestickt. Und dann noch ne Ansteckblume dazu und ne gemusterte Tasche… 😄
    Da bin ich der “less is bore”- Typ…
    Eine gute Woche!
    Astrid

    • “Less is bore” – das ist ja mal ein passendes Statement dazu. Reale Blumen habe ich auch liebend gerne um mich herum. Ich liebe ihre Farbenpracht – und wenn es nur weiße Blüten zu sattem Grün sind.

  9. Ich wäre eine Kornblume. Weil ich blau , leuchtend blau so mag?!
    Blumendruck habe ich auf Röcken gern, auf Hosen eher irgendwie nicht. T shirts und Blusen wenige. Aber auf Kleidern, ja da sind einige!
    Mag wie die Dame oben gern Mille Fleur, obwohl ich als große Frau auch große Muster tragen können sollte.. Aber da habe ich gerade mit einem Hallhuber Blusenkleid total daneben gegriffen, da ist einfach zu viel los, viele bunte Blumen und dazu noch Streifen, da drin gehe ich einfach unter. :-o
    Habe mir die Anregung zu Herzen genommen, die Grundfarbe des Kleides von Weitem abzuschätzen, daran liegt es wohl bei mir, dass einige der spontan-verliebt-Käufe dann doch eher im Schrank hängen, weil sie nie so richtig zum Teint zu passen scheinen.
    Danke für die schöne Frage, welche Blume wärst du, die werde ich mal bei meinen Freundinnen ausprobieren! :-)

    • Bunt, Blumen und Streifen – das kann wirklich schnell ein bisschen viel werden, wenn dann die Farben vielleicht noch kontrastreich sind – da sieht man dann nur noch das Kleid und nicht mehr Dich. Aus welchem Material ist es? Vielleicht kannst Du es komplett einfärben.

    • Das ist eine gute Idee, zu färben. Farbe ist eher blass, beige-grau mit blauen und roten Blumen und feinen hellblauen Streifen. Ist Baumwolle. Es ginge nur dunkelblau, aber davon habe ich genügend. Schnitt ist auch nicht wirklich gut bei mir, von daher gebe ich es in den An-und Verkauf ( so hieß secondhand bei uns immer;-), dann freut sich vlt eine blumenmusterliebende Frau über so ein neues Kleid.

  10. :-) Liebe Ines,
    ich habe noch zwei blumige Hosen aus dem letzten Jahr. Blumige Kleider gibt’s bei mir (noch) nicht. Aber vielleicht liegt es daran, dass ich noch nicht das passende Kleid gefunden habe.
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Die eine Hose kenne ich sogar, die hattest Du an, als wir uns zufällig auf einer Veranstaltung im Frühling getroffen haben, oder? Die sah klasse aus. Wenn das Muster stimmt, kann ich mir Dich in einem Blumenkleid gut vorstellen. Deine Sommertuniken sind ja auch bunt, warum dann nicht auch mal ein buntes Kleid.

  11. Welche Blume ich bin? Ich hoffe, die Sonnenblume. Zumindest ist das meine Lieblingsblume. Blumenmuster trage ich nur in sehr dezenter Form. Ich bin zu klein und außerdem mag ich es selten gemustert. Sommerkleider sammele ich meist über Jahre, so dass ich inzwischen eine recht ansehnliche Anzahl habe. Außerdem greife ich gerne zum Rock, da habe ich auch viele Kombinationsmöglichkeiten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Sonnenblume passt zu dem virtuellen Bild, das ich von Dir habe.

      Ich habe mir heute ein weiteres Sommerkleid gekauft, das an ganz warmen Tagen funktionieren dürfte. Es ist aus weichem Viskosewebstoff und endlich mal wieder in meiner Lieblingskleidungsfarbe: Dunkelbraun! Mal sehen, ob es Pilling bekommt. Das ist bei Viskose ja leider gerne mal der Fall. Dafür ist es hoffentlich bügelfrei.

  12. Ahhhh, “unser Kleid” wieder, wunderbar! ;) Ich bin froh, dass der Sommer kommt, um es wieder zu tragen. Ich liebe dieses Kleid!
    Um ehrlich zu sein, ich habe noch nie darauf geachtet, welche Art von Blumenmuster zu mir passt. Ich habe keine Ahnung! Das ganze muss mir gefallen – Farben, Mustern, Stoff und Schnitt!
    Toller Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Ich möchte Dich so gerne mal in dem Kleid sehen! Vielleicht erscheint es mal in einem Beitrag bei Dir?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.