Lesetipp: Mal wieder ein französischer Style-Guide

Werbung – Rezensionsexemplar und Affiliate Links von Amazon

(Affiliate Link auf dem Cover)
Dress like a Parisian: Der Style-Guide für den perfekten französischen Chic
von Aloïs Guinut

Ein englischer Titel für ein Buch in deutscher Sprache über französischen Chic. Geht so Europa? Nach How To Be Parisian wherever you are (Rezensionsexemplar) und Pariser Chic – Der Style Guide (Rezensionsexemplar) hat es nun Dress like a Parisian in mein Bücherregal mit Style-Guides geschafft. Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Prestel Verlag (Werbung) zur Verfügung gestellt.

Ines Meyrose im Oktober 1987 in Paris

Auch an dieser Stelle gestehe ich nochmal, hier über etwas zu schreiben, von dem ich keine Ahnung habe. Ich kenne nur den Mythos der Pariserin, in Paris war ich selbst nur einmal im Herbst 1987. Die Schuhe, die ich dort trug, werden übrigens gerade wieder trendy. Wovon ich allerdings Ahnung habe, ist Kleidung und was man damit machen kann.

Wie schaffst Du es, immer gut angezogen zu sein?

Die Pariser Frau steht in dem Ruf, genau das zu sein. Für Aloïs Guinut macht den Pariser Style aus, dass es ein lässiger Chic ist.

“Das Ergebnis ist ein natürlicher Look mit raffinierten Akzenten, denen man das Styling nicht ansieht.”
Zitat von Seite 8

In dem Buch findest Du konkrete Tipps zum Zusammenstellen von Kombinationen in Bezug auf Farben, Stofftexturen, Muster, Hinguckerdetails und Accessoires. Bei den Basics finde ich besonders gut, dass die Autorin Ideen gibt, welche Auslegung von davon zu Dir passen kann. Bebildert ist das Buch mit vielen anschaulichen Fotos zu den Stylingbeispielen und Illustrationen von Judith van den Hoek.

Es gibt in dem Style-Guide keine konkreten Markentipps, nur nur am Ende eine Handvoll Adressen von Lieblingsläden der Autorin in Paris. Das Buch ist kein Regelwerk, sondern ein Impulsgeber. Du findest dort keine persönliche Farb- und Stilberatung, sondern Beispiele, aus denen Du Dir herauspicken kannst, was Dir gefällt. Wer ein klares Rezept sucht, wird hilflos bleiben. Wer Impulse für Akzente und eigene Interpretationen und Details sucht, kann sie dort finden. Den Worten der Autorin schließe ich mich gerne an

“Kleidung soll dich kleiden, du sollst dich ihr nicht unterwerfen.” Zitat von Seite 191

Fazit

Ein schönes Buch für alle, die Spaß an Mode und unaufgeregtem Styling haben und ihren Stil hinterfragen oder auf eigenem Weg finden möchten. Der unterhaltsame, pointierte Schreibstil der Autorin macht das Lesen und Anschauen zur Freude.

(Affiliate Link)

14 Gedanken zu „Lesetipp: Mal wieder ein französischer Style-Guide

  1. Hallo Ines,
    ich finde, das Zitat von Seite 8 hat es auf den Punkt gebracht. “denen man das Styling nicht ansieht” – genau so empfinde ich das auch.
    Ich hatte vor Jahren einen Französich-Kurs belegt und war immer gespannt, was die Lehrerin – eine Französin – trug. Jedes Mal etwas anderes und jedes Mal genau so, lässig und chic und ohne Stylingdogma.
    Schöne Grüße
    Claudia

  2. PS-Liesel ist wieder am Start:
    Jetzt bin ich aber gespannt, welche Schuhe das waren, die du 1987 getragen hast und die wieder in sind.

    • Ines, das ist so ein schönes Foto von dir. Ich habe beim ersten Betrachten gar nicht richtig hingeguckt. Ich dachte, das Foto sei das einer Französin, die am Lesen ist. Und die Taube daneben, besser kann ein gestelltes Foto nie sein.
      Das Foto gefällt mir sehr, gerade auch weil es schwarz-weiß ist und nicht gestellt. 1987 war ich auch ein paar Tage im Sommer in Paris. Vielleicht sind wir uns zufällig über den Weg gelaufen, wer weiß?

  3. …einen Buchtip habe ich heute auch für dich, wenn du magst:
    Das Totenhaus von Ann Rosman. Ein Krimi, auf den ich zufällig gestoßen bin.
    Er spielt in Schweden und einige alte um die Jahrhundertwende (die 1900-Wende) Gebäude spielen eine Rolle. Außerdem, das wusste ich nicht, sonst hätte ich es vielleicht gar nicht gelesen, sind immer wieder Rückblenden nach 1906 und das Leben zu dieser Zeit in der Sommerfrische dort. Mit Badekuren der feinen Gesellschaft im Sommer, dem Aussuchen eines Kavaliers für die höhere Tochter usw. Und die Krimihandlung, die 2013 spielt. Das Buch gefällt mir so , dass ich mir auch die anderen aus der Reihe ansehen werde.

    • Danke für den Buchtipp. Das ist Band 5 einer Serie. Auf eine neue Krimiserie habe ich durchaus Lust. Habe mir Band 1 als Leseprobe bestellt.

  4. Ich bewundere es, wenn Frauen es schaffen, so lässig gut angezogen zu wirken. Nie zu viel, nie mit übertriebenen Markenlogos sondern einfach gut. Und man merkt diesen Frauen dann auch an, dass sie sich absolut wohl fühlen in ihrer Kleidung. Die haben eine ganz spezielle Körperhaltung.
    Danke für den Buchtipp. Klingt auf jeden Fall spannend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Die Körperhaltung hat riesig großen Einfluss auf die Wirkung. Was nützt die schönste Kleidung, wenn man sie wie einen Schluck Wasser in der Kurve trägt? Und die schlichteste Kleidung wirkt auf einmal lässig-schick, wenn man sie mit Haltung trägt.

    • So ist es – alleine schon aus Jobgründen lese ich diese Art Bücher :) . Es macht mir aber dennoch Spaß – ebenso wie mein Job :) .

  5. Ich habe dieses Buch von einer Freundin bekommen. Und ich muss sagen, das Buch gefällt mir sehr gut.
    Alles in allem eine sehr gute und interessante Lektüre mit vielen charmanten Modetipps und auch sehr locker und leicht zu lesen.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Freut mich, dass Du auch Spaß beim Lesen und Anschauen hattest. Ich empfand es als angenehm kurzweilig.

  6. :-) Liebe Ines,
    danke für den Buchtipp. Ich tu mich mit solchen “Style Guides” immer etwas schwer. Ich habe eine Freundin, die zig solcher How to dress-Bücher hat, von denen sie mir ein paar zum Lesen mitgegeben hat – irgendwie komme ich da nicht rein. Ich schau mir die Fotos an und denke mir, dass der Rest ohnehin nicht für mich ist, weil ich mir dan Spanx anschaffen müssten und lauter so’n unbequemes Zeug.
    Von den Pariserinnen können wir wirklich etwas lernen – ich bewundere deren Stil immer wieder, wenn ich mal dort bin.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Ich lese solche Bücher durchaus ganz gerne, finde sie oftmals allerdings so ähnlich, dass ich sie im Nachhinein kaum auseinanderhalten kann. Spanx wird in diesem hier zum Glück nicht empfohlen. Da bin ich nämlich auch keine Freundin von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.