Ein Hemdblusenkleid für alle Fälle

Werbung ohne Auftrag für erkennbare Marken

Ines Meyrose - sommerliche-legeres Outfit mit einem dunkelblauen Hemdblusenkleid - Ü40 Bloggerin - Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Im Beitrag Festliche Kleidung tragbar im Alltag: 1 Kleid – 4 Looks habe ich Dir letztes Jahr gezeigt, wie wandelbar ein dunkelblaues Tageskleid mit Schuhen und Accessoires ist. Das dunkelblaue Kleid aus dem damaligen Beitrag ist ganzjährig tragbar, weil es weder besonders dick noch dünn ist und dreiviertellange Ärmel hat.

Dieses Hemdblusenkleid ist ein reines Sommerkleid, weil es aus leichtem Stoff ist und nur einen halben Arm hat. Heute siehst Du das weite Hemdblusenkleid zwar nur in einem hundespaziergangstauglichen Sneakerlook, aber die Stilveränderungen mit Schuhen und Accessoires sind leicht vorstellbar, oder?

Wie eine leere Leinwand zum Bemalen

Ines Meyrose - Outfit mit einem dunkelblauen Hemdblusenkleid - Portrait - Ü40 Bloggerin - Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

  • sportlich: Sneaker, kleine Umhängetasche, Lederarmband
  • klassisch: Ballerinas, Mules oder kleine Pumps, mittelgroße Handtasche, Perlen- oder Brillantschmuck
    Peter Kaiser Pumps Lizzy notte blau
  • romantisch: Mary Janes mit Verzierungen, Basttasche mit Blumenstickerei, filigrane Ohrringe oder lange zarte Kette
    Filigrane Blattkette in Roségold
  • Mit kontrastreichen Farben bei der Handtasche, Schuhen und Tüchern kann man Hingucker einbauen.

Mit fallen unendliche viele Variationen ein. Das Modell im Onlineshop hatte eine weiße schmale Jeans dazu an, allerdings war das Kleid bei ihr eher eine lange Tunika bei ihrer Beinlänge. Ich habe mich für dieses Sommerkleid entschieden, weil es mich in den meisten Anlässen meines sommerlichen Lebens passend kleidet. Es funktioniert den ganzen Tag über

  • zu Kundenterminen, weil es genug Haut bedeckt, angezogen aussieht und die Farbe nicht zu viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.
  • auf der Hunderunde in der Heide, weil es luftig ist und auch mit flachen Schuhen gut aussieht.
  • bei Treffen mit Freundinnen oder Einladungen zu Sommerfesten, weil es leicht und entspannt wirkt.
  • und abends auf dem Sofa, weil es gemütlich ist und Bewegungsspielraum gibt.
Ines Meyrose - sommerliche-legeres Outfit mit einem dunkelblauen Hemdblusenkleid - Ü40 Bloggerin mit Hund Paul - Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Zudem knittert das Kleid wenig. Die Knitterfalten, die Du auf den Fotos sehen kannst, sind das Ergebnis des Transports gefaltet in einer Tüte und ich hatte es schon eine Stunde an. So in der Sonne fallen sie zwar ins Auge, real wird die aber kaum jemand wahrnehmen.

Ich könnte jetzt sagen, dass die Falten für mehr Realität auf Blogs zu sehen sind, was aber gelogen wäre. Ich habe sie im Spiegel in schlechtem Licht nicht gesehen, sonst hätte ich noch schnell das Bügeleisen geschwungen. Stört Dich als Leser das bei Fotos in Blogs, wenn solche Tragespuren auf Kleidung zu sehen sind? Oder wirkt das vielleicht sogar lebhafter und echter?

Danke an Gunda vom Blog Hauptsache warme Füße! (die hatten wir an dem Tag im Mai) für die Fotos, den Besuch und den schönen gemeinsamen Spaziergang! Im Blog bei Claudia Welt gibt es regelmäßig ein Linkup mit der Frage Schaufensterpuppe: Würdet Ihr Euch so anziehen? Im Juni lautet das Thema Kleider. Mein heutiger Artikel liefert die Antwort: Ja, denn ich liebe Kleider!

Wie würdest Du das Hemdblusenkleid kombinieren?

32 Gedanken zu „Ein Hemdblusenkleid für alle Fälle

  1. Hallo Ines,
    schöne Fotos von dir und dem Zausel, besonders das zweite Foto finde ich sehr schön. Auch die kleine goldene Kette dazu gefällt mir.
    Zu dem Hemdblusenkleid fällt mir als Kombi sofort ein ein mittelbreiter Gürtel in Kontrastfarbe und dazu farblich passende Schuhe ein. Spontan fallen mir als Farbe orange ein, wie du es in der Tasche trägst oder ein Rotton. Oder auch ein silber- oder goldfarbener Gürtel mit passenden Schuhen. Da hast du wirklich viele Möglichkeiten.
    Die Tragefalten finde ich überhaupt nicht schlimm. Kannst ja nicht immer mit dem Bügeleisen durch die Gegend rennen. Mir macht so was nichts aus.
    Frohe Pfingsten!
    Claudia

    • Danke! Ich habe sogar einen mittelbreiten Gürtel in Orange

      Gürtel in Orange

      Damit wird das Kleid dann zwar zum Minikleid, aber das ist ja manchmal auch nicht verkehrt.

      Ich wünsche Dir ebenso frohe Pfingsten! Wir waren gerade mit dem Zausel an der Elbe und er hatte Tobespaß im Strand.

    • Ein sehr schöner Gürtel!! Den in Kombi mit der Tasche und z.B. den blauen kleinen Absatzschuhen, fände ich klasse.
      So richtig Mini würde es doch nicht werden, nur etwas überm Knie, oder?
      Tobespaß am Elbstrand, das hört sich gut an.
      Ich hatte heute morgen Schwimmspaß im Freibad (WT 19,8 °C) kaaaalt

  2. Bei Dir sieht ein Hemdblusenkleid sehr gut aus! Und ja, gern was in orange oder gelb dazu kombinieren!

    Aber was ist das eigentlich für eine Bezeichnung, Hemdbluse…? Irgendwie putzig. War das Wort Hemdenkleid zu wenig feminin? :-) Wobei, HosenRock geht ja auch. Nennt man sowas nicht Oxymoron, *überleg*?

    Zur Sache, nein, Knitterfalten stören mich nicht. Außer das Modell hat etwas an, dass über Nacht in der Waschmaschine gelegen hat und dort angetrocknet ist, und jetzt sieht man vor lauter fiesen Falten den Schnitt gar nicht mehr.:-D

    • Danke für den Nachdenker. Ich kenne schlichtweg nur die Bezeichnung Hemdblusenkleid für solche Art Kleider. Es heißt zwar auch beim Hersteller so, aber ich würde es ebenso nennen: Ein Hemd ist für Männer, eine Bluse für Frauen. Eine Bluse für Frauen im Hemdenschnitt ist eine Hemdbluse und in lang als Kleid ist es dann ein Hemdblusenkleid. Verunsichert ob des Wortes führte die Recherche zu Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Hemdblusenkleid , wo steht

      “Das Hemdblusenkleid ist ein aus einer Hemdbluse, also einer Bluse im Herrenschnitt mit Kragen und Manschetten oder Bündchen, und einem daran angesetzten Rock zusammengesetztes Kleid bzw. ein Kleid im Tunikaschnitt mit durch eine Naht und/oder einen Gürtel abgesetzter Taille.”

      Bluse im Herrenschnitt passt, Kragen hat es auch, aber kein Bündchen oder Manschetten. Tunikaschnitt passt, aber die Taille ist nicht abgesetzt. Mit einem Gürtel – siehe Idee von Claudia – würde es demnach also zum Hemdblusenkleid. Bei mir es auch so eins, einfach ein überlanges Hemd – wie ein Nachthemd. Man könnte es auch Nachthemdkleid nennen :) – tatsächlich habe ich ein Nachthemd von 2007, was 2019 (immer noch in einwandfreiem Zustand) ebenso als Kleid verkauft werden könnte.

      Nachthemd im Hemdblusenschnitt blau-weiß gestreift

      Hemdkleid würde es für mich nicht treffen, weil ich das Kleid dafür mit der Weite zu feminin finde. Dann lieber Blusenkleid oder Tunikakleid.

      Ein Hosenrock sieht aus wie ein Rock durch die Weite, hat aber Beine wie eine Hose. Das ist für mich kein Oxymoron (Widerspruch in sich), sondern eher ein kombiniertes Wort, das die vereinten Welten beschreibt. Das Hemdblusenkleid wäre für mich dann eher ein Pleonasmus oder eine Tautologie (doppelt gemoppelt im Volksmund), weil Hemd und Bluse letztlich dasselbe Kleidungsstück bennen. Was beim Hosenrock dann aber eigentlich auch so wäre … es bleibt kompliziert :) . Weitere Diskussionen zur Wortklärung sind ausdrücklich erwünscht, denn ich liebe klare Bezeichnungen!

    • Darf ich eine Erklärung versuchen?
      Also, auf meinem eigenen Mist gewachsen und daher weiß ich nicht,ob es stimmt.
      vielleicht auch nur Korinthenk……rei.

      Als Hemd- oder Hemdblusenkleid kenne ich nur Kleider, die eine komplett durchgängige Knopfreihe haben, also von oben bis unten aufzuknöpfen sind, wie bei Männerhemden. Damenblusen kann man auch durchgängig knöpfen, können aber auch nur z. B. drei Knöpfe haben, der Rest geschlossen. So reime ich mir das zusammen.
      Deshalb würde ich dein Kleid als Blusen- oder Tunikakleid bezeichnen.
      Bin ich jetzt gaga? Ich schwöre, ich hatte noch keinen Eierlikör heute.

    • Na klar darfst Du – ich habe ja geradezu dazu aufgefordert!

      Es gibt auch Herrenhemden ohne durchgehende Knopfleisten (Fischerhemden zum Beispiel). Das Argument ist also entkräftet. Auf Instagram hat auch gleich jemand Blusenkleid geschrieben. Ein Blusenkleid ist es wohl auf jeden Fall. Neue Überschrift erforderlich?

    • Nö, bestimmt nicht. :-)
      Liebe Grüße und einen schönen Pfingstmontag :-)

    • Hab Dank, liebe Ines, für die Recherche und ausführliche Antwort! Es war von meiner Seite aus gar nicht so sehr Herausforderung wie eher lautes Nachdenken, das ist leider so meine Art.:-))

      Aber ich hab’s wie du mit Genauigkeit von Worten , und bin sehr froh, dass du mir das mit Oxymoron noch mal erklärt hast!
      Und abschließend finde ich das Wort Hemdblusenkleid völlig in Ordnung, denn Blusenkleid klingt irgendwie doof, und wenn ich mir dein zweites Beispielbild mit dem Nachthemd -Kleid ansehe, da sagt man ja auch nicht Nachtbluse zu. Das Wort Hemd muss auf jeden Fall in den Begriff mit rein, dann es sieht aus, als hätte man ein zu großes oder heutzutage sogar tailliertes Hemd seines Mannes angezogen (als man vom Bett in die Küche huscht, um Kaffee zu kochen:-)). Und mit der Assoziation im Hinterkopf habe ich leider immer ein wenig Sperre beim Draußen – Tragen von diesen Kleidern, ich denke immer, darunter fehlt etwas, z.b. eine Hose.:-D
      Mein für mich zu buntes Hemdblusenkleid habe ich inzwischen im secondhandladen wieder verkauft, ich brauche einfach etwas Kragenfreies.

    • Hey, wieso leider? Ich mag es, wenn Menschen laut denken und mich an ihren Gedanken teilhaben lassen.
      Nachtbluse – das wäre auch mal ein lustiges Wort … Schatz, ich ziehe dann mal meine Nachtbluse an …

      Schön, dass Du Dein unpassendes Kleid wieder losgeworden bist. Jetzt ist Raum für ein schöneres für Dich.

      Ich habe mein Nachthemd letzten Sommer an einem Tag mit Gürtel als richtiges Kleid getragen (allerdings nur zu Hunderunden um im Homeoffice) und mich darin auch nicht wohl gefühlt. Es im Homeoffice bei Hitze zu tragen wie ein Nachthemd, fühlt sich richtig an (und luxuriös, weil ich das kann). Es draußen als Kleid zu tragen, fühlte sich falsch an. Das liegt aber auch daran, dass es mit Gürtel recht kurz ist und nicht meine Farben hat. Ich würde es also Kleid nicht kaufen.

  3. Guten Morgen Ines,
    Tragefalten auf Fotos stören mich nur, wenn sie sehr offensichtlich sind, was bei deinem Kleid nicht der Fall ist.
    Kombinieren würde ich das Kleid mit meinen Lieblingsohrringen von [Werbung] sence copenhagen, ähnlich wie diese hier: (Link vom Admin entfernt, weil die Ohrringe nicht mehr im Shop zu sehen sind) Zu der Firma bin ich übrigens auch über deinen Blog gekommen).
    Dazu Sandaletten, fertig.
    Mit sommerlichen Grüßen

    Ps: Du kannst dieses Kleid sehr gut tragen, ich bevorzuge taillierte Kleider mit schwingendem bzw. leicht ausgestelltem Rock.

    • Pps: Danke für den Tipp zum Linkup “Schaufensterpuppe: Würdet ihr euch so anziehen?” zu Claudia’s Blog, der ebenfalls sehr sehens- und lesenswert ist!

    • Claudia kenne ich virtuell schon lange, aber persönlich habe ich sie im November das erste Mal gesehen. Auf Anhieb sehr sympathisch. Von ihrer Energie hätte ich an manchen Tagen gerne etwas!

    • Die Ohrringe wären sehr schön dazu. Von der Firma hatte ich mal zwei Armbänder, die man auch als Ketten tragen konnte, die habe ich beide geliebt und wirklich aufgetragen. Leder hält nicht ewig und Vergoldung auch nicht, aber das finde ich bei Modeschmuck O.K.

      Danke für Deine Zustimmung zu dem weiten Kleid. Viele würden mich lieber in taillierten Sachen sehen, aber ich fühle mich in so einem Kleid viel wohler.

    • VIELEN LIEBEN DANK Bu, ich habe mich so mega riesig über deinen lieben Kommentar und deinen Besuch gefreut!
      Liebe Grüße!

  4. Liebe Ines, ich war ja lange Zeit ein typischer Hosenträger und habe erst in der letzten Zeit wieder zu Kleider und Röcken gegriffen. Daher freue ich mich natürlich besonders, wenn es solche Outfit-Posts von dir gibt. Ich liebe auch Kleider, die sich ganz wunderbar variieren lassen und dabei immer wieder einen anderen Look darstellen, die also für die verschiedensten Anlässe getragen werden können. Schön, dass du für dich so ein wunderbares Kleid gefunden hast und was ich auf den Fotos wieder ganz toll finde, dass du so viel Lebensfreude ausstrahlst. Das begeistert mich einfach immer wieder. Apropos: nach den Falten im Kleid habe ich erst nach deinem Hinweis im Text gesucht – sie sind mir ursprünglich gar nicht ins Auge gestochen. Also meines Erachtens kein Problem, sondern eher schön, wenn Normalität in den Beiträgen herrscht.
    Hab ein ganz wunderbares Pfingstwochenende und alles Liebe

    • Wir waren auf dem Weg zum Eis essen – die Aussicht auf einen köstlichen Eisbecher weckt alle meine Lebensgeister! Außerdem zwingt mich Gunda immer zu “großem Lächeln” :) . Sie ist gelernte Portraitfotografin und weiß, was sie tut :) .

      Danke für das Feedback zu den Falten im Kleid. Ich habe die auch erst auf den Fotos gesehen, sonst hätte es zu Hause ja nochmal gebügelt. Ich war lange Kleiderträgerin mit Absatzschuhen und dann seit 2012 nach einer Fußverletzung nicht mehr. Meine damaligen Kleider sagen mehrheitlich mit flachen Schuhen blöd aus und gab kaum schöne flache Schuhe in der Zeit zu kaufen. So wurde ich wieder zu Dauerjeansträgerin – im Frühling und Sommer primär mit weißer Bluse oder Ringelshirt. In den letzten zwei Jahren habe ich wieder schöne Sommerkleider gefunden und passende fache Schuhe dazu, so dass ich dann auch liebend gerne wieder welche trage. An sich sind bei meiner Figur und Länge Kleider perfekt, wenn sie passen. Wegen des kurzen Oberkörpers ist das aber nicht so einfach zu finden, deshalb meide ich zum Beispiel meistens taillierte Kleider und ziehe gerade oder weite vor.

      Ich wünsche Dir eine ebenso schönes Pfingstwochenende!

  5. Ein schönes Kleid. Würde mir auch gefallen allerdings würde ich einen Gürtel dazu tragen, weil das mich besser kleidet. Ich habe ein dunkelblaues Hemdblusenkleid und suche definitiv noch ein weiteres, weil sie so angenehm und variabel sind.
    Ich finde es schön, wenn eine Bloggerin das zeigt, was sie sie wirklich trägt. Tragespuren sind dann unvermeidlich. Meine Fotos entstehen oft abends, dann hat meine Kleidung schon einige Stunden „getragensein“ hinter sich. Das ist für mich ok. Natürlich gehe ich so morgens nicht aus dem Haus.
    Inzwischen mache ich vor Käufen öfters eine Knitterprobe und gucke, wie der Stoff reagiert :) So versuche ich zu vermeiden, dass meine Kleidung schon mittags sehr knuddelig aussieht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Danke! Da ich weiß, dass Du Deine Bilder oft unterwegs mit getragenen Sachen machst, finde ich das oft erstaunlich, wie glatt und frisch angezogen die aussehen. Eine Knitterprobe mit dem Stoff mache ich vor dem Kauf auch meistens. Da das Kleid real nicht mehr knittert, als auf den Bildern zu sehen ist, finde ich das hier O.K. Nur auf Fotos habe ich es an sich gerne richtig glatt.

  6. Dein Hemdblusenkleid steht Dir fantastisch und ich würde es sehr klassisch kombinieren mit Deinen schönen blauen Pumps und der Goldkette mit dem Blatt. Das sieht bestimmt toll zu einer mittelgroßen Handtasche aus. Ich habe ein schönes Hemdblusenkleid entdeckt, das ich mir jetzt doch noch bestellt habe. Ich war letzte Woche für einen Tag in Hamburg und habe in unserem Lieblingsgeschäft ein Hemdblusenkleid ein Orange mit Flechtgürtel entdeckt. Allerdings gab es das nicht mehr in meiner Größe. Deshalb die Online-Bestellung. Hoffentlich passt es. Der Sommer fordert das Kleider tragen regelrecht heraus. LG und ein schönes Pfingsten. Caro

    • Orange klingt perfekt! Ich drücke Dir die Daumen, dass es passt und Dir Freude macht!

      Bei diesem war es umgekehrt: Erst war die passende Größe online überall ewig ausverkauft und das Kleid offline nicht zu sehen und dann hing es auf einmal im Laden in allen Größen.

      Einen ebenso schönen Pfingstmontag wünsche ich Dir!

  7. Hemdblusenkleider mag ich total gern. An dem Kleid gefällt mir besonders der Kragen und die Länge der Ärmel. Für mich könnte es ein wenig taillierter geschnitten sein. Ich würde vermutlich eine Leggings oder eine Jeans dazu tragen.

    Liebe Grüße Sabine

    • Für Jeans ist es mir so zu lang (bin froh um die Länge, weil es so mit nackten Beinen funktioniert), aber mit einem Gürtel kann ich es mir zu einer hellen Jeans vorstellen, weil es dann kürzer wird. Wenn der Sommer kühl bleibt, ist das auch für mich eine Option.

  8. Liebe Ines, ich liebe unbespielte Leinwände. Bei mir muss ich die oft suchen, weil immer was drauf ist. Mit Deinem Hemdblusenkleid könnte ich viele Looks mit Accessoires zaubern. Maritime Accessoires habe ich dabei sofort im Sinn :)
    Ich finde es klasse für Dich, kann mir gut vorstellen wie Du es in schick etc. verwandelst.
    Falten stören mich nicht, bei mir sind sie teils unvermeidbar, grade wenn sie halt durchs tragen entstehen. Also so aus dem Leben gegriffen. Beispiel das Punktekleid habe ich 2 Stunden im Auto getragen und öfter ein und aussteigen bis wir die Fotos den ganzen Tag über gemacht haben. Ich war damit Essen, Einkaufen, Auto rein und raus…. ich war froh dass die Qualität so gut ist :)
    Wenn ich ein Outfit nur für den Blog fotografiere extra dafür anziehe und dann wieder aus dann achte ich darauf. Aber meist trage ich sie oder fahre vorher Auto, dann lässet es sich nicht vermeiden.
    Bei Deinen Bildern wäre es mir jetzt nicht aufgefallen, selbst nicht bei nochmal schauen ;)
    Liebe Grüße Tina

    • Bei Deinem tollen Punktekleid habe ich den Fotos nicht eine Falte bemerkt. Schön, dass es alles mitmacht!

      Ich sehe dann beim Autofahren zu, den Stoff möglichst glatt zu halten vor Fotos, aber alleine der Gurt kann schon welche machen. Bei einigen Sachen sieht man es halt, bei anderen nicht.

      Von Deinen Accessoires würden quasi alle zu diesem Kleid passen, oder? Von maritim bis Glitzer geht da alles.

  9. Liebe Ines,
    tolles Kleid und schöne Fotos von F
    Dir und Paule. Jetzt hast Du mir wieder was zum Nachdenken aufgegeben, denn, dass ein Kleid wie eine leere Leinwand sein kann, hatte ich bisher noch nicht so bedacht!
    Für mich ist der Begriff Hemdblusenkleid stimmig und die – kaum sichtbaren – Stofffalten überhaupt nicht störend. Im Gegenteil, Leben live.
    Schönen Pfingstmontag und beste Grüße aus Köln,
    Susa

    • Viel Spaß beim Nachdenken :) . Ich betrachte eigentlich alle einfarbigen großflächigen Kleidungsstücke als frische “Leinwand”. Auch ein weißes Blusenhemd zum Beispiel. Man kann es so unterschiedlich gestalten – von schlicht bis bunt, von sportlich bis extravagant.

      Dir auch einen schönen Pfingstmontag!

  10. Schöne Fotos, tolles Styling! Alles gut kombiniert, perfekt!
    Dein Outfit habe ich schon auf Instagram bewundert und was soll ich sagen, ich bin AUCH verliebt in dieses Kleid! Nicht nur in die Farbe, sondern auch in den Schnitt! :)))
    Es könnte sein, dass noch ein Blogpost kommt – “Zwei Kleider, zwei Geschichten”!!!
    Danke fürs Verlinken!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Zwei Kleider – zwei Geschichten klingt gut! Ich bin mir sicher, dass Du das Kleid ebenso wie unser grün-buntes lieben wirst. Probiere es mal an!

  11. Ach wie schön, das goldene Blatt… Äh.. ich meine nicht die Illustrierte gell. Hihi. Das Hemdblusenkleid hat eine schöne Farbe. Aber ich würde es in der Tat als langes Hemd tragen. Das würde bei mir sonst rüber kommen, wie Würfel am Stil. Nope. Vermutlich wäre es mir offen zu tragen sogar noch lieber.
    Ich habe auch zwei Hemdblusenkleider. Allerdings habe ich bisher jeden versuch die mit Gürtel zu kombinieren wieder verworfen. Das tut meinem Bobbes ganz und gar nicht gut.
    Ich würde es mir also leicht tailliert wünsche. BG Sunny

    • Das schöne Blatt passt so gut dazu, weil der Stoff leicht ist und das Blatt so zart dazu. Ein Geschenk von Dir, an dem ich immer noch Freude habe.

      Bei Dir würde ich das Kleid locker über eine Hose getragen auch besser finden. 20 cm Meter Länge bieten mehr Gestaltungsspielraum :) .

      Bei mir funktionieren schmale Hemdblusenkleider nicht – egal ob mit oder ohne Gürtel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.