Heideblüte 2019 in der Fischbeker Heide

Werbung ohne Auftrag durch Ortsnennungen und Verlinkungen

Heideblüte 2019 – Fischbeker Heide - Hamburg

Nachtrag 7. August 2019:
Es hat doch ein bisschen länger gedauert, bis die Heide in voller Blüte steht. Um den Monatswechsel ging sie richtig auf und steht jetzt in voller Blüte => siehe Update.


Gestern habe ich diese ersten zarten Heideblüten in der Fischbeker Heide in Hamburg im Fischbektal gesehen. Die Flächen sind noch grün, in ein bis zwei Wochen dürfte hier alles rosa-lila leuchten, wenn die Sonne die Blüten hervorgelockt hat. Ich schätze, dass sich die volle Pracht dann bis Mitte August hält. Wenn Du einen Ausflug zur Heideblüte einplanen möchtest, empfehle ich den für den späten Juli.

Anreise in die Fischbeker Heide in Hamburg

Heidschnuckenweg - Deutschland schönster Wanderweg 2014 in Hamburg - Start in der Fischbeker Heide

Du kommst ganz einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln her. Nimm die S-Bahn bis Neugraben und geh ab dort zu Fuß bis zur Hundewiese Kiesbarg oder fahre mit dem 250er-Bus bis zur Endstation. Du kannst auch direkt am Ausgangspunkt des Heidschnuckenweg einsteigen. Ich gehe einfach ein paar Schritte zu Fuß von zu Hause aus und bin schon da. Ein Spaziergang in der blühenden Heide ist wie ein kleiner Urlaub.

Hast Du Lust auf einen gemeinsamen Heidespaziergang?

16 Gedanken zu „Heideblüte 2019 in der Fischbeker Heide

  1. Hallo Ines,
    wie schön die Heideblüten aussehen!
    Ich hätte absolut Lust, mit dir und Zausel durch die Heide zu streunen, aber ich wohne ja viel zu weit weg.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

  2. Da ich noch nie in der Fischbeker Heide war – Asche auf mein Haupt – muss ich die tatsächlich wohl mal erkunden. Genau genommen war ich auch noch nie in der Lüneburger Heide – noch mehr Asche… Ende Juli sagst du? Hm, mal gucken, ob ich das schaffe :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • Denn das Gute liegt so nah :) … als Tourist in fremden Städten schaut man manchmal mehr an als in der eigenen Gegend … Da es dieses Jahr – nach dem vertrockneten Reinfall von 2018 – nach einer schönen Blüte aussieht, wäre 2019 ein gutes Jahr für einen so gewagten Ausflug im Juli ins Umland. Anfang August könnte es auch noch schön sein – das hängt davon ab, ob es bis dahin noch wieder heiß oder trocken ist.

  3. Liebe Ines,
    ich wäre sofort dabei; wir waren vor vielen Jahren in der Lüneburger Heide, zur Blütezeit; es war wunderschön und sehr geruhsam; Heidschnucken gab es auch.
    Danke für die schönen Bilder
    liebe Grüße und Bussi an Zausel

    • Die Schafherde habe ich gestern auch passend dazu getroffen. Ist immer wieder schön! Schön ist auch, das der Zausel die Schafe ignoriert, so ist auch die Schäferin entspannt, wenn sie uns sieht.

  4. Klar, ich hätte absolut Lust, vielen Dank für die “Einladung”, mal sehen ob es irgendwann klappt! In der Lüneburger Heide war ich schon, einfach wunderschön!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Du bist mit dem Auto – wenn es nicht gerade ein Samstag ist in der Ferienzeit – in zwei Stunden hier. Vielleicht passt es irgendwann? Es ist gerne eine richtige Einladung! Begleite den Zausel und mich gerne auf eine große Runde. Zur Stärkung gibt es hier ein Eiscafe mit köstlichem Eis.

  5. Oh mei, liebe Ines, das muss wirklich traumhaft schön sein! Ich habe erst ganz wenige Male in meinem Leben eine blühende Heide gesehen und war jedes Mal absolut beeindruckt, denn so etwas gibt es hier bei uns in Bayern nicht. Daher vielen Dank für diesen herrlichen Beitrag.
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  6. Ich liebe Heide wenn sie blüht. Auch wenn die Schafherde dort unterwegs ist, könnte ich stundenlang zusehen :)
    Liebe Grüße Tina

  7. :-) Liebe Ines,
    wir haben früher immer endlos lange Spaziergänge in der blühenden Heide gemacht. Manchmal auch Kutschfahrten, mit anschließendem Kaffeetrinken und der obligatorischen Buchweizendorte. Mhm, das muss ich mal wiederholen.
    Liebe Grüße aus der Ferne!
    Claudia :-)

    • Kutschfahrt? Das klingt toll! Meine letzte war im Winter 1999 in Tschechien. Das war kalt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.