Orange is the new …

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin - Portrait

… nein, nicht black! Orange ist das neue Rosa, zumindest in diesem Fall. Das Tuch hat in den letzten zwei Jahren beim Waschen leider schrittweise seine Farbe von warmem Apricotrosé zu kühlem Zartrosa gewechselt.

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin

Da mir Rosa als Herbstfarbtyp nicht sonderlich gut steht, habe ich zu Wäschefarbe in Orange gegriffen, mich an stundenlange Batikerfahrungen aus den 1980ern erinnert, das Tuch zusammengeknüllt, mit dicken Gummibändern zu einer Rolle gebändigt und den Rest dem Zufall überlassen. Färben anstatt entsorgen oder neu zu kaufen ist ein möglicher ein Beitrag zur Nachhaltigkeit in Bezug auf Bekleidung.

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin

Grüße vom Zausel, dem Orange auch gut steht

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

Ines Meyrose – Sommeroutfit 2019 – weiße Tunikabluse, 7/8 Jeans, Batiktuch orange – Ü40 Bloggerin mit Hund Paul

P.S.

Du weißt nicht, wie Du Orange kombinieren kannst? Klick Dich durch die Beiträge der Aktion 5 Bloggerinnen zeigen Dir Stylingideen mit Orange.

P.P.S.

Du möchtest wissen, wie das Tuch vor dem Färben – und mit genau dieser Bluse kombiniert – aussah? Schau in den Beitrag Hamburg als Kulisse und weiße Blusen gehen immer.

P.P.P.S.

Die Fotoserie kommt Dir bekannt vor? Dann kennst Du bestimmt den Beitrag Schneeweiß am Herbstfarbtyp mit Greenery. Selber Garten, selbe Bluse.

Was hättest Du mit dem Tuch gemacht?

34 Gedanken zu „Orange is the new …

  1. Liebe Ines,
    das Tuch ist toll geworden; an die Batikzeit kann ich mich auch noch sehr gut erinnern! Die Fotos mit Dir und Zausel Paul sind sehr schön geworden und machen gute Laune,
    euch beiden einen wunderschönen Tag,
    liebe Grüße Gabriele

    • Danke! Das Orange würde Dir auch gut stehen! Freut mich, dass die Bilder gute Laune verbreiten, genau das war meine Absicht dabei.

  2. Liebe Ines, was für eine wunderbare Idee, ein Tuch mit Batikbearbeitung wieder aufzuwerten – da kommen doch gleich Erinnerungen hoch. Es ist auf jeden Fall toll gelungen und sieht super aus. Ich habe mir natürlich dazu auch gleich mal die ursprüngliche Version angeschaut und mir gefällt die neue Version eigentlich besser, obwohl ich im Normalfall kein wirklicher Fan von Orange bin. Was auf jeden Fall auch wieder toll gelungen ist, sind diese Fotos, auf den du wieder so strahlend aussiehst und wie genial sind denn bitte die gleichen Posen mit Zausel.
    Hab einen ganz wunderbaren Tag und alles Liebe

    • Aufzuwerten zu klingt gut. So habe ich das noch gar nicht betrachtet, eher als wieder brauchbar für mich machend. Freut mich, dass Dir die Bilder mit dem Zausel gefallen. Siehe Antwort an Claudia: Die anderen, auf denen er mich verschmäht, habe ich eiskalt gelöscht. Will ja nicht im Netz zu sehen sein mit meinem Hund, der mir die kalte Schnauze zeigt. So viel zum Thema Realität auf Blogs ;) . Die Bilder hier sind echt und wahr, zeigen aber eben nur einen Ausschnitt, der mir gefällt, und nicht die ganze Wahrheit …

  3. Was für schöne Zausel-Ines-Fotos. Die schönsten sind für mich – du ahnst es – das vierte von unten und das letzte. :-)
    Auf die Idee , Sachen umzufärben, bin ich langenicht mehr gekommen. Nachdem ich mir den ewigen Zorn meiner Mutter zugezogen hatte, weil ich Jeans in der Waschmaschine entfärbt hatte, hab ich danach vom Färben abgesehen.
    Ich hätte noch mal richtig Lust auf ein Batikshirt. Früher haben wir uns Männerfeinrippunterhemden gekauft und die gebatikt. Und weiße Malerlatzhosen lila gefärbt. :-)
    Das Tuch steht dir auf jeden Fall auch in seiner neuen Farbe sehr gut und passt zu dir.
    Viele Grüße
    Claudia

    • Das letzte Bild mag ich auch am liebsten. Und es ist so trügerisch, weil er eigentlich gar nicht gerne so eng kuschelt. Ich habe mindestens zehn Bilder aussortiert, auf denen er sich demonstrativ von mir weg dreht. Ich bilde mir immer ein: Er will es doch auch :) . Sagen wir mal so: Für Leckerlis erträgt er einiges … und ich bekomme ein Foto, das ich mag.

      Entfärbt habe ich Jeans im Eimer in der Badewanne und das gab auch Ärger … ich weiß, was Du meinst … Männerfeinrippunterhemden habe ich ausgelassen, dafür aber Babymullwindeln als Tücher gefärbt und geliebt.

  4. Das sieht toll an Dir aus, ich hätte es auch gefärbt. Das mache ich öfter bei Textilien, die mir im Prinzip gut gefallen, aber nicht den richtigen Farbton haben, bzw. ausgebleicht sind. Batik habe ich allerdings bisher nicht getestet.
    Ob das mit dem Umfärben nun umwelttechnisch eine so gute Idee ist, da bin ich mir nicht so sicher.

    • Meinst Du nicht, dass es umweltfreundlicher ist, ein Tuch zu Färben als ein neues zu kaufen? Die Farbe belastet die Umwelt natürlich auch samt Produktion und Transport, der Färbevorgang kostet Wasser und Energie. Sicher für das eine Teil mehr als bei Massenfärbung, aber immerhin bleibt der Stoff erhalten.

      Bei der Batiktechnik ist viel Zufall dabei, weil Du im Färbevorgang nicht siehst, was in der gebündelten Kleidung wirklich passiert.

  5. Liebe Ines,
    das Tuch gefällt mir in der jetzigen Farbe besser als vorher an Dir, auf mich wirkt es so frischer.
    Ans selber färben hab’ ich mich bis dato noch nicht getraut. Bei mir wäre das Tuch wahrscheinlich im Rotkreuz-Laden gelandet, da ich im Aussortieren von Kleidung/Tüchern ziemlich schnell bin.
    Herzliche Grüße
    Uschi :-)

    • Frischer ist die Farbe auf jeden Fall, lebendiger.

      Textilien färbe ich ab und an mal nach oder um. Nachgefärbt werden dunkelblaue Jeans oder ausgewaschene braune Blusen. Umgefärbt werden Sachen, bei denen mir die Farbe nicht ehr gefällt oder sie sich negativ verwaschen hat. Da wird dann aus einer hellblauen Bluse fix mal eine dunkelbraune. Dabei schaue ich mir vorher an, ob die Sachen sauber genäht sind, denn die Nähte behalten meistens die Originalfarbe und fallen dann auf.

      Braune Bluse mit hellblauen Nähten

  6. Liebe Ines,

    tolle Fotos – wieder! Das Tuch gefällt mir jetzt auch noch besser als in der ursprünglichen Farbe. Orange ist einfach eine wunderbare, sonnige und optimistische Farbe. Ich mag sie sehr gerne! Und die Fotos von Dir und dem Zausel, die mag ich auch…
    Grüße vom Rhein an die Elbe von Susa

    • Beim Sortieren der Fotos habe ich an Dich gedacht. 110 Bilder waren es für diesen Blogbeitrag – so viel zu Geduld und Trefferquote :) . Fühle Dich also ermutigt, nicht jedes Deiner Bilder gleich lieben zu müssen!

      Optimistisch finde ich Orange auch. Und fröhlich.

  7. Guten Morgen Ines,

    das umfärben des Tuches ist sehr gut gelungen. Mir gefällt es in der Version wesentlich besser.

    Die Bilder von Zausel und dir sind für mich die Highlights. Du siehst auf deinen Bilder gut und strahlend aus, aber mit Zausel bist du komplett😍.

    Viele liebe Grüße

    Beate

    • Danke! Vielleicht sollte das mit der Farbe passieren? Beim Kauf war es auch im Batiklook, aber das verschwand mit der Zeit immer mehr. Da es ein Baumwolltuch ist, was im Sommer Schweiß abbekommt, mich aber bestens vor Zugluft von der Klimaanlage zum Beispiel im Auto schützt, habe ich es wohl öfter gewaschen, als der Hersteller es vorgesehen hatte.

      Ja da sagst Du was, mit dem Zausel fühle ich mich tatsächlich komplett. Wenn der mal nicht hier ist, fehlt er mir schnell ganz arg.

  8. :-) Liebe Ines,
    das Tuch habe ich schon bewundert, als wir uns in der Eisdiele getroffen haben.
    Die Farbe habe ich mir noch immer nicht bestellt, weil die Versandkosten nach Österreich so exorbitant teuer sind!
    Ich werde mir die Farbe bestellen, wenn ich wieder in der Heimat bin.
    Was hätte ich mit dem Tuch gemacht?
    Ich hätte es wahrscheinlich auch gefärbt. Wenn es mir überhaupt nicht mehr gefallen hätte, hätte ich es mit anderen Sachen zusammen zur CARITAS / CARLA gegeben. Die verkaufen gebrauchte (und neue) Dinge für gute Zwecke.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Wenn mir das Tuch an sich nicht mehr gefallen hätte, hätte ich es ins Sozialkaufhaus gegeben. Da gebe ich inzwischen alle Sachen ab, die ich früher in die Altkleidersammlung gegeben habe. So hat es aber tatsächlich noch ein zweites Leben bekommen. Ich trage es wieder gerne.

  9. Diese Fotos sind sensationell! Paul und Ines schauen in die gleiche Richtung – fantastisch!
    Ich bin nicht sicher, was ich tun würde, aber deine Idee ist brillant! Es ist absolut klar, das Tuch steht dir jetzt viel besser als vorher!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Danke! Dann ist das hier vielleicht eine Anregung für Dich bei nächsten Farbfehlkauf oder Waschunfall. Wenn unser grünes Blumenkleid bei mir weiter auswäscht, bekommt das vielleicht auch noch eine andere Farbe.

  10. Liebe Ines, wer kann bei dem letzten Bild noch an Orange denken :)) Hach ja ….
    Toll dass Du es gefärbt bzw gebatikt hast. Ich färbe ab und zu auch nach oder frische gerade dunkle Farben wieder auf.
    Liebe Grüße Tina

  11. Jetzt weiß ich, was ich mit dem rosafarbenen Schal mache, den mir eine asiatische Kollegin meines Mannes mitgegeben hat. Feine Seide aber ein kühles Rosa. Toll für Asiaten aber nicht für mich. Ich werde es färben, wahrscheinlich aber in Rot. Danke für die Inspiration und liebe Grüße Andrea

  12. SUUUPER geworden, liebe Ines, und es gefällt mir ehrlich gesagt noch besser als vorher – orange gibt mehr Power als zartrosa und steht dir toll! Weil du fragst: Ich hätte es wohl auch gefärbt. Ob ich aufs Batiken gekommen wäre, weiß ich nicht, ich habe mich darin einst auch geübt, war aber mit den Ergebnissen nie wirklich zufrieden.
    Hab noch eine schöne Woche und einen angenehmen August!
    Herzliche Rostrosengrüße und süße Zauselknuddler, Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2019/08/kunterbunter-hochsommer-und-gartenziele.html
    PS: Nur sicherheitshalber, weil ich nicht weiß, ob du’s schon gesehen hast – ich habe dir auf deinen Kommentar zu meinem vorigen Post direkt unter deiner Nachricht geantwortet :-)
    PPS: @ Röcke in italienischer Länge – ich wusste bisher nicht, dass diese Länge so heißt, danke dir aber sehr für dein liebes Feedback dazu!

    • Bei mit hat Batiken schon damals gut geklappt. Da habe ich tatsächlich ein Händchen für.

      P.S. Danke, ich melde mich dazu bei Dir. Weiß nur noch nicht, ob öffentlich oder privat.

      P.P.S. Ja, das Knie bedeckend und direkt darunter an der schmalen Stelle unterm Knie endent heißt italienische Länge.

  13. Upcycling gibt ein neues Leben an nicht mehr geliebte Klamotten. Färben gehört unbedingt in diese Kategorie. Ich muss es auch mal wieder machen. Habe da eine Bluse, die ich nicht gern trage, weil es eben doch nicht so meine Farbe ist. Aber in grün gefärbt? Da könnte sie ein neues Leben bekommen…
    Sehr gut steht Dir der “neue” Schal. Ganz Deine Farbe!
    GlG Sieglinde

    • Viel Erfolg beim Färben der Bluse! Einfach machen!

      Stimmt – Upcycling heißt das ja heutzutage. Wird gleich mal darunter verschlagwortet. Die Hose ist auchvso ein Fall, die war nämlich lang und wurde nicht getragen. So ziehe ich soe gerne an. Dazu mehr im nächsten Beitrag zu Suchbegriffen, die auf diesen Blog geführt haben in den nächsten Tagen.

  14. Ich bin der Meinung, dass Orange immer geht. Dein Tuch finde ich in Orange richtig toll. Kein Vergleich mit dem zarten Apricot. Du kennst ja meine Schwäche für Orange. Es macht einfach gute Laune. Ich werde gleich mal in meinem Kleiderschrank nachsehen, ob ich ein oranges Tuch für den Sommer habe. Denn Dein Outfit gefällt mir so gut, dass ich es für mich nachstylen werde. Ich sehe auch eine tolle Tasche bei Dir. Ist die neu? Zumindest ist diese Handtasche mir bei Dir noch nicht aufgefallen. LG Caro

    • Orange ist einfach Deine Farbe! Ich hatte vorher kein Sommertuch in Orange, deshalb hat es die Farbe bekommen. Freut mich, wenn ich Die damit eine Outfitidee gegeben habe.

      Sehr aufmerksam von Dir: Ja, die Tasche ist neu. Ich hatte Lust auf eine neue Tasche in der Größe, die mit Reißverschluss schließbar ist. Das ist eine Sonderfarbe, die sogar gerade reduziert war. Sonst wäre es Dunkelblau geworden wie bei meinem Rucksack, wenn ich die Farbe nicht zufällig entdeckt hätte. Sie hat die mittlere Größe mit längeren Henkeln und kann in der Hand und über Schulter getragen werden. Die Henkel haben eine gute Länge. Da ich zwei Tücher mit Orange und einen Poncho für die kühleren Tage habe, kann ich sie schön kombinieren.

    • Das finde ich für Winterfarbtypen eine schöne Kombination, wenn das Pink überwiegt – oder für Frühlingsfarbtypen, wenn das Orange dominiert.

  15. Hallo, das Tuch ist schön geworden, steht dir gut. Aber mir gefällt die Jeans gut, war die schon mal zu sehen? Und wieso steht dir rosa nicht, es gibt doch auch warmes rosa oder ? Lg

    • Die Jeans habe ich schon zwei Jahre, sie war in dem Beitrag https://www.meyrose.de/2017/09/11/geht-doch-6-bootcut-jeans-stilberatung/ zu sehen. Allerdings war sie da noch lang. Ich habe sie im Frühjahr abgeschnitten. Mehr dazu im Beitrag “Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #15 am Dienstag” – wieso, weshalb, warum :) .

      Warmes Rosa ist Apricot oder Lachs, das steht mir. Aber “richtiges” Rosa ohne Gelbanteile passt zu meiner Haut nicht. Ich werde schweinchenrosa davon. Das Tuch hatte beim Kauf mit dem Apricotrosé einen passenden Rosaton, wurde dann aber immer mehr weißlich-rosa kühl. In diesem Beitrag kannst Du auch ganz gut sehen, wie es ursprünglich aussah in passendem Ton https://www.meyrose.de/2017/07/03/10-gruende-fuer-dieses-sommerkleid/ . Von dem verwaschenen Tuch habe ich vorher aber kein Foto gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.