Wanderurlaub mit Hund

Werbung ohne Auftrag für die Harzregion und mit Affiliate Links von Amazon

Nationalpark Harz Bank

Urlaub im Harz

Im letzten Beitrag Wenn Urlaub in der Heimat auf einmal cool wird habe ich gestanden, Stammleser wird es nicht überrascht haben, dass ich nicht gerne in die Ferne reise. Zum einen bin ich nicht gerne über weite Strecken unterwegs, zum anderen bekommen mir klimatische Veränderungen nicht besonders gut. Um nicht immer nur exakt die gleichen Urlaube zu machen und Dank schwärmender Berichte einer Freundin, die im Frühjahr mit Hund im Harz war, haben wir beschlossen, in diesem September nicht an die See zu fahren, sondern im Harz zu Wandern. Eine gute Entscheidung!

Wandern mit Hund im Harz

Wandern mit Hund im Harz: Zausel Paul auf dem Weg zum Ilsenstein mit Blick auf Ilsenburg

Ohne Paul – ohne mich. Wenn es irgendwie geht, kommt der Zausel mit in den Urlaub. Für ein paar Tage gebe ich ihn auch mal in die Hundepension, aber das kam schon seit zwei Jahren nicht mehr vor, wobei er dort sogar gerne hin geht. Richtigen Urlaub verbringen wir als Familie gemeinsam. Dabei stellt man dann fest, dass Regionen bedeutend unterschiedlich hundefreundlich sind. Der Harz ist mir in der Hinsicht doppelt positiv aufgefallen: Die Menschen dort sind auffallend freundlich zu Menschen und Tieren. Ich habe lange schon nicht mehr so höfliche Menschen getroffen.

Für uns hat es in Bezug auf den Hund keinen Unterschied gemacht, ob wir zu Hause einen Tagesausflug machen oder dort. Durch die vielen kleinen Bäche konnte er auch unterwegs öfter mal einen Schluck frisches Wasser trinken, wobei ich mich darauf nicht verlassen würde.

Bad Harzburg - Elfenstein - Wanderung mit Hund im Harz

Für Paul: bis hierhin und nicht weiter!

Bad Harzburg im Harz – Elfenstein

Für mich: rauf auf den Elfenstein!

Es gibt viele Wandertouren mit festem Untergrund, die super mit Hund zu gehen sind. An Stauseen entlang kann man mit wenig Höhenunterschied gehen, die Berge hoch und herunter mit mehr. Der größte Höhenunterschied lag bei unseren Touren bei 330 m. Meistens ging es den halben Weg hoch, den Rest wieder runter. Paul konnte das alles bestens bewerkstelligen. Fahrten mit Seilbahnen oder der Brockenbahn haben wir ihm und uns erspart.

Tagestouren in und um Bad Harzburg

Bad Harzburg im Harz – Harzburger Fenster

Harzburger Fenster

Mitte der 1980er war ich als Kind zuletzt im Harz und hatte keine Ahnung, wo es mir dort wohl gefallen würde. Da das Wetter nicht vorhersehbar ist, wollte ich gerne mehrere Städte in der Nähe haben, um zur Not Bummeln anstatt Wandern gehen zu können. Goslar wollte ich ansehen und um dichter an den Bergen für die Touren zu sein, habe ich mich für Bad Harzburg entschieden.

Bad Harzburg Rabenklippe im Harz

Rabenklippe

Bad Harzburg Rabenklippe mit Blick auf den Brocken im Harz

Brockenblick von der Rabenklippe

Bad Harzburg ist ein gut gelegener Ferienort im Nordwestharz, um mit dem Auto zu verschiedenen Orten in der Umgebung zu Tourenstartorten zu gelangen. Außerdem gibt es direkt von Bad Harzburg aus schöne Wanderwege, zum Beispiel zum Luchsgehege mit Futtervorführung an der Rabenklippe oder zum Elfenstein.

Harz: Blick vom Ilsenstein auf Ilsenburg

Blick vom Ilsenstein auf Ilsenburg

Die Wanderung vom süßen Ort Ilsenburg im Nordostharz zum Ilsenstein und den Paternosterklippen war für mich die schönste. Hier der Blick vom Ilsenstein Richtung Ilsenburg und Richtung Brocken im Nebel.

Harz: Blick vom Ilsenstein zum Brocken im Nebel

Blick vom Ilsenstein zum Brocken im Nebel

Ilsenstein Gipfelkreuz im Harz

Ines auf dem Ilsenstein – im Ringelshirt wie üblich

Felsen im Harz #iseefaces

#iseefaces und was siehst Du?

Buchenwald an der Ilse in Ilsenburg im Harz im September mit Maigrün

Maigrüner Buchenwald an der Ilse bei Ilsenburg im September

Goslar, Wernigerode und Quedlinburg sind zauberhafte alte Städte, die schön restauriert sind und erhalten werden. Wir sind an Tagen ohne Fernsicht durch die Orte gebummelt, dennoch waren die Blicke von hohen Gebäuden zauberhaft. Eins ist mir durchgehend aufgefallen: Es gibt hier überall köstliche Torten!

Kirsch-Sahne-Baiser-Torte

Liebesbankweg für Verliebte und Verheiratete und alle anderen in Hahnenklee

Liebesbankweg in Hahnenklee im Harz Wegzeichen

Der Liebesbankweg in Hahnenklee ist besonders schön beschildert und gestaltet. 25 Bänke zu Hochzeitsthemen schmücken den leicht zu gehenden Rundweg, der nur 130 m Höhenunterschied hat. Für die Anfahrt sollte der Magen allerdings serpentinensicher sein. Der Ort ist zum Glück in besserem Zustand als die Bocksberg Alm am Parkplatz.

Hahnenklee Blocksberg Alm im Harz

Lesetipp Wanderführer für Touren im Harz

(Affiliate Link auf dem Cover)

52 kleine & große Eskapaden im Harz: Ab nach draußen!
von Jana Ziesenniß

Liebesbankweg in Hahnenklee im Harz Steinmännchen

Geplant habe ich den Urlaub nach diesem Buch. Es enthält 52 Touren durch den Harz gegliedert nach kürzeren Ausflügen für ein paar Stunden, Tagestouren und Wochenendausflüge. Das meiste sind Wanderungen, aber auch Radtouren und Schneespaß sind dabei. Die Autorin hat Tipps für Unternehmungen in der Natur fürs ganze Jahr zusammengestellt.

Anhand der Beschreibungen und Bebilderungen der Touren konnte ich gut abschätzen, ob sie für uns geeignet sind. In dem Buch ist hinten ein QR-Code, über den man die Wanderkarten mit weiteren Informationen zu den Touren herunterladen und über eine Wanderapp ansehen kann. In der App gibt es zusätzliche Informationen zur Wegbeschaffenheit, das Höhenprofil und eine interaktive Karte, auf der bei Handyempfang die Tour verfolgt werden kann.

(Affiliate Link)

Sicherheitshalber hatten wir aber trotzdem Wanderkarten dabei, die wir parallel verwendet haben. Die Ausschilderungen sind bei einigen Wegen im Harz nicht so, dass wir uns darauf verlassen mochten. Einige hätten wir ohne Karte gefunden, andere hingegen überhaupt nicht. Es lebe an dieser Stelle das Papier.

(Affiliate Link) (Affiliate Link)

30 Gedanken zu „Wanderurlaub mit Hund

  1. :-) Liebe Ines,
    Du hattest bei unserem letzten Treffen ja schon kurz von der Harz-Idee erzählt. Toll, dass der Urlaub so schön war!
    Ich erinnere mich gut an meine letzte Harz-Tour. Das war eine Klassenreise, bei dem sich unser Lehrer verlaufen hat und wir unendlich viele Stunden unterwegs waren. Viel zu viele. Danach gab’s Bienenstich. Ich aß 2 Stücke und danach war mir schlecht. Seither wird mir schon übel,wenn ich den Kuchen nur sehe.
    Aber Deine Torte – mhm, lecker! Die würde ich auch gern kosten.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Habe mich auch gefreut, dass sich meine Erwartungen positiv erfüllt haben :) . Nächstes Mal ziehe ich die See wieder vor. Schön aber auch, durch den Harzurlaub zu wissen, dass ich Meer immer noch mehr liebe als Berge. Wobei „Berge“ im Harz auch relativ ist … so wie die Harburger Berge es auch sind ;) .

      Von solchen Touren mit Verlaufen habe ich aus dem Harz schon einiges gehört und kann mir genau denken, wie es dazu kommt. Die Beschilderungen sind (groß)teils zwischen lückenhaft und schlecht.

      Die Tour zum Luchsgehehe sind wir fast komplett anders gegangen als die Tour auf der Karte des Wanderführers eingetragen war – quasi eine Parallelschleife. Denn wer hätte gedacht, dass ein Luchssymbol auf den Wegweisern nicht zum Luchsgehege führt, sondern eine riesige Tour durch den Harz beschreibt?

      Wir haben selbst am Ziel noch einige Zeit gebraucht, um herauszufinden, welchen Weg auf der Karte wir wirklich gegangen sind. In dem Fall war das nicht schlimm, weil der Weg sogar schöner und nur unerheblich länger war, aber das kann eben auch ganz anders ausgehen. Außerdem waren unterwegs drei Gaststätten geschlossen und Ruhetage werden gerne mal spontan verändert. Am besten ruft man am Vortrag an, ob geöffnet ist, wenn man sich unterwegs auf eine Rast verlassen möchte.

  2. Das sieht wunderschön aus und es muss nicht immer weit weg sein um schönen Urlaub zu haben. Gerade wenn das Wetter noch mitspielt. Sieht zumindest so aus als hättet ihr tollles Wetter gehabt. Toll natürlich dass so ein Urlaub auch perfekt für den Zausel ist :)
    Danke für die schönen Fotos, draußen ist noch dunkel….
    Liebe Grüße Tina

    • Bis auf den ersten Tag – Regen den ganzen Tag – hatten wir fantastisches Wetter. Den Regentag haben wir in Goslar und Wernigerode verbracht, einen Tag mit trüber Sicht in Quedlingburg mit einem Abstecher nach Blankenburg und die anderen Tage habe wir bei blauem Himmel mit Wandern verbracht.

  3. Das sind so schöne Fotos und es sieht nach einem gelungenen Wanderurlaub aus. Da bekomme ich gleich Lust, auch auf Wanderschaft zu gehen.
    Lecker, deine Torte. Gestern habe ich mir sowas ähnliches gegönnt. Einen Windbeutel, gefüllt mit Kirschen und Sahne. Hmmmm. Hätte gleich noch welche mitnehmen sollen.
    Wanderurlaube mag ich auch. Wenn dann noch so ein schönes Wetter ist…
    Ich fahre gern in den Schwarzwald oder in den Hochtaunus. Ich liebe es, durch die Natur zu gehen.
    Dass Zausel mitkommen muss, ist ja klar. Er muss doch der Harzer Hundedamenwelt den Kopf verdrehen.
    Liebe Grüße

    • Ja, der Urlaub verdient das Prädikat „gelungen“. Und nochmal ja, die Torte war lecker. Gönne ich mir nicht so oft, da war sie umso köstlicher. Im Schwarzwald war ich 1988 zum Skilaufen in Todtnauberg auf Klassenfahrt mit einem Abstecher nach Freiburg.

      Eigentlich hätte Paul im Harz sogar seine Liebste aus der Nachbarschaft treffen sollen, aber die ist leider kurzfristig am ersten Regentag abgereist. Da hätte er bestimmt gut geguckt, Amy dort zu sehen! Wobei er Besuch im Urlaub an sich kennt, wir hatten an der Ost- und Nordsee schon öfter Besuch von Freunden und Familie. Das ist dann immer großes Begrüßungskino!

    • Außerdem ein sehr schönes Foto von dir auf dem Inesstein, ganz ungeschminkt und pur.
      Ich liebe solche Ausblicke wie z.B. der von der Rabenklippe zum Brocken.
      Gesichter sehe ich auch. 2 ganz deutlich und 2 mit bisschen zusammengekniffenen Augen.

    • Nur der Form halber: Ich bin alles andere als ungeschminkt auf dem Foto. Wäre ich das, sähe ich aus wie ein gekochter Krebs. Ich nehme Deine liebe Worte als Kompliment für meine Schminkkünste, geschminkt ungeschminkt auszusehen.

      Ich sehe beim herausragenden Felsenteil eine Heidschnucke im Profil.

  4. Papier kann auf jeden Fall nicht schaden. Gerade in den Bergen ist der Empfang vom Handy oft weg. Dann nützt Dir auch die beste Mapp nichts mehr. Im Harz würde ich gern mal Wandern. Allein die Gegend würde mich reizen. Dass Du nicht ohne Hund reisen magst, kann ich verstehen.

    Liwebe Grüße Sabine

    • Theoretisch hätte man in der App den Standort und Wegroute exakt sehen können – praktisch hat das leider erst am letzten Tag so richtig gut geklappt. Vielleicht war ich auch für die Nutzung zu blöd? Aber teilweise war der Empfang einfach selbst für Google nicht gut genug auf meinem Smartie.

      Der Harz ist von Euch mit dem Auto doch auch nur eine Stunde weiter entfernt als für uns. Wir sind 2,5 Stunden gefahren. Bad Harzburg als Ausgangsort kann ich empfehlen, ich wüsste keinen besseren – es sei denn, man will unbedingt höher hinaus oder großen Rodelspaß im Sommer oder Winter haben. Dann gibt es höher gelegene Orte dafür.

  5. Sehr schöner Urlaub! Der Harz fehlt mir ja noch, wie Du weißt. Das Buch schaut auch genau so aus, wie ich es brauchen könnte.
    Da hast Du mir jetzt den Mund wässrig gemacht….
    Danke fürs Vorstellen dieser schönen Gegend und Quedlingburg muss ich definitiv noch sehen! Soll auch in der Adventszeit zauberhaft sein! Aber sicher zu viele Touristen, die mit dem Bus anreisen.
    Aber wir fahren jetzt nächste Woche nach Merseburg und ins Saale-Unstrut-Tal. Übrigens auch eine Reise wert! Ich sage nur Himmelsscheibe von Nebra und Sonnenobservatorium von Goseck – alles tausende Jahre v. Chr. und teilweise älter als Stonehenge. Tolle Gegend! Auch mit Hund sicher gut zu bereisen.
    Liebe Grüße schickt Sieglinde
    (Die letzten drei Links gehen bei mir nicht, keine Ahnung warum…)

    • Das Buch liest sich einfach nett und macht Lust auf den Urlaub. Aus der Reihe gibt es die 52 Eskapaden für einige Regionen. Ich denke, dass es Euch im Harz gefallen würde. In Quedlinburg gibt es in der Weihnachtszeit den Advent in den Höfen. Das ist ganz zauberhaft, da war ich um 2010 schon mal. Man sieht dann nicht so viel von den alten Häusern, wenn es dunkel ist, aber die ganze Stadt ist stimmungsvoll adventlich. Wunderschön. Von der Saale-Unstrut-Region ist eine Freundin auch begeistert und fährt dieses Jahr zum zweiten oder dritten Mal hin, unter anderem zu Weinproben. Ich habe schon leckere Tropfen aus der Ecke bei ihr trinken dürfen.
      P.S. Bei mir funktionieren die Links. Hast Du einen Werbeblocker im Browser? Dann werden sie vielleicht nicht angezeigt. Sie gehen zu dem Buch und den beiden Wanderkarten der Region, in der wir im Harz waren.

    • Na Du bist lustig – betreibst einen Onlineshop und schaltest Werbung im Netz, hast selbst einen Adblocker – so geht das aber nicht, Frau Graf ;) .

  6. Ihr Wanderer :))
    Das schaut wirklich toll aus und bei den Bildern musste ich wieder mal denken: wie schön doch unser Deutschland ist. Wir werden uns das mal merken. Denn um richtig in den Bergen zu wandern, sind diese mir für einen Kurztrip zu weit weg. Ja, eine Woche würde vielleicht gehen. Ich weiß auch, dass sich jemand ganz arg freuen würde, wenn wir mal nach Tirol wieder fahren würden. Aber ich mag meinen Sommerurlaub nur noch am Meer verbringen. Das hier ist aber eine tolle Alternative. Danke für den schönen Bericht.

    • Für mich gewinnt das Meer auch, das weiß ich nach dieser Woche umso mehr. Mal etwas anderes im Urlaub zu machen, war dennoch schön – und deutlich günstiger. Ich war erstaunt, dass das Leben dort nur einen Bruchteil von dem in Hamburg oder an der Nord- und Ostsee kostete. Auch mal nett.

  7. Liebe Ines,
    wenn ich geahnt hätte, dass Du so in meiner Nähe bist, hätte ich Dich einen Tag nach Duderstadt mit höchstpersönlicher Führung eingeladen :-). Der Harz ist sehr schön und der Ostharz ist auch kulturell sehr interessant. Warst Du auch Richtung Torfhaus? Da kann ich Dir auch empfehlen.
    Wenn Du mal wieder in diese Gegend kommst, so melde Dich doch.
    Liebe Grüße Petra

    • Danke, das ist ein liebes Angebot! Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass Du so in der Nähe wohnst. In Torfhaus war ich 2005 einen Tag (in der Nähe dort) zum Langlaufen. Jetzt waren wir nicht dort, weil wir mit den Ausflügen für eine Woche gut beschäftigt waren.

  8. Liebe Ines,

    das der Zausel mit in Urlaub fährt ist klar😍.

    Deutschland ist generell sehr schön und wir fahren auch gerne Urlaub in Deutschland. Ich habe eine Freundin im Harz und bin immer wieder begeistert wie schön es Dornier.
    Viele liebe Grüße Beate

    • In welchem Teil des Harzes wohnt denn Deine Freundin und wo findest Du es am schönsten? Dass die Gegend deutlich mehr Quadratkilometer hat, als ich dachte, wurde mir bei der Reiseplanung bewusst.

  9. Super, dass der Urlaub so schön war! Wandern im Harz ist sicherlich ein Erlebnis, schöne Fotos hast du mitgebracht durch traumhafte Landschaften!
    Ich fahre sehr gerne im Harz und nur für einen Tag. Ich bin auch schon mehrfach im Cafés in Goslar und Bad Harzburg gewesen und fühle mich immer wieder wohl.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    • Von Deinem Wohnort auch würde ich auch Tagesausflüge in den Harz machen. Wir haben dort auch Besuch von einem Freund aus der Gegend bekommen für einen Abend. Dass Du immer wieder gerne dorthin fährst, kann ich gut verstehen.

  10. So schöne Bilder! Ich habe mich sehr gefreut, Positives über meine alte Heimat Goslar/Harz zu lesen. Zu den Rabenklippen bin ich schon als Kind am liebsten gewandert, nach der Grenzöffnung kam dann das Ilsetal dazu, wo es sich auch bei Hitze schön gehen lässt. Ich freue mich schon auf Anfang Oktober, da geht es in den Harz, ich hoffe auf gutes Wetter.

    • Ich kann mir gut vorstellen, dass das Ilsetal auch bei Hitze aushaltbar ist. Wir sind einen Rundweg gegangen, der am Hang oben in der Sonne lag, da war es ganz schön heiß. Aber als wir dann wieder im Wald waren und dann an der Ilse lang gegangen sind, war es wieder einfach nur wunderschön. Ich drücke Dir die Daumen für gutes Wetter!

  11. Freut mich sehr, dass es Dir im Harz gefallen hat. Wir waren letztes Jahr Mitte November dort. Es war sehr kalt und ungemütlich, deshalb haben wir keine Wanderungen unternommen. Dafür haben wir uns die Städte angesehen. Goslar und Wernigerode haben mir am Besten gefallen. In Goslar habe ich mir sehr schöne Langschaft-Stiefel gekauft. Den Thüringer Wald kann ich Dir auch empfehlen, könnte Dir gefallen. LG Caro

    • Mitte November ist wirklich keine Wanderzeit, allerdings denken auch viele, dass das keine Nordseezeit wäre und das ist es durchaus. Es steht und fällt mit dem Wetter … Goslar fand ich zum Bummeln auch schön, ich habe mir einen Pullover dort gekauft, nachdem ich gezielt gesucht habe.

      Du meinst, durch Thüringen nur zweimal durchgefahren zu sein, reicht nicht? Ein bisschen mehr dürfte ich es schon kennenlernen? Dann würde ich aber vermutlich doch eher ins Elbsandsteingebirge fahren zum Wandern. Da war ich im Jahr 2000 nur einen Tag und das hat mir ausnehmend gut gefallen.

  12. Liebe Ines,
    herzlichen Dank für deinen Urlaubsbericht und die tollen Fotos. Beides macht richtig Lust, mal wieder den Harz zu erwandern. Zumal ich inzwischen froh bin, wenn die Anreise von Hamburg ins Urlaubsgebiet nicht mehr so weit ist.
    Vor 5 Jahren hatte ich mit 2 Wanderfreundinnen eine Ferienwohnung in Quedlinburg gemietet. Quedlinburg und Wernigerode haben uns auch sehr gut gefallen und auch, dass die Busse mit Kurkarte kostenlos waren. So konnte das Auto fast die ganze Zeit stehen bleiben. Besonders schön fand ich die Wanderungen im Bodetal und durch die Teufelsmauer.
    Der Harz muss unbedingt auf meinen Zettel für das nächste Jahr!
    Liebe Grüße
    Gabriele

    • Ich finde es auch gut, wenn man mit Kurkarten Bus fahren kann, auch wenn ich das selten nutze. In der Lübecker Bucht muss man mit Kurkarte nur 1 Euro pro Erwachsenem im Bus zahlen und kann von Travemünde bis ganz weit nördlich die Küste hoch fahren. Das habe ich schon genutzt, um nicht hin und her zu gehen, sondern eine längere Stücke am Stück zu gehen.

      In Hahnenklee gibt es einen Campingplatz mit schönen neuen Santitäranlagen am See – habe ich mir sagen lassen. Vielleicht ist das etwas für einen Urlaub mit WoMo im Harz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.