Urlaub in der Heimat – schöne Stunden am Strand

Werbung ohne Auftrag für Ausflüge in Norddeutschland entlang der Elbe

Paul in Hamburg an der Elbe am Strand Falkensteiner Ufer

Falkensteiner Ufer auf der nördlichen Elbseite in Hamburg-Blankenese

Wer in Hamburg lebt, hat es nicht weit bis zur Nord- und Ostsee, aber auch die Elbe ist immer einen Ausflug wert. Ich bin gerne in Övelgönne und am Falkensteiner Ufer in Hamburg an der Elbe – kurze Anfahrt, schöner Strand. Auch die Bunthäuser Spitze ist mit ihrem kleinen Leuchtturm ein beliebtes Ausflugsziel. Diese Ecken der Elbe sind im Blog schon häufiger aufgetaucht.

Leuchtfeuer Bunthaus an der Elbe an der Bunthäuser Spitze in Hamburg

Leuchtfeuer Bunthaus

Naturschutzgebiet Heuckenlock in Hamburg-Moorwerder

Heuckenlock - Naturschutzgebiet an der Elbe in Hamburg

Ganz in der Nähe der Bunthäuser Spitze befindet sich das Naturschutzgebiet Heuckenlock, das ich im September erstmals erkundet habe. Es stand seit Jahren auf meiner Ausflugsliste, wird mich allerdings nicht so bald wieder sehen. Im Schilf- und Wildpflanzengebiet zwischen hohen Brennnesseln zu wandern, ohne die Elbe oder die Heuckenlock zu sehen, machte mir keinen Spaß. Immerhin hatten wir Glück und sind zwischen zwei Megaschauern trocken geblieben. Weil das Licht schön war, zeige ich Dir dennoch ein paar Fotos davon. Für Liebhaber verwunschener Wege mag es dort schön sein.

Heuckenlock - Naturschutzgebiet an der Elbe in Hamburg

Heuckenlock - Naturschutzgebiet an der Elbe in Hamburg

Die Heuckenlock

Paul im Heuckenlock - Naturschutzgebiet an der Elbe in Hamburg

Eine kleine Stelle in dem Naturschutzgebiet, an der die Elbe zu sehen ist

Krautsand in Niedersachen

Krautsand Leuchtturm

Da ich im südwestlichsten Stadtteil Hamburgs wohne, ist ein Ausflug nach Niedersachen auch immer eine Option. Kunden von mir leben in Krautsand an der Unterelbe. Eigentlich heißt es wohl auf und nicht in Krautsand, weil es eine Insel ist, das ist aber nicht zu sehen. Ich war im Winter 2017/18 zweimal dort. Leider hat es an beiden Tagen so geschüttet und geweht, dass ich mit der Nase nicht mal über den Deich gekommen bin. Mir wurde von Kundenseite dringlichst ein Besuch bei schönem Wetter samt Hund empfohlen und schmackhaft gemacht. Weil die Anfahrt eine Stunde dauert, habe ich das bis jetzt aufgeschoben. Dank zwei Wochen freier Zeit zu Hause und schönstem Wetter am Samstag haben wir das endlich umgesetzt. Was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

Krautsand Deich

Die Anfahrt ist etwas mühsam, weil man ab kurz vor Stade über die Dörfer gondelt, was zur aktuellen Apfelernte gerne Trecker vor der Nase auf einer Straße, die zum Überholen ungeeignet ist, bedeutet. Tief durchatmen und die Entspannung schon auf der Fahrt einsetzen lassen! In Krautsand kann man kostenfrei an der Kirche in der Nähe dieses Leuchtturms parken. Am Deichübergang zum Hundestrand haben wir ebenfalls kostenfreie Parkplätze gesehen, ansonsten gibt es direkt am Strand welche mit Parkscheinpflicht.

Paul in Krautsand am Elbstrand

Wir waren am Samstag 21. September bei traumhaften 20 Grad dort und es war so leer, dass ich auf den Fotos niemanden wegretuschiert habe. Unglaublich! Der weite Blick ist fantastisch. Am Elbanleger Krautsand gibt es in der Saison ein Bistro und Toiletten, so dass wir sogar noch einen Snack bekommen haben.

Paul in Krautsand am Elbstrand

Es gibt Richtung Westen einen breiten Hundestrand, auf dem die Hunde außerhalb der Brut- und Setzzeit frei laufen dürfen. Dann gibt es laut Strandverordnung um den Anleger herum einen hundefreien Strandabschnitt, daneben Richtung Osten dürfen Hunde wieder an den Strand, weil der Teil nicht unter die Strandverordnung fällt. Von West nach Ost sieht es in Krautsand am Elbstrand also so aus: Hundestrand – Anleger & DLRG-bewachter Badestrand hundefrei – Strand für alle ohne Verordnung (wenn ich das richtig verstanden habe).

Paul und Ines in Krautsand am Elbstrand

Wir haben den Ausflug genossen. Durch die Ebbe konnte man noch etwas weiter am Strand gehen, als es bei Flut vermutlich möglich ist. Ich war allerdings froh, dass Paul sich gegen ein Schlickbad entschieden hat, was die Elbe bei Ebbe immer im Angebot hat. Besonders positiv ist mir in Krautsand am Elbstrand aufgefallen, dass nicht ein Teil Müll und nicht eine Scherbe im Sand lag. Das ist leider am nördlichen Elbufer auf der Hamburger Seite anders. Da traue ich mich kaum barfuß in den Sand, weil immer irgendwo Scherben im Sand sind.

Krautsand Elbstrand

Im nächsten Sommer nehme ich ein Handtuch mit und gehe dort in der Elbe baden. Der Sand ist ganz fein und die Elbe roch sogar nach Nordsee. Man merkt in Krautsand eindeutig an der Luft die kurze Entfernung zur Nordsee und die weite Distanz zum Hamburger Hafen. Es fühlte sich ein bisschen so an wie auf meiner Lieblingsinsel. Positiv aufgefallen ist mir auch noch, dass es tagsüber Schattenflächen am Strand gibt, weil zwischen Strand und der Fläche zum Deich Bäume stehen. Durch die Entfernung werden wir nicht oft dorthin fahren, aber bestimmt im nächsten Jahr wieder.

Krautsand Elbstrand

Was ist Dein Lieblingsausflug an der Elbe?

27 Gedanken zu „Urlaub in der Heimat – schöne Stunden am Strand

  1. Hach ist das schön. Du lebst in einer tollen Ecke. Wir müssen hunderte Kilometer fahren bis ein Strand kommt . Wunderschöne Fotos zum ersten Kaffee. Das war aber auch ein Wetterchen am Samstag :)
    Liebe Grüße Tina

    • Das war ein Spätsommertag am Samstag, wie ich ihn liebe. Davon gerne mehr, wobei ich dankbar bin, dass wir schon die meiste Zeit gerade schönes Wetter haben. T-Shirt, Jeans, kein Schwitzen = schön für mich.

      Ich bin selbst froh, hier zu leben. Der Harzurlaub und eine Wandertour hier vor Ort in den Harburger Bergen (Harburg ist ein Stadtteil von Hamburg, der die sogenannten Harburger Berge enthält, die aber nur gut 100 m hoch sind) durch den Wald waren sehr schön, aber der Ausflug an die Elbe und Ostsee (da waren wir auch noch) schöner. Ich fühle mich im Wald wohl, aber der Blick aufs Wasser regeneriert mich ungleich mehr.

  2. Mein Lieblingsausflug an der Elbe? Durch den Garten, übern Deich, dann noch 100 Meter durch den Wald und dann bin ich da :-) Den mache ich jeden Tag einmal – man muss ja wissen, wie die Elbe steht. Leider ist der Fluss hier nicht so breit wie vor Krautsand. Aber schön ist es da trotzdem. Und im Dezember suche ich mir einfach einen neuen Lieblingsplatz :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    • Da Du auf eine Insel ziehst, bin ich mir zu 1000 % sicher, dass Du ganz bald ein neues Lieblingsplätzchen am Wasser findest!

  3. Herrlich:) das schaut wirklich so aus wie auf der Insel. Traumhaft schön. Bislang kenne ich nur das Falkensteiner Ufer ;)) fand es dort aber toll! Wir haben hier leider nur den Rhein und für den muss ich nach Düsseldorf fahren. Ab und zu haben wir auch Sand. Aber diese herrliche Weite leider nicht.

    • Das Falkensteiner Ufer mag ich auch nach wie vor sehr. Da war ich diesem Sommer zweimal. Auf dieser Seite ist es noch einsamer. Mal sehen, was ich Dir beim nächsten Hamburgbesuch zeigen kann. Mir wird etwas einfallen!

  4. Wie toll ist das denn, ein Strand nur für euch? So eine schöne Landschaft!
    Ferien in der eigenen Heimat und Strand/Meer direkt vor der Tür würde es auch lieben!
    Das ist ein wahnsinniges Privileg! Genieß es!
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Claudia

  5. Ines,
    was für schöne Fotos!
    Das Licht und der Himmel auf den letzten Bildern, Wahnsinn.
    Gerade das Letzte erinnert mich an Bretagne-Strände, nur dass die, die ich meine, nicht so viele Bäume haben.
    An deiner Stelle wäre ich sicher öfters mal da, eine Autostunde entfernt, das ist ja nicht soviel, um an solche schönen Plätze zu kommen.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • Licht und Hinmel waren wirklich so traumhaft. Die Bilder sind nicht gefiltert und bearbeitet, nur auf Format gebracht und auf geraden Horizont.

      Ich bin in 1 1/4 Stunden an der Ostsee, die siegt dann oft. Aber mit Krautsand hat sie definitiv Konkurrenz bekommen, auch weil die Strecke nicht über die staulastige A1 geht, sondern auf keiner Ferienstrecke liegt.

    • Das Licht ist wirklich der Wahnsinn. Du kennst an der Ostsee sicher viele schöne Flecken, aber ich glaube, Krautsand würde denen bei mir den Rang ablaufen.
      Wenn man was so ca. 1 Autostunde entfernt liegen hat, also was man an einem Tag gut hin- und her kann, dann ist das ab und an mal richtig gerechtfertigt. Wenn man dadurch wieder neue Energie schafft und den Akku lädt. :-)

    • Was so besonders schön dort war, war die entspannte Leere und alle Menschen – mit und ohne Hund – waren freundlich. Ich habe an und an Kunden auf halbem Weg dorthin. Vielleicht nutze ich da dann bei passendem Wetter auch mal den verkürzten Weg für einen alleinigen Ausflug. Wobei mir dann der Zausel fehlen wird …

  6. Liebe Ines, danke für diesen schönen Herbstausflug. Als Österreicherin kenne ich die Möglichkeiten an der Elbe nicht wirklich, daher war es interessant zu lesen und zu sehen, was hier alles geboten wird. Die Bilder vom Strand wirken wirklich einladend – da würde ich auch gleich gerne mal barfuß entlanglaufen und wie dein Zausel die Gegend genießen. Toll, dass ihr so eine wunderbare Gegend in nicht allzu weiter Entfernung habt und dann auch wieder mal einen Tagesausflug einplanen könnt.
    Hab eine wunderbare Woche und alles Liebe

    • Dafür habt Ihr in Österreich wunderschöne Seen. 2007 im Herbst war ich einige Tage am Wörthersee und die Farbe des Wassers und das Licht am See haben sich mir bis heute in Gedanken erhalten. Ich hatte eine wunderbare, glückliche Zeit dort. Eine schöne Woche auch für Dich!

  7. Liebe Ines,
    das sind wunderbare Fotos. Herzlichen Dank dafür! Sehnsucht!
    Die Inseln der Unterelbe sind Kleinode. Ich kenne in der Nähe keine schöneren Elb-Strände. Ich empfinde es als unbeschreibliches Erlebnis, wenn man mit dem Kajak eine dieser Inseln ansteuern kann und dann auch noch für eine Nacht im Zelt diese für sich (fast) alleine hat. Leider haben wir es dieses Jahr nicht geschafft.
    Liebe Grüße
    Gabriele

    • An Dich und Eure Elbinseltour haben wir gedacht, als wir dort waren. Wie lange paddelt man von Wilhelmsburg bis Krautsand? Und wie lange gegen den Strom zurück? Auf jeden Fall spart man sich die Trecker auf dem Obstmarschenweg ;) .

  8. Einfach eine wunderbare Entspannungs-Insel, dieses Krautsand.
    Nun habe ich auch Fotos dazu, denn auch ich habe dort eine Kundin von da sempre! Als sie vor einiger Zeit bestellte, habe ich gleich mal gegooglet, wo das denn ist und war erstaunt. Doch nun kannte ich es gleich, als ich Deinen Post las.
    Danke für die wunderschönen Fotos und den Einblick dorthin. Sicher bist Du nicht zum letzten Mal dort gewesen. Wenn auch noch die Fahrt dahin entspannt ist, ist es doch perfekt.
    Liebe Grüße schickt Sieglinde

    • Lustig, einen Zusammenhang kann ich mir da durchaus vorstellen :) . Dich zieht es von Hamburg aus durch Eure Freunde ja eher ostwärts die Elbe runter, aber westwärts finde ich sie viel schöner. Es gibt gibt an der Unterelbe eindeutig die schöneren Strände.

  9. Unsere Wohnung liegt ca. 1 km von die Elbe entfernt. Da bin ich häufig zum Joggen oder Radeln. Die Elbe ist hier noch nicht so breit wie in Hamburg. Aber ich mag den Blick zu den Elbhängen und dem Fernsehturm. Da bin ich sehr gern. Zweitliebste Stelle an der Elbe ist für mich der Blick zur Loschwitzer Brücke – auch Blaues Wunder genannt. Im Sommer sind dort häufig die Lichtverhältnisse am Abend besonders schön. Aber ich bin auch gerne von Teufelsbrück an der Elbe in Richtung Altona gelaufen. So einen schönen Sandstrand wie bei euch gibt es hier aber nicht. LG Caro

    • Die Elbe in Dresden finde ich auch sehr schön. Der Weg zwischen Teufelsbrück und Museumshafen Övelgönne ist meine Standardtour mit Hamburbesuchern. Immer wieder schön!

  10. Naja. Ich war jetzt noch so wirklich oft und lange an der Elbe. Kann Dir da also leider nicht den hl. Gral präsentieren.
    Ich hab keine Ahnung, was mir ins Hirn gepflanzt hat, dass Urlaub gleichbedeutend mit 120% Sommer (immer Badewetter, nachts Sommerkleidertragen) ist. Ich kann nicht ohne. Sonst ist es kein Urlaub. Und dann genieße ich lieber Zeit zu Hause. Da wo eben andere Urlaub machen.
    BG Sunny

    • Urlaub gezielt in der Sonne habe ich nur wenige Male im Leben gemacht, keine 10 x. Ich möchte im Urlaub keinen Regen und blauer Himmel ist gerne gesehen. Warm brauche ich es nicht. Ich brauche klare, frische Luft und weiten Blick zur Erholung. So unterschiedlich sind die Menschen.

  11. :-) Liebe Ines,
    beim Anblick der Fotos bekomme ich sofort Fernweh! Herrliche Bilder!
    An der Elbe bin ich viel zu wenig unterwegs, stelle ich gerade fest. Aber meistens reicht die Zeit nicht dafür, das ist mir dann immer zu weit weg.
    Schönen Sonntag – hier scheint die Sonne! – und liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Hey, dann haben wir doch schon einen Ort für ein weiteres Treffen in Hamburg! Bis zum Museumshafen fährt ein Bus, dann können wir schön zum alten Schweden spazieren und Paul kann auch mit. Dort ist er gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.