Wunschliste für Blogbeiträge in 2020

Pusteblume - Wünsch Dir was!

Hast Du Wünsche für Blogbeiträge in 2020 an mich? Kommentiere bitte unter diesem Beitrag, was für einen Beitrag Du gerne lesen würdest. Als Bloggerin schreibe ich über Themen, die mir am Herzen liegen und mich interessieren. Allerdings möchte ich dabei auch Leser_innen ansprechen, sonst könnte ich ein Tagebuch in Papierform führen. Deshalb möchte ich über Themen schreiben, die Dich und mich interessieren.

Erfüllte Wünsche

In den letzten Jahren habe ich bei der Artikelplanung die meisten Leserwünsche erfüllt. Die Beiträge findest Du zusammengefasst bei den Wunschlisten der jeweiligen Jahre

Wunschbeiträge für 2020

  • „Farben für Silverladies in Mode und Make-up“ wünscht sich Barbara, ergänzt von Frisurentipps für silbergraue Schöpfe.
  • „Farbberatung im Detail – vom Vorgespräch bis zur Umsetzung“ mit ein bisschen Plauderei aus dem Nähkästchen möchte Rena lesen.
  • „Wie man als Herbstfrau Beige tragen kann, ohne alt und langweilig oder klassisch rüberzukommen“ möchte Susa wissen. Die Frage ich habe ich 2019 bereits erfüllt mit dem Beitrag Beige – von Rentnerbeige bis elegant. 2017 habe ich ein Outfit mit Hellblau bzw. Petrol und Beige am Herbstfarbtyp gezeigt und Tipps zur Kombination gegeben.
  • „Dresscode Beerdigung: Was kann man als Frau anziehen, um respektvoll, aber nicht verkleidet auszusehen, und welche Alternativen gibt es zu Schwarz für Herbstfarbtypen? Zusätzliche Herausforderungen stellen dabei Temperaturen über 30 Grad an die Trägerin. Gehen Sandalen? Was ist mit Strümpfen?“ Diese Fragen stellt Susa.
  • „Wie kombiniert man Hüte und Outfit am besten und worauf kann man achten, wenn man sich einen neuen Hut kaufen möchte.“ Fragt Caro und bittet ergänzend um Tipps zur Aufbewahrung von Hüten.
  • Cristine fragt bei den 5 Fakten über mich: „Was für Brettspiele spielst Du am meisten? Hast Du interessante Spiele, die Du empfehlen würdest?“ Außerdem wünscht sie sich Tipps für Spiele, die für 1 Person funktionieren, wenn man keinen Spielpartner hat.
  • “Tipps für mehr Energie und weniger Abgeschlafftheit” wünscht sich Claudia.
  • Sieglinde hat beim Beitrag dies & das #47 kommentiert, dass sie sich immer über Beiträge mit Fotos meiner Lieblingsinsel freut.
  • Hier trage ich die Wünsche aus den Kommentaren ein und von wem sie sind. Wenn ein Wunsch erfüllt wurde, verlinke ich den entsprechenden Artikel an dieser Stelle.

Eine Bitte an Dich

Wenn Du einen Wunsch kommentierst, schau bitte nach, ob ich eine Rückfrage dazu hatte und beantworte sie. Das erleichtert für mich die Wunscherfüllung und erhöht für Dich die Wahrscheinlichkeit, dass ich Deinen Wunsch erfülle. Danke!

Was wünscht Du Dir von mir?

17 Gedanken zu „Wunschliste für Blogbeiträge in 2020

  1. Liebe Ines,
    seit gut zwei Jahren trage ich meine Haare komplett silbergrau. Mein Eindruck ist, dass die Farben, die mir helfen, nicht ‘ausgewaschen’ auszusehen, sich doch etwas von der früher favorisierten Farbpalette unterscheiden (eher zur kühleren Seite tendieren).
    Ich würde mir also einen Beitrag mit Vorschlägen für Farben für Silverladies wünschen (Mode und Make-Up). Was sagt die Fachfrau zu Frisuren für silbergraue Schöpfe? was gefällt oder gibt es Does ‘ & Donts?
    Als meist stille, aber regelmäßige Leserin grüßt
    Barbara

    • Schöner Wunsch, liebe Barbara, den nehme ich gerne auf die Liste. Freut mich, dass ich Dich aus der stillen Ecke herauslocken konnte!

      Magst Du mir bitte noch verraten, welch Haarfarbe Du vor dem Ergrauen hattest?

      Tendierst Du erst jetzt mit den grauen Haaren zu kühleren Farben in der Kleidung und Make-up und hast vorher wärmere getragen oder es ist so, dass sich nur Deine bevorzugten Nuancen innerhalb der kühlen Palette verändert haben?

    • Liebe Ines,
      meine Naturhaarfarbe war das übliche Straßenköterbraunblond (nachdem sich das schöne Hellblond meiner Kinderjahre verabschiedet hatte). In meinen jungen Jahren war ich dunkelrothenna gefärbt, was viele wegen meiner grün-grauen Augen für meine Naturhaarfarbe gehalten haben. Mit den Jahren bin ich, da ich chemische Farben nicht auf meinem Kopf haben mochte, in der goldblonden Ecke gelandet. Lange habe ich gedacht, ich sei ein Frühlingstyp, wurde aber auch mal als Sommertyp eingeordnet. Das Goldblond hat sich irgendwann zu meinem Hautton absolut falsch angefühlt. Von daher würde ich sagen, dass ich von den wärmeren Farben zu den etwas kühleren gewandert bin. Warmes Beige z.B. ist das Grauen!
      Ich freue mich schon darauf, Tipps auf deiner Seite zu lesen.
      Herzlichst Barbara

  2. Liebe Ines, mich würde interessieren, wie ein Gespräch in Sachen Farbberatung bei Dir verläuft und vielleicht magst Du auch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern, was man in dem Zusammenhang alles erlebt (natürlich ohne, dass Personen erkennbar sind).
    Liebe Grüße von Rena

    • Den Wunsch erfülle ich schon aus ganz egoistischen Gründen gerne, liebe Rena. Ich kann den Artikel später weiterverwenden, wenn Kunden anfragen, die vor einer Buchung alles ganz genau wissen möchten! Aus dem Nähkästchen kann ich insofern dazu plaudern, was für Kunden bei Farbberatungen manchmal überraschend ist und wie es dazu kommt, dass jemand vielleicht bisher ganz andere Farben getragen hat. Das wird ein langer Beitrag …

  3. Liebe Ines,
    Du hast schon viele meiner Wünsche erfüllt, ohne dass ich wusste, dass ich sie überhaupt habe… und teilst Dein Wissen großzügig mit Deinen Lesern. Hier mal ein dickes Dankeschön dafür!
    Hm, was ich gerne mal wissen möchte ist, wie ich mehr Beige tragen kann, ohne alt und langweilig (oder klassisch) rüberzukommen. Denn (leider) steht mir Beige ziemlich gut als Herbstfrau, macht mich aber auch ein wenig fad, weil ich eher eine blasse Haut habe. Ist das jetzt ein Widerspruch? Vielleicht hattest Du das Thema aber auch schon mal ausführlich behandelt und ich habe es übersehen?
    Der zweite Wunsch klingt jetzt makaber, aber das Leben ist leider so. Beerdigungen! Was anziehen um respektvoll aber nicht verkleidet auszusehen und nicht unbedingt schwarz ist. Weil: Herbsttyp eben!
    Die letzten Ereignisse dieser Art waren stets im August, bei über 30°, eine zusätzliche Herausforderung (Sandalen??, Strümpfe??, Hitzestau…

    Herzliche Grüße wie immer,
    Susa

    • Ich lese Dir also Wünsche von den (mir nicht bekannten) Augen ab, sondern aus Deinem (mir nur virtuell bekannten) Gehirn, liebe Susa? Eine Fähigkeit, der ich mir bis heute nicht bewusst war :). Danke für Deine lieben Worte! Es freut mich, wenn Du meinen Blog als bereichernd empfindest, zumal Du schon viele Jahre Leserin bist.

      Beige – Herbstfarbtyp – blasse Haut – ich weiß, was Du meinst … Dazu habe ich 2019 einen Artikelwunsch ausführlich erfüllt

      https://www.meyrose.de/2019/02/05/beige-von-rentnerbeige-bis-elegant/

      Die Kommentare dazu sind geschlossen aus Spamschutzgründen. Wenn Du eine konkrete Frage nach dem Lesen hast, maile mir gerne oder kommentiere die einfach unter diesem Beitrag. Dann kann ich den Kommentar unter den alten Beitrag verschieben und dennoch dort beantworten.
      Dein Wunsch zu Tipps für Kleidung für Beerdigung bzw. der Etikette dazu nehme ich gerne auf. Der Tot gehört zu Leben dazu und immerhin gibt es auch ein letztes Hemd. Ich finde das nicht makaber, sondern ein durchaus relevantes Thema, wenn man über Kleidung spricht. Mit dem Beitrag werde ich mir vermutlich ein bisschen Zeit lassen, weil ich da meine Gedanken über einen längeren Zeitraum zu sammeln möchte.

    • Danke liebe Ines für die Verlinkung auf den „Beeege-Beitrag“. Wusste ich doch, dass Du das Thema schon mal gründlich behandelt hattest. Sehr wertvoll und auch tolle Kommentare! Ich werde mal in Richtung: mit Orange, mit Hellblau, mit Jeansblau und mit Rot weitersehen!
      Nochmal danke!
      Schönen Samstag, Grüße zum 1. Advent nach Hamburg, Susa

  4. Liebe Ines, sehr gerne möchte ich im neuen Jahr etwas zum Thema Hüte lesen. Ich weiß, dass Du vor einigen Jahren dazu einen sehr schönen Beitrag geschrieben hast. Vielleicht gibt es dazu einige weitere Informationen. Durch die intensiveren Sonnenstrahlen trage ich im Sommer doch häufiger einen Hut, meist einen Strohhut. Mich interessiert dabei, wie man die Hüte und Outfit am besten kombiniert bzw. worauf man achten sollte bei der Kombination und worauf ich achten sollte, wenn ich mir einen neuen Hut kaufen möchte. Und dann wünsche ich mir Tipps zur Aufbewahrung. Die Hutschachtel ist für mich nicht praktikabel, dann vergesse ich die Hüte, trage diese nicht bzw. kaufe neu. LG Caro

    • Hüte, liebe Caro, da machst Du ein Fass mit auf … Ja, es gibt einen Beitrag von 2014 dazu im Blog unter

      https://www.meyrose.de/2014/06/20/wie-finde-ich-den-passenden-hut-und-auf-zur-landpartie/ .

      In dem Beitrag beschreibe ich das Dilemma, dazu einen Beitrag zu schreiben … Generelle Tipps zur Kombination und zum Kauf eines Huts sind eher schwierig umsetzen in einem Beitrag. Um aus Theodor Fontanes Effie Briest zu zitieren: „… das ist ein zu weites Feld.“

      ABER, ich habe einen neuen Hut und kann mal schauen, ob der als Beispiel taugt, um mit einem konkreten Outfit von mir Tipps zu geben, die Du auf Dich übertragen kannst.

      Einen Beitrag zur Aufbewahrung von Hüten kann ich mir unabhängig davon gut vorstellen. Den habe ich quasi schon im Kopf, wenn ich nur an das Thema denke.

  5. Hallo Ines,
    kann man auch “Nicht-Mode-Wunschbeiträge” äußern?
    Ein Blogbeitrag mit Tips für mehr Energie und weniger Abgeschlafftheit wäre schön.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Na klar geht das – läuft dann wohl unter der Rubrik “Lifestyle”. Nun bin ich ja nicht gerade als Gesundheitsguru bekannt … aber mir fällt bestimmt etwas dazu ein, liebe Claudia. Bis dahin sende ich Dir hiermit eine große Portion E N E R G I E !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • P.S. Heute habe ich aus unerfindlichem Grund wohl viel Energie! Der Beitrag geht direkt Anfang Januar online :) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.