Lesetipp: Der Weg zur Wahrheit

Werbung mit Affiliate Links von Amazon

(Affiliate Link auf dem Cover)

Die Lüge
von Mattias Edvardsson

Was ist eine Lüge? Weglassen von Wahrheit? Verdrehen der Wahrheit? Die subjektive Sicht auf Dinge? Wahrheit ist relativ …

Freitagabend ist die Welt in Lund, einer Stadt in Schweden, für Adam, Ulrika und Stella in Ordnung. In der Nacht schon nicht mehr für alle. Am Sonntag für keinen der drei mehr. Adam ist evangelischer Pfarrer, Ulrika eine renommierte Rechtsanwältin und Stella ihre extrem emotionale 19-jährige Tochter auf dem Weg ins Leben nach dem Abitur.

Am Samstag wird die Leiche von Chris, einem 32-jährigen Geschäftsmann gefunden und Stella wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft genommen. Kannte Stella Chris? Was verschweigt sie ihren Eltern? Warum war sie in der Nähe des Tatorts? Und was hat ihre schwesterliche Freundin Amina damit zu tun?

Eine der Kernfragen des Buchs ist, wie weit Eltern gehen, um ihr Kind zu schützen. Das Besondere an dem Krimi ist, dass er im ersten Drittel aus der Ich-Perspektive des Vaters geschrieben ist, im zweiten Drittel aus Stellas Sicht und im Dritten aus der von Ulrika. Im Epilog kommt Stella abschließend zu Wort.

In der Gedankenwelt des jeweiligen Erzählers geht es um die aktuelle Situation, aber auch um Rückblenden bis zum Kennenlernen der Ehepartner, der Geburt von Stella und ihrem Aufwachsen. Zu sehen, wie Erlebnisse von den Menschen unterschiedlich wahrgenommen werden können, ist für mich immer wieder krass.

Letztlich ist die ganze Zeit über die Frage: Hat Stella den Mord begangen oder nicht? Das Problem ist nämlich, dass ihr aufgrund ihres impulsiven Verhaltens durchaus mehr als eine Person den Mord zutraut.

Es bleibt spannend!

(Affiliate Link)

P.S.

Ich weiß nicht mehr, ob mir das Buch von einer Leserin empfohlen wurde, ich es auf einem anderen Blog gesehen oder mir selbst bei Amazon herausgesucht habe. Gekauft habe ich es jedenfalls selbst. Falls es ein Tipp von jemandem war: Danke an Unbekannt!

9 Gedanken zu „Lesetipp: Der Weg zur Wahrheit

  1. Das klingt auf alle Fälle sehr interessant. Denn diese Frage stellen sich wohl viele Eltern.
    Auch einen Krimi aus drei Blickwinkeln aufzubauen ist ein ungewöhnlicher Ansatz. Klingt auf alle Fälle sehr spannend.
    BG Sunny

  2. Liebe Ines, bei dir finde ich einfach immer wieder spannende Bücher – auch dieses hier hört sich auch schon wieder total interessant an und ich würde mich am liebsten gleich mal hinsetzen und zu lesen beginnen. Zurzeit bin ich aber beruflich und privat ziemlich eingeplant, sodass ich leider nicht alle Blogbeiträge lesen kann, geschweige denn mich an ein Buch machen kann. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben – es ist auf jeden Fall bereits auf meiner Leseliste gelandet und ich freue mich schon auf die Lektüre.
    Hab ein ganz wunderbares Wochenende und alles Liebe

    • Freut mich, dass Dir mein Lesetipp zusagt. Man muss ja nicht alles sofort lese än. Kommt Zeit – kommt Lesezeit. Es wird Dir gefallen!

      Aber was lese ich als nächstes? Die Liste ist leer …

    • Ist doch schön, eine Leseliste zu haben, auf die man sich freuen kann, oder? Ich wünsche Dir entspannte Zeit für Dich am Wochendende!

    • Dem Eindruck nach, den ich von Deinen Lesevorlieben über Deinen Blog habe, wird es Dir gefallen.

  3. Ich hab es auf Grund deiner Empfehlung gelesen. Sehr spannend! Und wirklich gut geschrieben…
    danke dafür!! Ich hätte ihn auch umgebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.