Endlich gibt es wieder Herbstfarben!

Ines Meyrose - Outfit 2020 -Herbstfarbtyp - Kurzarmpullover in rostrot- ue40-Bloggerin mit Hund Paul

Eigentlich wollten wir am Samstag einen Ausflug an die Elbe machen und für den heutigen Blogbeitrag einen Leuchtturm fotografieren. Uneigentlich ist das bei angesagten 31 Grad im Schatten keine gute Idee, weder für den Zausel noch für mich. Kommt Zeit, kommt nächstes Leuchtturmfoto. Lange Rede – kurzer Sinn: Wir waren stattdessen morgens im Park, der eigentlich ein Wald ist, und haben bei angenehmen Temperaturen eine Runde gedreht.

Der Kurzarmpullover ist neu. Eigentlich hatte ich ein T-Shirt in der Farbe von meinem Mann zusammen mit dem Jeanskleid im Juni zum Geburtstag geschenkt bekommen. Leider hat aber das T-Shirt nach zwei Wäschen den Geist aufgegeben hat – so viel zum Thema Nachhaltigkeit. Für die Erstattung habe ich dann woanders diesen Baumwollpulli gekauft. 2020 ist das Jahr der Reklamationen

Ein Blick auf die Details

Ines Meyrose - Outfit 2020 -Herbstfarbtyp - Kurzarmpullover in rostrot- ue40-Bloggerin mit Hund Paul

Bei dem Kurzarmpullover mag ich neben der Farbe die halbe Ärmellänge, die unterhalb des Busens aufhört und die Ärmelform. Es ist ein sogenannter Dolmanärmel, der sich dadurch auszeichnet, dass er weit ist, ein großes Armloch hat und einen engen Abschluss.

Es kein eingesetzter Ärmel, sondern geht direkt von der Schulterpartie in den Ärmel über. Eingesetzte Ärmel, die an der Schulter perfekt sitzen, mag ich am liebsten. Leider ist bei eingesetzten Ärmeln die Schulterpartie bei mir meistens zu breit, weil der Busen sonst nicht in das Kleidungsstück passt. Für meine Schultern und Taille würde immer eine Nummer kleiner reichen als für die Oberweite und die Hüfte.

Der Dolmanärmel umgeht das Problem und rückt den Busen nicht so in den Fokus wie Raglanärmel. Durch den Baumwoll-Strukturstrick zeichnet der Pulli nicht ab und ist zum Glück bügelfrei. Einen V-Ausschnitt mag ich am liebsten, mit diesem großen Rundhalsausschnitt kann ich auch gut leben. Für mich ist das ein unkompliziertes Alltagskleidungsstück.

Kurzampullover Rundhals Muskatfrucht-melliert mit Dolman-Ärmel

Zurück zum Titel: Endlich gibt es wieder Farben in der Mode für Herbstfarbtypen! Es gab über gefühlte oder echte zehn Jahre hinweg quasi kein Braun in der Mode und nur wenig dunkle, warme Töne. In den letzten Jahren kamen Beige-/Greigetöne dazu, es wurde karamelliger und so langsam nähern wir uns Rostrot und Dunkelbraun wieder an. Dieses Rostrot, das der Hersteller muskatfrucht-melliert nennt, ist eine perfekte Farbe für Herbstfarbtypen wie mich: warm, gedeckt, dunkel.

Welche Farbe vermisst Du in der aktuellen Mode?

21 Gedanken zu „Endlich gibt es wieder Herbstfarben!

  1. Hallo Ines,
    an dem Pulli gefällt mir alles, das Muster, die Farbe, der Schnitt.
    Ich gehöre zwar nicht zu den Herbstfarbtyen, obwohl ich es früher gedacht habe, wegen meiner braunen Haare. Mittlerweile sind sie ja auch nicht mehr braun. Für mich als Laie ist die Farbe rostrot.

    Wenn noch mal ein schönes gedämpftes senfgelb kommen würde, würde mich das freuen. Ich hatte einen so schönen Strickpullover von benetton, aber mit der Zeit wurde er durch zu falsches Waschen von mir immer filziger und kleiner und war dann nicht mehr schön.

    Überhaupt gefallen mir die ganzen Gewürztöne für den Herbst sehr.

    Liebe Grüße
    Claudia

    • Gewürztöne finde ich auch schön, gedämpftes Senfgelb gab es in Hamburg und an der Ostsee in den Läden im Herbst und Winter 2020 ganz viel. Bei Euch in der Gegend nicht?

    • Ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr, ob es die letztes Jahr hier gab. Ich denke schon, aber vielleicht hatte ich da noch keine Lust drauf.
      Wenn dein Pulloverhersteller ewige Garantie darauf gibt, dann weiß ich, von wem er ist. ;-)
      Ich sehe der Hitzewelle auch mit Schrecken entgegen. Deshalb war ich heute noch mal bei den Schwiegereltern nach dem rechten sehen ( längere Autofahrt) .Heute ist hier noch feines Wetter.

  2. Liebe Ines,
    die Details, die Details, ich habe all’ das, was Du so kenntnisreich beschreiben hast gesehen, als ich dann mal den Blick vom Zausel auf die Frau gelenkt habe… aber Du hast es einfach drauf, ein so schlichtes Kleidungsstück zu “zerlegen” und dann, ja dann wird aus dem schlichten Pullöverchen ein gut überlegtes Kleidungsstück, an dem Du hoffentlich länger als eine Saison Freude haben wirst. Außergewöhnliche Farbe! Mir fehlt keine Farbe bei der Auswahl meiner Kleidung. Ich lasse mich ja gerne bei Urlaubsreisen (also früher, vor “C” und später wieder, nach “C”) inspirieren und in anderen europäischen Ländern sieht man dann doch auch mal andere Farbigkeiten. Ich mag das sehr!
    Ich wünsche Dir einen bunten Augusttag, bei uns soll ab morgen wieder eine längere Hitzewelle anstehen. Du weißt, wie ich darüber denke…
    Viele Grüße, Susa

    • Ja, das wäre schön, wer der Pulli länger bei mir bleibt. Falls er nichts taugt, bietet der Hersteller eine Art ewige Garantie – aber im Sinn der Nachhaltigkeit und weil ich dann auch nicht schon wieder einen neuen suchen möchte, hält er bitte! Meine Ringelshirts halten ewig – warum können andere das nicht?

  3. Liebe Ines, Du gefällst mir sehr gut in dem neuen Pulli. Hier in meinem Urlaubsort an der Ostsee habe ich weitere super Farben für Dich gesehen, Senfgelb und olivgrün. Die schon beschriebenen Gewürzfarben scheinen auch weiterhin aktuell zu sein. Leider alle nicht für mich als Sommer-Winter-Mischtyp. Ich finde immer viel in hell- und dunkelblau. Das sind auch meine Basisfarben. Was mir fehlt sind oft alle mittleren Blautöne. Am ehesten finde ich noch mal royalblau, was gerade noch so geht bei mir. So gut wie gar nicht gibt es von Kornblumenblau über Veilchen bis Petrol oder auch Flieder, Lila. Da suche ich besonders Oberteile: Blusen, Jacken. Eher Fehlanzeige oder ich suche nicht in den richtigen Läden. Liebe Grüße Greta

    • Freut mich, dass es Dir gefällt. Kornblumenblau und Veilchen sieht man wirklich selten … Petrol würde ich auch gern öfter sehen, das steht vielen Menschen gut und ich finde ich einfach zu kombinieren für die meisten Menschen. Verstehe gar nicht, warum sich das schon wieder so lange rar macht. Ist mit Braun zusammen verschwunden …

  4. Hach, soeben habe ich mir einen ähnlich farbigen Pullover mit V-Ausschnitt bestellt und ein T-Shirt ebenso… Ich bin auch ganz glücklich, dass es wieder Herbstfarben gibt.
    Deiner steht Dir prima und man merkt, dass es genau Deine Farbe ist. Frau fühlt sich gleich wohl darin…
    Bei uns kommt die Hitze ab Donnerstag und bleibt dann länger… ich brauch’s nicht!!
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    • Stimmt, ich fühle mich wohl darin. Außerdem passen meine braunen Bernsteinohrringe so schön dazu :). Bei uns soll die Hitze morgen kommen und bleiben. Ich habe Angst … aber noch weht ein Lüftchen, das könnte die Rettung sein. Halte durch!

      Wie schön, dass Du auch etwas in Deinen Herbstfarben gefunden hast. Mir fehlt jetzt nur noch Dunkelbraun.

    • Für Dich wäre das ein Winterpullover :). Hier kann man den im Juli einfach so tragen – sogar mit Unterhemd und ich bin keine Frostbeule …

  5. Liebe Ines, die Farbe steht Dir wirklich gut und ich verstehe, warum Dir der Schnitt so zusagt! Schade, dass Du nochmal eine Kleidungsreklamation hattest, so was ist wirklich immer schade. Aber Ihr habt auf jeden Fall richtig entschieden, bei so einer Hitze auf den Leuchtturm zu verzichten und statt dessen in den kühlen Park zu gehen. Schöne Fotos! Welche Farben ich vermisse aktuell? Ehrlich gesagt, keine Ahnung, irgendwie ist mir nicht so ganz bewusst, welche Farben nun wirklich aktuell im Trend sind :)
    Liebe Grüße, Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

    • Im Trend ist vermutlich alles und nicht – von Aqua bis Rost … und 2021 von Rost bis Aqua … da steigt doch kein Mensch mehr durch.

  6. Echt jetzt? Ich bin überrascht. Ich finde eigentlich es gibt immer viel zu viele warme und viel zu wenig kühle, strahlende Farben.
    Aber irgendwas ist ja immer, wie Du zu sagen pflegst. Die Musterung ist toll. Für mich wäre es aber wegen der Dicke und der Farbe absolut nix.
    Steht Dir aber wirklich gut und passt auch zu Deinem Stil. BG Sunny

    • Bei Einkaufsbegleitungen suche ich seit 15 Jahren für kalte und warme Farbtypen Kleidung. Meiner Erfahrung nach ist es ist in den meisten Jahren im Norden für kühle zu 2/3, für warme zu 1/3 leichter, Sachen zu finden. In den 2010ern für kühle noch mehr. ABER … das sind meistens außer Schwarz und Dunkelblau zarte kühle Farben in den Läden, also für Sommerfarbtypen. So richtig klare Winterfarbtypfarben – tolles Fuchsia, Kornblumenblau, Kobaltblau, Smaragdgrün und Eisfarben, die eben nicht pastellig sind, sehe ich hier auch eher selten. Da deckt sich unsere Empfindung.

      Für mich macht das Strickmuster den schlichten Pullover spannender, dadurch ist es nicht nur einfach “irgendein Pulli”.

  7. :-) Liebe Ines,
    die Farbe Deines Pullis gefällt mir.
    Mir fehlt Olivgrün. Zum Glück habe ich ein sommerliches Kleid in dieser Farbe. Insofern trage ich diese Farbe auch im Sommer.
    ABer eine schöne kuschelige olivgrüne Strickjacke oder ein Cordrock in der Farbe – das hätte was.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    • Eune Cordrock in Oliv gab es letztes Jahr im großen Kaufhaus am Anfang der Mö. Falls ich diese Jahr wieder einen sehe, sag ich Dir Bescheid. Oliv ist zu Deinen Augen so schön!

  8. Dein Pulli finde ich klasse! Die Farbe ist ja richtig schön!!!
    Ich vermisse keine Farben, ich finde dieses Jahr sehr bunt und machen richtig gute Laune. Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Ich hoffe es geht im Herbst weiter!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.