Über Ines

Imageberaterin aus Hamburg

Was ich heute gelernt habe – Januar 2020

Werbung mit Namensnennungen ohne Auftrag

Art Journal Kalenderblatt Januar

  1. Mein Motto 2020 sagt sich leichter, als es sich lebt.
  2. Erstaunlich, wie scharf eine neue Schere sein kann im Vergleich zu einer 25 Jahre alten, die ich bis dahin noch für gut hielt.
  3. Dübel kann man aus der Wand bekommen, wenn man eine etwas dickere Schraube als zuvor 4-5 Umdrehungen, so dass sie gerade gut greift, hineindreht und dann mit einer Zange die Schraube herauszieht. Memo an mich: Dunkelblauen Kaschmirrolli nächstes Mal vorher ausziehen, weil der Dübel unter Umständen mit einem Haufen Steinstaub aus der Wand kommt. Ich sah aus wie in Mehl gefallen.
  4. 9 Uhr – morgens und abends – ist meine Lieblingsuhrzeit.
  5. Wenn man ein Wollkleid nach dem Waschen, das einem zu schwer für einen Bügel ist, damit es nicht aushängt, über den Badewannenrand legt, bekommt es keine Knickfalten.
  6. Huey Lewis and the News neues Lied “Her Love Is Killin’ Me” ist mein aktuelles Lieblingslied.
  7. Wenn man auf Facebook jemanden blockiert hat, glaubt Instagram ihn mir im Stil von Dein Freund xyz ist jetzt auch Instagram, vielleicht möchtest Du ihm folgen vorschlagen zu müssen. Was bitte an blockiert macht einen freundschaftlichen Eindruck? Gelernt habe ich dann auch noch, dass wenn man denjenigen auf Instagram blockiert, so dass er dann keine Beiträge mehr sehen kann, man das für jedes Profil, dass man mit einem (!) Zugang betreibt, einzeln blockieren muss. An sich logisch, weil man auch mit jedem Profil einzeln folgt/Follower hat.
  8. Täglich über 365 Tage einen Gegenstand gehen lassen? Das habe schon in KW 1 komplett für 2020 im Voraus erledigt. Bin nach wie vor im Wegwerfmodus, der außerordentlich wohltuend ist.
  9. Blut bei anderen kann ich mit steigendem Alter immer schlechter sehen. Früher hat mir das nichts ausgemacht. Woran liegt das?
  10. Ich habe Nylons, die so alt sind, dass noch Katzenhaare daran haften. Die Katze ist seit 2013 tot. Das nenne ich Qualität.
  11. Vom Tod einer ehemaligen angeheirateten Verwandten zu hören, die ich seit 1999 nicht gesehen habe, geht mir erstaunlich nahe. Abstrus ist dabei der Weg, auf dem ich davon erfahren habe – siehe @7.
  12. Einfach mal machen hat heute super funktioniert.
  13. Tortillas für Wraps kann man relativ einfach selbst machen, wenn man sich die Anrichte zumehlen mag.
  14. Osterdekoration zu entsorgen ist genauso wohltuend, wie Weihnachtsdekoration zu entsorgen, wobei das deutlich weniger war.
  15. Es gibt immer noch eine Art Plug-Ohrschmuck mehr, als ich mir je hätte ausdenken können.
  16. Im Café Hüftgold im Winterhuder Weg hat es mir gefallen.
  17. Grillbratwurst von Salzbrenner finde ich besonders lecker.
  18. Naturschutz in der Theorie und Praxis – es ergeben sich immer wieder erstaunliche Diskrepanzen, wenn man selbst von Einschränkungen betroffen wäre.
  19. Wir haben noch drei weitere Scheren ausgetauscht – siehe @2.
  20. Blickdichte Nylonstrumpfhosen und -leggings von Calzedonia in Blau und Braun riechen so intensiv nach Chemie, dass ich die nicht ungewaschen tragen mag. Die umhüllen meinen Körper ganztätig mit der unangenehmen Duftwolke. Es nervt mich aber, wenn ich Nylons vorm ersten Mal Tragen waschen muss, weil sie davon im Zweifelsfall nicht besser werden. Mir wurde die Marke von Kunden und Blogleserinnen empfohlen. Günstig sind die Strumpfwaren und die Haltbarkeit ist gut, aber der Geruch geht für mich gar nicht. Nach einigen Experimenten mit verschiedenen Modellen lasse ich die Marke wieder aus meinem Schrank ausschleichen und ich gebe wieder mehr für deutsche Marken aus.
  21. Wenn ich mir etwas doll genug wünsche, klappt es mit dem Herbeiwünschen manchmal sogar.
  22. Ein Krimi-Dinner zu organisieren macht Spaß, ist allerdings komplexer, als ich es erwartet hätte.
  23. Das Wort Misogynie.
  24. Aufräumen ist ansteckend.
  25. Das Veranstaltungszentrum Empore in Buchholz hat mir gefallen. Haben dort ein schönes Konzert der Gustav Peter Wöhler Band besucht.
  26. Zuverlässigkeit ist eine Lässigkeit, die einige Menschen für meinen Geschmack etwas arg lässig sehen.
  27. Es gibt im Grindelviertel mehr kostenfreie Parkmöglichkeiten, als ich erwartet hatte.
  28. Eine 7/8-Hose bleibt bei Matschwetter am Saum sauber. Dafür zieht es in die Hosenbeine. #irgendwasistimmer
  29. “Es gibt keine Sicherheit in dieser Welt, nur Gelegenheiten.” frei nach Douglas McArthur.
  30. Es ist erstaunlich, was für Unterschiede es bei Lebensmittelfarben gibt.
  31. Öko-Geschirrspüler-Multi-Tabs sind bei Stiftung Warentest durchgefallen. Leider hatte ich gerade ein Paket der miesesten Sorte gekauft, weil ich auf Öko-Tabs umsteigen wollte. Schade eigentlich.

Silber für die gestresste Winterhaut

Werbung für Lailique, Maxximas, Deynique und Exceptional mit PR-Mustern

Lailique Collodial Silber mit Pipette

Colloidal Silber by Lailique

In der kalten Winterluft, auch wenn es bisher gar nicht eiskalt war, neigt meine Haut in diesem Winter zu ein bisschen mehr Rötungen als bisher. Auf Instagram habe ich als Tipp dagegen das Colloidal Silber gesehen, das es im Onlineshop von Deynique (Werbung) gibt, und um ein Testmuster davon gebeten. Der Onlineshop von Deynique wird seit dem 29. Januar 2020 von Exceptional betrieben, wundere Dich also nicht über den anderen Namen, wenn Du auf die Links zum Shop klickst. Das kolloidale Silber kann helfen, gereizte Haut wieder ebenmäßig zu machen. Du kannst ein bis drei Tropfen pur mit der Pipette auf die Haut geben oder es unter Deine Creme mischen.

Lailique Collodial Silber mit Pipette

Silber kann keimtötend wirken. Vielleicht kennst Du Pflaster mit Silberbeschichtung? Die sorgen bei meiner empfindlichen Haut dafür, dass sich Wunden deutlich seltener entzünden und schneller heilen. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Silber keimtötende Wirkung hat, auch wenn diese nicht nachgewiesen ist.

Bevor ich das Colloidal Silber getestet habe, habe ich mich mit dem Produkt nicht weiter beschäftigt, da die INCI für mich O.K. aussehen. Es sind nur Aqua, Sodium Hydroxide, Gelatine und Silver Oxide enthalten. Beim Schreiben dieses Artikels bin ich bei der Recherche zu dem Inhaltsstoff, Silber in Nanopartikeln, auf verschiedene Beiträge im Internet gestoßen, die recht unterschiedlicher Auffassung dazu sind, was den Nutzen angeht.

Ich kann für mich subjektiv sagen, dass ich den Eindruck habe, dass es meiner Haut gut tut. Es wirkt beruhigend und punktuelle Rötungen gehen zurück. Über eventuelle Nebenwirkungen im Körper kann ich keine Aussage treffen, da ich keine bemerke und nur geringe Mengen anwende.

Colloidal Silver Skin Gel by Maxximas

Maxximas Silver Skin Gel

Deynique war so aufmerksam, mir zu dem gewünschten Colloidal Silber auch noch das Silver Skin Gel mit Colloidal Silber & Aloe Vera by Maxximas als Testmuster zu senden, das ebenfalls bei Deynique im Onlineshop (Werbung) erhältlich ist. Das Skin Gel soll kühlen und erfrischen. Das tut es bei mir!

Laut Hersteller soll es gegen Hautprobleme, Rötungen und Juckreiz wirken. Dazu soll es bis zu 70-80 % tief in die Haut eindringen, die anderen 20- 30 % sollen direkt an der Hautoberfläche wirken und ein angenehm kühlendes Gefühl geben. Das kolliadale Silber darin soll Wärmegefühle reduzieren, gereizte, gerötete oder schuppige Haut beruhigen, inaktivieren Bakterien inaktivieren und der Haut helfen, sich selbst zu helfen.

Maxximas Silver Skin Gel Spender

Das Silver Skin Gel wird nach der gründlichen Hautreinigung aufgetragen. Darüber kannst Du Deine übliche Gesichtscreme auftragen. Ich verwende es anstelle eines Serums, das ich sonst bei Bedarf zwischen Reinigung und Creme verwende. Das Silver Skin Gel fühlt sich auf der Haut angenehm leicht an und zieht schnell ein. Durch den Spender ist es fein zu dosieren.

Ich hatte durch das dicke Einpacken meines Halses im Winter mit Wollschals einige leichte Neurodermitisstellen am Übergang von der Kinnlinie zum Hals, die mit dem Silver Skin Gel im Zugucken weggegangen sind. Die Rötungen und unebenen Stellen auf der Haut sind nicht mehr zu sehen. Das Silver Skin Gel hat schlanke INCI: Aqua, Collodial Silver, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Carbomer und Sodium Hydroxide. Damit punktet das Produkt bei zusätzlich.

Die Produktbilder habe ich im Dezember an der See gemacht. Hast Du das Foto im Beitrag Ohne Worte #59 gesehen? Dort findest Du die Kulisse.

Kennst Du kolloidales Silber? Was sagt Deine Haut zum Winter?

Lesetipp: Der Weg zur Wahrheit

Werbung mit Affiliate Links von Amazon

(Affiliate Link auf dem Cover)

Die Lüge
von Mattias Edvardsson

Was ist eine Lüge? Weglassen von Wahrheit? Verdrehen der Wahrheit? Die subjektive Sicht auf Dinge? Wahrheit ist relativ …

Freitagabend ist die Welt in Lund, einer Stadt in Schweden, für Adam, Ulrika und Stella in Ordnung. In der Nacht schon nicht mehr für alle. Am Sonntag für keinen der drei mehr. Adam ist evangelischer Pfarrer, Ulrika eine renommierte Rechtsanwältin und Stella ihre extrem emotionale 19-jährige Tochter auf dem Weg ins Leben nach dem Abitur.

Am Samstag wird die Leiche von Chris, einem 32-jährigen Geschäftsmann gefunden und Stella wegen Mordverdacht in Untersuchungshaft genommen. Kannte Stella Chris? Was verschweigt sie ihren Eltern? Warum war sie in der Nähe des Tatorts? Und was hat ihre schwesterliche Freundin Amina damit zu tun?

Eine der Kernfragen des Buchs ist, wie weit Eltern gehen, um ihr Kind zu schützen. Das Besondere an dem Krimi ist, dass er im ersten Drittel aus der Ich-Perspektive des Vaters geschrieben ist, im zweiten Drittel aus Stellas Sicht und im Dritten aus der von Ulrika. Im Epilog kommt Stella abschließend zu Wort.

In der Gedankenwelt des jeweiligen Erzählers geht es um die aktuelle Situation, aber auch um Rückblenden bis zum Kennenlernen der Ehepartner, der Geburt von Stella und ihrem Aufwachsen. Zu sehen, wie Erlebnisse von den Menschen unterschiedlich wahrgenommen werden können, ist für mich immer wieder krass.

Letztlich ist die ganze Zeit über die Frage: Hat Stella den Mord begangen oder nicht? Das Problem ist nämlich, dass ihr aufgrund ihres impulsiven Verhaltens durchaus mehr als eine Person den Mord zutraut.

Es bleibt spannend!

(Affiliate Link)

P.S.

Ich weiß nicht mehr, ob mir das Buch von einer Leserin empfohlen wurde, ich es auf einem anderen Blog gesehen oder mir selbst bei Amazon herausgesucht habe. Gekauft habe ich es jedenfalls selbst. Falls es ein Tipp von jemandem war: Danke an Unbekannt!

Wie finde ich die passende Mütze?

Ines Meyrose im Dezember 2015 in Niendorf / Ostsee mit Schlumpfmütze von Paul Kehl Zürich

Einen Beitrag zum Thema Mützen hat Steffi bei der Wunschliste für 2020 erbeten

“Es gibt so viele unterschiedliche Formen, Tragemöglichkeiten und Materialien und ich finde mich nicht mehr zurecht. Was passt zu welchem Typ und welcher Gesichtsform Welche Farben?”

Um die Frage konkret beantworten zu können, habe ich um Informationen gebeten zum Farbtyp, Gesichtsform, Körperlänge, Statur, Kleidungsstil, gewünschter Wirkung und der Frage, was die Mütze außer Wärmen noch können soll. Steffi hat dazu geantwortet

  • Wintertyp, Schneewittchentyp mit heller Haut
  • Gesichtsform länglich und eckig
  • lange Haare über die Schulter gehend
  • 165 cm mit einem großen Kopf (Gr. 58)
  • schlanker X-Statur.
  • Kleidungsstil ist sportlich-elegant.
  • Im Idealfall passt die Mütze unter einen Fahrradhelm (keine Bommeln o.ä.) und ich kann einen Zopf darunter tragen.

Stilberatung – Kriterien zur Auswahl einer Mütze

Unter Berücksichtigung aller Faktoren möchte ich Steffi dazu raten, zu einer leichten Beanie als Kaschmir oder Wolle zu greifen. Wenn die Mütze eine neutrale Farbe haben soll, würde ich Dunkelblau, Hellgrau oder Schwarz nehmen. Wenn sie ein Hingucker sein darf, kann sie zum Beispiel in Fuchsia, Pink, Lila, Eisblau, Smaragdgrün oder Türkis sein.

Ines Meyrose 20180226 mit dunkelblauer Kaschmirmütze (Beanie) von SØR aus Sylt am Strand

Kaschmir oder Wolle würde ich wählen, weil das bereits mit geringer Fadenstärke schön wärmt. Das dehnbare Strickmaterial würde ich Fleece vorziehen, weil es flexibler mit den langen Haaren und verschiedenen Frisuren zu tragen ist und die elegante Note eher als die sportliche unterstreicht. Außerdem sind die meisten Damenmützen für Hutgröße 58, trage ich auch, zu eng. Bei einer gestrickten Beanie dehnt sich das Material am besten.

Ines Meyrose Portrait Schwarzweiß 201611

Eine Beanie würde ich nehmen, weil sie zum einem schlicht und sportlich wirkt. Ich trage keinen Fahrradhelm, vermute aber, dass eine Beanie am ehesten darunter passt. Wenn der obere Schlumpfteil im Helm stört, kann man eine Beanie auch richtig auf den Kopf setzen und den Rand einmal umschlagen. Dann sitzt sie wie eine normale Mütze mit Umschlag komplett am Kopf. Die Beanie hat zum länglichen Gesicht den Vorteil, von der Stirn her etwas das Gesicht zu verkürzen. Zum eckigen Gesicht wirkt die weiche Form der Mütze ausgleichend.

Zu Gast im Blog: ein Winterfarbtyp

Für Steffi habe ich meine Freundin, die wie Steffi ein Schneewittchen-Winterfarbtyp ist, um ein Foto mit Mütze gebeten. Der Stern aus Pailletten ist ein Hingucker, der das ansonsten schlichte Outfit zu etwas Besonderem macht. Schön finde ich, dass sich die Farbe der Mütze im Schal wiederholt. Danke liebe Freundin für Dein Selfie!

Was für eine Mütze würdest Du Steffi empfehlen?

Lesetipp fürs Herz

Werbung – Rezensionsexemplar und Affiliate Links von Amazon

Die Schokoladenvilla - Goldene Jahre - von Maria-Nikolai - Buchcover

Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre
von Maria Nikolai

Im Dezember habe ich Dir den ersten Teil des Romans, Die Schokoladenvilla, vorgestellt. Das erste Buch habe ich zu Weihnachten geschenkt bekommen. Weil es mir so gut gefallen hat, habe ich beim Penguin Verlag (Werbung) aus der Random House Verlagsgruppe um ein Rezensionsexemplar des zweiten Teils gebeten, den ich Dir heute vorstelle. Wenn Du Band 1 lesen möchtest, lies diese Vorstellung von Band 2 bitte erst danach, weil Du sonst zu viel von der Handlung durch die späteren Fügungen erfährst.

Achtung Spoiler!

Band 2 spielt 1926 in Stuttgart. Judith und Victor leiten gemeinsam die Schokoladenfabrik Rothmann und haben zwei Kinder. Eine der Hauptrollen in diesem Teil spielt Serafina, die Halbschwester von Victor aus Berlin. Als Victors Vater verstirbt, zieht die knapp 21jährige Serafina kurz vor ihrer Volljährigkeit nach Stuttgart in die Schokoladenvilla. Judiths Zwillingsbrüder Karl und Anton, bekannt als die Chaosbrüder aus Band 1, verlieben sich beide in die junge Frau, wobei Elise, eine Bekanntschaft der Beiden, da auch noch ein Wort mitzureden hat.

Serafina hat allerdings noch ein ganz anderes Problem. Kurz vor ihrer Abreise als Berlin sind kompromittierende Fotos von ihr gemacht worden, mit denen sie erpresst wird. Kleine Ausflüge in die Theaterwelt der Zwanzigerjahre des letzten Jahrhunderts geben der Geschichte ein bisschen Drama und Glamour.

Victoria, die kleine Tochter von Judith und Victor hält ihre Eltern mit überbordender Energie auf Trab. Eine miese Geschichte aus der Vergangenheit holt die ganze Familie samt Schokoladenfabrik ein. Das ist die Rahmengeschichte. Ich habe den zweiten Teil genauso schnell gelesen wie den ersten. Trotz geschehender Unglücke ist es für mich ein Liebesroman, der hinlänglich kitschig formuliert ist. Eine schöne Mischung aus Liebe und Drama in einer anderen Zeit.

Ein bisschen Kitsch tut auch mal gut, oder?

(Affiliate Link)

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 258 259 260 nächste