Über Ines

Imageberaterin aus Hamburg

Review Maria Galland Travelset Hydratant und Hydra Lift Yeux 100

Werbung für die Schönheit

Maria Galland Reiseset plus Augengel aus den GlossyBoxen November und Dezember 2011

Maria Galland Reiseset plus Augengel

Das Reiseset und Augengel im kleiner Größe (5 ml an statt 15 ml in der Originalgröße) haben mich erst nicht so erfreut, weil ich bei dem Reiseset gleich den Reissverschluss in der Hand hatte und der Beutel damit untauglich ist und ich das Augengel absolut zu teuer fand. Daher wollte ich es eigentlich einer Freundin zum Testen geben => siehe auch Beitrag vom 29. November 2011 (PR-Muster). Dann habe ich es mir in einem Anflug von Experimentierfreude doch anders überlegt und beschlossen, meiner Haut mal etwas anderes als bisher zu gönnen.

Seit zwei Wochen verwende ich jetzt das Travelset und Augengel und meine Gesichtshaut wird jeden Tag weicher, glatter und meine Augenringe weniger. Hätte nicht gedacht, dass das so einfach möglich ist, da ich meine vorherige Pflege auch schon ganz gut fand. Das sind die Produkte im Set:

  • 30 ml Reinigungsschaum GEL DÈMAQUILLANT FRAICHEUR 60
  • 50 ml Gesichtswasser LOTION HYDRA MATITÈ 62
  • 20 ml Peelingcreme DOUX GOMMANT VISAGE 41
  • 20 ml Feuchtigkeitscreme CRÈME HYDRATANTE INTENSE 96
  • und noch separat zusätzlich 5 ml Augengel HYDRA LIFT YEUX 100

Nur die Peelingcreme finde ich furchtbar und habe sie schon entsorgt. Da sind so grobe Schleifpartikel drin, dass es anfühlt, als würde das Gesicht mit Sand abgerieben werden.
Das ist mir sogar für den Körper zu grob. Nachtrag 18. September 2012: Besser ist das Wachspeeling GOMMAGE DOUX 66 (PR-Muster).
Bei dem Augengel nervt mich die riesige Umverpackung. Das muss echt nicht sein!

Maria Galland Hydra Lift Eye Cream 100 aus der GlossyBox Austria Dezember 2011

Maria Galland Hydra Lift Yeux 100 mit Umverpackungskarton

Der Rest gefällt mir leider so gut, dass ich es gerade in Originalgrößen bei Maria Galland (Werbung) online bestellt habe. Nur für mich hätte ich mir das nicht gegönnt. Aber leider ist mein Liebster so begeistert davon, wie viel schöner und vor allem faltenärmer meine Haut damit ist, dass er deutlich zum Ausdruck gebracht hat, dass er das von mir erwartet … was tut man nicht alles, damit der zehn Jahre ältere Mann das Gefühl hat, selbst damit jünger zu sein … und ich habe ja auch etwas davon :).

___
Die Produkte sind aus den GlossyBoxen November 2011 für Deutschland (PR-Muster) und Dezember 2011 für Österreich (PR-Muster) und wurden mir von GlossyBox (Werbung) oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Hochsommer im Regen an der Ostsee

Neujahr hat es in Hamburg vormittags in Strömen geregnet. Da wir uns aber vorgenommen hatten, an den Timmendorfer Strand zu fahren und dort einen schönen Tag zu verbringen, haben wir uns davon nicht abhalten lassen. Auf dem Weg dahin habe ich mich durchaus gefragt, ob man immer alles so durchziehen muss, wie man es geplant hat …

In diesem Fall war es gut, trotzdem gefahren zu sein, weil der Regen mit unserer Landung dort umgehend vorbei war. Beim Schaufensterbummel fragte ich mich allerdings, ob einige Läden noch nicht gemerkt haben, dass wir gerade Winter haben. Viele hatten schon die neuen Frühlingssachen dekoriert. Die Krönung aber gab es bei Lloyd zu sehen:

flipflopartige Schuhe neben der merry christmas-Aufschrift im Fenster!

Merry Christmas mit Sommerschuhen bei Lloyd

Mal ehrlich:
Wer will im Januar bei Regen oder auch Schnee, wenn wir ihn hätten, Sommerlatschen kaufen? So viele Saunabesucher können ihre Badelatschen gar nicht zu Hause vergessen haben, dass sich das lohnt, dafür die Schuhe anzubieten! Und wenn man im Sommer welche haben möchte, bekommt man keine mehr, weil dann Herbst-/Winterschuhe im Laden sind.

Ich war schon entsetzt, als ich im November 2011 bei AppelrathCüpper in der Mönckebergstraße in Hamburg neue Frühlingssachen in der Auslage gesehen habe. Aber da hier finde ich noch krasser. Lloyd überspringt sozusagen gleich zwei Jahreszeiten.

Ziele für 2012 und Zielüberprüfung von 2011

Wer seine Ziele deutlich, erreichbar und mit Termin formuliert notiert, erreicht sie eher. Da mir das Erreichen meiner Ziele wichtig ist, arbeite ich jetzt an der Formulierung für 2012 und überprüfe meinen Stand zu den Zielen von 2011.

Grün im Text = voll erfüllt, Blau = teils erfüllt, Rot = nicht erfüllt

Meine Ziele 2011 waren

Für image&impression

  1. Bis zum 31. März mindestens zwei neue Fotos von mir für meine Webseiten machen lassen und online stellen. Ich mag die bisherigen Bilder zwar, aber aktuell ist was anderes.
    Termingerecht erledigt und es sind sogar mehr als zwei Bilder geworden.
  2.  Umsatz mindestens wie in 2008, toll wäre 10% mehr.
    Mindestziel geschafft! Die Gewinn- und Verlustrechnung habe ich gestern vorläufig erstellt und es ist mehr als 2008. Nicht ganz 10%, aber fast :).
  3.  Weitere inhaltliche Idee konkretisieren, z.B. Ware zum Verkauf anbieten.
    Nicht erreicht. Weiter daran arbeiten.
  4.  Mindestens 5 Artikel veröffentlichen. Einer ist schon in Arbeit.
    „Artikel“ war nicht ganz klar definiert. Gemeint habe ich Zeitungs-, Zeitschriften- und Onlineartikel. Zeitschriftenartikel habe ich einen sehr umfassenden veröffentlicht. Ansonsten habe ich noch einen Onlineartikel verfasst, der jedoch erst 2012 veröffentlicht wird. Anstelle weiterer Zeitungsartikel habe ich sehr viele Blogartikel verfasst. Somit ist das Ziel erreicht.
  5. Bis zum 30. Juni einen Flyer für den Bereich der Mediation gestalten und drucken lassen.
    Nicht ganz termingerecht – aber Anfang August 2011 war er endlich fertig und mir hat die Zielsetzung an dieser Stelle definitiv geholfen. Sonst wäre er vermutlich heute noch nicht fertig … und da es keinen wirklichen Termindruck gab, bin ich mit Fertigstellung im Juli zufrieden.
  6.  Und weniger messbar: nette Kunden, spannende Aufträge und Spaß bei der Arbeit!
    Geschafft! Ich hatte sehr nette Kunden, spannende Aufträge auch für immer neue Sachen und hatte Freude an meiner Arbeit.

Für meinen Blog

  1. Durchschnittlich einen Blogbeitrag pro Woche verfassen.
    Übererfüllt mit 189 Beiträgen in 2011.
  2.  Mehr Fotos im Blog verwenden.
    Erfüllt. Es sind richtig viele Fotos geworden und ich habe Spaß daran.
  3.  Mich endlich richtig an die Street Styles ran trauen. Die Leute werden schon nicht beißen, wenn ich Sie nach der Fotoerlaubnis frage, oder?
    Erfüllung begonnen. Es gibt Street Styles mit Fotos – könnten aber noch mehr werden.

Für mich persönlich

  1. Weiter weniger perfekt sein wollen.
    Klappt ganz gut. Bin entspannter geworden.
  2.  Das mit der Wertschätzung weiter üben.
    … und weiter üben …
  3.  Weiterhin zweimal pro Woche Sport machen
    Erfüllt abzüglich einiger Krankheitstage.
  4.  Leckere klingende neue Rezepte ausprobieren
    Erfüllt und mein Liebster erfreute sich mit mir daran bzw. schimpft mit mir, weil er zu viel isst, weil ich zu lecker koche.
  5. Und der Rest ist geheim
    Nicht erfüllt … weiter dran arbeiten …

Unter dem Strich bin ich mit der Umsetzung für 2011 zufrieden.

Meine Ziele für 2012 sind

Für image&impression

  1. Mindestens einen weiteren Firmenkunden für regelmäßige Seminare akquirieren.
  2. Umsatzsteigerung um 10% gegenüber 2011.
  3. Weitere inhaltliche Idee konkretisieren, z.B. Ware zum Verkauf anbieten.
  4. Mindestens 4 Zeitschriften- oder Onlineartikel veröffentlichen. Einer ist schon in Arbeit, einer bereits eingereicht.
    Einer ist am 9. Januar erschienen auf unternehmer.de
  5. Und weniger messbar: auch in 2012 nette Kunden, spannende Aufträge und Spaß bei der Arbeit!

Für meinen Blog

  1. Durchschnittlich mindestens zwei Blogbeiträge pro Woche verfassen.
  2. Weiterhin möglichst viele Fotos im Blog verwenden.
  3. Mindestens fünf Street Styles mit Fotos von Personen vorstellen
  4. Von jedem Artikel eine Sicherungskopie in Word oder als PDF machen.
  5. Ein weiteres, thematisch neues Blogprojekt starten und mit mindestens 20 Artikeln füllen. Die Domain gibt es schon – nur der Content und Layout etc. fehlen noch …
  6. Mindestens einen weiteren Kooperationspartner für den Bereich Kleidung finden.

Für mich persönlich

  1. Das mit der Wertschätzung weiter üben.
  2. Weiterhin zweimal pro Woche Sport machen
  3. Mindestens zehn leckere klingende neue Rezepte ausprobieren
  4. Beim Kleidungskauf die Frage stellen und innerlich ehrlich beantworten: Brauche ich das wirklich?
    Ich weiß, brauchen ist relativ … Mir geht es darum, dass ich das Gefühl habe, einige Sachen, die ich habe, zu wenig zu tragen. Das liegt nicht daran, dass ich sie nicht mag, sondern dass das Jahr nun mal nur 366 hat und daher jedes Teil nur zu einem bestimmten Anteil am Jahr getragen werden kann. Wenn ich einige Sachen ganz viel anziehe, werden andere zwangsläufig weniger getragen. Da ich Lieblingsteile durchaus vorziehe, strebe ich an, insgesamt weniger zu kaufen und dabei noch mehr auf Lieblingsteile zu setzen und weniger auf Vielfalt. Die Frage lautet daher noch besser formuliert:
    Wird das ein Lieblingsteil? Werde ich es oft genug tragen?

  5. Und der Rest ist wieder mal geheim …
    Jan. 2012 endlich geschafft :) :) :)

Was sind Ihre Ziele?

Kundenstimme: Einfühlsame Beratung

Eine liebe Kundin, die im Herbst 2011 eine Typberatung und Make-up Beratung bei mir gemacht hat, schrieb mir zu Weihnachten sehr nette Worte:

„Gerne denke ich an unseren schönen Tag zurück und profitiere von Ihrer einfühlsamen Beratung.“

Über dieses Feedback freue ich mich sehr. Solche Rückmeldungen motivieren mich unter anderem, immer wieder und für jeden einzelnen Kunden mein Bestes zu geben.

Danke!

Zum Glück wieder online …

Silvester ist mir leider ein Missgeschick mit meiner Blog-Datenbank passiert und mein Blog Mode & Stil war bis heute Nachmittag geschrottet …

Zum Glück konnte mein Hosting-Anbieter Goneo die Daten mit Stand 30.12.2011 wieder einspielen und das Lehrgeld von EUR 100,- für diesen Service bezahle ich dann mehr oder weniger gerne. Es siegt die Freude, dass es möglich war. Und das kommt davon, wenn man sonst alles selbst macht und manchmal nicht ganz weiß, was man da tut … Nun gut – diesen Fehler werde ich nicht wieder machen – vielleicht leider andere …

Danke an die lieben Herren von Goneo.de !!!

Seite vorherige 1 2 3 ... 234 235 236 237 238 239 240 ... 269 270 271 nächste