Über Ines

Imageberaterin aus Hamburg

Trend Samthose

Sie haben diesen Winter mal Lust auf etwas anderes als Jeans oder Cord? Nehmen Sie Samt!

Ich habe mir Dienstag im Closed Lagerverkauf Herbst/Winter 2011 diese superschöne Samthose gekauft. Es gab dort eine sehr große Auswahl in diversen Braun- und Grautönen in den Größen 34/36-46. Die Auswahl war in den verschiedenen Größen sehr unterschiedlich. Ich hatte gar nicht damit gerechnet, für mich eine Hose zu finden und war daher umso mehr erfreut. Die Farbe ist ein warmer Taupeton. Es geht in jedem Fall ins bräunliche. Auf dem Foto wirkt es etwas gräulich – das täuscht jedoch.

Kann man Samt auch tragen, wenn man keine Grazie ist?

Ja, wenn der Stoff …

  • dünn ist.
  • weich fällt.
  • und der Schnitt figurnah ist.

Mein Samtkleid habe ich Ihnen vor einiger Zeit schon mal vorgestellt. Das trage ich ausgesprochen gerne und fühle mich sehr wohl damit. Ich bin mir sicher, dass diese Hose meine Lieblingshose für den Winter wird! Der Vorteil an einer Samthose ist gegenüber einer Jeans auch, dass sie angezogener wirkt als eine Jeans und somit bürotauglich ist, wenn Jeans untersagt sind oder Ihnen selbst Jeans für die Arbeit zu sportlich sind.

Was werden Sie diesen Winter tragen?

Danke an 20.000!

Erst vor einem Monat am 2. Oktober 2011 habe ich mich über 15.000 LeserInnen gefreut – bis dahin gab es den Blog immerhin schon 26 Monate. Nun hat es nur einen weiteren Monat gedauert und ich sehe, dass heute der 20.000 Leser hinzu gekommen ist. Das freut mich sehr.

Danke an alle Leserinnen und Leser für Ihr Interesse an meinem Blog!

Review: Eau de Parfum Christian Lacroix NUIT präsentiert von AVON

Werbung für die Schönheit

Das neue Eau de Parfum von Christian Lacroix NUIT for Her wird von AVON präsentiert und angeboten. Mir wurde es zum Testen zur Verfügung gestellt.

Duftbeschreibung des Herstellers

“In der Kopfnote wird besondere Leidenschaft geweckt durch frische Bergamotte, Tunesisches Orangenblütenöl und violette Pfingstrose. Die Herznote verführt durch berauschende Blüten wie Jasmin, Kletter-Glyzinie und nachtblühende Tuberose, die einen intensiven, hypnotisierenden Duft verströmt. Abgerundet wird der Duft in der Basisnote aus edlem Amberholz, magischem Mitternachts-Moschus und geheimnisvollen Harzen.”

Mein Eindruck

Der transparente Flakon in tiefem Lila gefällt mir sehr gut. Er hat durch seine Birnenform einen guten Schwerpunkt und liegt gut in der Hand. Da mir leicht Sachen aus der Hand rutschen, freue ich mich über solche Details bei einem Produkt. Der silberne Aufdruck auf dem Flakon harmoniert farblich mit dem Lila sehr gut.

Den Verträglichkeitstest auf meiner Allergikerhaut hat der Duft bestens bestanden. Meine Haut zeigt keinerlei Reaktion, auch am nächsten Tag nach dem Duschen nicht (oft kommt die Reaktion bei mir erst dabei). So soll es sein – und ist leider so oft bei mir anders. Da sammelt Christian Lacroix mit seinem NUIT eindeutig Pluspunkte bei mir.

Der Duft gefällt mir. Er ist sehr intensiv, warm, sinnlich und langhaftend. Ein toller Duft für den Abend, wenn es mal etwas mehr sein darf. Bei Aufsprühen und auch auf der Haut erinnert mit der Duft stark an das Eau de Parfum Pure Poison von Dior, was seit Jahren bei mir Gebrauch ist. Pure Poison ist allerdings im Detail im Duft dann im direkten Vergleich doch anders. NUIT ist blumiger – Pure Poison eher seifiger. Mir gefällt im Moment gerade NUIT besser. Daher freue ich mich, dass mir ein Duft zum Testen geschickt wurde, der zu mir passt.

Zu wem passt der Duft?

Zu Frauen, die intensive, blumige, orientalische und extravagante Düfte lieben. Es gibt auch eine Variation für Herren, die mir nicht vorliegt,

Preis

Das Eau de Parfum ist z.B. über AVON online zu beziehen und kostet ca. EUR 36,- für 50 ml. Im Moment gibt es einen günstigeren Einführungspreis. Es gibt dazu auch noch ein passendes Duschgel und Körperlotion.

___
Das Produkt in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Lidschattenpinsel inklusive

… gibt es bei allen Gutscheinen für Damen über Farb-, Typ- und Make-up-Beratungen im Angebot der Monate November und Dezember 2011 bei image&impression.

Sie suchen nach einem passenden Weihnachtgeschenk für Ihre Liebste? Je eher daran – je eher geschafft! Am besten gleich den Gutschein ordern, gut wegpacken und entspannt die Adventszeit auf sich zukommen lassen.

Das Angebot gilt freibleibend für Beratungen, die ab sofort und bis zum 24. Dezember 2011 gebucht werden. Es gelten die AGB von image&impression e.K. – Konditionen und mehr Infos unter www.imageandimpression.de.

Soft Skills für IT-Führungskräfte und Projektleiter in 2., aktualisierter und ergänzter Auflage

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

Auch das zweite Buch der Reihe Soft Skills meiner Mitautoren Uwe Vigenschow, Björn Schneider und mir ist nun bereits in der 2. Auflage erschienen. Offizielles Erscheinungsdatum ist der 31. Oktober 2011 – seit letzter Woche halte ich mein Exemplar in den Händen. Direkt beim Verlag ist es schon lieferbar unter dpunkt.de (Werbung), bei Amazon ist es bisher erst vorbestellbar. Kann aber nur noch ein paar Tage dauern, bis es dort auch erhältlich ist.

Die 2. Auflage ist überarbeitet und ergänzt worden – wer Wert auf Aktualität legt, wird sich an der neuen Auflage erfreuen. Das Buch ist übrigens nicht nur für Leser und Leserinnen aus der IT interessant, sondern auch für alle anderen gut lesbar und spannend, wenn Sie sich für Soft Skills im Umgang mit Mitarbeitern interessieren.

Ich freue mich, dass die Bücher sich so erfolgreich verkaufen, dass der dpunkt.verlag in eine weitere Auflage investiert und die Leser in Rezensionen die Bücher als wertvoll erachten.

Infos zu dem ersten Buch der Reihe Soft Skills mit dem Titel “Soft Skills für Softwarenentwickler” finden Sie im Artikel vom 7. Dezember 2010.

GlossyBox Oktober 2011

Werbung für die Schönheit

Überraschender Weise habe ich nochmal die aktuelle GlossyBox (Werbung) als PR-Muster geschickt bekommen. Darüber freue ich mich natürlich sehr und stelle Ihnen gerne den Inhalt vor. Diesmal gibt es auch noch ein Foto der schönen Kartonverpackung – weil sie mich immer wieder beindruckt und mir so gut gefällt.

In diesem Monat ist die Boxgestaltung innen farblich an Halloween angepasst. Es liegt auch ein Rezept für eine Kürbis-Gesichtsmaske zum selber machen bei – für alle, die nicht mehr wissen, wohin mit dem ganzen Kürbisfleisch nach dem Aushöhlen der Kürbisse für die Dekoration :-). Die Box steht in diesem Monat unter dem Motto Pflege.

GlossyBox Oktober 2011

GlossyBox Oktober 2011

Inhalt meiner GlossyBox Oktober 2011

Inhalt meiner GlossyBox Oktober 2011

Diese Schätze sind in meiner Box:

  1. CLARINS Soins Eclat Radiance Booster Set 3 x Miniatur-Originalverpackung von Reinigungsgel, Pflegelotion und Creme. Das orangefarbene Beutelchen aus Transparentstoff mit dem Zugbändchen finde ich sehr süß. Das werde ich als Verpackung für ein Geschenk weiter verwenden. Das Produkt als solches ist für mich so geeignet – ist für junge Frauen und damit wohl eher nicht für Frauen ab 40 … ;-)
  2. L’ORÉAL PROFESSIONNEL Volume Expand, 75 ml Originalverpackung. Über diese Haarkur freue ich mich besonders. Ich hatte davon schon mal eine Probe vom Friseur und ich verwende das dazu passende Shampoo seit einiger Zeit. In der Anleitung des Herstellers, die der GlossyBox beiliegt, steht, dass das Produkt nach dem Waschen ins handtuchtrockene Haare eingearbeitet werden und dann gleich ohne Einwirkzeit sorgfältig ausgespült werden möge.
    Mir hat meine bisherige Friseurin gesagt, dass ich es nach dem Waschen 5 min einwirken lassen und dann gut ausspülen soll. Da ich keine Lust habe, nach dem Duschen meine Haare nochmal unter den Wasserhahn zu halten, mache ich so ein Mittelding. Ich gebe es ins nasse Haar nach dem Waschen unter der Dusche, lasse es dort ca. 2 min. einwirken während ich die heiße Dusche genieße und spüle es dann gut aus. Eine Anwendung alle 1-2 Wochen tut meinen kurzen Haaren gut. Sie werden nicht schwer davon, fühlen sich einfach sehr schön gepflegt und gesund an.
  3. MISSLYN Sweet Lips Lip Gloss 8 ml Originalgröße. In meiner Box ist er in der Farbe 29 pink flamingo. Mir gefällt gut, dass er einen ganz leicht goldigen Schimmer hat. Der eher süßliche Geruch verfliegt nach dem Auftragen sofort. Ich empfinde ihn als angenehm geschmacksneutral und er hält mehrere Stunden (ohne zu essen, mit trinken) sehr gut auch ohne Konturenstift.
    Das Auftragen mit dem speziellen Applikator vorne an der Tube ist sehr gewöhnungsbedürftig. Die Menge ist für mich etwas schwer zu dosieren und ohne Spiegel wäre ich aufgeschmissen bei der Verteilung auf den Lippen. Bei den sonst oft üblichen Schwämmchenapplikatoren bekomme ich das viel leichter ohne Spiegel hin. Da die Farbe sehr dezent wirkt, finde ich das aber nicht so schlimm.
    Die Farbe als solche gefällt mir gut – verstärkt nur ganz zart die natürliche Lippenfarbe und gibt etwas Glanz. An einem Sommerfarbtyp wird der Farbton perfekt wirken.

    MISSLYN Lip Gloss "Sweet Lips" in der Farbe 29 pink flamingo aus der GlossyBox Oktober 2011

    MISSLYN Lip Gloss “Sweet Lips” in der Farbe 29 pink flamingo aus der GlossyBox Oktober 2011

  4. MOROCCANOIL Oil Treatment, 10 ml Miniatur-Originalverpackung. Die Haarpflege für überbeanspruchtes Haar wird im feuchten Haar laut Packungsaufschrift in kleiner Menge verteilt. Danach wird das Haar wie gewohnt gestylt.
    Bei meinen kurzen Haaren ist die Verteilung einer kleinen Menge nicht so einfach. Es wird mehr ein Wet-Look, der keines weiteren Stylings mehr bedarf. Coole Entdeckung – bisher habe ich nämlich noch nichts gefunden, was wirklich länger glänzend und glatt in meinem Haar wirkt. Vermutlich ist meine Anwendungsform eine kleine Zweckerweiterung – die Pflege bleibt ja bestehen … Das Öl soll für alle Haartypen geeignet sein.
    Den Geruch des Öls nehme ich dauerhaft wahr, was mich jedoch nicht sört. Es riecht holzig-warm und passt damit zur Jahreszeit. Zusätzliches Parfüm würde ich nicht nehmen am Tag der Anwendung, damit es nicht zu viel Duft am Körper wird.
    Wem das Öl zu schwer im Haar ist, um es noch gut stylen zu können, kannich empfehlen, das Öl abends aufzutragen und morgens mit der Haarwäsche auszuspülen. Das Haar fühlt sich trotzdem auch nach der Wäsche noch ganz seidig und sehr gepffelgt an. Bei meinem Haar war nach der ersten Anwendung noch am nächsten Tag nach dem Waschen der Unterschied deutlich zu fühlen zwischen den Haarpartien, die das Öl abbekommen haben und denen, die ich nicht damit behandelt habe.
    Lustig finde ich, dass das Produkt in Israel hergestellt wurde, bei dem Namen habe ich damit nicht gerechnet – ist also bei Öl auch nicht anders als bei anderen Handelswaren …
  5. OPI NAIL LACQUER You don’t know Jacques, 3,75 ml Miniatur-Originalverpackung. Die Farbe finde ich wunderschön. E s ist ein ganz warmer, weicher Braunton ohne Glitzer. In der ersten Schicht deckt er nicht und ist etwas streifig. Zum Nagelrand sehen Sie bei mir die Farbintensität nach einem Auftrag. Mit der zweiten Schicht deckt er dann absolut perfekt, wie ich es auch von meinem anderen OPI-Lack gewohnt bin. Der dünne, lange Pinsel ist für mich sehr angenehm in der Anwendung. Nachtrag am 28. Dezember 2011: Zu Weihnachten habe ich die Originalgröße von meiner lieben Schwiegermutter bekommen. Der Pinsel darin ist noch wesentlich besser. Der erste Auftrag deckt zwar nicht ganz, aber besser als bei der Miniatur.

    Swatch OPI Nail Laquer "You don't know Jacques" aus der GlossyBox Oktober 2011

    Swatch OPI Nail Laquer “You don’t know Jacques”

Am besten gefallen mir in diesem Monat die Haarkur und der Nagellack. Dafür hätte sich für mich auch der Kauf der Box gelohnt. Nach bisher drei Testmonaten bin ich ganz positiv überrascht.

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Infos über neue Blogbeiträge – Twitter und RSS-Feeds

Seit geraumer Zeit habe ich den Twitteraccount InesMeyrose, den ich bisher aber fast nie benutzt habe. Da ich aber denke, dass einiger meiner Leser durchaus twitteraffin sind, werde ich in der nächsten Zeit auf neue Beiträge auch über Twitter hinweisen. Andere Sachen werden Sie da von mir vermutlich nicht großartig zu lesen bekommen. Mal sehen, ob das Anklang findet oder versandet – bin gespannt.

Ansonsten können Sie Infos über neue Beiträge auch über den Artikel-Feed (RSS), den Sie in der rechten Seitenleiste hier im Blog sehen, abonnieren. Einfach draufklicken und dynamisches Lesezeichen im Browser hinzufügen. So sehen Sie alle neuen Artikelüberschriften, wenn Sie das Lesezeichen anklicken. Keine Angst – Sie können das Abo jederzeit bei sich auf dem Rechner entfernen und ich bekomme gar nicht davon mit – weder von Abo noch sonst etwas. Ganz geheim sozusagen.

Lesen Sie meinen Blog schon jetzt im Abo oder besuchen Sie ihn ohne?

Da ich neugierig bin, freue ich mich über Ihre Antwort als Kommentar.

Danke!

Seite vorherige 1 2 3 ... 239 240 241 242 243 244 245 ... 269 270 271 nächste