Über Ines

Imageberaterin aus Hamburg

Wie finde ich die richtige Sportart?

Sportkleidung zum Nordic Walking im SommerErfolgreiche Sportversuche, die bis heute Bestand haben

  • Nordic Walking
  • Spazieren
  • Wandern

Erfolgreiche Sportversuche, die ihre Zeit hatten

  • Turnen
  • Ballett
  • Jazz-Gymnastik aka Aerobic
  • Tischtennis
  • Skilaufen
  • Schlittschuhlaufen und Inlineskating
  • Segelfliegen
  • Fahrradfahren
  • Jollensegeln
  • Schwimmen und Wassergymnastik

Erfolglose Versuche mit Sportarten, die nicht wiederholt werden

  • In Basketball in der 11. Klasse im Ballsportpflichthalbjahr habe ich nur 3 Punkte im Zeugnis bekommen obwohl ich mit den Fehlstunden im zulässigen Rahmen lag. Das ist eine 5 +, falls jemand das Punktesystem nicht kennt. Aus der Basketball-AG wurde ich in der 7. oder 8. Klasse herauskomplimentiert wegen Talentfreiheit.
  • Von den Leichtathletik-Bundesjugendspielen wurde ich in der Grundschule in der 3. Klasse befreit, weil ich in der 2. Klasse von den Mitschülern wegen meiner mangelhaften Leistungen traumatisierend gehänselt wurde. In der 7. oder 8. Klasse hätte ich meinen Ballwurf wiederholen dürfen, obwohl die drei zulässigen Versuche durch waren. Bei meiner besten Leistung dachte der Lehrer, dass mir der Ball aus der Hand gerutscht wäre.
  • Fassen wir zusammen: Alles mit Bällen ist raus. Jeder, der mir mal einen Ball zugeworfen hat, weiß warum. Volleyball ist zudem auch noch raus, weil meine Hände das nicht mitmachen. Wenn ich auf meine Daumengelenke an einer bestimmten Stelle drücke, kann ich mit leichtem Druck den Daumen aus dem Gelenk drücken.
  • Yoga habe in verschiedenen Formen ausprobiert, Pilates ebenso. Gefällt mir beides nicht. Bei Yoga ist dann auch noch das Problem da, dass ich von Haus aus zu beweglich bin, das macht ausgiebiges Dehnen nicht gerade besser.
  • Beim Joggen verrecke ich nach wenigen Metern und meine Hüfte – leichte Dysplasie – jault.

Innerer Schweinehund – was ist das?

Wenn andere Menschen sagen, ihr innerer Schweinehund würde sie vom Sport abhalten, kann ich das nicht nachfühlen. Entweder will ich das, dann mache ich das, oder ich will das nicht, dann lasse ich das. Ganz einfach. Und wenn Sport im Kalender steht, dann mache ich den, wenn mich nichts wirklich Widriges davon abhält.

Nach dem Sport geht es mir so toll! Nicht.

Tja, auch an der Stelle kann ich den Glücksmoment nicht nachfühlen. Bevorzugt Leute mit besagtem Tier im Körper erzählen mir dann, wie großartig sie sich fühlen, wenn sie sich trotz des inneren Schweinehundes überwunden haben, zum Sport zu gehen. Leider bleibt mir dieser Endorphin-Kick, oder was auch immer das ist, verwehrt.

Ich fühle mich nach Sport, der Muskeln oder Kreislauf intensiv belastet einfach nur: scheiße. Mir ist zum Heulen zu Mute und ich schaffe nicht mal immer, die Tränen erst zu Hause fließen zu lassen. Mir ist kalt. Es kommt vor, dass ich danach weinend und frierend in der heißen Badewanne liege und mich einfach nur frage, was mit mir verkehrt ist.

Muss Sport Mord sein?

Komischerweise empfinde ich alles, was mich nicht so fertig macht, gar nicht so sehr als Sport. Alleine das Wort Sport scheint in meinem Kopf negativ verankert zu sein. Ist das der Denkfehler “wenn ich es kann, kann es jeder, und dann kann es nicht schwer sein”?

Die Unbeschwertheit dabei hat mich in der 2. Klasse im Schulsport verlassen, als ich erstmals als Versager in der Klasse stand, weil mich kein Mitschüler in seine siegreiche Völkerballmannschaft wählen wollte. Der Sportlehrer hatte leider für die nächsten drei Jahre nicht anderes drauf, als die Klasse Völkerball spielen zu lassen oder im Sommer kurz für die BJS trainieren zu lassen. Seinen Namen weiß ich heute noch. In Mathe war er ein ähnlich guter Lehrer, zum Glück bin ich in Mathe aber talentierter.

Ein anderer Lehrer ließ mich in der 5. Klasse beim Laufen durch Glinde zurück. Er war stocksauer, dass er zurücklaufen musste, um mich bei über 25 Grad – es gab danach Hitzefrei – auf der sonnigen Straße einzusammeln. Hätte er nicht die Umkleide nach mir abschließen müssen, bin ich mir nicht sicher, ob er noch nach mir geschaut hätte. Ein Wunder, dass er nicht einfach meine Sachen vor die Sporthallentür gestellt hat.

Den gleichen Lehrer hatte ich in der 8. Klasse in Mathe und er fand mich zu dämlich für Mathe. Wenn ich für eins mit meinem klar strukturiert denkenden Gehirn nicht zu blöd bin, ist es Mathe und der Umgang mit Zahlen. So viel dazu. Kleiner Exkurs meiner Traumata. Hatte ich schon mal erwähnt, dass Schule und ich nicht zusammen gepasst haben?

Zurück zum Sport: Nordic Walking gilt als Sport und macht mir Freude. Allerdings ist das wieder etwas, worüber lange Zeit gelacht wurde. Das mit den Stöckern? Ha, ha, wo sind denn Deine Skier? Lustig, lustig. Nicht. Auch das wird dazu beitragen, dass es für mich nicht so wirklich in der Sportecke verortet ist. Vielleicht gut so? Sonst hätte ich auch dabei Versagensangst? Na ja, wenigstens ist Nordic Walking inzwischen so etabliert, dass kaum noch blöde Sprüche kommen.

Warum tu ich mir das an?

Sein Ende letzten Jahres gehe ich zum Schlingentraining in einer Physiotherapiepraxis. Das Training in einer Gruppe mit max. 8 Personen wird von einem Physiotherapeuten angeleitet. Theoretisch macht mir das Spaß und ich spüre und sehe durchaus, dass mein Körper Muskeln aufbaut an Stellen, an denen vorher kaum welche waren.

Praktisch ist das für mich so dermaßen zu anstrengend, dass es mir in den meisten Fällen dabei hinterher schlecht geht und ich viel zu erschöpft bin => siehe oben bei Tränen und Badewanne. Theoretisch kann man das Training abgestuft intensiv durchführen. Praktisch neige ich dabei offenbar zur Überforderung. Mal sehen, ob ich das noch in den Griff bekomme. Einen Monat gebe ich mir noch dafür.

Das Problem ist, dass die ganzen Hundespaziergänge und Nordic Walks meinen Körper vor allem an den Beinen zu einseitig trainieren und mir dann die Knie schmerzen. Es fehlen die Gegenspielermuskeln. Durch das viele Sitzen PC tut es meinem Körper durchaus gut, den Rumpf zu trainieren. In den Armen finde ich ein bisschen mehr Kraft nett, um mein Arbeitsmaterial besser zum Kunden schleppen zu können.

Um Optik geht es mir dabei weniger. Ja, ich möchte nicht wieder zunehmen, aber das würde ich wohl auch nicht, wenn ich eine Walkingrunde in der Woche mehr einlegen würde. Ist das ganze Problem also mein Optimierungswahn? An welcher Stelle ist genug optimiert?

Was sind alternative Sportarten für mich?

Fahrradfahren und Schwimmen fallen aus, keine Lust mehr darauf. Alles auf Kufen auch, weil das Verletzungsrisiko als Selbständige ohne Krankengeldversicherung zu hoch ist. Ich will in kein Fitness-Studio, in keine große Gruppe und eine stinkende Turnhalle soll es auch nicht sein. Ein Heimtrainer kommt nicht in Frage und ich mag nicht schwitzen.

Segeln geht nur in der warmen Jahreszeit und passt zeitlich gerade nicht in mein Leben mit Hund am Stadtrand – ist also auch raus. Außerdem soll es ohne weiten Anfahrtsweg erreichbar sein. Vielleicht ein leichtes Workout mit einem Terraband? Hat da jemand Videotipps für Anleitungen, die sich zu Hause umsetzen lassen?

Fragen über Fragen

  • Was bleibt da noch als Ganzjahressport?
  • Hast Du einen Tipp für mich?
  • Was macht Du für Sport? Warum? Wie geht es Dir davor, währendessen und danach?

Danke fürs Zuhören und für konstruktive Ideen!

Lesetipp: 10 Nähprojekte für über 365 Outfits von Größe 32 bis 50

Werbung – Rezensionsexemplar und Affiliate Links von Amazon

(Affiliate Link auf dem Cover)

Capsule Wardrobe – Das Nähbuch
Aus 10 Nähprojekten über 365 Outfits kombinieren: einfach und nachhaltig
Größe 32 bis 50 – mit 3 Schnittmusterbögen
von Henrike Domin

Für mich persönlich muss es keine Capusle Wardrobe sein, aber ich liebe es, wenn die Sachen im Schrank gut zusammen passen. Das dürfen sowohl feste als auch flexible Kombinationen sein. Ob es dann am Ende 10, 30 oder 50 Teile sind – egal, Hauptsache die passen und man trägt sie! Designerin Henrike Domin, kreativer Kopf des Labels Hilli Hiltrud, stellt dazu in dem Buch 10 interessante Nähprojekte vor, die als Bestandteil einer vielfältig kombinierbaren Kapselgarderobe taugen.

In diesem Nähbuch findest Du

  • 10 Anleitungen für Nähprojekte – 9 Kleidungsstücke und eine Tasche
  • 3 Schnittmusterbögen für Größe 32-50 und Anleitungen wie Du sie anpassen kannst, wenn Dein Körper von den aufgeführten Referenzmaßen der Größen abweicht
  • Tipps, wie Du Deinen Stil und Farben finden kannst
  • Infos zur Grundausstattung zum Nähen
  • Materialkunde
  • Erklärungen zum Lesen und Bearbeiten von Schnittmustern
  • Fotodokumentationen der einzelnen Nähschritte und Tragebilder der gelungenen Nähprojekte in verschiedenen Kombinationen.

Praxistest durch Probenäherinnen

Besonders gut finde ich, dass die Schnitte von einem Probenähteam getestet und interpretiert wurden. Von den Kleidungsstücken findest Du nach der Anleitung und den Fotos der einzelnen Arbeitsschritte nicht nur das Tragebild von Henrike, sondern auch von einigen Probenäherinnen.

Es ist enorm, wie unterschiedlich ein Kleidungsstück aus dem gleichen Schnitt wirkt, wenn es aus einem anderem Stoff oder Farbe gefertigt ist. Du bekommst zudem einen Eindruck, wie es an verschiedenen Figuren wirken kann. Am besten gefällt mir allerdings dabei die Vielfalt, die aus einem einzigen Schnittmuster entstehen kann.

Wenn aus einem Tiedress – das ist ein Bindekleid – eine Bluse mit Bindegürtel wird, sieht es aus wie ein ganz anderes Modell. Ist es aber nicht, die veränderte Länge macht den Look aus. Eine weite Hose wirkt in anderen längen unterschiedlich. Sie kann Shorts, Culotte oder lange Hose werden. Aus Sweat wirkt die Hose im Stil anders als aus Tuch. Bei der Tunika und dem Cardigan ist der Gesamteindruck abhängig von der Gesamtlänge, die einfach anzupassen ist. Außerdem kannst Du bei selbst genähten Sachen natürlich gleich auf Deine bevorzugte Ärmellänge achten.

Da ich nicht nähen kann und keine Ambitionen in der Richtung mehr entwickeln werden, werde ich aus dem Buch nichts nachschneidern. Ich kann demzufolge auch nicht sagen, ob die Schnitte für Anfänger funktionieren. Da sie auf mich einen einfachen und klaren Eindruck machen, kann ich mir das allerdings gut vorstellen.

Fazit

Ein interessantes Buch für Frauen, die Lust auf eine minimalistische Garderobe mit eigener Note haben und Inspirationen für die Vielfalt an Kombinationsideen suchen.

Nähst Du Kleidung selbst? Was für Stücke und warum?

Das Buch aus dem EMF Verlag (Werbung) wurde mir von der Autorin Henrike Domin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. In Ihrem Blog Hilli Hiltrud findest Du zwei Interviews mit mir, in denen wir uns darüber unterhalten haben, wie Du für den Aufbau einer Capsule Wardrobe Deine Farben findest (Werbung) und Schritt für Schritt zum eigenen Stil (Werbung) kommen kannst. In ihrem Blog findest Du zudem ein Linkup, in dem Du die Umsetzung der Schnitte von Anwenderinnen sehen kannst und Deine eigenen hochladen kannst.

(Affiliate Link)

Marine-Look im Sommer 2019 in Hamburg

Werbung ohne Auftrag für Hamburg

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß zu dunkelblauer Jeans cropped mit braunem Lederrucksack und Sandaletten - Copyright Foto happyface313.com

Blau-Weiß, Weiß-Blau, Blau-Gelb, Weiß-Rot und jetzt auch Weiß-Gelb – das neue Ringelshirt in meinem Sortiment. Das weiß-blau gestreifte bretonische Matrosenshirt hat sogar einen Namen: la marinière. Ob es auch einen Namen für die zitronige Variante gibt? In Kombination mit der dunkelblauen cropped Jeans geht das Outfit für mich als Marine-Look durch.

Bloggertreffen in Hamburg

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß zu dunkelblauer Jeans cropped mit braunem Lederrucksack und Sandaletten - Copyright Foto happyface313.com

Die Bilder sind an einem schönen Augusttag entstanden, als ich mich mit Claudia vom Blog Happyface313 in Hamburg getroffen habe. Alle Bilder in diesem Beitrag hat sie fotografiert. Ich finde es immer wieder schön, über das Bloggen Menschen persönlich kennenzulernen und festzustellen, was man für gemeinsame Interessen über das Bloggen und dessen Inhalt hinaus hat. Danke, liebe Claudia, für das erneut schöne Treffen und die Fotos!

Gelb macht gute Laune!

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß zu dunkelblauer Jeans cropped mit braunem Lederrucksack - Copyright Foto happyface313.com

Seit den Lenz-Trends 2016 ist Gelb als Farbe in meinem Schrank nicht mehr wegzudenken. Die gelb-weiß karierte Bluse von 2016 trage ich immer noch gerne, zwei andere habe ich seit dem verschlissen, ein gelbes Shirt ergänzt seit 2018 das Sortiment, ein Sommerkleid und dieses Streifenshirt sind 2019 dazu gekommen.

Welches Gelb für welchen Farbtyp?

Ines Meyrose - Outfit Marine-Look Sommer 2019 mit Ringelshirt in gelb-weiß im Mustermix mit gepunktetem Tuch in taupe-weiß - Portrait - Copyright Foto happyface313.com

Warme Gelbtöne – Sonnenblumengelb, Maisgelb, Curry – mag ich bei mir als Herbstfarbtyp lieber leiden als kalte – Zitronengelb von soft bis leuchtend. In Kombination mit warmen Farben mag ich aber auch diese Gelbtöne bei mir leiden, solange sie nicht knallig sind. Zum Ausgleich des Ringelshirts in Schneeweiß-Zitronengelb trage ich daher das leichte taupefarbene Seidentuch und Schuhe und Rucksack in betont warmen Brauntönen.

In welcher Farbkombination magst Du Streifenshirts am liebsten?

Was nicht Betroffene über Depressionen wissen sollten

Gastbeitrag von bu

Dunkle Nordsee s/w

Disclaimer: Es handelt sich bei dem folgenden Beitrag um einen persönlichen Erfahrungsbericht und keinesfalls um medizinische oder psychologische Beratung.

Tabuthema Depression

Aufgrund eines Kommentares von mir und weil die Krankheit Depression oft leider immer noch ein Tabuthema ist, hatte Ines die spontane Idee, dass ich einen Gastbeitrag darüber in ihrem Blog veröffentlichen darf. Danke Ines!

Diagnose Depression

Schlaflose Nächte, tagsüber Erschöpfung, ständiges Grübeln und Niedergeschlagenheit. Die Depression kam bei mir das erste Mal im Alter von 38 Jahren, erst nur schleichend, aber mit jeder weiteren depressiven Episode länger und gefühlt noch intensiver bis zur enormen Wucht.

Ein aufmerksamer Hausarzt hatte mich zügig an einen Neurologen überwiesen, der dann die Diagnose Depression stellte. Dieser Neurologe und eine Psychotherapeutin begleiten mich seitdem durch die Krankheit.

Wen trifft die Krankheit?

Grundsätzlich kann eine Depression jeden treffen und ist eine weitverbreitete Erkrankung. Allerdings kann man sie meist nicht auf einen einzigen Auslöser zurückführen, wie zum Beispiel bei einem gebrochenen Bein. Depression entwickelt sich aus dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren.

Auf der einen Seite gibt es genetische Faktoren, wie zum Beispiel die Vererbung oder ein Ungleichgewicht von Botenstoffen in bestimmten Hirnregionen. Auf der anderen Seite kann ein Verlusterlebnis, chronische Überbelastung, ein gravierender Einschnitt in den eigenen Lebensplan oder ein traumatisches Erlebnis Auslöser für die Krankheit sein. Beide Seiten schließen sich nicht aus, sondern ergänzen sich oftmals sogar.

Individuelle Ausprägung einer Depression

Jede Depression ist anders, so wie auch jeder Mensch anders ist. Deshalb schreibe ich hier nur über meine klassische Depression, so nannte sie mal der Chefarzt einer Klinik,  und was darüber nicht Betroffene aus meiner Sicht wissen sollten.

In einer schweren depressiven Episode habe ich Lust auf gar nichts mehr. Ich fühle mich kraftlos, schaffe nur noch das Nötigste und würde am liebsten den ganzen Tag im Bett bleiben und die Bettdecke über meinen Kopf ziehen. Dinge, die ich sonst gerne bzw. mit links mache, wie zum Beispiel lesen, Freunde treffen, sportliche Betätigungen und – ja, auch meine Arbeit – reizen mich nicht mehr. Selbst eine E-Mail zu schreiben oder eine Messengernachricht zu beantworten, gestaltet sich zum Kraftakt.

Einzig die regelmäßigen Termine beim Neurologen und der Psychotherapeutin lassen mich jedes Mal wieder durchhalten. Hier fühle ich mich verstanden und muss mich nicht immer erklären, warum ich dies oder jenes einfach nicht mehr schaffe. Oder warum ich eben gerade nicht mehr die lebenslustige, unkomplizierte, umgängliche Frau sein kann.

Du und Depression?

Das werde ich oft in stabilen Phasen verwundert von Leuten gefragt. Depression ist nicht greifbar, es dauert oft lange, bis ein passendes Medikament gefunden ist und vor allem kann es mehrere Wochen dauern, bis das Medikament bzw. die Dosiserhöhung wirkt. Ich würde mir auch wünschen, dass es im Handumdrehen klappt!

Eine Depression ist keine vorübergehende Laune!

Die Stoffwechselstörung im Gehirn bei einer Depression versuche ich immer so zu erklären: In stabilen Phasen läuft der Hirnstoffwechsel rund, wie der Motor bei einem Auto. Nach oft langer, stabiler Zeit gerät der Motor plötzlich ins Stottern und ich weiß in diesem Moment, dass die Depression bzw. die Dame in Schwarz, wie ich sie auch nenne, wieder da ist. Da hilft dann kein Zusammenreißen mehr. Depression ist keine Charakterschwäche, sondern schlicht und ergreifend eine Krankheit wie jede andere auch.

Die richtige Diagnose und eine fachgerechte Behandlung sind (über-)lebenswichtig bei einer Depression! Mindestens genauso wichtig ist ein verständnisvolles und aufgeklärtes Umfeld, denn auch Angehörige, Freunde und Kollegen leiden oftmals ratlos mit oder stehen der Krankheit skeptisch gegenüber. Vielleicht kann ich mit diesem Beitrag für ein besseres Verständnis und mehr Akzeptanz sorgen. Es würde mich freuen.

Was für Erfahrungen hast Du mit Depression persönlich oder im Umfeld?

Verlosung: 10 Gewinne zum 10. Blog-Geburtstag!

Werbung für Teoxane mit PR-Mustern

Teoxane Cosmeceuticals Reisegrößen - 40 ml RHA Micellar Solution - 15 ml Advanced Perfecting Shield - 15 ml Advanced Filler - 15 ml Perfect Skin Refiner

Nachtrag 5. September 2019:
Die Verlosung ist beendet. Die Gewinner_innen sind Falko Bolze, Eddyline, Caro, Claudia, Angelika Hoffmann-Lerche, Sarah, Doris, Sabine, TC, Susanne Weinsanto. Die Namen kamen bei den Kommentaren mehrfach vor, deshalb habe ich die Gewinnerkommentare zusätzlich markiert. Die Gewinner_innen sind alle benachrichtigt und haben den Gewinn angenommen.

In zehn Jahren als Bloggerin habe ich einiges erlebt. Schönes, Blödes, Neues – es bleibt spannend. Leser_innen und Menschen aus der Bloggerwelt kommen und gehen. Sponsoren kommen und gehen. Doch manche gehen nicht wieder. Es gibt Leser_innen, die mich vom ersten Tag an begleiten, Bloggerinnen, die zu realen Freundinnen wurden, und Sponsoren, die an Bord bleiben.

Wie es mit Teoxane begann …

Teoxane (Werbung) ist eine Firma, deren Gesichtspflegeprodukte ich seit Februar 2017 verwende und liebe. Es begann damit, dass ich bei Bärbel vom Blog ÜFUFFZICH, die ebenso gerne Werbung für die Produkte von Teoxane macht wie ich, das Advanced Perfecting Shield gewonnen habe und seitdem endlich eine Tagespflege mit SPF 30 meine Haut ganzjährig vor der Sonne schützt.

Kurz darauf habe ich den Deep Repair Balm selbst gekauft und inzwischen mehrfach als PR-Muster erhalten, ebenso alle anderen Produkte von Texoane aus diesem Beitrag. Der Balm trägt zur schnellen Heilung kleiner Wunden bei, wie Du in dem Testbericht mit Hautfotos von mir sehen kannst, und wurde zum Dauerbegleiter in meiner Handtasche. Bei sehr trockener Haut kannst Du ihn auch im Gesicht anwenden oder auf Sonnenbrand.

In meinem Bad hat inzwischen für tagsüber unter der Pflegecreme das RHA Serum einen festen Platz. Nachts verwende ich gerne das RHA x VCIP Serum unter der Nachtcreme Perfect Skin Refiner. Zur Gesichtsreinigung liebe ich die RHA Micellar Solution als zweiten Reinigungsschritt und zur Vorbereitung der Haut auf das Serum und die Nachtcreme.

Aus den ersten beiden Blogbeiträgen, in denen ich das gewonnene und gekaufte Produkt ohne Auftrag vorgestellt habe, hat sich ergeben, dass ich regelmäßig Produkte von Teoxane testen darf und Anzeigen bei mir im Blog geschaltet werden. Zum 8. und 9. Blog-Geburtstag habe ich bereits Produkte von Teoxane verlost, weil ich von deren Wirkung überzeugt bin und viele Leser_innen sich dafür interessieren. Nun könnte man denken, dass ich mir zum 10. Geburtstag mal was Neues einfallen lasse. Klar könnte ich, möchte ich aber nicht. Ich möchte lieber auch in diesem Jahr meine Leser_innen an meiner Begeisterung für die Gesichtspflegeprodukte teilhaben lassen.

Gerade in der schnellen Beautybloggerwelt finde ich es eine Auszeichnung für ein Unternehmen, wenn Produkte trotz vieler Konkurrenztestprodukte dauerhaft verwendet werden. Ich habe seit 2017 zwischendrin kurzzeitig immer mal wieder andere Produkte ausprobiert, aber keins konnte mich in der Wirkung so überzeugen wie die Produkte von Teoxane. Und es ist eine Auszeichnung für die Bloggerin, wenn ein Unternehmen ebenso treu ist. Eine konstante Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Sponsoren kommt nur zu Stande, wenn beide Seiten zufrieden sind. Ich freue mich, mit Teoxane so einen wunderbaren Partner für den Gesichtspflegebereich gefunden zu haben.

Was ist das Besondere an den Produkten von Teoxane?

Die spezielle resiliente Hyaluronsäure in Kombination mit anderen Wirkstoffen macht die Pflegeprodukte von Teoxane so wirksam. Sie ist quervernetzt und soll es so schaffen, eine netzartige Schicht auf der Hautoberfläche zu bilden. Die Haut kann Feuchtigkeit damit gut speichern und füllt sich prall und gepflegt an.

10 Jahre meyrose – fashion, beauty & me – 10 Gewinne!

Teoxane Cosmeceuticals Reisegrößen - 40 ml RHA Micellar Solution - 15 ml Advanced Perfecting Shield - 15 ml Advanced Filler - 15 ml Perfect Skin Refiner im Kosmetiktäschchen

Ich hatte die freie Wahl, was ich von Teoxane (Werbung) verlosen möchte. Es hätte kleinere und größere Preise geben können oder einen riesigen Gewinn. 2017 habe ich meine Lieblingsprodukte verlost, 2018 durften die Gewinnerinnen selbst jeweils ein Produkt auswählen. 2019 möchte ich möglichst viele Gewinner_innen an den tollen Pflegeprodukten teilhaben lassen. Wenn man eine Marke neu entdeckt, finde ich es schön, verschiedene Produkte auszuprobieren, um zu sehen, was davon am besten zur eigenen Haut passt.

Von Teoxane gibt es von einigen Produkten Abfüllungen in Reisegrößen, die bei mir locker einen Monat halten. In einem Monat erneuert sich die Haut einmal. Man kann also einen kompletten Hautzyklus lang testen, was die Haut zu den Produkten sagt. Dazu darf ich zum 10. Blog-Geburtstag verlosen

10 Sets von Teoxane mit jeweils

  • 40 ml RHA Micellar Solution – Mizellenwasserspray zur Reinigung und Erfrischung
  • 15 ml Advanced Perfecting Shield – Tagescreme mit SPF 30
  • 15 ml Advanced Filler – Tagescreme für normale und trockene Haut
  • 15 ml Perfect Skin Refiner – Nachtcreme
  • verpackt in einem Kosmetiktäschchen.

Du hast die Chance auf eins der Sets, wenn Du in einem Kommentar bei diesem Beitrag schreibst, welches Dein Lieblingsprodukt von Teoxane ist oder welches Du am liebsten kennenlernen möchtest.

Teilnahmebedingungen für die Verlosung

  • Hinterlasse ab dem 21. August 2019 bis zum 1. September 2019 um 23:59 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar bei diesem Beitrag und schreibe dort, welches Dein Lieblingsprodukt von Teoxane ist oder welches Du am liebsten kennenlernen möchtest. Jeder, der einen solchen Kommentar schreibt, wird bei der Verlosung berücksichtigt.
  • Teilen der Aktion in sozialen Netzwerken ist keine Bedingung, würde mich aber freuen. Ebenso freut mich ein Gefällt mir auf der Facebookseite des Blogs auf https://www.facebook.com/meyrose.blog.
  • Bitte gib beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse an, an die ich die Gewinnbenachrichtigung schreiben darf.
  • Die Gewinner_innen werden aus allen Teilnehmer_innen innerhalb von zwei Tagen nach Ablauf der Teilnahmefrist von mir ausgelost und per E-Mail benachrichtigt.
  • Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine Empfängeradresse in Deutschland oder Österreich hat.
  • Der Ausgang der Blogaktion ist unabhängig von Erwerb von Produkten und Dienstleistungen.
  • Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall des Gewinns auf der Webseite www.meyrose.de veröffentlicht wird
  • Innerhalb von zwei Tagen nach der Gewinnbenachrichtigung brauche ich von den jeweiligen Gewinner_innen per E-Mail eine Antwort als Bestätigung, dass sie den Gewinn annehmen, und Vorname, Name, Lieferanschrift zur Weitergabe an Teoxane, weil der Gewinn von dort direkt versendet wird. Wenn ich das nicht innerhalb von zwei Tagen erhalte, lose ich neu aus.
  • Ansonsten gelten meine üblichen Datenschutzbestimmungen.
  • Keine Barauszahlung, kein Umtausch, kein anderes Produkt möglich.
  • Ich behalte mir das Recht vor, das Gewinnspiel jederzeit zu ändern oder zu beenden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Sommerangebot SMILE & SHINE

Du willst Dich nicht auf Dein Glück verlassen? Im Beautystore www.teoxaneshop.de (Werbung) gibt es bis zum 15. September 2019 auf jeden Einkauf 35 % Rabatt, versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands und Österreichs und tolle Goodies – solange der Vorrat reicht.

Danke an Teoxane für das Sponsoring und die erfolgreiche Zusammenarbeit!

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 254 255 256 nächste