Über Ines

Imageberaterin aus Hamburg

Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Werbung mit Affiliate Links von Amazon

 (Affiliate Link auf dem Cover)
Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse (Affiliate Link)
von Thomas Meyer

Kurz gesagt: Ein othodoxer 25-jähriger Jude entdeckt die süßen Seiten des unkoscheren Lebens.

Länger formuliert: Motti geht in Zürich dem braven Leben eines orthodoxen Juden nach. Er lebt in der jüdischen Gemeinschaft, hält sich an die traditionellen Regeln und Gebote, kleidet sich entsprechend und macht, was Vater und Mutter von ihm erwarten. Das geht alles soweit gut bis Motti sich in Laura verliebt und seine übergriffige Mutter es zeitgleich mit den Heiratsvermittlungsversuchen für ihn arg übertreibt. Nun ist Laura nicht nur ausgerechnet die attraktivste Kommilitonin, die man sich vorstellen kann, sondern natürlich auch noch eine Schicke.

Nun hat der gute Motti zu entscheiden, welchen Weg er gehen möchte: konventionelles Leben oder ein Bruch mit den Eltern? Und ist Laura überhaupt für ihn zu haben? Dazu ein Zitat des Klappentextes:

“Und Motti kann schon bald einen vorläufigen Schluss ziehen: Auch schiksn haben nicht alle Tassen im Schrank.”

Bei dem Wort schiksn habe ich mich eben nicht vertippt. Es ist in dem Text im Original so geschrieben. Es ist ein Beispiel für viele Wörter aus dem Jiddischen, die der Autor verwendet. Am Ende gibt es für die wichtigsten Worte ein Glossar. Der Rest erschließt sich beim Lesen. Den Tipp des Autors, die unbekannten Worte laut zu lesen, habe ich erfolgreich befolgt. Geschrieben hatte ich manchmal keine Ahnung von der Bedeutung, laut gelesen war es dann schnell klar.

Den Roman, ein Freundinnen-Geschenk, habe ich verschlungen und mich köstlich beim Lesen amüsiert. Du hast Lust auf leichte Unterhaltung mit ernstem Hintergrund? Lies das!

Was liest Du gerade?

(Affiliate Link)

Sprichwörter zu Mode & Kleidung – Update 2018

Sprichwörter aus dem Bereich der Mode, Kleidung und Auftreten

Die Kombination der Suchbegriffe Mode und Sprichwörter führt immer wieder zu Treffern hier im Blog. 2016 habe ich dazu einen Beitrag geschrieben, in dem ich meine hilfsbereiten Leser_innen gebeten habe, Sprichwörter zusammenzutragen. Weil in dem Artikel selbst damals nur wenige stehen, fasse ich sie hier in einem neuen Beitrag zusammen:

  • Kleider machen Leute.
  • Des Kaisers neue Kleider.
  • Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe.
  • Gleich und Gleich gesellt sich gern.
  • Lila, der letzte Versuch.
  • Rot und Blau ist des Kasperls Frau.
  • Grün und Blau schmückt die Sau.
  • An den Federn erkennt man den Vogel.
  • Ein Kleid sollte so eng anliegen, dass man erkennt, das ist eine Frau, aber doch so lose, dass man sieht, das ist eine Dame.
  • Kleide dich umso schicker, je trüber der Tag ist.
  • Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und vor allem: Was ziehe ich dazu an?
  • Vorne hui – hinten pfui
  • oben hui unten pfui
  • außen hui – innen pfui!
  • Von hinten Lyzeum – von vorne Museum
  • Wie man kommt gegangen, so wird man auch empfangen.
  • Wer schön sein will, muss leiden.
  • Geschniegelt wie ein Pfingstochse.
  • Je oller, je doller.

Gedacht war die Liste von mir für einen Seminareinstieg oder als Themenpuffer, wenn ich im Seminar Zeit übrig habe. Verwendet habe ich sie bisher tatsächlich nie, aber es tut mir gut, den Puffer zu haben, und ich bin mir sicher, die Liste irgendwann auch als Einstieg zu verwenden.

Welche Sprichwörter fallen Dir noch zu Mode und Auftreten ein? Die trage ich hier gerne nach!

  • Es gibt für den ersten Eindruck keine zweite Chance.
  • Aufgetakelt wie ein Pfau
  • Herausgeputzt wie ein Pfingstochse
  • Man kann aus einem Esel kein Rennpferd machen.
  • Wer nackt badet, braucht keine Bikinifigur.
  • Schmieren und Salben hilft allenthalten
  • Offenbacher Füße und Pariser Schuhe

Danke für die Ergänzungen!

Grundausstattung – Was “braucht” eine Frau Ü40 im Kleiderschrank?

Grundausstattung ist eine Artikelserie hier im Blog. Ich stelle in loser Folge Kategorien von Kleidungsstücken und Accessoires vor, die zu meiner persönlichen Grundausstattung gehören. Nach Veröffentlichung des jeweiligen Artikels dazu verlinke ich ihn in der Liste.

Grundausstattung einer Frau Ü40

  1. Jacken & Mäntel
  2. T-Shirts
  3. Hosen
  4. Blusen
  5. Schuhe
  6. Taschen
  7. Schmuck
  8. Socken & Co
  9. Kleider & Röcke – in Planung
  10. Pullover & Strickjacken – Gastbeitrag in Vorbereitung

In einer anderen Serie RADIKAL MINIMAL habe ich mich in 2018 umfassend mit der Frage beschäftigt, für welche Kleidungsstücke und Accessoires ich mich entscheiden würde, wenn ich nur EIN EINZIGES aus der Produktgruppe in meinem Sortiment haben dürfte.

Hast Du einen weiteren Themenwunsch bei der Grundausstattung?

Pressespiegel 2018

Werbung ohne Auftrag durch Namensnennungen

image&impression Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung

Zu meinem Beruf gehört, Werbung für mein Unternehmen image&impression und diesen Unternehmensblog zu machen. Als Selbstständige ist es meine Aufgabe, für Aufträge zu sorgen. Hilfreich ist dabei Sichtbarkeit im Internet und Printmedien. Als Expertin für Kleidung und Auftreten gebe ich Interviews und freue mich, wenn über meine Arbeit als Imageberaterin – und auch die als Mediatorin – berichtet wird. Außerdem schreibe ich als freie Autorin Artikel für die Fachzeitschrift Kosmetik International.

Pressearbeit in 2018

Hier findest Du einen Auszug der Artikel und Interviews von und mit mir aus dem aktuellen Jahr. Die Beiträge kann ich leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht inhaltlich hier veröffentlichen. Wenn möglich, habe ich sie direkt verlinkt.

dpa-Themendienst
Modeberaterin für Beiträge, die on- bzw. offline in den Medien veröffentlicht werden, zum Beispiel hier

KOSMETIK international Suisse
Dezember 2018, Ausgabe 6/2018
“Die Wartezeit versüßen”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Lascana
Oktober 2018
“BH-Pflegetipps – Der nächste Waschtag steht an?
Hier kommen die Dos & Don’ts beim BH-Waschen”
(Werbung)
Expertin für den Onlinebeitrag

WirtschaftsWoche
August 2018
“Wut am Arbeitsplatz – wo Menschen sind, ist immer Reibung” (Werbung)
Im Interview für den Beitrag

apotheke adhoc
Juli 2018
“Ihre Frisur gefällt mir nicht!” Darf der Chef mein Äußeres kritisieren? (Werbung)
Imageberaterin für den Beitrag

KOSMETIK international
Juni 2018, Ausgabe 6/2018
“Auf allen Kanälen – Mit Social Media Kunden gewinnen und binden”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Straubinger Tagblatt
Mai 2018
“Der besondere Hingucker – Volants als unverzichtbarer Begleiter”
Modeberaterin für den Beitrag

apotheke adhoc
März 2018
“Optik unterstützt die Kompetenz” (Werbung)
Stilberaterin für den Beitrag

KOSMETIK international
März 2018, Ausgabe 3/2018
“Moment bitte!”
Autorin des Zeitschriftenartikels

KOSMETIK international
März 2018, Ausgabe 3/2018 
“Wer fragt, gewinnt”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Hundternehmer
Februar 2018
Hundternehmerin (Unternehmerin mit Hund) Ines Meyrose mit Zausel Paul im Interview (Werbung)

da sempre Blog – Tipps  für Frauen
Februar 2018
Stilberatung im Norden (Werbung)
Vorstellung im Blog

KOSMETIK international
Januar 2018, Ausgabe 1/2018  KOSMETIK international Suisse
“Mutig zum Erfolg – So gelingt Kundenakquise auch introvertierten Menschen”
Autorin des Zeitschriftenartikels

Welche Themen interessieren Dich in den Medien am meisten?

Beauty-News Winter 2018/2019

Werbung für SOTHYS, Müller Pflanzenkosmetik, Welmaxx und el Kadife mit Produktsponsoring aus dem Blogger-Club

SOTHYS Winter-Box 2018/2019

SOTHYS Winter-Box 2018/2019

Die Beauty-Box ist prall gefüllt. Es gibt nicht nur in Originalgröße 150 ml Duschschaum mit Bernstein und Myrrhe und einen tollen Creme-Lidschattenstift in der Farbe Taupe, sondern einige Test- und Reisegrößen. Ein 2-in-1 Duschgel für Haar und Körper mit 30 ml ist eigentlich für Männer, aber das können natürlich auch Frauen verwenden. 15 ml Nachtcreme und eine 4 ml Probe Anti-Aging-Creme fürs Gesicht kannst Du ebenso ausprobieren.

Darüber hinaus ist in dem weinroten Karton ein Winter-Kit enthalten, das Du direkt komplett mit in den Winterurlaub nehmen kannst. 15 ml Gesichtscreme, 10 ml Handcreme, 30 ml Körpermilch mit Zitrone und Bitterorange sowie 2 Lipid-Elixir-Ampullen können Deine Haut nach dem Skilaufen, Winterspaziergang oder einem Saunabesuch pflegen.

Mit dem Code LGIXI bekommst Du einen Rabatt auf die SOTHYS Winter-Box auf www.sothysbox.de (Werbung) bis vom 1. Dezember 2018 bis zum 28.02.2019 von 5 Euro. In der Box für 29,95 Euro befindet sich noch ein weiterer Gutschein über 10 Euro, der im Kosmetikinstitut für Produkte oder Behandlungen eingelöst werden kann.

Aus meiner Sicht ist die Winter-Box ihr Geld absolut wert. Alleine der Duschschaum, der Lidschattenstift und das Winter-Kit haben zusammen eine UVP von 56,- und dazu kommen noch die ganzen anderen guten Produktmengen. Eine gute Gelegenheit, die Produkte von SOTHYS umfassend kennenzulernen.

Müller Pflanzenkosmetik Jojoba-Öl

Müller Pflanzenkosmetik Jojoba-Öl

Am Körper verwende ich nach dem Baden und Duschen sehr gerne Öle. Ich mag die weiche Textur, die meine Haut damit bekommt. Müller (Werbung) empfiehlt das Jojoba-Öl auch für die Haare. Demnach kannst Du bei brüchigem und splissigem Haar ein paar Tropfen Jojoba-Öl zum Shampoo geben oder direkt in die Haarspitzen einmassieren. Das Jojoba Öl soll die Kopfhaut straffen und dem Haar natürlichen Glanz und Fülle zurückgeben.

Müller Pflanzenkosmetik Jojoba-Öl INCI

Was ich richtig klasse finde ist, dass die INCI aus exakt einer (!) Zutat besteht. Das Jojoba-Öl von Müller Pflanzenkosmetik ist reines Jojoba-Öl. Da ist der Zusatz auf der Flasche, dass es frei sei von Silikonen, synthetischen Farbstoffen, Paraffinöl, Konservierungsstoffen und Parabenen eigentlich gar nicht erforderlich. So pur finde ich es perfekt.

Wellmaxx hyaluron gentle deep clean face wash

Wellmaxx hyaluron gentle deep clean face wash

Es gibt kaum eine Produktgruppe, von der ich so viele verschiedene gleichzeitig angebrochen und in Verwendung habe wie von Gesichtsreinigungsartikeln. Das eine ist sanfter, das nächste gründlicher, ein anderes hat einen Peelingeffekt und wieder andere haben einen Platz unter der Dusche für die morgendliche Gesichtsreinigung, weil die die Verpackung aus Kunststoff ist – also mal in die Duschwanne fallen darf – und die Anwendung ohne Zusatzprodukte wie Wattepads oder Waschlappen funktioniert.

Zu diesen Unter-der-Dusche-Gesichtsreinigungsprodukten gehört das gentle deep face wash von Wellmaxx (Werbung). Wenn Hyaluron darauf steht, bin ich eh sofort dabei, das Zeug könnte ich inhalieren. Lange Rede – kurzer Sinn: Reinigt gut, die Haut fühlt sich gut an, darf bleiben!

Das Produkt kommt cremig aus der Tube und wird mit etwas Wasser in der Hand zu einem zauberhaft weichem, dichten Schaum. Die Konsistenz erinnert an Rasierschaum. Weil der Duft dezent, leicht und frisch ist, finde ich das Reinigungsprodukt auch für Männer geeignet. Gerade bei Männern mit unreiner Haut ist Hautpflege ebenso wichtig wie für Frauen.

El Kadife Deodorant auf Enzymbasis

El Kadife Deodorant auf Enzymbasis

Auf den Test war ich besonders gespannt, weil das Deodorant ohne Aluminiumsalze auskommt – sonst wäre es auch kein Deo, sondern ein Antitranspirant. In den letzten 17 Jahren hat bei mir kein Deo funktioniert. Ich habe mit 30 angefangen, vermehrt unter den Armen zu schwitzen, das kam ganz plötzlich. In den letzten Jahren ist es wieder besser geworden, aber ein Antitranspirant verwende ich dennoch täglich morgens, um nicht zu stinken und zu zerfließen.

Das Deodorant von el Kadife (Werbung) auf Enzymbasis will aber nicht nur gegen Schweiß und Geruch wirken, es soll die Haare unter den Achseln heller, dünner und weicher machen. Die Haare sollen damit dauerhaft reduziert werden. Das kann ich nicht testen, weil ich unter den Achseln dank Epilation und IPL (PR-Muster) quasi keine Haare mehr haben.

Das Deo ist für Frauen und Männer gedacht. Den echten Härtetest kann ich damit erst im Sommer machen, aber auch im Winter schwitze ich, wenn ich zu warm angezogen bin. Das kann bei diesen Temperaturschwankungen da draußen schon mal vorkommen. Nach einer Woche Anwendung kann ich sagen

  • Meine empfindliche Haut verträgt das Deo bestens und ich bekomme weder Rötungen noch trockene Stellen. Die Haut fühlt sich zart und gepflegt an.
  • Das Deodorant auf Enzymbasis bewahrt mich erfolgreich vor Schweißgeruch.
  • Es verhindert allerdings nicht das Schwitzen an sich. Ich hatte mehrfach wirklich nasse Achselhöhlen – aber dennoch ohne Schweißgeruch.
  • Der Geruch ist leicht süßlich, so dass ich das Deo eher für Frauen als Männer empfehlen möchte, die keins mit Aluminiumsalzen verwenden möchten.

Die Produkte in dem Beitrag wurden mir alle über den Blogger-Club (Werbung) als PR-Muster zur Verfügung gestellt.

Was hast Du in diesem Winter für neue Produkte entdeckt?

Grundausstattung #5 Schuhe

Peter Kaiser Pumps Lizzy notte blau

Bei Schuhen bin ich keine Minimalistin, allerdings auch keine Maximalistin. Ich liege da vermutlich im normalen Mittel. Aber was heißt schon normal? Bei der letzten Kleiderschrankinventur im Herbst 2018 ergab der Blick in die Schuhschränke 20 Schuhpaare.

Schuhsortiment einer 47jährigen Imageberaterin mit Hund

Warum diese Schuhe?

Ines Meyrose Outfit 20171010 mit Gehrock Clément Design, Stretchhose FIVEUNTITS Angelie dunkelblau – Tuch Nila Pila Naga - Schlankmachtrick Schuhfarbe passend zur Hose – Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Im Alltag trage ich nur flache Schuhe, die den meisten Kleidungsstücken passen. Ich achte darauf, helle Schuhe zu hellen Hosen zu tragen und dunkle zu dunklen Hosen, weil das optisch streckt.

Ines Meyrose - Imageberaterin - ü40 Bloggerin - Outfit 20170824 - Demi Bootcut Jeans Lands'End indigo - Bluse gelb kariert - Different Fashion - Stiefeletten - Mjus - Foto-Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Wenn ich Schuhe im Kontrast zur Hose trage, nehme ich die Farben an anderer Stelle im Outfit auf. Mit Rot klappt das bei mir besonders gut, weil ich viele rote Accessoires habe.

Ines Meyrose #ootd 20160603 mit Sneakern Kety von Natural Feet / Tessamino, Jeans Please, T-Shirt Armor Lux, Hoodie Bloomings, Lederjacke Lindgroen, Handtasche Krupka - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Anschaffungskriterien

Die Schuhe müssen zu meinen Lebenssituationen passen

  • Ich fahre mit dem Auto zu Kunden und bin dann drinnen.
  • Bei Einkaufsbegleitungen bin ich draußen unterwegs und mache viel Schritte.
  • Mit dem Hund bin ich meistens zu Fuß auf unwegsamem Gelände unterwegs oder gehe weite Strecken.
  • Die paar Meter, die ich zusätzlich auf normalem Asphalt in der Freizeit unterwegs bin, spielen eine geringe Rolle bei der Schuhwahl.

Bequemlichkeit der Schuhe spielt für mich eine große Rolle. Schuhe aus Leder trage ich mit Abstand am liebsten. Am besten sind sie innen und außen aus Leder. Stoff kommt mir auch mal an die Füße, Kunstleder nicht, weil es mir schwitzige Füße und Blasen macht.

Ines Meyrose – Ü40 Fashionbloggerin – Outfit 20181031 mit Wollmantel von persona und gekrempelten Lammfellstiefeln im Harburger BinnenhafenBoots / Stiefeletten Maca KitzbühelMjus Stiefeletten in taupe mit goldener SchnalleDr. Martens Chelsea Boots Modell 2976 crazy horse gaucho braunbueno SandalenVabeene Zena Cafe Slingpumps Sandalen in H-Weite für breite, volle Füße und individuelle EinlagenInes-Meyrose Outfit 20170908 weiße Bluse kombinieren im Komplettlook mit Greenery - Bluse COS Caprihose TONI-Schal Deerberg Plateausandaletten BP ZonePeter Kaiser Pumps Lizzy notte blau

Clogs von Sanita - The Original Danish Clogs

Farben und Stil

Die Farben der Schuhe müssen zu meiner Kleidung passen, ich bevorzuge deshalb warme Farben und Dunkelblau. Nein, es braucht meiner Ansicht nicht jede Frau schwarze Pumps! Wer ansonsten kein Schwarz trägt, ist mit anderen Farben besser bedient. Wer Schwarz trägt, zu dem passen natürlich auch schwarze Schuhe. Ich habe also dunkelbraune Pumps, weil ich Braun trage wie andere Menschen Schwarz. Und ich weiß nicht, wann ich die das letzte Mal getragen habe. Das ist viele Jahre her. Da sie aber passen, zeitlos sind und in gutem Zustand, bleiben sie. Vielleicht ist Dir aufgefallen, dass ich keine Ballerinas habe. Dazu sage ich nur

“Trage bitte keine Ballerinas, wenn Du keine Ballerina bist – oder nicht mindestens ein paar Tanzstunden genossen hast.”

Ich hatte zwar jahrelang Ballettuntericht als Kind und Tanzstunden als Teenie, aber mein Gangbild ist in Ballerinas ebenso wenig schön wie das der meisten Frauen.

Der Stil der Schuhe muss ebenso wie die Farben zu meiner Garderobe passen. Meine Hosen haben mehrheitlich Längen, die zu flachen Schuhen am besten aussehen. Die Kleider, die ich im Alltag trage, sind mit flachen Schuhen zu kombinieren. Für die wenigen eleganten Anlässe reicht eine kleine Auswahl.

Wie kann ein minimales Schuhsortiment aussehen?

Als Kind hatte ich nur Sommersandalen, Halbschuhe, warme Winterstiefel oder Stiefeletten, Gummistiefel und Turnschuhe. Als Jugendliche kamen noch Pumps für den Tanzkurs dazu. Wenn ich mich heute auf dieses Sortiment beschränken müsste, hätte ich die Schuhe alle am liebsten in Brauntönen oder Dunkelblau, damit sie zu allen Sachen passen.

Wie viele Schuhe besitzt Du und warum genau diese?

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie: Grundausstattung.

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 237 238 239 nächste