Über Ines

Imageberaterin aus Hamburg

Ein Traum in Lila – Krokusblüte 2019

Werbung ohne Entgelt für ein Naturerlebnis in Husum

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Krokusblüte im Husumer Schlosspark 2019

Bloggen bildet und verbindet. Dieses lilafarbene Naturschauspiel hätte ich vermutlich ohne Bärbels Fotos 2014 auf ihrem Blog ÜFUFFZICH nie entdeckt. Seit Jahren mache ich auf dem Weg von der Nordsee nach Hause gerne mal einen Zwischenstopp in Husum.

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Es gibt nette kleine Geschäfte, einen tollen Spieleladen und auf dem Wochenmarkt kann man schnell die Vorräte für zu Hause wieder auffüllen. Ein spontanes Bloggerfreundinnentreffen hat sich da auch schon mehr als einmal ergeben.

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Was ich aber bis 2014 nicht wusste ist, dass Husum nicht nur ein Schoss hat, das Schloss vor Husum, das zentral gelegen in der Stadt liegt, sondern im Schlosspark eine ganz besondere Krokuswiesenlandschaft liegt. Die Krokusblüte in Husum (Werbung) wird ähnlich wie die Heideblüte mit allem Drum und Dran gefeiert. Es gibt sogar eine Webcam.

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Perfektes Timing

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Wie das mit sowas so ist: Entweder man ist zu früh oder zu spät oder das Wetter passt in dem Jahr nicht zu den Krokussen – irgendwas war in den letzten Jahren immer. Aber gestern war ich endlich so dicht dran wie vorher nie am perfekten Schauspiel der Blüten. Ich vermute, dass die meisten Krokusse gerade blühen.

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Leider war der Himmel bedeckt, so dass sie geschlossen waren. Einen kleinen Eindruck versuche ich mit den Bildern zu zeigen. Live ist es viel beeindruckender, weil das helle Lila sich real viel mehr optisch durch die Grünanteile durchsetzt. Wenn Du die umfassende Blüte sehen möchtest, dürfte 2019 jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür sein.

Krokusblüte im Schloss zu Husum im Schlosspark 2019

Hast Du die Krokusblüte am Schloss vor Husum schon mal besucht?

In welcher Farbe tut mir Sportkleidung gut?

Sportshirts – Dunkelblau und Apricot

Sportkleidung ist mein persönliches Waterloo. Wenn es schon bei Mänteln, Oberteilen, Kleidern und BHs schwer ist, für einen kurzen Oberkörper mit viel Oberweite – siehe Stilprofil – passende Kleidung zu bekommen, ist es bei Sportoberteilen nahezu unmöglich. Hosen sind kein Thema, die kaufe ich zur Not in der Herrenabteilung. Oberteile sind das Problem.

Da habe ich es bisher so gehalten, dass ich Sachen auch in Farben gekauft habe, die mir nicht stehen oder die ich nicht so schön finde, wenn das Teil wenigstens sitzt. Allerdings gebe ich ungern viel Geld für etwas aus, das ich nicht einmal leiden mag, weshalb es dann eher Discounterware wurde – mit Ausnahme von Badeanzügen.

Hilfe, man sieht mein Gesicht beim Sport!

Da ich seit einiger Zeit aber nicht nur mit Nordic Walking Stöckern in der Fischbeker Heide unterwegs bin und hoffe, dass mich niemand erkennt, sondern auch in einem Physio-Präventionszentrum vor Ort zum Schlingentraining gehe anstatt ins Schwimmbad, brauchte ich neue Sportkleidung. Eine Stunde lang vor dem Spiegel hampelnd bei den Übungen möchte ich bitte etwas sehen, was mir gefällt.

Außerdem wurde ich dort schon gefragt, was ich beruflich mache. Da sollte ich also halbwegs repräsentabel aussehen. Das Los der Selbständigen. Wenn mich dabei ein Shirt in Magenta wie gekocht aussehen lässt, trägt das außerdem nicht zu meinem Wohlbefinden bei.

Farbberatung für Sportkleidung

Als Herbstfarbtyp bevorzuge ich bei Oberbekleidung warme Farben plus Dunkelblau und trage nur in Ausnahmefällen Schwarz. Meine Sporthosen sind in Schwarz und Dunkelblau. In dunklen Hosen fallen Dellen weniger auf. Dazu habe ich mir zwei T-Shirts gekauft, die wenigstens einen schönen V-Ausschnitt haben und in meinen Farben sind: Dunkelblau und Apricot.

Die Kinken bei den Shirts sind, dass sie zu lang sowie in der Taille und an der Hüfte zu weit sind. Warum? Damit sie am Busen und am oberen Rücken passen. Eine Nummer kleiner sind sie oben zu eng und ziehen unterm Arm. Ich habe also viel Geld für Shirts auszugeben, in denen ich 5 Kilo dicker aussehe, als ich bin. Warum? Weil sie das Beste sind, was der Markt für mich zu bieten hat.

Das eine Shirt war in XL nirgendwo im Laden zu bekommen, nur in L und XXL. Anmerkung der Verkäuferin: Wir verkaufen hier mehr S und M. In XL ist immer nur eins dabei. Ich weiß, darüber habe ich mich schon mal aufgeregt, aber auch heute noch: Würg! Wie gut, dass es der Hersteller im Onlineshop in XL anbietet. Noch schöner wäre allerdings ein passendes Shirt in neu zu erfindender Größe!

Zurück zu den Farben: Ich spüre ganz deutlich beim Sport, dass ich mich in dunklen Farben ruhiger fühle und in bunten lebhafter. Weil ich Ruhe mag, fühle ich mich in dem dunkelblauen Shirt wohler. Bei einer Betätigung, die so körperlich ist wie Sport, finde ich es noch wichtiger, sich in den Farben wohl zu fühlen, als bei normaler Kleidung. So lange die Farben dunkel sind, dürfen sie beim Sport auch kühl für mich sein. Wenn es bunter wird, bitte in jedem Fall warm. Es ist wie bei meiner anderen Oberbekleidung auch: Leuchtende, kalte Farben funktionieren für mich gar nicht – weder gefühlt, noch vor dem Spiegel.

Welche Farben trägst Du am liebsten beim Sport?

Das lustigste Erlebnis meines Lebens

ab hier wird gelächelt

Kürzlich kam ich beim Anschauen eines Films mit einer lustigen Szene auf den Gedanken, was das lustigste Erlebnis meines Lebens war. Traurig ist, dass mir kein wirklich beeindruckendes lustiges Erlebnis einfällt.

Die Kaffeemaschine

Immer noch laut lachen kann ich allerdings über das Erlebnis, als ein Freund Anfang der 1990er umzog und wir Kleinigkeiten lose mit dem Auto transportiert haben. Der Fahrer fuhr in einer verkehrsberuhigten Wohngegend in normalem Tempo um eine Kurve. Es schepperte und klirrte draußen auf einmal. Daraufhin sagte der Fahrer völlig ungerührt: “Das war die Kaffeemaschine.” In dem Moment war allen im Auto klar, dass die beim Losfahren noch auf dem Autodach stand.

Das ist aber kein Erlebnis, was mein Leben großartig beeinflusst hat. Na gut, etwas vielleicht doch. Nachdem meiner Mutter in den 1970ern mehr als einmal ein Milchschlauch vom Entendach geflogen ist – sie hat die Handeinkäufe immer auf dem Dach geparkt, während sie das Auto geöffnet hat – gehöre ich zu den Menschen, für die ein Autodach keine Ablagefläche darstellt.

Das Kanu

Wenn das Gehirn erst einmal auf Denken gestellt ist, arbeitet es im Hintergrund schön zuverlässig. Eben fiel mir doch noch eine andere lustige Geschichte ein, über die die Beteiligten bis heute lachen. Mitte der 2000er fand wir es eine schöne Idee, zu viert auf den Kanälen unserer schönen Stadt einen Kanu-Tagesausflug zu machen. Wir sind: Mein Mann – Sternzeichen Bär, sein Kumpel – Ü1,90 m muskulöser Tennistrainer/Sportler, seine damalige Partnerin und ich – beides keine Grazien. Ich schätze die Zuladung auf 380 kg plus Tagesproviant.

Beim Bootsverleih fragten wir, ob wir besser zwei Zweier oder einen Vierer mieten wegen der Gewichtsbelastung. Man sah da kein Problem in einem Vierer und meine ergänzende Frage nach der optimalen Verteilung der Personen im Boot wurde mit “ist egal” beantwortet.

Wir schipperten bei schönstem Wetter fröhlich durch die Gegend, die Herren vorne und hinten platziert. Bei anderen Booten des gleichen Verleihs – saubere, gepflegte Boote für wenig Geld übrigens – nahmen wir jeweils eine schöne dunkelblaue Zierlinie kurz unter der oberen Bootskante wahr. Hübsch! Wir waren bei jeder Begegnung ein wenig Stolz, auch in so einem schönen Boot zu sitzen und nicht einem der schmuddeligen Schraddelboote anderer Verleihunternehmen.

Immer öfter spürten wir jedoch, dass wir von anderen Paddlern unterwegs belustigt angesehen wurden. Die Krönung war, dass ein anderes Team sogar lachend auf uns zeigte. Irritiert schauten wir an uns und unserem schönen Vierer herunter. Worüber lachen die? Was ist Lustiges an uns?

Bei genauerer Betrachtung offenbarte sich: Dieser hübsche blaue, bei anderen Booten sichtbare Streifen lag bei unserem Boot dauerhaft unter Wasser. Es schaute nur ein minimaler weißer Rand des gut beladenen Boots hervor. Wir haben uns dann doch noch etwas vorsichtiger im Boot bewegt als eh schon, sind bestens zum Anleger zurückgekommen und haben bis heute eine schöne gemeinsame Erinnerung.

Der geteilte Nachtisch

Jetzt komme ich gerade von der Hunde-Runde wieder rein und mir fällt noch eine lustige Begebenheit ein. Vor etwa zehn Jahren waren mein Mann und ich zu einem familiären Geburtstagsessen im kleinen Rahmen bei einem Nobel-Italiener eingeladen. Nach Vorspeise und Hauptgericht bestellten wir beide ein Schokoladenmalheur, eine Art Schokomuffin mit flüssigem Kern.

Dieser besondere Nachtisch brauchte bis zum Servieren gute 25 Minuten, weil er frisch zubereitet wurde. Wir bekamen in der Wartezeit beide Dessertbesteck zur Steigerung der Vorfreude gereicht und warten gespannt auf die Köstlichkeit. Dann kam der strahlende Kellner mit einem (!) Teller. Ich weiß nicht mehr, ob er ihn in die Mitte zwischen uns stellen wollte oder gefragt hat, wer ihn von uns zuerst haben möchte. Ganz genau weiß ich hingegen, wie entsetzt wir beide die Augen aufgerissen haben, ihn kopfschüttelnd angesehen haben und den überforderten Kellner fragten:

“Sehen wir aus, als ob wir uns einen Nachtisch teilen?”

In Anbetracht der Wartezeit auf eine weitere Portion und der gedanklichen Fixierung auf warmen Schokokuchen und nicht eine der üblichen italienischen Alternativen, haben wir uns den Nachtisch dann letztlich doch geteilt. Bissen für Bissen. Und natürlich waren wir hinterher satt und nicht verhungert. Folge der Geschichte ist, dass sämtliche anwesenden Personen seit dem bei jeder erfolgten Nachtischlieferung für uns darauf warten, dass sowas wieder passiert, und lachen, wenn wir entweder wirklich etwas zum Teilen bestellen oder überdeutlich zwei Portionen – für JEDEN von uns eine, haben Sie das notiert? – ordern.

Dann bin ich jetzt auch nicht mehr traurig, weil mir kein ultimatives Erlebnis eingefallen ist. Es ist wohl die Summe der lustigen Sachen, die am Ende ein fröhliches Leben ergeben kann.

Was ist das lustigste Erlebnis Deines Lebens?
Hast Du vielleicht sogar etwas Lustiges mit mir erlebt?

Grundausstattung #9 Kleider & Röcke

Werbung mit PR-Muster von Deerberg (2017) und Markennennungen ohne Auftrag

Ü40 Bloggerinnen Ines Meyrose und Andrea Tangermann im Ringelkleid von Armor Lux mit den Hunden Paul und Eddie – Marine-Look 2018 an der Ostsee – Copyright Foto Michael Tangermann

Ein Kleid geht durch die Bloggerwelt – Copyright Foto Michael Tangermann

Das Thema haben sich Leserinnen Verena Fiona und Marion bei den Kommentaren des Sammelartikels zur Grundausstattung gewünscht ebenso wie Andrea vom Blog here I am. Es gibt Frauen, die brauchen gar keine Kleider und/oder Röcke, weil sie sich nur in Hosen wohlfühlen. Dann gibt es Frauen, die sich nur in Kleidern und/oder Röcken wohl fühlen. Die eine braucht ein kleines Schwarzes im Schrank, die andere hat lieber ein blaues feines Kleid oder eben gar keins.

Kleider, Röcke oder beides?

Dieser Artikel richtet sich an Frauen, die überhaupt Kleider und/oder Röcke tragen mögen. Alle anderen möchte ich keinesfalls bekehren, denn es nichts Schlechtes daran, Hosen von kurz bis lang zu tragen. Es ist eine Frage der persönlichen Vorliebe, des Stils, des Körpergefühls und der Lebensumstände.

Warum schreibe ich bis hier so umständlich Kleider und/oder Röcke? Es gibt Frauen, die beides tragen mögen und welche, die nur eins von beidem mögen. Ich gehöre zu den Kleiderfrauen. Warum ich nur einen Rock habe und den auch nicht vermissen würde, kannst Du bei RADIKAL MIMIMAL #7 Rock lesen. 

Mit Kleidern bist Du in einem Rutsch angezogen, aber auf die Passform eines Teils zu Deinem ganzen Körper angewiesen. Bei der Kombination aus Rock und Oberteil ist es einfacher, Größendifferenzen zwischen Ober- und Unterkörper in Einklang zu bringen. Wenn Du oben und unten die gleiche Größe trägst, Dein Oberkörper ähnlich lang wie die Beine ist und Du zwischen 1,65 und 1,72 m lang bist und ein Busen mit B/C-Körbchen hast, wirst Du in die meisten Kleider von der Stange passen, weil sie genau für Dich geschneidert sind.

Erste Hilfe in der Änderungsschneiderei

Wenn es zu Abweichungen von der Bekleidungsnorm kommt, kannst Du Kleinigkeiten wie die Länge meistens leicht ändern lassen. Enger sind Kleider auch oft machbar, weiter kaum. Wenn die Taillenhöhe nicht stimmt, weil Dein Oberkörper zu kurz ist, kannst Du Trägerkleider manchmal anheben lassen, was schon aufwändig sein kann. Wenn Dein Oberkörper zu lang ist und die Taille des Kleides Dir auf den Rippen sitzt, ist das Kleid im Normalfall nicht für Dich änderbar.

Hand aufs Herz – wer passt genau in die Norm?

Ich nicht! Zwar liege ich mit einer Länge von 1,65 m knapp in der Norm, habe aber

  • lange Beine
  • einen kurzen Oberkörper
  • F-Körbchen
  • eine A-/X-Figur, die Hüfte ist also breiter als die Schultern, aber ich trage dennoch oben Größe 42 und unten 40 (wenn Hosen groß ausfallen 38).

Deshalb passen mir Kleider am besten in Kurzgrößen, A-Form oder wenn sie keine Taillenbetonung haben. Das ist einer der Gründe meiner Vorliebe für gerade geschnittene Kleider und welche mit Volumen.

Kleider- und Rocksortiment einer 47jährigen Imageberaterin

  • 5 Winter-/Ganzjahreskleider
  • 4 Sommerkleider
  • 1 Rock

= 10 Kleider bzw. Röcke

Die beiden Anlasskleider aus Anfang der 2000er, die bei der Kleiderschrankinventur im Herbst 2018 noch bleiben durften, haben mich in Zug des Schreibens dieses Artikels verlassen. Sie waren lange genug Schrankhüter.

Must-haves aus meinem Sortiment

Ines Meyrose - Outfit mit Tageskleid in Variationen - Jaquard-Pontékleid Lands' End strahlend marine geo - Clutch gold Bijou Brigitte - Pumps Lizzy nachtblau - Peter Kaiser

Ein klares Must-have ist das blaue Tageskleid von Lands’ End, das ich Dir im Mai 2018 in vier Variationen gezeigt habe. Vom geschäftlichen Termin, dem Besuch der Elphi bis zum Alltag ist es das Kleid, das für mich am flexibelsten ist. Außerdem ist es das ganze Jahr über tragbar. Die gewünschte Wärme oder Kühle lässt sich mit Strumpfhosen, Schuhen von Sandalen bis zu Stiefeln und Tüchern regulieren.

Ü40 Bloggerin Ines Meyrose im Ringelkleid von Armor Lux – Sneaker Armor Lux – Tuch Fraas – Marine-Look 2018 - Copyright Foto Andrea Tangermann

Copyright Foto Andrea Tangermann

Das Marine-Look-Kleid von Armor Lux wird den Sommer 2019 nicht überleben und ich heule jetzt schon bei der Vorstellung, dafür Ersatz zu suchen. Das perfekte Freizeitkleid!

Nice to have aus meinem Sortiment

Ines Meyrose – Outfit Ü40 Bloggerin – Herbstlook 2018 mit Jeanskleid im Hemdblusenschnitt mit Stiefeln – mit braunem Schal funktioniert Jeansblau auch am Herbstfarbtyp – mit Hund Paul

Das Jeanskleid von Esprit vom letzten Herbst liebe ich. Es ist gemütlich, mit Schuhen und Accessoires wandelbar und ich freue mich, es zu haben. Klar könnte ich ohne sein, aber ich möchte es nicht.

Ines Meyrose - Outfit ü40 Blogger - Variationen zum Binden eines Dreieckstuchs mit invero Dreieckstuch „Joy“ und Stulpen "Coco" Mustermix "Herbst"- rotes Kleid aus Pontéjersey mit 3/4-Ärmeln Lands`End - Leggings nur die - Stiefel - Paul Barrit - Armband Sence Copenhagen

Das rote Kleid von Lands’ End trage ich gerne für feierliche Anlässe. Für den Alltag ist es mir zu kurz und laut. Für ein bisschen mehr Aufmerksamkeit des Umfelds: Nice to have.

Ines Meyrose - Outfit mit nachhaltigem Sommerkleid von thought für den Herbstfarbtyp im Mustermix Flower Check - flache Sandalen bueno - grüne Handtasche Jobis -mit Hund Paul

Das grüne Blumen-Mustermix-Kleid von thought möchte ich im Sommer nicht missen, weil es luftig ist, lang genug im Sitzen mit nackten Beinen und nicht knittert.

Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - kombiniert mit Tuch von Fraas - Ines Meyrose Juni 2017

Das gestreifte Sommerkleid von thought, ist ebenso lang genug, um es mit nackten Beinen zu tragen und das beste ist: Es ist bügelfrei! Das war besonders im letzten Sommer wichtig, damit es gleich nach dem Waschen am nächsten Tag wieder getragen werden konnte.

Ines Meyrose Outfit 20170819 mit Kleid Lova und Leggings Esra von Deerberg im herbstlichen Wohlfühl-Look, Stiefeletten mit Kreppsohle Lloyd, auf genommen in der Fischbeker Heide zur Heideblüte 2017 – Ue40-Bloggerin

Das O-förmige Kleid (PR-Muster) von Deerberg trage ich am liebsten im Herbst mit Leggings.

Ines Meyrose #ootd mit Strickckleid von invero im Dezember 2015

Mein Strickkleid aus Merinowolle von invero trägt sich im Winter gemütlich und unkompliziert.

Ines Meyrose #modejahr2016 Business im Februar

Das Walkwollkleid von Beate Grigutsch ist mollig-warm und die Farbe macht mir gute Laune.

Ines Meyrose #ootd 20150909 mit Marinelook - rock und Shirt Armor Lux

Diesen Rock von Armor Lux trage ich, weil ich ihn habe. Wenn man nur einen haben mag, ist so ein Canvas- oder Jeansrock sicher am kompatibelsten.

Am Ende ist die Antwort auf die Frage der benötigten Grundausstattung immer die gleiche: Du brauchst so viel Kleidung der verschiedenen Kategorien, damit Du für alle Fälle im Leben gerüstet bist mit passender, sauberer Kleidung. Von der Abendveranstaltung über Beerdigungen, Geschäftstermine und heiße Sommertage in Job und Freizeit: Schau wie oft welcher Anlass bei Dir vorkommt und schaffe dafür ausreichend Kleidung an.

Was für Kleider und/oder Röcke bevorzugst Du und warum?

Hier geht es zu den anderen Teilen der Serie: Grundausstattung.

Anzeige – Europa Apotheek – die Online-Apotheke

Tabletten-Blister

Unsere Medikamentenschublade ist überschaubar gefüllt, die meisten Produkte darin sind rezeptfrei. Regelmäßig nehme ich Vitamin D und Augentropfen gegen trockene Augen. Im Sommer kommen noch Tabletten und Augentropfen gegen Heuschnupfen dazu. Pflaster verbrauchen sich ebenso und Halsschmerztabletten sind immer im Vorrat. Wenn ich die brauche, dann sofort.

Online-Apotheke vs. Apotheke vor Ort

Natürlich haben Apotheken vor Ort den Vorteil, dass ich die Ware, wenn sie vorrätig ist, sofort mit nach Hause nehmen kann oder vielleicht später per Kurier am selben Tag bekomme. Der Nachteil der Apotheken bei mir vor Ort ist, dass sie für die rezeptfreien Sachen, die ich kaufe, deutlich teurer sind als mir bekannte Online-Apotheken, zum Beispiel die Europa Apotheek (Werbung). Beratung kann ich sowohl vor Ort als auch telefonisch bei einer Online-Apotheke erhalten – ein Punkt für beide Optionen.

Rezepte kann ich auch online einlösen, wenn ich sie dorthin sende, was bei der Europa Apotheek aus Deutschland kostenfrei möglich ist. Entweder wird das Porto mit der Rechnung erstattet oder ich lade mir einen Freiumschlag von der Webseite als PDF herunter. Das kann ich ausdrucken und auf einen Briefumschlag kleben.

Zeitgemäßer Apothekeneinkauf

Es gibt inzwischen immer mehr Produkte aus allen Lebensbereichen, die online gekauft werden können. Vieles kaufe ich dennoch vor Ort, weil ich den örtlichen Handel hier halten möchte. Ich lebe in Hamburg-Neugraben, einem Stadtteil am südwestlichen Rand Hamburgs, dahinter beginnt Niedersachsen.

Hier gibt es 700 bis 1200 m von meiner Haustür entfernt vier Apotheken. Wenn ich den Umkreis um mein Haus auf 5 km ausdehne, kommen weitere fünf Apotheken dazu. In ländlichen Regionen sieht das anders aus. Für meinen Wohnort frage ich mich schon, wovon die neun Apotheken alle leben, zumal im weiteren Umkreis noch einige sind. Offenbar ist die Nachfrage ausreichend vorhanden.

Wenn ich mir die Preise für meine Dauerbrenner aus dem Freiverkauf in der Apotheke vor Ort ansehe und sie mit denen von Online-Apotheken vergleiche, erkenne ich einen deutlichen Preisunterschied. Bei vielen Produkten sind Online-Apotheken so viel günstiger, dass ich nicht einsehe, vor Ort den hohen Preis zu bezahlen, ohne dafür mehr Leistung zu erhalten. Über das Jahr summiert sich das.

Wettbewerb zum Vorteil des Kunden

Ich bin Fan unserer Marktwirtschaft, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und hohe Güterversorgung beinhaltet. Dazu gehört für mich, dass ich mir verschiedene Angebote ansehen und versuchen kann, ein sinnvolles Preis-Leistungs-Verhältnis zu bekommen. Der niedrigste Preis zählt nicht alleine, sondern das Gesamtpaket, wozu schneller Service, umfassende Beratung, hohe Qualität und ein konkurrenzfähiger Preis gehören.

Meine Apotheke vor Ort besuche ich bei akutem Bedarf. Für Medikamente, die wir häufig verwenden, ist die Online-Apotheke meine Wahl. Dabei ziehe ich auch Apotheken außerhalb von Deutschland in Europa in Betracht und bündele meine Bestellungen, so dass ich auf einen versandkostenfreien Bestellwert komme. Dazu gehört vorausschauende Planung, damit die Medikamente greifbar sind, wenn ich sie brauche.

Lieferung ins Haus

Bei der Europa Apotheek, bei der ich in diesem Monat erstmals bestellt habe, gefällt mir, dass ich zwischen Lieferung per DHL und Hermes auswählen konnte. Ich bevorzuge DHL, weil die Ware dann meistens einen Tag schneller eintrifft, aber andere Kunden bevorzugen Hermes. Das hängt sehr vom Wohngebiet und manchmal auch den einzelnen zuständigen Boten ab. Ich habe Donnerstagabend bestellt, die Ware traf Samstagvormittag ein. Damit bin ich zufrieden. Ich finde es praktisch, dass mir die Bestellung unkompliziert bis zur Haustür geliefert wird.

Tabletten-Blister

Bist Du Kunde bei einer Online-Apotheke oder kaufst Du nur vor Ort?

Die Liebhaber – Band 5 der Lügenhaus-Serie von Anne B. Radge

Werbung mit Affiliate Links von Amazon

 (Affiliate Link auf dem Cover)
Die Liebhaber: Roman (Die Lügenhaus-Serie, Band 5) (Affiliate Link)
von Anne B. Radge

Letztes Jahr habe ich Dir Band 1 und 2 (Rezensionsexemplare aus dem btb Verlag) der Lügenhaus-Serie vorgestellt. Band 3-5 habe ich selbst gekauft. Das ist die Serie, die ich in chaotischer Reihenfolge gelesen und dennoch verstanden habe. Dass es jetzt einen fünften Band gibt, freut mich total. Das Ende von Band 4 ließ mich optimistisch in die Zukunft der Hauptprotagonistin Torrun schauen.

Ich nehme ausnahmsweise mal ohne Spoilervermerk den letzten Satz von Torrun aus Band 5 vorweg, denn er steht exakt für den ganzen Band, ohne etwas über den konkreten Inhalt zu verraten:

“Denn jetzt bin ich an der Reihe.”

Wer Band 1-4 mochte, wird Die Liebhaber verschlingen. Wer Band 4 nicht kennt wird Band 5 nicht verstehen. In diesem neuen Band wird die Familiengeschichte nicht wieder aufgerollt, sondern alles als gegeben genommen. Im Vordergrund steht der Weg, den Torrun auf Neshow für sich privat und beruflich einschlägt. Wird sie ernsthaft in das Bestattungsunternehmen ihres Onkels Margido einsteigen? Verkraftet sie den Umgang mit dem Tod?

Ich habe es übers Wochenende verschlungen und empfehle es gerne weiter. Nur eins hat sich mir nicht erschlossen: Was hat der Titel mit dem Inhalt zu tun? Wenn Du das das Buch gelesen hast, lass mich bitte wissen, ob und wie Du den Titel verstehst.

Kennst Du die Lügenhaus-Serie? Welche Serie kannst Du empfehlen?

(Affiliate Link)

Stilberatung: 25 Tipps für kleine Frauen, um größer auszusehen

Ines Meyrose Outfit 20171010 mit Gehrock Clément Design, Stretchhose FIVEUNTITS Angelie dunkelblau – Tuch Nila Pila Naga - Tasche Manufaktur Lederwerkstatt Sylt – Schlankmachtrick Schuhfarbe passend zur Hose – Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Leserin Beate hat bei der Serie Grundausstattung kommentiert:

Ich würde mir Tipps für kleine Frauen freuen. Was streckt, kleine oder große Muster usw. Das könnte parallel auch für große Frauen gelten.”

In diesem Artikel heute gebe ich Beate und alle anderen kleinen Frauen Tipps, wie sie länger wirken können. Klein gelten in der Mode Frauen < 1,65 m. Du hast auch einen Artikelwunsch? Kommentiere ihn bei der Wunschliste für 2019 und ich schaue, was ich für Dich tun kann.

Stilberatung – der Aspekt der individuellen Proportionen

Bei einer individuellen Stilberatung wird nicht nur die Gesamtlänge einer Person, auf die sich dieser Beitrag bezieht, betrachtet, sondern auch

  • das Verhältnis der Bein- und Oberkörperlänge
  • Armlänge im Verhältnis zur Gesamtlänge
  • Gesichtsform
  • Halsform und -länge
  • das Verhältnis der Breite von Schultern und Hüfte
  • die Silhouette der Person.

Nicht umsonst dauert eine individuelle persönliche Stilberatung 2,5 Stunden und kostet bei mir in Hamburg aktuell 195,- Euro inkl. Stilmappe, in der alles für Dich eingetragen wird, Dass dabei so viele Komponenten zu berücksichtigen sind, macht Online-Stilberatungen schwierig. Das eine Problem ist dabei die Selbsteinschätzung der Person, das andere der fehlende Gesamteindruck.

Manchmal beißt sich Katze in Schwanz, wenn Du zum Beispiel ein rundes Gesicht strecken, aber den Oberkörper verkürzen möchtest. Ein V-Ausschnitt streckt beides und macht optisch noch viel mehr – was nun? In der individuellen Beratung lassen sich solche Aspekte im persönlichen Kontakt schnell erläutern und Schwerpunkte festlegen.

Blogbeiträge für kleine Frauen

Du findest unter anderem in meinen Blogbeträgen Geht doch! #6 Bootcut Jeans an kleiner Frau und Geht doch! #7 Marineblau am Herbstfarbtyp & Gehrock an kleiner Frau bereits Stylingtipps für kleine Frauen. Im Artikel Herbstlook 2018: Jeanskleid mit Stiefeletten oder Stiefeln liegt der Schwerpunkt auf der Schuhwahl zum Kleid, um länger zu wirken. Bei Geht doch! #8 Knöchellange Hose im 1980er Look kombiniert liegt der Fokus auf der Hosenlänge.

Weitere Beiträge mit illustrierenden Bildern habe ich im Text bei den folgenden 25 Tipps für Dich verlinkt. Ich habe die Fotos nicht in der Liste eingefügt, um den Lesefluss nicht zu unterbrechen. Nimm Dir eine Tasse Tee, Kaffee oder was auch immer Du magst und klicke Dich in Ruhe durch die Beiträge. Wenn Du bei etwas nicht verstehst, wie das das gemeint ist, kommentiere bitte Deine Frage dazu.

Blogbeiträge für große Frauen

Zum Teil können große Frauen – in der Mode mit einer Länge > 1,72 m – einfach das Gegenteil davon machen. Stylingideen und aktuelle Beiträge mit Anregungen für lange Frauen bekommst Du regelmäßig bei Bloggerin Sunny, die selbst auf 1,83 m Körperlänge kommt. Deshalb verweise ich für lange Frauen am liebsten auf diese Artikelzusammenstellung:  Sunny’s side of life – Ein Modeblog für große Frauen Ü40.

25 Stylingtipps, um länger auszusehen, als Du bist

  1. Trage passende Kleidung. Zu große Kleidung macht kleiner, über zu enge Kleidung brauchen wir hoffentlich bitte nicht zu sprechen.
  2. Achte darauf, dass Ärmel von Pullovern, Blazern, Blusen und Logsleeves nur bis zur Daumenwurzel gehen oder verkürzt sind, so dass Deine Hände zu sehen sind. Das lässt Dich länger und selbstbewusster wirken.
  3. Durchgehende Farben und Muster am Oberkörper und Beinen strecken. Konkret:
    1. Trage Kleider anstatt Röcke mit andersfarbigem Oberteil.
    2. Trage Hosenanzüge oder Kostüme anstatt Kombinationen oder wähle zumindest die Farbe des Blazers ähnlich wie die von Rock oder Hose bei Kombinationen, zum Beispiel dunkelblaue Jeans zu dunkelblauem Blazer.
    3. Kombiniere zu dunklen Hosen dunkle Oberteile oder nimm beides in hellen Farben.
    4. Wähle am Oberkörper und Unterkörper ähnliche Stoffe in Textur und Gewicht.
  4. Wenn Du Farben mixen möchtest, schaffe dabei vertikale Linien. Kombiniere zum Beispiel eine dunkle Hose und ein dunkles Shirt mit einem offen getragenen hellen Cardigan. Wenn Du oben und unten verschiedene Farben oder Muster mit einfarbigen Sachen kombiniert tragen möchtest, nimm die hellere Farbe oder das Muster nach oben, weil das den Blick zum Gesicht lenkt.
  5. Hosen mit Bügelfalten strecken, Biesen und Galonstreifen auch (wobei die bereits erste Tücken in der Gesamtkombination haben, weil sie Kurven an den Hüften arg betonen).
  6. Trage Gürtel in unauffälligen Farben, um eine optische Querteilung zu vermeiden.
  7. Bevorzuge einreihige oder verdeckte Knopfleisten bei Blazern, Jacken und Mänteln.
  8. Achte bei Taschen bei Jacken und Mänteln darauf, dass sie in Längsrichtung eingesetzt und möglichst dezent sind. Vermeide große aufgesetzte Taschen bei Deiner gesamten Kleidung.
  9. Kürzere Oberteile lenken den Blick nach oben zum Gesicht. Wenn es zu Deiner Figur, Proportionen und Körpergefühl passt, stecke gerne Oberteile ganz oder teilweise in die Hose oder Rock (ein Tipp, der nicht für Frauen mit kurzem Oberkörper gilt, weil der dann noch kürzer wirkt).
  10. Längere Oberteile, d.h. schrittbedeckend, sehen am besten zu schmalen Hosen aus, so dass sie wie ein Minikleid wirken.
  11. Feine Längsstreifen strecken.
  12. Achte bei Querstreifen auf den Leitereffekt.
  13. Wähle als schlanke kleine Frau kleine Muster und Accessoires. Wenn Du zwar klein bist, aber mehr Körperfläche hast, können Muster und Accessoires mittelgroß sein. Große Musterelemente, Schals, Schmuck und Taschen erschlagen die meisten kleinen Frauen. Man sieht dann nur das Zubehör und nicht den Menschen. Was den Kontrast beim Muster angeht – eher Ton-in-Ton oder plakativ – halte Dich an Deinen Farbtyp. Zum Frühlings- und Winterfarbtyp passen hohe Kontraste, zu Sommer- und Herbstfarbtypen geringe. In meinem Beitrag 10 Stylingtipps zum Trend Blumenmuster (der Beitrag ist aus 2014, aber auch 2019 sollen Blumenmuster wieder im Trend liegen) siehst Du Beispiele für verschiedene Mustergrößen und bekommst noch mehr Tipps zum Einsatz von Mustern.
  14. Trage maximal lange Hosen. Die perfekte Hosenlänge für über den Schuh fallende Hosen für Schuhe mit bis zu 6 cm Absatz triffst Du, wenn die Hose barfuß hinten den Boden berührt. Enge Hosen können kürzer sein. Wenn Du verkürzte Hosen trägst, achte auf andere streckende Komponenten im Outfit.
  15. Trage Hosen mit unauffälligem Saum, meide Hosenaufschläge oder umgekrempelte Hosen, weil sie das Bein optisch verkürzen und damit Deine Gesamtlänge. Schmale Hosen lassen Dich länger erscheinen als weite. Trage weite Hosen möglichst nur mit Absatzschuhen oder meide sie ganz.
  16. Achte bei Hosentaschen auf dem Po darauf, dass sie gerade aufgesetzt sind. Das Auge verlängert optische Linien. Gerade Taschen strecken als mehr als schräg aufgesetzte oder Pattentaschen.
  17. Trage Schuhe und Strümpfe in gleicher Farbe oder ähnlichem Helligkeitsgrad wie Rock oder Hose. Stichwort: Durchgehende Farben strecken!
  18. Kleider und Röcke lassen die Knie hervorschauen, wenn Du magst. Je mehr Bein Du zeigst, umso länger wirkst Du.
  19. Bei Ausschnitten hängt so viel von den anderen genannten Proportionen ab, dass die pauschale Aussage lautet: Ein V-Ausschnitt und alles, was entsprechend fällt streckt am meisten. Wenn es zur Gesamtstatur passt, können andere Ausschnitte aber ebenfalls streckend wirken. An einer zierlichen Frau mit wenig Busen streckt ein enger Rollkragenpullover super, an einer vollbusigen fülligen Frau gar nicht.
  20. Wähle Blazer mit schmalem Revers. Ob kurz oder lang besser passt, hängt vom Rest des Körpers ab. Ein langes Revers lenkt den Blick zur Taille und betont diese, aber es lenkt ebenso den Blick auf den Bauch, wenn Du mehr Bauch als Taille hast. Ein kurzes Revers lenkt den Blick zum Gesicht.
  21. Wähle bei Mänteln Kurzmäntel, damit Du nicht nur aus Mantel bestehst.
  22. Spitze, einfarbige Schuhe und ein weiter Schuhausschnitt strecken die Füße optisch und damit die Gesamtsilhouette.
  23. Trage nicht zu klobige Absätze, um dem Gesamtbild etwas Leichtigkeit zu geben.
  24. Dass hohe Schuhabsätze strecken, ist sicher das geringste Geheimnis, das ich aber der Form halber nicht unterschlagen möchte.
  25. Trage Stiefeletten oder Stiefel bis zum Knie, aber keine Halbstiefel, weil die das Bein verkürzen und die Wade an einer breiten Stelle betonen.

Was ist Dein Stylingtipp für kleine Frauen, um länger zu wirken?

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 241 242 243 nächste