dies & das #24

Paul auf Pinterest

Paul auf Sylt

Für alle Paule-Fans habe ich auf Pinterest ein Board mit Fotos vom Zausel angelegt. Du findest es unter Zausel Paul.

Sind Mules die besseren Sandalen?

Leserin Sabine hat sich bei mir einen Beitrag über Sandalen für Frauen über 50 gewünscht. In den Kommentaren waren die Reaktionen unterschiedlich ob der gezeigten Beispiele und der Frage, was das Alter damit zu tun hat. Ich hätte den Beitrag von mir aus nicht geschrieben, weil ich so etwas selbst ungern am Alter festmache. Weil zwischen Füßen einer 20jährigen und einer 80jährigen zweifelsfrei Unterschiede bestehen und Sandalen ihre Tücken haben, fand ich die Artikelidee trotzdem reizvoll genug, um den Wunsch zu erfüllen.

Ü50 Bloggerin Bärbel hat dazu als Antwort einen eigenen Beitrag für Frauen, die lieber Mules anstatt Sandalen tragen: Schuhtrend 2017 – 3 Gründe für MULES. Ich freue mich, dass sie auf meine Anregung bei ihrem kritischen Kommentar bei mir eingegangen ist und den Artikel geschrieben hat. Sich sichtbar Bälle zuzuspielen, das mag ich.

Frauen dürfen wie Frauen aussehen – auch im Job

Dazu habe ich zwei schöne Artikel gesehen. Schau mal bei

Mein Beitrag Ist der Hosenanzug tot? von 2016 ist auch zu dem Thema und was soll ich sagen: Ich lebe immer noch ohne Hosenanzug und immer noch gut.

Wie viel Frau darf eine Frau Deiner Meinung nach im Job zeigen?

7 Sätze, die man an Hundeauslaufflächen leider hört

Paul auf der Hundewiese Kiesbarg in Hamburg-Neugraben

  1. Das hat er noch nie gemacht.
  2. Der beißt nicht, der will nur spielen.
  3. Der ist noch jung, das lernt er noch.
  4. Der Hundetrainer weiß auch nicht mehr weiter.
  5. Wer zieht an der Hundewiese frisch gewaschene Jeans an? Selbst Schuld!
  6. Das macht er nur bei Menschen, die er mag.
  7. Nachtrag 8. Mai: Der 7. Punkt fehlte doch glatt …
    Wie wäre es mit dem üblen Satz “Stellen Sie sich nicht so an.”?

Welchen davon hast Du schon mal gehört?
Welchen hast Du als Hundehalter davon selbst schon gesagt?

#aufschrei zu meiner eigenen Kleingeistigkeit

Leuchthalsband mit LEDs für Hunde in rot

Kommt es auch vor, dass Du über Deine eigenen Gedanken entsetzt bist? Ich empfehle bedenkenlos Männern, Kleidung in rosa, pink oder lila zu tragen, wenn sie ihnen steht. Ich stecke Frauen und Mädchen ohne mit der Wimper zu zucken in hellblaue Textilien und rege mich über die früh festgelegte Farbgebung bei Kinderkleidung und Spielzeug auf.

Leuchthalsband mit LEDs für Hunde in pink

Und dann habe ich für Paul ein neues Leuchthalsband bei Aldi gekauft … es gab nur noch ein hellblaues, das ich beim Kürzen ruiniert habe. Ja, man sollte nicht an der Schalterseite die Verbindung abrupfen, das weiß ich jetzt auch. Die anderen beiden, die wir neu haben, sind pink. Sie leuchten immerhin im Dunkeln rot an den LEDs. Aber der Schlauch ist PINK.

Ist das eine Hündin?

Mich nervt es schon, wenn andere Hundehalter ständig vor Begegnungen fragen, ob Paul Rüde oder Hündin sei. Für den kastrierten Paul spielt das keine Rolle dabei, ob er einen Hund mag oder nicht. Für andere offenbar leider ja … und er wird meistens für eine Hündin gehalten. Ist es mein Trauma, weil ich als Kind immer für einen Jungen gehalten wurde? Oder bin ich viel weniger emanzipiert, als ich bisher dachte? Himmel, es kann doch nicht sein, dass bei Hunden meine Farb- und Geschlechtertoleranz aufhört und die Klischees siegen!

Leuchthalsband mit LEDs für Hunde in blau

Inzwischen haben wir übrigens eins der beiden pinkfarbenen in ein hellblaues umgetauscht bei der schwarzen Hundecousine. Ich bin so erleichtert! Und schäme mich dabei über die Erleichterung …Dabei sieht man im Dunkeln wirklich nicht, dass es pink ist.

Eine schöne Ausrede habe ich auch noch für meine Aversion gegen Pink bei Paul gefunden: Pink steht ihm nicht. Er ist ein warmer Farbtyp. Es passt weder zum Fell noch zu den Augen. Deshalb sieht das knallblaue Leuchthalsband bei Tageslicht auch unpassend aus. Aber er wird gut gesehen. Das ist die Hauptsache. Nächstes Jahr kaufe ich ein grünes Band oder rotes wie letztes Jahr. Länger als ein Jahr halten die Dinger nicht. Zum Glück …

Stelle ich mich an oder verstehst Du mich?

Elbband: Robuste Hundeleine, die Wasser verträgt

Werbung ohne Entgelt

Elbband Hundeleine aus rotem Tau mit EdelstahlElbband Hundeleine aus rotem Tau mit EdelstahlElbband Hundeleine aus rotem Tau mit Edelstahl

Heute ein Beitrag für Hundehalter oder solche, die es werden wollen. Und für Paule-Fans, die mal wieder ein süßes Foto sehen möchten. Du bist weder noch? Dann guck bitte beim nächsten Beitrag wieder rein :) . Heute stelle ich das Elbband vor – selbst gekauft und selbst getestet.

Der Hund hat eine eigene Schublade im Schuhschrank am Eingang …

Theoretisch braucht ein Hund ein Halsband und eine Führleineleine. Und eine lange Schleppleine, wenn er nicht frei Laufen darf. Und eine aus feinem Leder zum Ausgehen und … ja, ich weiß, wir sind jetzt bei Luxusproblemen.

Kein Luxusproblem ist für mich, dass ich eine Leine brauche, die wasserverträglich ist, weil der Hund schlichtweg bei jedem Wetter raus will. Zum einen muss sie schnell wieder trocknen, zum anderen müssen die Karabiner oder Schäkel störungsfrei funktionieren. Bei unserer ersten Kunststoffleine kann ich die nach jedem stärkeren Regen oder Berührung mit Seesand neu ölen, damit sie leichtgängig bleiben. Davon bin ich genervt, weil ich mir die Leine auch die Schulter lege und dann Angst habe, mir das Öl an die Kleidung zu schmieren.

Elbband Hundeleine aus rotem Tau mit Edelstahl

Segelzubehör liegt nahe, nicht nur an der Elbe

Auf Sylt waren wir im November 2015 auf einer kleinen Hundemesse im Rahmen der Hundstage – Paul will immer noch in das Wenningstedter Kurhaus, in dem die Messe war, wenn wir daran vorbeikommen – und haben die Leine von Elbband am Stand der Promenadenmischung entdeckt. Das Hamburger Unternehmen Elbband bietet Accessoires für Zweibeiner sowie Leinen und Halsbänder für Hunde aus Seglerzubehör an. Die Segeltaue sind wassertauglich und die Schnapphaken schnappen auch nach sechs Monaten häufigem Einsatz noch wie am ersten Tag. Nordsee- noch Ostseesand und Salzluft haben sie bisher spurlos überstanden.

Die Bilder habe ich gemacht, als die Leine neu war. Heute ist das rote Tau ein bisschen verblichen und an der Knotenstelle leicht schmutzig, weil sie genau da über den Boden schleift, wenn sie mal herunterhängt. Das ist völlig O.K. für mich, denn sie ist ein Gebrauchsgegenstand und das ändert nichts an ihrer Tauglichkeit.

Leinenlänge stufenlos verstellbar

Das besonders Tolle an der Leine ist neben der Haltbarkeit, dass sie sich stufenlos in der Länge verstellen lässt. Ich führe Paul an der kurzen Leine entweder mit 1 Meter auf dem Fußweg zum Gehen oder etwa 2 Meter, wenn er ein bisschen mehr Spielraum haben und zum Schnüffeln auch stehenbleiben darf.

Ansonsten hat Paul natürlich am liebsten das freie Leben ohne Leine. Wenn man diese Art Führleinen kauft, ist sonst meistens eine zweite Öse zum Verkürzen an einer festen Stelle angenäht. Wenn ich aber zum Beispiel diese Leine 1,5 m lang haben möchte, verschiebe ich einfach die Öse mit dem Knoten im Tau zu der entsprechenden Stelle und habe meine Wunschlänge. Es gibt zwei Ösen an der Leine, so dass ich mir eine kurze und eine längere Version einstellen kann.

Paul im Abendlicht auf Sylt

Das Elbband ist es wert

Einziger Nachteil dieser Leine ist der Preis. Ich habe nur den Messepreis bezahlt, der meiner Erinnerung nach 32 Euro betrug. Regulär kostet sie etwa doppelt so viel. Ganz ehrlich? 60 Euro hätte ich dafür nicht bezahlt. Dann wäre ich in den Segelladen gefahren und hätte die Einzelteile gekauft und das selbst gespleißt. Daran hätte ich dann aber mindestens einen Nachmittag gesessen und es wäre nicht so sauber geworden, weil mir die Übung fehlt.

Am Ende stünde die Erkenntnis: Diese Leine aus Handarbeit ist den vollen Preis absolut wert. Wer also auf der Suche nach einer wassertauglichen Hundeleine ist, der auch Sand nichts ausmacht, dem kann ich so ein Elbband nur empfehlen. Es gibt ganz viele Farben und unterschiedliche Texturen bei den Tauen. Mir gefällt das Rot immer gut noch und ich würde die Leine sofort wieder kaufen – auch zum vollen Preis. Wer so eine Leine selbst basteln möchte, findet Schnapphaken und Tau im Bootszubehör.

Liebe Hundehalter_in: Welches ist Deine Lieblingsleine?

Wie ich aus Versehen fit wurde … und was Fitbit damit zu tun hat

Werbung für die Fitness

Paul schaut sich das Fitbit Charge HR genau an

Meine persönliche Abnehmgeschichte

Es war bereits vor einem Jahr nicht mehr zu übersehen: Ich falle aus meine Kleidern heraus. Im letzten Jahr hat sich mein Kleiderschrankinhalt deutlich dezimiert und es ist Einiges neu hinzugekommen, weil ich u.a. schlichtweg etwas Passendes zum Anziehen haben möchte. Grund dafür sind die Spaziergänge mit Zausel Paul. Der Gute wird vermutlich mehr Spazieren geschickt als die meisten Hunde und vom anfänglichen Schritt hat er sich meinem Marschtempo durch Dauertrab angepasst. Auch Paul ist gut in Schuss.

Ein kleiner Rückblick

Seit 2007 arbeite ich sehr viel im Homeoffice und bin zu Kunden nur mit dem Auto unterwegs, weil ich meistens viel Arbeitsmaterial zu transportieren habe. So habe ich mich immer weniger bewegt und wurde von Konfektionsgröße 42/44 runder auf Größe 46/48. Als 2013 Größe 48 zu eng wurde, reichte es mir. Ich wollte nicht abnehmen, nur bitte nicht weiter zunehmen. Alleine schon deshalb, weil ich keine kneifenden Hosen mag und nicht schon wieder neue Sachen kaufen wollte. Eine Stunde Nordic Walking pro Woche reichte dafür nicht und mit Essen aufzuhören, wenn ich satt war, auch nicht.

Du weißt, was ich von scheinbaren Komplimenten über Gewichtsabnahmen halte. Meine Ansichten haben sich seit dem Beitrag Komplimente, die keine sind #1: Hast Du abgenommen? nicht geändert. Und von Diäten halte ich noch weniger …

Vor 2013 habe ich fünf Mahlzeiten am Tag zu mir genommen. Frühstück, Mittagessen, Abendessen und vormittags ein Joghurt, nachmittags ein kleines Eis oder Schokolade. Verändert habe ich 2013 dann, dass ich nur noch dreimal am Tag esse. Ich lasse seit dem mindestens 4-5 Stunden Abstand zwischen den Mahlzeiten. Das führte erstmal dazu, dass ich zwischendrin Hunger hatte, weil mir Kalorien fehlten. Ich habe dann vor allem mittags bewusst mehr gegessen, als mir in dem Moment gegen den Hunger gereicht hätte, um über den Nachmittag ohne Hunger zu kommen.

Nach kurzer Zeit hatte sich mein Körper daran gewöhnt und das Gewicht blieb stabil. Eis, Kuchen oder Schoki esse ich seitdem direkt als Nachtisch an einer Mahlzeit dran, wenn ich Lust darauf habe. Da ich dann satt bin, hat sich der Konsum dieser Lebensmittel allerdings deutlich reduziert. Zwischenmahlzeiten nehme ich nur noch zu mir, wenn der gesellschaftliche Kontext es erfordert. Kalorienhaltige Getränke trinke ich tagsüber sowieso nicht und eine Snackerin war ich noch nie. Deshalb kann ich gut an Keksen oder anderen Verlockungen vorbei gehen, wenn ich wirklich satt bin.

Vorteil Homeoffice: Hier steht nichts herum, was ich nicht will

Ich esse mittags und abends warm, gerne mit Pasta, Kartoffeln und Olivenöl oder Butter. Brot macht mich nur selten glücklich, dann muss es ganz frisch und am besten selbstgebacken sein. Ich habe dann bewusst angefangen, mehr Fleisch und Eier zu essen, weil sie weniger Kohlenhydrate und mehr Eiweiß haben. Soja ist für mich keine Alternative, ich mag das einfach nicht. Also laufe ich gegen den Trend, esse mehr Schweinefilet und Hähnchenfleisch – Rind und Lamm mag ich nicht – und Eier. Außerdem gab wieder ein bisschen mehr Gemüse dazu.

Zudem koche ich so gut es geht mit Lebensmitteln, die vorher unverarbeitet sind, Stichwort Clean Eating. Damit meine ich in dem Fall kein Vollkorn oder Bio, sondern frisches Gemüse oder Naturjoghurt und ich mache z.B. meine Brühe selbst. So weiß ich wirklich genau, was auf dem Teller landet. Davon nach wie vor gerne reichlich. Ich habe dann angefangen, mit einer Freundin wieder zu schwimmen und dabei auch zur Wassergymnastik zu gehen. Außerdem bin ich manchmal eine zweite Runde mit Stöckern walken gegangen.

Im Frühling 2014 merkte ich auf einmal, dass die größten Hosen zu weit wurden. Da ich seit Jahren keine Waage mehr betreten hatte, hatte ich keine Ahnung, wie viele Kilos fehlten, aber war irgendwie sichtbar – wenn auch nicht im Detail. Im Sommer 2014 habe ich angefangen, morgens anstatt 2 Scheiben Vollkornsandwichtoast mit Nutella nur noch eine Scheibe zu essen und die fehlenden Kalorien mit 12 geschälten Mandeln zu ersetzen. In den kommenden Monaten habe ich nur durch diese klitzekleine Veränderung 4 cm Körperumfang im Vergleich zu 2013 verloren.

Paul im März 2016Paul kam dann im Januar 2015 zu uns und seitdem bin ich jeden Tag unterwegs mit ihm. Selbst wenn er tagsüber in der Hundepension ist, weil ich lange Kundentermine habe, bleibt mir eine kleine Abendrunde. Wir wohnen auf einem Hügel, es sind immer Treppen dabei und jeder Weg draußen geht hoch und runter. Da werden auch kürzere Strecken zur Aufgabe. Morgens geht mein Mann mit ihm raus und tagsüber ist das mein Job. Uns wurde bei der Anschaffung gesagt, dass 3 x 20 Minuten am Tag völlig reichen würden. Dieser Hund bekommt deutlich mehr Auslauf. Alleine ich komme meistens auf 2 Stunden mit ihm, mindestens 1,5 Stunden.

So habe ich dann seit dem Sommer 2013 insgesamt in der Oberweite 20 cm, in der Taille 20 cm und in der Hüfte 14 cm verloren und passe wieder in Größe 42. Außerdem tauchen langsam wieder Knochen auf, die ich lange nicht gesehen habe.

Und jetzt habe ich ein Problem: Ich wiege mich wieder, kenne mein Gewicht und will es halten. Denn schon wieder neue Sachen möchte ich nicht kaufen … und ich möchte auch nicht immer ein neues Gesicht im Spiegel sehen …

Fit mit jedem Schritt

Seit einem guten Jahr frage ich mich, wie viele Schritte ich am Tag wohl wirklich mache. Ich esse bewusst, aber nach wie vor mit reichlich Kohlenhydraten und geize überhaupt nicht bei Olivenöl, Butter und Käse auf Aufläufen. Ich nehme locker über 2000 Kalorien am Tag zu mir. Einen Schrittzähler wollte ich jedoch bisher nicht haben, weil mir das zu viel Kontrolle war. Bis … ja bis ich bei Bärbel vom Blog Ü50 das Armband Charge HR von Fitbit (Werbung) gesehen habe und wusste:

Ich will genau das, was sie hat :)

Fitbit Charge HR

Die Farbe, das Design, die Funktion – alles rief: Her zu mir damit! Bitte! Und weil Bärbel Gedanken lesen kann, eine Netzwerkerin ist und Lust hat, das Fitbit auch ein bisschen zusammen mit mir zu testen – demnächst machen wir eine Challenge – hat sie mir den Kontakt zu Fitbit gemacht und ich habe auch eins als PR-Muster zur Verfügung gestellt bekommen. Danke, liebe Bärbel, und Danke für das Fitbit!

Fit bleiben – darum geht es

Fitbit Charge HR

Das ist genau das, was mir wichtig ist. Hier geht es weder um Diäten, Sportzwang oder Verzicht. Es geht darum, die Bewegung im Alltag beizubehalten und mit einem Blick aufs Handgelenk zu sehen, ob die Runde mit dem Hund etwas länger ausfällen darf oder wir beide schon genug Strecke gemacht haben. Der Hund bewegt sich noch mehr als ich, weil er sozusagen zwei Trainer hat. Das erklärt vielleicht seinen Blick auf das Armband :) . Es kam schon die Frage auf, ob die Schritte für Vierbeiner doppelt oder halb zählen. Der Physiker im Haus sagt: das gleicht sich aus und sie zählen wie bei Zweibeinern.

Das kann das tangerine-rote Armband, das es auch in anderen Farben gibt

  • Schritte, Strecke, verbrannte Kalorien, Etagen und aktive Minuten tracken – die Art der Aktivität wird automatisch erkannt
  • Das OLED-Display zeigt als erste Funktion eine Uhr an und dann auf Knopfdruck bzw. Touch aufs Band am Display Tagesstatistiken, Uhrzeit und Trainingsmodus
  • Automatische Schlaferkennung und Alarmfunktion durch Vibration
  • Permanente Herzfrequenzüberwachung, die ausgestellt werden kann
  • Auf kompatiblen Mobilgeräten kannst Du Benachrichtigungen über eingehende Anrufe erhalten
  • Kabellose Synchronisierung mit Bluetooth über den PC und eine App
  • Der Akku hält mehrere Tage – wie viele wirklich, werde ich herausfinden

Ausführlicher Praxistest folgt

Ich freue mich darauf, das Armband zu testen, und bin gespannt, was die App dabei alles von mir will und kann. Da von mir inzwischen sowieso fast alles im Netz steht, kommt auf die paar Daten auch nicht mehr an. Das sah ich vor ein paar Jahren noch anders. So verändert sich die Haltung. Nur eins ist sicher: Nichts bleibt, wie es ist. Meinen ausführlichen Testbericht findest Du in ein paar Wochen hier im Blog.

Hast Du Fragen zum Fitbit? Stelle sie bitte Kommentar. Ich beantworte sie entweder dort oder im späteren Testbericht.

(Affiliate Link)

Gummistiefel Praxistest

Werbung mit Stil

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison und Hund Paul

Gummistiefel Aigle Bison kaki aus Naturkautschukmit BaumwollfutterIm Sommer habe ich die Aigle Bison (PR-Muster) aus Naturkautschuk als Testmuster vom Webshop Gummistiefelexperte (Werbung) bekommen und hatte seit dem viel Gelegenheit, sie zu tragen. Und eins ist klar: Sie haben den Test bestanden!

Heute sehr Ihr mich in einem Outfit, in dem ich gerade viel in meiner Freizeit draußen unterwegs bin. Die Lederjackenzeit ist kurz in Hamburg, die Lederweste und Rolli darunter angenehm wärmend. Wir hatte Sonntag keine 10 Grad mehr und gestern Bodenfrost. Dieser Herbst ist schnell. Die Bilder haben wir in Neugrabener Moor gemacht, wo man schöne Hunderunden drehen kann.

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison

Die Gummistiefel sind perfekt für kurze Hunderunden, wenn es nass draußen ist, und auch zum Herumspringen und Toben mit dem Zausel bestens geeignet. Der Gripp der Sohle überzeugt mich auch auf unebenen Untergründen, nassem Gras und am Hang.

Seht selbst, wie viel Spaß Paul dabei mit mir hat!

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison und Hund Paul

Von den kleinen Trainingseinheiten vielleicht abgesehen …

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison und Hund Paul

Oder wenn ich mal frech zu ihm bin …

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison und Hund Paul

Oder er zwangskuscheln muss …

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison und Hund Paul

Gebt mir eine Pfütze und ich muss hineinspringen …

Ines Meyrose #ootd mit Gummistiefeln Aigle Bison und Hund Paul

Könnt Ihr um Pfützen in Gummistiefeln herumgehen?

Hundehalsband mit Markenhalter

Werbung ohne Entgelt

Hundehalsband mit Markenhalter

Kann nicht so schwer zu bekommen sein, oder? Ist es aber … Wer wird morgens gerne davon geweckt, dass der Zausel sich vor der Schlafzimmertür schüttelt, dass Marken als Trio klimpern? Steuermarke, Tasso und Handynummer der Halter gehören nun mal an einen Hund mit Freilauf.

Gegen den Klingeleffekt

Im mir bekannten Handel habe ich nur Täschchen gefunden, die am Halsband baumeln. Schon wieder etwas Baumelndes wollte ich nicht. Bei Heidis Hundeline habe ich dann ein Halsband entdeckt, was eine fest aufgenähte Tasche dafür hat. Das wollte ich für Paul auch haben!

Hundehalsband mit Markenhalter

Wunscherfüllung in der Manufaktur Lederwerkstatt Sylt

Nach erfolglosen Gesprächen mit einigen Sattlern hat mir die Manufaktur Lederwerkstatt (Werbung) in Braderup auf Sylt den Sonderwunsch erfüllt. Die Manufaktur habe ich Euch 2014 bereits mit meiner Hirschlederweste vorgestellt. Willy Behrens hat nach meiner Vorstellung und Idee einen Lederstreifen im Stil eines Schultergurtpolsters mit aufgenähter Tasche für die Marken gefertigt. Heidi war so nett, mir ganz schnell in den Urlaub noch ein paar Detailbilder des Halsbandes von Hundeline zu mailen. Danke, liebe Heidi!

Hundehalsband mit Markenhalter

Eine Tasche für viele Halsbänder

Zusätzlich zur Markenhalterung habe ich aus dem festen Sortiment der Manufaktur das neutrale Lederhalsband aus in Öl gekochtem Leder gekauft, was einen sehr haltbaren Eindruck macht. Es wurde genau auf Pauls Maße gekürzt und gelocht. Der Vorteil an dieser Lösung ist, dass sich die Markenhalterung auch auf andere Halsbänder aufziehen lässt, wenn der Zausel beispielsweise mal etwas arg nass geworden ist. Und jetzt freue ich mich jetzt auf ruhige Morgende :) .

Danke an die Manufaktur, dass mein Sonderwunsch umgesetzt wurde!

Seite vorherige 1 2 3 4 5 nächste