Pantone Farbe des Jahres 2018: Ultra Violet

Ultra Violet Pantone Color of the Year 2018 - Farbe des Jahres 2018

Color of the Year 2018

Ultra Violet 18-3838 ist die Farbe des Jahres von Pantone. Greenery von 2017 hat sich in der Mode bisher nicht so richtig durchgesetzt. Mal sehen, wie die Chancen für Ultra Violet stehen. Es soll laut Pantone unter anderem Originalität, Unangepasstheit, Einfallsreichtum und visionäres Denken zum Ausdruck bringen und für die unendlichen Weiten des Nachthimmels stehen. So weit, so gut. Auf der Webseite von Pantone findest Du unter Color of the Year 2018 ein Video, mit dem die Farbe eingeführt wird.

Wem steht Ultra Violet?

Ultra Violet passt vor allem zu kühlen Farbtypen. So gesehen ist es gerecht, dass nach dem warmen Greenery 2017 jetzt ein kühler Ton kommt. Am besten steht Ultra Violett dem Winterfarbtyp. Mit hellen Farben kombiniert passt es auch Sommerfarbtypen. Der Mischtyp daraus kann es ebenso gut tragen. Bei Sabine Gimm findest Du direkt ein passendes Outfit mit der Pantone Color of the Year 2018. Persönlich hoffe ich, dass der Lila-Violett-Wahn nicht so weit geht wie 2009, als in den Geschäften fast nichts anderes mehr zu bekommen war, denn mir steht die Farbe nicht sonderlich gut.

An was denkst Du bei Ultra Violet?

dies & das #29

Werbung für Gestricktes

Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Die Gewinnerin der Überraschung aus der Strickmanufaktur Rotlilie (Werbung) über den Gastbeitrag Selbst getrickt – selbst getragen ist Gretje. Susanne hat für die Verlosung naturfarbene Stulpen aus Kamel und Seide mit leichtem Schimmer passend zur adventlichen Glitzerzeit gestrickt.

Hamburger Beauty-Bloggerinnen

… werden im Kundenmagazin Perle von Budni kurz vorgestellt und sagen, was Budni für sie ist. Die meisten Pressebeiträge über meine Arbeit und von mir kann ich Dir nicht zeigen, weil sie urheberrechtlich geschützt sind und nicht online zur Verfügung stehen. In diesem Fall, auch wenn es nur ein Mini-Beitrag ist, findest Du ihn auf www.perle.hamburg. Im Print-Magazin ist es auf Seite 9, im Online-Magazin auf Seite 8.

Minimalismus im Kleiderschrank

Im Blog The OGNC findest Du den Beitrag Maximal Minimal – die Vorteile einer minimalistischen Garderobe, der mir in vielen Punkten aus der Seele spricht. Wenn im Januar den Rückblick Gute Käufe – schlechte Käufe für 2017 schreibe, werde ich wieder erstaunt sein, wie viele Sachen ich übers Jahr gekauft habe. Mein Sortiment verändert sich in Zahlen aber nicht wesentlich, weil mich übers Jahr auch viele Sachen verlassen. Mir tut es gut, wenige Sachen im Sortiment zu haben und ich finde es einfach, damit zu leben.

In der Tabelle für 2017 habe ich zu den Käufen erstmals notiert, ob sie etwas ersetzen oder ergänzen. Weil ich meine Sachen oft trage und wasche, verschleißen sie schnell. Dafür ist meine Quote an Sachen, die wirklich getragen werden und nicht heil in die Altkleidersammlung geben, extrem hoch.

Wächst Dein Bekleidungssortiment, ist es unverändert oder schrumpft es?

Wunschliste für 2018

Pusteblume in schwarz-weiß

Hast Du Wünsche für Blogartikel in 2018 an mich? Dann schreibe sie bitte hier als Kommentar! Es wird sein, wie es mit Wünschen so ist. Der eine wird erfüllt, der nächste vielleicht nicht. Aber wie heißt es so schön: Wünschen ist erlaubt!

Erfüllte Wünsche 2017

In 2017 habe ich die meisten Wunschthemen mit Artikeln und Blogparaden erfüllt. Danke an alle Bloggerinnen, die bei den gemeinsamen Aktionen dabei waren und den Geschenkesack damit gefüllt haben. Ohne Euch wäre das nie so gut gelungen! Entstanden sind dabei

  • “Vorgegebene Kleidungsstücke typgerecht von verschiedenen Bloggerinnen kombiniert” von Petra. Die Idee hatte Sunny für 2016 im Hintergrund auch schon mal an mich herangetragen.
    Erfüllt am 9. Januar 2017 mit der Strickmantelwoche und 22. November 2017 mit den Kaschmirfreundinnen.
  • “Looks, die Outfits mit und ohne Jacke/Mantel zeigen und wie man was am besten kombiniert. Also das gleiche Outfit mit und ohne Jacke oder vielleicht auch mal 1 Outfit mit 2-3 verschiedenen Jacken, um die Wirkung unterschiedlicher Sachen Jacken” zu sehen von Moppi
    Outfits mit und ohne Jacke habe ich mehrfach gezeigt, hier und hier und hier zum Beispiel. Vor einem Outfit mit verschiedenen Jacken habe ich mich gedrückt, weil es für mich meistens wirklich nur eine gut zu dem Rest passende Jacke gibt und ich wirklich getragene Outfits fotografiere und dafür nicht mit mehreren Jacken aus dem Haus gehe. Grundsätzlich finde ich die Idee aber gut und nehme mir vor, den Wunsch für 2018 zu erfüllen.
  • “Schöne Hausschuhe” von Caro
    Das Thema habe ich 2014 im Beitrag Gibt es stilvolle Hausschuhe? bereits beantwortet und der Artikel ist inhaltlich noch aktuell.
  • “Klassische Armanduhren, die einen das ganze Leben lang begleiten” von Caro
    Erfüllt am 15. Januar 2017 mit der Blogparade Klassische Armbanduhren.
  • “Jeansfarbe von Handtaschen entfernen” von Caro
    Das hat Bärbel in diesem Beitrag beantwortet: Bioderma über alles
  • “10 Tipps bei Bad Hair Days (oder auch nur 5, wenn es nicht mehr gibt)” von Sabienes
    Erfüllt am 13. April 2017 mit 10 Tipps gegen Bad Hair Days.
  • “Sandalen für Frauen über 50 – einfache, gute Sandalen aus Leder, die auch an über 50jährigen gepflegten Füßen gut aussehen” von Sabine
    Am 20. April 2017 erfüllt mit Stilberatung – Sandalen für Frauen Ü50.
    Bei Bärbel gibt es einen Ergänzungsbeitrag dazu für Frauen, die lieber Mules tragen
    Schuhtrend 2017 – 3 Gründe für MULES.
  • “Farben der Natur nachstellen – eventuell sogar so weit, dass man mit dem Hintergrund verschmilzt 🙂 <3 nee quatsch – aber irgendwas in der Richtung ist doch möglich!” von Bärbel.
    Erfüllt am 18. April 2017 mit Leo ist für Anfänger, Tiger für Profis.
  • “Blogaktion zu Nachhaltigkeit – das kann ja auch in viele Richtungen gehen – Fair Fashion Labels, Nachhaltigkeit im Bezug auf Second Hand Mode oder Upcycling von Manja
    Dazu verweise ich auf Traude Rostroses Aktion ANL – An New Life.
  • Tipps zur Vermeidung von Fehlkäufen wünscht sich Claudia
    Erfüllt am 23. Februar 2017 mit 10 Tipps, wie Du Fehlkäufe vermeidest.
  • “Ich sehe jetzt häufiger, dass man keinen Gürtel trägt, obwohl die Hose Gürtelschlaufen hat und das Shirt/Bluse oder Top komplett in den Bund gesteckt ist. Ist das jetzt modern oder habe ich etwas verpasst?” fragt Caro
    Erfüllt am 30. Mai 2017 mit Gürtellose Gürtelschlaufen?.

Offen aus 2017

  • “Flache Schuhe” wünscht sich Sabina
    Leider habe ich auf meine Nachfrage bei dem Kommentar nach einer konkreteren Fassung des Wunsches keine Antwort bekommen: Eine bestimmte flache Schuhart? Oder mit einem bestimmten Kleidungsstück kombiniert? In welcher Jahreszeit?
    Wenn ich weiß, welche Frage der Artikel beantworten möge, nehme ich ihn gerne für 2018 auf die Liste. Ansonsten gehe ich davon aus, dass der Wunsch sich inzwischen von alleine erledigt hat.
  • “1 Outfit mit 2-3 verschiedenen Jacken, um die Wirkung unterschiedlicher Sachen Jacken” zu sehen von Moppi

Wünsche für 2018

  • “Outfit mit mehreren Jacken” als Blogparade wünscht sich Moppi
    Ich plane dazu in Kürze einen Artikel “Grundausstattung Jacken”, in dem ich etwas über alle meine Jacken schreibe. Im Moment werde ich nicht zeitnah dazu kommen, Outfits mit verschiedenen Jacken fotografieren zu lassen. Durch den Beitrag zur “Grundausstattung Jacken” kann ich dann bei Outfitbeiträgen zumindest aber schon mal Bezug darauf nehmen, welche Jacken aus meinem Sortiment dazu passen würden. Vielleicht hat Moppi Lust, die Blogparade dazu zu übernehmen?
  • “Stilberatung” wie z.B. der Beitrag über verschiedene Ketten passend zu den Ausschnitten fänden Moppi und Elke interessant
    Unter dem Schlagwort Stilberatung finden sich bereits viele Artikel zu dem Thema hier Blog. Zu konkreten Sachen, die ich an mir in kurzer Form erklären kann, schreibe ich gerne etwas. Welche konkrete Frage interessiert Euch dabei?
    Für eine individuelle und ausführliche Stilberatung biete ich ansonsten Stilberatungen bei image&impression gegen Bezahlung an.
  • “Plauderei aus meinem Berufsalltag als Imageberaterin bzw. die Nachwirkungen der Beratungen” wünscht sich Rotlilie. Sie möchte wissen, ob Menschen, die ich beruflich beraten habe, das Gelernte tatsächlich im Alltag umsetzen und wie lange das anhielt oder dauerhaft übernommen wurde.
    Dazu verweise ich auf die Seite Kundenstimmen bei image&impression. Zum Teil sind die Rückmeldungen zwar kurz nach der Beratung geschrieben worden, aber es sind auch einige dabei, die sich erste lange Zeit danach wieder bei mir gemeldet haben und die solche Fragen beantworten.
    Ansonsten kann ich da nichts weiter zu schreiben aus Diskretionsgründen meinen Kunden gegenüber. Vertrauen und Diskretion in der Zusammenarbeit sind die Basis meiner Kundenbeziehungen. Deshalb werbe ich auch nicht damit, welche hochrangingen Politiker und Personen des öffentlichen Lebens ich berate, weil gerade diese Kunden das nicht veröffentlicht haben möchten.
    Nachtrag: Ich versuche das – siehe Kommentare – allgemein formulierter umzusetzen, so dass sich kein Kunde darin direkt wiederfindet.
  • Außerdem ist Rotlilie Fan von “Vorher-Nachher”- Fotos.
    “Vorher-Nachher”- Fotos lehne ich ab, von Kunden hier zu veröffentlichen. Ich kenne niemanden, der Vorher-Bilder von sich im Netz sehen mag, und möchte zahlende Kunden nicht um diesen Gefallen bitte. Und für solche Gefälligkeiten auf Kundenseite möchte ich nicht kostenlos arbeiten. Der Wunsch nach solchen Bildern wurde schon häufiger an mich herangetragen, aber ich bleibe dabei, das abzulehnen. Wenn ich in Zeitschriften oder online selbst solche Bilder sehe, kommen mir entweder die Vorher-Bilder oft extra-unschön vor oder die Nachher-Bilder sind so too much, dass sie ebenso unglaubwürdig für mich sind.
    Der Wunsch hat sich erledigt, weil es ein Missverständnis war – siehe Kommentare.
  • “1 Ringelkleid und 2 Bloggerinnen” wünscht sich Bärbel. Damit meint sie das Ringelkleid von Armor Lux, das wir beiden haben. Wir planen für 2018 im Frühjahr ein gemeinsames Fotoshooting wie bei dem Kaschmirpullover, um zu zeigen, wie das gleiche Kleidungsstück an zwei definitiv unterschiedlichen Körpern trotzdem passen kann.
  • Auf die Idee zur Blogparade “Ringelkleid” hat mich Sabine Gimm gebracht, die zum Thema “1 Ringelkleid und 2 Bloggerinnen” schrieb, dass sie auch mit einem Ringelkleid dienen könne. Das können bestimmt noch mehr. Wenn das Wetter im Norden im Frühling oder Frühsommer soweit ist, rufe ich dazu auf.
  • “Wie style ich mich als Gast auf einer Hochzeit bzw. einem Fest ohne Dresscode so, dass man für den Anlass passend gekleidet ist und die Teile auch nachher noch möglichst oft tragen kann” wünscht sich bu.
    Dazu schreibe ich gerne einen Beitrag.
  • “Flache Schuhe im Sommer zum Rock oder 7/8-Hose oder langer Hose” wünscht sich Elke. Flache Schuhe zum Rock habe ich schon mal gezeigt. Da ich fast nur flache Schuhe trage, wird sich da zur Hose sicher noch etwas zeigen lassen. Das Thema plane ich für die wärmere Jahreszeit ein.
  • “Flache Schuhe zum Ausgehoutfit” wünscht sich Sabine
    Dazu gibt es ganz bald einen Beitrag mit einem Gast.
  • Gabriele wünscht sich Tragefotos.
    Wird erfüllt.
  • Zusatztipps wie den mit dem Lippenstiftfarbtest wünscht sich Sieglinde.
    Wenn ich weiß, in welche Richtung die Tipps gewünscht sind, versuche ich gerne, etwas dazu zu schreiben.
  • Tipps zu “Fotoshootings, um bei den üblichen Fotos besser bzw. Vorteilhafter auszusehen” wünscht sich Gerda Kienhöfer
    DAS Thema aller Blogger, die sich auf ihrem Blog zeigen … dazu kann ich sogar ein Buch empfehlen, das ich gerade gelesen habe. Es wird ein bisschen dauern, bis ich dazu etwas schreibe, weil das recht umfassend werden kann. Da ich leidenschaftlich gerne fotografiere und mich grundsätzlich auch gerne fotografieren lassen, finde ich das Thema interessant. Vielleicht unterstützt mich Gunda dabei?
  • Hier trage ich Wünsche ein, die in den Kommentaren zusammenkommen.

Was ist Dein Beitragswunsch?

Bloggertreffen der Kaschmirfreundinnen auf Sylt

Werbung ohne Entgelt

Bloggertreffen auf Sylt an der Buhne 16 - Ines Meyrose und Bärbel Ribbeck gekleidet in Kaschmirpullover von Klingel / Laura Kent

Ich mag unkomplizierte Menschen. Kompliziert bin ich selbst genug. Treffen mit meiner Bloggerfreundin Bärbel von Blog Ü50 sind immer unkompliziert. Bisher jedenfalls und das darf gerne so bleiben. Im Oktober haben wir uns nicht nur auf einem Event getroffen, als sie den Schlankmachtrick Hosenfarbe für mich fotografiert hat, sondern wir waren auch noch spontan zusammen auf einen Espresso in der Stadt. Wie der Zufall es wollte, hatten wir beiden in der gleichen Passage einen Geschäftstermin.

Laura Kent Kaschmir Pullover in federleichter Qualität von Klingel

Die Haptik von Kleidung ist mir wichtig. Ich liebe es, weiche Kaschmirwolle auf der Haut zu spüren. Als Bärbel mich ihren neuen Pullover fühlen ließ, war der Ich will genau das, was sie hat-Reflex schlagartig ausgelöst. Bärbel hat den federleichten Pullover der Marke Laura Kent von Klingel (Werbung) als PR-Muster bekommen. Meiner ist selbst gekauft.

Genau genommen bekomme ich ihn von meinem Mann zu Weihnachten geschenkt, aber weil das noch so lange hin ist und ich den Pullover genau jetzt perfekt bei den aktuellen Temperaturen tragen kann, habe ich ihn schon bekommen. So läuft das bei uns meistens. Er darf seine Geschenke auch oft sofort haben. Im Warten sind wir beide nicht so gut.

#uefuffzichmademebuyit

Bloggertreffen auf Sylt an der Buhne 16 - Ines Meyrose und Bärbel Ribbeck gekleidet in Kaschmirpullover von Klingel / Laura Kent

Es wird gerne über das Thema Influencer gelacht. Ich Beitrag Ich bin ein Influencer habe ich dazu meine Meinung zum Ausdruck gebracht. Kurz gefasst: Ich freue mich, wenn anderen Menschen mich auf schöne Dinge oder Erlebnisse hinweisen. Ebenso freue ich mich, wenn ich andere Menschen zu etwas inspiriere. Schöne Sachen, die Bärbel mich hat kaufen lassen, erkennst Du auf Instagram am Hashtag #uefuffzichmademebuyit.

Für Firmen, mit denen Blogger oder Instagrammer zusammenarbeiten, ist in der Regel entweder der Markenaufbau, die Markenreichweite, Linkaufbau oder der direkte Umsatz interessant. In diesem Fall hat die Kooperation von Klingel mit Bärbel dafür gesorgt, dass mein Haushalt einen Pullover zum regulären Preis gekauft hat bei einem Versandhaus, bei dem ich ansonsten nicht für mich nach Kleidung schaue. Außerdem bin ich positiv überrascht von der Zartheit des Kaschmirs und vom Schnitt des Pullovers.

Fazit: Verbesserung des Markenimage und Umsatz. Kooperation gelungen würde ich sagen. Ich bin als nicht nur als Blogger eine Beeinflusserin und hoffe, Dich hier auf schöne Sachen aufmerksam zu machen, sondern auch eine normale Verbraucherin wie Du.

Buhne 16 in Kampen auf Sylt

Bloggertreffen auf Sylt an der Buhne 16 - Ines Meyrose und Bärbel Ribbeck gekleidet in Kaschmirpullover von Klingel / Laura Kent

Als dann klar war, dass wir mal wieder als doppeltes Lottchen unterwegs sein können, haben wir uns spontan im November auf Sylt getroffen. Mein Urlaub dort war geplant, aber dass wir Besuch bekommen, hat sich erst einen Abend vorher ergeben. Damit wir tagsüber an unsere Lieblingslocation die Fotos, hat Bärbel keine Kosten gescheut und sich über Nacht in einer etwas schrägen Unterkunft eingebucht. So konnten wir einen schönen Abend zusammen verbringen und am nächsten Morgen mit unseren Fotofeen an die Buhne 16 zum traditionellen Kahn fahren.

Bloggertreffen auf Sylt an der Buhne 16 - Ines Meyrose und Bärbel Ribbeck gekleidet in Kaschmirpullover von Klingel / Laura Kent

An der Buhne 16 haben wir schon Schokolade zum Anziehen und einen Ringelshirtlook fotografiert. Bei ersterem hatten mein Mann und ich das Restetrinken zum Herbst erwischt, bei letzterem konnten wir entspannt in der Sonne snacken. Jetzt gingen wir kulinarisch leider leer aus, weil die Strandbar bereits in der Winterpause ist. Der Kahn ist zum Glück trotzdem zugänglich. Danke an alle Fotofeen, dass Ihr mal wieder so geduldig mit uns wart und Euch immer wieder hinter die Kamera stellt! Das nächste Mal stellen wir wieder Sonne und Essen bereit.

Buhne 16 in Kampen / Sylt in den Dünen

Kaschmirpullover von Laura Kent an Frauen mit 1,65 m und 1,84 m

Ich gebe offen zu, dass ich ein bisschen Angst hatte, mir den gleichen Pullover wie Bärbel zu kaufen. Was bei ihr an schlanken 1,84 m gut aussieht und sitzt, kann an meinen kurvigen 1,65 m doch gar nicht passen, oder? Doch, es kann! Funktioniert bei unseren Ringelshirts und dem Ringelkleid von Armor Lux auch. Vielleicht schaffen wir es 2018 mit Ringelkleidern auf den Kahn?

Ines-Meyrose Outfit 20171104 Kaschmirpullover Klingel / Laura Kent - Dreieckstuch Joy invero - Jeans Raffaelo Rossi - Boots Dr. Martens - Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto Bärbel Ribbeck

Weil die Reisetaschen bereits geschlossen waren, haben wir unser Outfit nicht weiterabgestimmt. Du siehst hier also jeweils den Look, den wir beide unabhängig voneinander für ein entspanntes Wochenende an der Nordsee eingepackt haben.

Ines-Meyrose Outfit 20171104 Kaschmirpullover Klingel / Laura Kent - Dreieckstuch Joy invero - Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto Bärbel Ribbeck

Ich kuschle mich dazu in das Dreieckstuch Joy (PR-Muster) von da sempre (Werbung), die Jeans von Raffaelo Rossi ist neu, weil mich eine andere Jeans aufgetragen verlassen hat, und aus den Dr. Martens Boots vom letzten Jahr bekommt mich in der Freizeit im Herbst keiner raus. Die sind gemütlich und wasserdicht. Perfekt!

Neugierig, was Bärbel zu dem Treffen schreibt? Lies hier: SYLT – Kampen – Buhne 16 – fast ohne Fotografen.

Wie würdest Du den Pullover in der Freizeit kombinieren?

Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #2

FragezeichenDer erste Beitrag der neuen Reihe Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben, hatte anregende Kommentare und führte zur erfolgreichen Blogparade Die schönen Seiten des Älterwerdens. So mag ich das, wenn das Netz sich weiter flicht.

In den letzten Wochen habe ich wieder Suchtreffer herausgepickt, die ich hier beantworte bzw. auf passende Blogartikel verlinke.

Gesucht wurde

  • wie am besten graue haare rauswachsen lassen
    Mit Strähnchen, die einen Zwischenton zwischen Naturhaarfarbe und der gefärbten Farbe haben, ist der Übergang am unauffälligsten.
  • lady verhalten
    Dazu sage ich, warum ich keine Lady bin.
  • Ines Meyrose #ootd mit leichter gelb-grüner Steppweste von Camel Active im Beitrag Tipps zum Kauf einer Steppwestedaunen weste wann anziehen
    10 Tipps zum Kauf einer Steppweste beachten und dann los damit! Ich trage meine im Sommer abends auf der Hunderunde, im Herbst und Frühling unter einer leichten Steppjacke, bei Regen unter einer Softshelljacke und im Sommer über einer Jeansjacke. Ob Nylonstepp oder Daunen drin sind, spielt für mich keine Rolle bei den Trageeinsätzen.
  • was ist besser dunkle jeans oder hell
    Dazu habe ich den bezahlten Beitrag Jeanstypen: Wer bin ich – und wenn ja wie viele? geschrieben. Noch Fragen dazu? Dann kommentiere sie gerne bei dem Beitrag und ich antworte dort.
  • high waist bei kurzem oberkörper?
    Kann man machen, aber lieber mit was drüber … oder nimm das Oberteil und den Gürtel in der gleichen oder ähnlichen Farbe wie die Hose, dann ist der Übergang optisch fließend. Oder nimm mindestens den Gürtel in der Oberteilfarbe – wie hier. Dann wird der Gürtel optisch der Oberkörperlänge zugeordnet. Oder Du nimmst einfach in Kauf, dass Dein Oberkörper mit der hoch geschnittenen Hose noch kürzer wirkt als er eh schon ist, dafür Deine Beine aber endlos werden.
  • Ines Meyrose #ootd mit Strickmantel von Scandic, Stretchhose Lands' End, Stiefel Krupka, Dreeickstuch Zwillingsherz und Umhängetasche von ruitertassenwie warm ist ein wollmantel
    Das hängt von der Dicke der Wolle und der Länge des Mantels ab. Mein dunkelblauer Wollmantel ist total warm, weil die hochwertige Wolle fluffig verarbeitet ist und viele Luftkammern wärmen. Ein dünner glatter Blazermantel wärmt kaum, weil er nicht so anschmiegsam ist und der Wollstoff dünner ist. Wenn Wind durchweht, helfen mehrere Schichten Kleidung darunter.
  • strickjacken hängend oder liegend aufbewahren
    Meine Strickjacken und Pullover liegen gefaltet im Schrank, weil ich sie nicht aushängen lassen möchte und ich an den Schultern keine Druckstellen der Bügel haben möchte. Wenn Deine Strickjacken leicht sind, die Bügel in der Breite passen und weich geformt sind, kannst Du sie auch hängen.
  • Holzkleiderbügel Bumerang von IKEAaufbewahrung hosen
    Rollen, hängen oder gefaltet legen kenne ich als Optionen. Meine Hosen hängen alle über je einem Kleiderbügel mit Hosensteg. So habe ich den besten Überblick. Am wenigsten Platz brauchen sie, wenn sie aufgerollt gelagert werden. Das würde ich aber nur mit Jeans machen, weil anderen Hosen mir zu sehr knittern würden. Hier gibt es eine Anleitung im wikiHow. Gefaltet legen würde ich, wenn ich für die Stange keinen Platz hätte. Am meisten Platz braucht die Aufbewahrung auf dem Bügel, dann gefaltet und am meisten bekommst Du gerollt in den Schrank.
  • darf man kleidung an die tür hängen
    Die Frage verstehe ich nicht. Es gibt extra Halterungen für Türen mit Haken für Kleidung. Ich finde das nicht hübsch, deshalb verwende ich das nur an der Schlafzimmerinnenseite für Bademäntel und im Keller für eine Regenjacke. Aber ansonsten spricht nichts dagegen. Schau nur, dass die Halterung nicht den Türrahmen oder die Dichtung beschädigt. Je nach Tür ist da manchmal kein Platz für.

Hast Du eine Idee, warum man Kleidung nicht an die Tür hängen sollte?

Selbst gestrickt – selbst getragen!

Werbung ohne Entgelt

Leichtgewicht aus Gotlandschaf-Lammwolle Foto: Rotlilie Strickmanufaktur

Leichtgewicht aus Gotlandschaf-Lammwolle – Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Nachtrag 27. November 2017:
Die Verlosung ist beendet. Die Gewinnerin ist Gretje.

Gastbeitrag von Susanne Nagel

Seit gefühlt 10 Jahren schwappt eine Welle der DIY-Blogs und Ratgebern quer durch alle Medien. Weil Stricknadeln zu mir gehören, wie Bücher und schöne Klamotten und quasi immer griffbereit liegen, nahm ich den Trend gerne auf. Ich brauchte dringend Ablenkung, mein Job ging mir auf die Nerven, eine wirkliche Alternative war nicht möglich, also besann ich mich auf mein zyklisch gepflegtes Hobby.

Immerhin reichte mein Enthusiasmus diese Mal bis zum Marktstand mit zwei gleichgesinnten Damen. Unter dem Namen rotlilie-Strickmanufaktur (Werbung) stehen wir auf dem Karl-August-Platz in Charlottenburg, einem der ältesten Märkte in Berlin. Mein Beitrag dafür beschränkt sich aus vielerlei Gründen zwar nur auf Accessoires, aber der Spaß an der Sache ist die Motivation und ich muss davon auch nicht leben!

Was macht das Selberstricken aus?

Die Läden sind voller Jacken, Pullover, Kleider aus Wolle, quer durch alle Preisklassen … Sparsamkeit ist es eher nicht. Qualitätswolle ist teuer geworden, Handelsrabatte gibt es nur bei Abnahme großer Mengen. Rechnet man die Arbeitszeit dazu, steht unterm Strich eine stattliche Summe. Nur ein bestimmtes Publikum schätzt Unikate und ist bereit, den Preis dafür zu bezahlen. Wir spüren das auf dem Markt.

Nachhaltigkeit hin oder her, die Herstellung von Wolle ist, wie die gesamte Textilproduktion, nicht gänzlich frei von Kompromissen an die Natur und Umwelt. Liegt was im Trend, wird der Rohstoffmarkt auch irgendwie ausgebeutet, denn so viele Ziegen, die ihr Unterfell für edles Kaschmir hergeben, existieren nun auch nicht auf der Welt! Man muss die Dinge immer von zwei Seiten aus betrachten.

Auf der Nadel: Alpaca und Schurwolle mit Maulbeerseide - Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Auf der Nadel: Alpaca und Schurwolle mit Maulbeerseide – Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Es ist die Leidenschaft, aus schönem Material etwas herzustellen. Der Trend hat den Wollmarkt quasi revolutioniert – noch nie wurden so viele verschiedene Wollqualitäten angeboten. Ein Fest für die Sinne, wenn das Garn durch die Finger läuft und im Kopf ein Muster entsteht. Dank strickender und nähender Vorfahren in der Familie, lege ich großen Wert auf gute Qualität. Somit ist die Versuchung groß, Wolle anzuhäufen. Eine süße Qual, sich zu beschränken …

Die Massenware in den Geschäften erschlägt und ermüdet mich gleichermaßen. Modisch bin ich gern individuell unterwegs und selbst gestrickt ist immer Unikat!

Der Weg ist das Ziel: auf dem Sofa, mit Stöpsel im Ohr für das Hörbuch oder die neueste Serie auf der Mattscheibe, da erdulde ich sogar Fußballlärm – der Gatte muss ja auch die klappernden Nadeln ertragen. Abschalten und kreativ sein – das ist meine Art von Meditation. Wunderbarerweise kommt manchmal auch etwas dabei heraus, was sich vorzeigen lässt …

Mein Lieblingsteil ist ein Mix aus Seide und Mohair - Ito Garn aus Japan - Foto: privat

Mein Lieblingsteil ist ein Mix aus Seide und Mohair – Ito Garn aus Japan – Foto: privat

Meine Prämissen sind

  • Selbstgestricktes darf auch so aussehen, ich will keine Maschinenware kopieren. Ich verstricke nur mittelstarke bis dicke Wolle. Feinstrick kaufe ich besser.
  • Je natürlicher die Wolle, umso mehr Spaß macht es, deshalb greife ich auch oft zu Schafwolle. Sie liegt beim Stricken gut in der Hand, lässt sich gut verarbeiten, wärmt und ist mit Sicherheit nachhaltig, weil sehr lange haltbar.
  • Ich dränge niemandem was auf, meine Angehörigen werden nicht ungefragt von mir bestrickt. Außer die Enkel, die können sich nicht wehren.
Für Elise - Lettlopi, reine isländische Schafwolle - Foto: Rotlilie Strickmanufaktur

Für Elise – Lettlopi, reine isländische Schafwolle – Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Am liebsten arbeite ich nach meinen oder vorgegebenen Entwürfen, ohne dass mir jemand dazwischen funkt. Deshalb stricke ich nicht unbedingt nach Auftrag. Es wird immer anders als in der Vorstellung des Auftraggebers und führt manchmal zu Enttäuschungen. Der Überraschungseffekt fertiger Produkte birgt keine Erklärungsnöte. Aber ich mache auch Ausnahmen, gerade ist ein Pullover für meine Schwägerin in Arbeit.

Ungern gehörte Gegenargumente

Strick trägt auf – ach was! Mut zur Form kann ich da nur sagen! Die richtigen Maße und das richtige Material sorgen für einen perfekten Figurschmeichler!

Starkes Bündnis - Lettlopi, isländische Schafwolle und Nordatlantik - Foto: privat

Starkes Bündnis – Lettlopi, isländische Schafwolle und Nordatlantik – Foto: privat

Wolle kann man nicht einfach so waschen – gilt nicht, die modernen Waschmaschinen haben alle ein Wollwaschprogramm, da kann man überhaupt nichts falsch machen. Ein Waschbecken mit lauwarmem Wasser plus ein Spritzer Shampoo tut es auch. Außerdem muss man reine Wolle nicht immer gleich nach dem Tragen waschen – feuchte Nachtluft bringt jedes Strickstück wieder in die ursprüngliche Form und reicht völlig aus.

Mein Islandkleid wasche ich sehr selten. Wolle kratzt – stimmt nicht immer, aber man trägt sie auch selten auf nackter Haut, sie wärmt enorm und ist robust. Wolle bietet bestes Klima für die Haut, nicht umsonst haben  immer mehr Hersteller Wollprodukte für den Outdoorsport im Programm. Die Wolle für die dicke Jacke hat mir wunderbar weiche Hände hinterlassen, weil sie noch viel Wollfett enthält. Den Geruch muss man mögen – eine Prise Landluft ist garantiert.

Wärmende Hülle aus reiner Schafwolle mit Ärmeln aus Alpaka - Foto: Rotlilie Strickmanufaktur

Wärmende Hülle aus reiner Schafwolle mit Ärmeln aus Alpaka – Foto: rotlilie Strickmanufaktur

Warum ich für diesen Post Ines’ Blog okkupiere?

Mode, Stil, Image, Wohlfühlprogramme – hier bin ich richtig und Ihr auch, deshalb meine Fragen an die geschätzte Leserschaft von Ines

  1. Tragt ihr selbstgestrickte Pullover, Strickjacken, Kleider?
  2. Wenn ja, was schätzt Ihr an diesen Kleidungsstücken besonders?
  3. Wenn nicht, warum nicht?
  4. Welche Art Stricksachen mögt Ihr am liebsten?

Wer einen Kommentar hinterlässt kommt in den Lostopf für eine kleine selbstgestrickte Überraschung. Weihnachten steht vor der Tür, sie eignet sich auch zum Verschenken.

Teilnahmebedingungen für die Verlosung der Überraschung

  • Hinterlasse zwischen dem 13. November 2017 bis zum 26. November 2017 um 23:59 Uhr deutscher Zeit einen Kommentar bei diesem Beitrag, in dem Du mindestens eine der vier Fragen aus dem Beitrag beantwortest. Jeder, der einen solchen Kommentar schreibt, wird bei der Auswahl mit einem Los berücksichtigt. Der Gewinner wird durch Susanne Nagel gezogen.
  • Bitte gib beim Kommentieren eine gültige E-Mailadresse an, die ich an Susanne Nagel für die Gewinnbenachrichtigung weiterleiten darf.
  • Die Gewinner_in wird aus allen Teilnehmern innerhalb von 2 Tagen nach Ablauf der Teilnahmefrist per E-Mail benachrichtigt.
  • Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist und eine Empfängeradresse in Deutschland oder Österreich hat.
  • Der Ausgang der Blogaktion ist unabhängig von Erwerb von Produkten und Dienstleistungen.
  • Teilnehmer_innen erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kommentar-Name im Fall des Gewinns auf der Webseite www.meyrose.de veröffentlicht wird.
  • Susanne Nagel braucht innerhalb von einer Woche nach der Gewinnbenachrichtigung von der Gewinner_in per E-Mail eine Antwort als Bestätigung, dass sie den Gewinn annimmt mit Vorname, Name und Lieferanschrift.
  • Ansonsten gelten meine üblichen Datenschutzbestimmungen.
  • Keine Barauszahlung / kein Umtausch / kein anderes Produkt möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Danke für den Platz auf Deinen Seiten liebe Ines!

Danke an Susanne für diesen Gastartikel und die Fotos!

dies & das #28

Werbung mit Stil

invero - 100 % extra feine Merino-Schurwolle - via da sempre - Mustermix Lola Herbst

Gewinnerin der Verlosung des kuscheligen Tuchs und Stulpen von invero (PR-Muster) mit da sempre (Werbung) ist Moppi aus Berlin. Vielleicht sehen wir mal ein Tragefoto der ausgewählten Sachen? Ich weiß schon, was es ist, aber ich würde natürlich gerne sehen, wie Moppi es kombiniert! Nachtrag 2. November 2017: Im Beitrag Herbstzeit Tuchzeit kannst Du es bei Moppi sehen.

Sieglinde Graf, Herbert Gschwandtner und das Team von da sempre haben sich sehr über die wertschätzenden Kommentare und lieben E-Mails zum Geburtstag des Onlineshops gefreut.

Ines Meyrose - Outfit 20170923 - Tuch Nila Pila Naga mit Tiermotiven - weiße Bluse COS - Hirschlederweste Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Jeans Please! - Foto Andrea Tangermann

Foto Andrea Tangermann

Das schöne Tuch Naga mit Tiermotiven von Nila Pila aus meinem Beitrag Bloggerhundetreffen in Hamburg ist bei da sempre übrigens wieder im Onlineshop (Werbung).  Einige Leserinnen hatten Interesse daran bekundet, deshalb weise ich gerne nochmal darauf hin.

Kundenstimme zu einer Einkaufsbegleitung

image&impression Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung

Bei image&impression findest Du eine neue Kundenstimme. Die Einkaufsbegleitung für Herbstgarderobe hat nicht nur der Kundin Freude gemacht, sondern auch mir.

Farbberatung für Blinde und Sehbehinderte

In der Süddeutschen Zeitung habe ich einen Beitrag gelesen über Schminktipps für Blinde. Dabei fiel mir wieder ein, dass ich vor ein einiger Zeit eine blinde Kundin für eine Farbberatung hatte. Es war sehr angenehm, die Frau zu beraten, weil sie ein Bewusstsein für ihr äußeres Erscheinungsbild hatte und es ihr wichtig war, für ihr Umfeld stimmig auszusehen. Sie war dezent geschminkt und machte das alleine.

Die Farbkarte für ihren Farbtyp nimmt sie zum Einkaufen mit und kann Verkäuferinnen damit besser erklären, was sie möchte. Wer also hier im Blog als blinde Person Leser_in ist und sich fragt, ob eine Farb- und Stilberatung funktionieren kann, dem antworte ich gerne: Ja.

Farbenblinde Männer hatte ich schon häufig in Firmenseminaren und auch die haben sich über die Beratung gefreut, weil sie wissen, dass ihr Umfeld sie anders anschaut, als sie selbst sich sehen.

Von Kopier- und Urheberrechten

Rechtsanwalt Dr. Thomas Schwenke klärt in seinem Artikel Der Copyright-Hinweis, Bedeutung, Notwendigkeit, Tipps und Muster auf, wann welcher Hinweis sinnvoll ist und gibt Tipps für Blogger. Wenn Du im Internet mit Texten und Fotos agierst, lies das bitte. Bisher konnte ich mich nicht durchringen, bei jedem Foto hier einen Vermerkt einzubauen. Wenn Du das hier doch irgendwann siehst, ist das die Reaktion auf den Beitrag, denn meine Bilder sind meine Bilder.

Kürbis schlachten leicht gemacht

Halloween ist überstanden, aber Kürbisse gibt es noch den ganzen Herbst und Winter. Bei Bine vom Blog was eigenes findest einen coolen Trick, einen Kürbis auf sanfte Art zu zerteilen im Rezept Kürbissuppe mit Ingwer und Süßkartoffel. Nie wieder Brotmesser-Kürbis-Massaker, yeah!

Komm gut durch den November!

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 144 145 146 nächste