Nagellackige Feinabstimmung von Zeh bis Schuh

Reef_OPI_JaquesPasst OPI You don’t know Jaques (PR-Muster) nicht hervorragend zu meinen neuen Flippies von Reef? Ich stehe auf Ton-in-Ton-Kombinationen. OK – man kann es übertreiben und in diesem Fall ist mir auch erst unterwegs zum Paddeln aufgefallen, dass der Lack gleichfarbig ist. Ansonsten ist es wohl allerdings eher kein Zufall, dass er passt, weil dieser Taupeton in meiner Gaderobe fast überall vorkommt …

Wie stimmen Sie Nagellack auf den Füßen zu offenen Schuhen ab?

View Results

Loading ... Loading ...

Nagellack Hand = Fuß? Stimmen Sie ab!

Im letzten Jahr ging der Trend dahin, auf jeden Fall auf den Finger- und Fußnägeln verschieden Farben zu tragen. Wenn eine auffällig war, sollte laut Modemagazinen die andere dezent sein. Mal davon abgesehen, dass mir persönlich Trends ziemlich egal sind, sofern sie mir nicht gefallen, ist die Modeansage für 2012 entgegengesetzt: Hände und Füße müssen in einer Farbe lackiert sein, wenn Frau im Sommer 2012 stylish-in sein will. Was gefällt Ihnen besser? Voten Sie mit – Ihre Meinung interessiert mich!

Abstimmung des Naggelacks von Hand bis Fuß

View Results

Loading ... Loading ...

Ich persönlich handhabe das so

Meine Füße sind nahezu immer in intensiver Farbe von Rot bis Taupe gelackt. Die Fingernägel lackiere ich selten. Wenn ich eine intensive Farbe nehme, passt sie entweder zu den exakt Füßen, das heißt bei Rot nehme ich denselben Lack in gleicher Auftragsstärke, oder sie findet sich in der Kleidung wieder. Dann habe ich beispielsweise rote Füße und Finger in Taupe passend zum Oberteil.

Auf den Fingern nehme ich auch mal zarte Frenchtöne, wobei ich immer den ganzen Nagel lackiere. Helle Lacke oder noch seltener mal durchsichtige verwende ich jedoch nur, wenn ich ganz schnell lackieren muss oder es lange halten soll, so dass Katscher nicht so ins Auge fallen. Grundsätzlich mag ich bei Nagellacken intensivere Farbe lieber leiden.

Ihre Meinung ist gefragt!

Auf der rechten Seite in der Sidebar können Sie an der Umfrage teilnehmen, worüber Sie in meinem Blog mehr lesen möchten.

Änderung am 16. Dezember 2011: Sie können jetzt hier im Artikel direkt voten. Sie können mehrere Sachen anklicken, wenn sie möchten.

Worüber möchten Sie hier im Blog noch mehr lesen?

View Results

Loading ... Loading ...

Wenn Sie mehr oder neu über etwas erfahren möchten, was nicht in der Umfrage anklickbar ist, schreiben Sie bitte einen Kommentar zu diesem Beitrag und nennen es dort oder senden mir eine E-Mail. Danke!

Ich bin gespannt auf Ihr Voting!

Stilfauxpas oder nicht? Voten Sie mit!

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

Am Wochenende habe ich das Buch Perfekte Kleidung fördert die Karriere von Ulrike Mayer gelesen. Inhaltlich stimme ich den meisten Aspekten und Aussagen zu – im Detail gibt es ja immer auch ein wenig Auslegungsspielraum. Empfehlen kann ich das Buch leider nicht, weil es für meinen Geschmack zu viele Wiederholungen innerhalb des Textes hat und mir vom Schreibstil mir nicht gefällt. Ich finde es etwas trocken. Aber das ist ja persönliche Ansichtssache – und mäkeln ist immer leichter als es selbst besser zu machen.

Ulrike Mayer führt in ihrem Buch viele Stilfauxpas auf, denen ich absolut beipflichten kann, z.B. ungepflegte Schuhe in allen Details, kaputte Kleidung, zu kurze bzw. lange Sachen etc.

In einem Punkt bin ich allerdings anderer Ansicht als die Autorin. Für sie sind Stilfauxpas u.a.

  • Helle Strümpfe zu dunklen Kostümen
  • Hautfarbene Strümpfe im Winter
  • Blickdichte Strumpfhosen zu eleganten Kostümen.

Helle Strümpfe zu dunklen Kostümen finde ich völlig ok. Wenn dunkel heißen soll Schwarz, Marine oder Anthrazit, finde ich transparente Stumpfhosen absolut besser passend. Beine in transparentem Schwarz finde ich furchtbar (mal davon abgesehen, dass man schneller Ziehfädchen zieht, als man gucken kann), Nylons in Marine sind sehr 90er und transparent grau finde ich omahaft. Was soll man denn dann tragen außer hell-transparent oder blickdicht? Blickdicht mag ich in dunklen mit mittleren Farben sehr gerne. Nur da ich der Autorin zustimme, dass blickdichte Strumpfhosen nicht zu eleganten Kostümen passen (nehmen ihnen die Eleganz), ist für mich die Alternative ganz klar hell, denn ein Kostüm im Business-Kontext gehört elegant getragen.

Hautfarbene Strümpfe im Winter finde ich zu Hosen auch nicht schön, es sei denn man trägt sehr helle Schuhe. Zu Kleidern und Röcken, wenn sie mit Pumps oder Ballerinas (keine Stiefel oder Stiefeletten) getragen werden, passen aus meiner Sicht hingegen auch durchsichtige Strümpfe, weil es leichter wirkt. Wichtig ist, dass die Strumpfhosen wirklich durchsichtig und nicht fleischfarben wirken. Dann finde ich die es völlig ok und keinen Fauxpas. Wichtig bei hellen Strümpfen: Beine rasieren oder eplieren bitte auch im Winter nie vergessen!

Mich interessiert Ihre Meinung

Stimmen Sie ab – ich bin gespannt auf das Ergebnis und Ihre Kommentare!

Sind helle Strümpfe zu dunklen Kostümen ein Stilfauxpas?

View Results

Loading ... Loading ...

Haare waschen vor dem Friseurbesuch?

Waschen Sie sich die Haare, bevor Sie zum Friseur zum Haare schneiden gehen? Ich stelle immer wieder fest, dass die Meinungen da weit auseinander gehen. Wie sehen Sie das? Stimmen Sie ab:

Haare waschen vor dem Friseurbesuch?

View Results

Loading ... Loading ...

Ich finde, dass ungewaschene Haare eine Zumutung für denjenigen sind, der sie anfassen und waschen muss. Deshalb gehe ich nahezu immer mit frisch gewaschenen, ungestylten Haaren hin. Werden sie halt dort nochmal gewaschen – das Überleben sie.

P.S.:
Zum Färben oder Blondieren ist es etwas anderes – da dürfen die Haare nicht frisch gewaschen sein, weil der Fettfilm der Kopfhaut dabei als Schutz wirkt.

Abstimmung: Sandale oder Hauslatsche?

Wie sehen Sie das? Stimmen Sie ab!

Birkenstock Gizeh

View Results

Loading ... Loading ...

Die Zeitschrift Brigitte empfiehlt in der aktuellen Ausgabe in der Rubrik Mode/Shopping, das Zehensteg-Modell Gizeh von Birkenstock als “stylische” Sandale, mit der man “kühl und bequem durch die Sommerhitze” kommt.

Birkenstock Zehensteg-Sandale Modell Gizeh in der Farbe Habana

Birkenstock Zehensteg-Sandale Modell Gizeh – hier in der Farbe Habana

Ich war etwas überrascht über die Kombi stylish und bequem. Denn genau daran scheiden sich die Geister bei dieser Sandale. Auch wenn Sie, wie es in der Brigitte aussieht, in Lackleder ist – was für mich nicht passt. Korksohle und Lackleder ist sooo ein Stilbruch – entweder Naturoptik oder Lack.

Stylish = kann man auch draußen tragen
oder
bequem = in diesem Fall eher ein Hauslatschen.

Letztes Jahr wurde ich zeuge genau dieser Diskussion zwischen einer Bekannten und ihrem Freund:

Sie: Das sind Sommerlatschen. Die kann ich in meiner Freizeit bestens auch außer Haus tragen.
Er: Das sind Hausschuhe. Als solche völlig ok – aber eben nur im Haus.
Ich: Ich hab’ die auch. Trage die den ganzen Sommer zu Hause – für draußen war ich mir bisher immer etwas sehr unsicher, ob das geht.
Er zu ihr: Hörst Du das? Genau – geht eben eher nicht!

Mein persönlicher Kompromiss

Ich trage sie außer Haus, wenn es sehr privat, sehr locker und seeeehr heiß ist. Denn eins steht für mich fest: Für Sommerhitze ist der Schuh super, wenn man nicht zu viel gehen muss (dann kann der Zehensteg irgendwann reiben und Blasen machen).

Seite vorherige 1 2 3