Shapka trifft Poncho

Endlich habe eine Shakpa gefunden, die mir passt. Die meisten waren mir bisher zu klein, zu schmal oder zu teuer. Diese hier hat quasi mich gefunden, als ich letzte Woche in Hittfeld auf meinen Liebsten gewartet habe. Er war dann auch gleich so lieb, sie mir zu schenken!

Ines Meyrose mit Poncho von Summary-Fashion und Shapka von OAKWOOD im Spetember 2011 - Der Trend-Look Herbst/Winter 2011

Ines Meyrose mit Poncho von Summary-Fashion und Shapka

Gefällt Ihnen die Shapka auch? Der Vorteil an der Brille ist, dass die Mütze nicht so leicht in Augen rutscht. Zum Auto fahren sollte man sie aber doch besser abnehmen. Die Seitenklappen hängen eigentlich runter. Die Shakpa ist so hammerwarm, dass ich darin auf gar keinen Fall einen kalten Kopf oder Nacken bekommen kann. Sylt im Winter kann kommen!!!

Ich finde, sie passt auch gut zu meinem Poncho. Das ist übrigens der von Summary-Fashion, den ich Ihnen kürzlich vorgestellt habe. Ich habe ihn in den letzten zwei Wochen schon ganz viel getragen und fühle mich sehr wohl in dem kuscheligen Teil.

Der Hammer war übrigens neben dem Ausschnitt der Verkäuferin ihr Kommentar, als ich sagte, dass die Shapka tierisch warm sei.

Ich zitiere frei:
“Ist doch schön. Dann frieren Sie nicht. Und wenn Ihnen das zu warm ist, müssen Sie da trotzdem durch. Das Trend, das ist in, das trägt man jetzt. Das nützt nichts, dafür müssen Sie dann mit einem heißen Kopf Leben.”

Also frei nach dem Motto:
Form geht über Funktion.

Oder wie schon Oma und Mama sagten:
Wer schön sein will, muss leiden!

Persönlich finde ich, dass gutes Tragegefühl über Trend geht – aber das ist ja jedem frei gestellt, darüber zu urteilen.

Stiefel der Luxusklasse

… finden Sie mit Glück an den Wochenenden in der Landbootique von Goting Cliff auf Gut Basthorst bei Hamburg.

An einem Spetemberwochenende war auf dem Gut Basthorst mal wieder Herbstmarkt. Vor zwei Jahren habe ich die Stiefel von Goting Cliff bereits dort bewundert. Meine Begleiterin war so klug, ein superschönes Stiefelpaar zu erwerben – ich war zu vernünftig. Mit dem Ergebnis, dass ich die Dame bis heute um ihre Schuhe beneide! Als wir dieses Jahr wieder zusammen dort waren, haben wir als erstes diesen Stand gesucht. Den gab es nicht – aber dafür einen ganzen Laden! Die Landbootique ist jetzt bis auf weiteres fest dort auf dem Gut mit einem Geschäft vertreten und haben an Samstagen und Sonntagen geöffnet.

Das besondere an den tollen Stiefeln der Luxusklasse ist, dass sie exklusiv für den Anbieter gefertigt werden und es sich um limitierte Auflagen handelt. Man sagte mir, dass nur 12 Paar pro Modell gefertigt würden. Das ist wirklich wenig. Ich liebe es, wenn ich Dinge (nahezu) exklusiv tragen kann. Sie auch? Vielleicht kommen Sie und ich ja mal zu einem Paar dieser besonderen Schuhe! Und falls nicht: Es gibt auch Tücher, Jacken, Taschen, Schmuck … aus besonderen Materialien und hochwertiger Verarbeitung. Stilistisch wird von klassisch bis extravangant alles abgedekct.

Dieser Tipp ist wie immer ohne Gewähr – und aus eigener, guter Erfahrung.

Verliebt in einen Poncho

Werbung ohne Entgelt

Dass im Herbst/Winter 2011 ohne Poncho oder Cape nichts geht, ist schon bekannt. Einen ganz tollen Poncho habe ich Ihnen ja auch schon vorgestellt. Jetzt habe ich noch einen anderen, ganz besonders schönen für Sie (und mich) bei Summary-Fashion gefunden:

Poncho aus Kaschmirmix von Summary-Fashion, Foto von Summary-Fashion

Poncho aus Kaschmirmix von Summary-Fashion

Diesen schönen Poncho können Sie im Moment draußen als Jacke tragen und im Winter als Rollkragenpulli. Der Kaschmirmix ist zauberhaft weich und fällt sehr schön. Ich werde meinen heute Abend zum ersten Mal ausführen. Er ist beige und passt super zu einer verwaschenen Jeans.

Quelle des Bilds in diesem Artikel: Summary-Fashion mit deren freundlicher Genehmigung. Danke!

Bildungsspender – Einfach Gutes Tun

Hallo lieber Leser und Leserinnen,

wenn Sie mit Ihrem Interneteinkauf mal was Gutes tun wollen, können Sie das über

www.bildungsspender.de

z.B. für die Kindertagesstätte Bickbargen – oder wer auch immer Ihnen als Empfänger gefällt.

Es werden Teile Ihrer Einkaufssumme direkt vom Verkäufer gespendet und Sie haben keinen finanziellen Mehraufwand.

Klingt gut, oder?

1/3 – Denim-Kleid von Simply Be

Werbung mit Stil

Simply Be hat mir drei Kleidungsstücke als PR-Muster zum Testen zur Verfügung stellen lassen. Herzlichen Dank dafür! Ich durfte mir die Sachen aussuchen und war schon ganz gespannt, wie sie mir gefallen werden. Ich stelle Ihnen die drei Teile in dieser kleinen Serie vor.

Teil 1/3

Wir starten gleich mit meinem Liebling – dem indigoblauen Kleid.

Der Stoff mit 62% Polyester, 33% Viskose, 5% Elasthan fühlt sich wie weicher Denim an. In der Anleitung steht, dass einmaliges Waschen vor den ersten Tragen empfohlen wird, um Abfärben zu vermeiden. Das habe ich getan und sogleich fühlte sich der Stoff noch viel besser an. Er gefällt mir sehr gut, weil er sich weich anfühlt und gleichzeitig beim Tragen auf der Haut das Gefühl einer sanften Hülle vermittelt. Mein Liebster fand den Stoff auch beim Bügeln angenehm. Ich habe den Luxus, dass meine Kleidung gebügelt zum Schrank wandert, ohne dass ich das Eisen schwingen muss …

Das Kleid ist aus dem neuen Sortiment für den üppigeren Busen. Die Kleidungsstücke aus diesem Sortiment sind in drei verschieden Körbchengrößen in Feinabstimmung zur normalen Kleidergröße zu bestellen. Das finde ich eine klasse Idee – darüber habe ich auch schon in meinem Artikel “einfach weiblich” die Begeisterung für diese Idee zum Ausdruck gebracht.

Feedback von mir zum Kleid

  • Angenehmer Stoff
  • Sehr gute Passform
  • Sehr gute Verarbeitung und die Nähte bleiben auch nach der Wäsche schön glatt
  • Schöne Längsnähte auf der Rückseite, die strecken
  • Taille sitzt sehr gut wirklich auf der Höhe meiner Taille (bei 1,65 m nur selten der Fall – deshalb besonders lobenswert)
  • Mit dem Bindeband ist die Weite veränderbar
  • Die Epauletten sind dezent und lenken doch den Blick gut zu den Schulten
  • Mir gefällt es mit aufgekrempelten Ärmeln am besten. Auf dem Foto habe ich etxra nur eine Seite hochgekrempelt, damit Sie den Unterschied ein bisschen sehen können.
  • Passt super in den Herbst-/Wintertrend 2011: Feminin!

 Stylingtipps

  • Im Sommer mit Sandaletten
  • Leggings
  • Im Herbst und Winter mit Strumpfhose, gerne auch farbig, und Stiefeln
  • Mit farbigen Accessoires spielen, z.B. bunten Tüchern oder Ketten

Das Kleid kostet im Onlineshop oder Katalog aktuell EUR 89,00 plus Versandkosten von EUR 6,95 pro Bestellung. Die Versandkosten könnten für meinen Geschmack etwas niedriger sein. Den Preis für das Kleid finde ich sehr angemessen.

___
Die Produkte von Simply Be in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder. Alle anderen genannten Produkte wurden von mir gekauft. Herzlichen Dank an Simply Be!

Aua

Die nächsten Artikel müssen leider etwas warten – meine linke Hand leidet an einer Sehnenscheidenentzündung und tut gründlich weh. Hatte ich lange nicht mehr … und hätte ich auch jetzt nicht gebraucht.

Dieser schöne blaue Salbenverband soll in Verbindung mit Coolpacks alles wieder fein machen – hoffentlich!!! Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn Sie auf den nächsten Beitrag etwas warten dürfen. Das liegt dann an der Schonung meiner Hand und nicht an meinem Willen.

Knigge – Tücher, Schals und Pareos perfekt binden

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

Danke mal wieder an Amazon für die Buchempfehlungen auf Grund bisher gekaufter Artikel. So bin auf das neue Buch “Knigge – Tücher, Schals und Pareos perfekt binden” von Yvonne Joosten aufmerksam geworden und habe es sogleich bestellt. Aus meiner Sicht sind die EUR 3,95 dafür bestens angelegt.

Besonders angetan haben es mir die 20 Seiten mit den Ideen für Pareos als Kleider, Tops und mehr im Sommer und Urlaub. Es sind viele Bindetechniken in dem kleinen Buch, die ich bisher in keinem anderen gesehen habe. Also kein neuer Aufguss – sondern neue Ideen! Den Tücherteil fand ich jetzt nicht so spannend, er ist mir persönlich etwas mädchenhaft – aber das ist Geschmackssache.

Wer Spaß an Pareos hat, hat bestimmt Freude an dem Buch.

Seite vorherige 1 2 3 ... 211 212 213 214 215 216 217 ... 237 238 239 nächste