Review CLINIQUE long last glosswear

Werbung ohne Entgelt

CLINIQUE long last glosswear in der Farbe Guavagold 08

Wenn Sie ein Lipgloss suchen, dass

  • stundenlang hält
  • sogar Essen und Trinken ein bisschen übersteht
  • nur schimmert und nicht glitzert
  • Lichtschutzfaktor 15 hat
  • die Lippen wunderbar geschmeidig hält

kann ich Ihnen guten Gewissens dieses hier empfehlen. Es wird derzeit in zehn verschiedenen dezenten Farbtönen angeboten. Ich habe meins bei Douglas gekauft. Laut CLINIQUE soll es sogar bis zu acht Stunden auf den Lippen halten. Wenn ich jemals acht Stunden – außer nachts – nicht essen würde, könnte ich das vermutlich auch bestätigen. Ich verwende die Farben aus dieser Reihe seit 1,5 Jahren und brauche seit dem keinen Lippenpflegestift mehr. Auch draußen beim Laufen im Winter schützt es meine Lippen vor Wind und Kälte bestens.

Bei dieser Farbe hier mit der Bezeichnung Guavagold 08 gefällt mir besonders gut, dass sie mit der Mischung aus Apricot und Rosa nur leicht die Lippenfarbe verstärkt und mit dem goldigem Schimmer zu meinem warmen Farbtyp mit heller Haut passt. Nachtrag: Am 7. März 2012 stelle ich Ihnen die Farbe Goldspun 01 mit Swatch und Vergleich zu Air Kiss 10 vor.

Welches Gloss bevorzugen Sie?

GlossyBox Januar 2012

Werbung für die SchönheitGlossyBox Beauty Januar 2012

Die neue GlossyBox Beauty (Werbung) für Januar ist da und ich habe wieder ein Muster zum Testen erhalten. Da freue ich mich drüber. Die Box ist wieder mal sehr liebevoll thematisch gestaltet. Passend zum Valentinstag gibt es Pflegeprodukte, dekorative Kosmetik und eine pinkfarbene Box mit Herzchen.

Leider ist in dieser Valentinsbox die Produktzusammenstellung aus meiner Sicht nicht ganz so glücklich.

GlossyBox Beauty Januar 2012

Mein erster Eindruck

In der GlossyBox sollen eigentlich laut Anbieterwebseite “5 Luxus-Probiermuster von High-end-Labels und Trendmarken” und “Produkt-und Markenhighlights” enthalten sein. Bisher konnte ich das mit – manchmal etwas gutem Willen – durchaus bestätigen und in meinen Boxen seit August 2011 war auch immer mindestens ein Produkt in reeler Originalgröße enthalten. Bei einigen Marken kann man schon geteilter Meinung sein, ob das nun Luxus oder High-End ist oder nicht. In der meiner Januar-Box ist aus meiner Sicht nun leider wirklich zu wenig High-End enthalten und sie ist den Preis diesen Monat leider nicht wert.

Da ich ein kostenloses Testmuster habe, darf ich mich natürlich an sich nicht beschweren – ich schreibe diese Vorstellung ja aber aus der Sicht von Jemandem, der EUR 10,- dafür bezahlt hätte. Dafür waren die Boxen im Dezember 2011 für Deutschland und Österreich beide so toll und hochwertig ausgestattet, dass die für mich diesen nicht so tollen Januar ausgleichen. Wenn ich im Februar nochmals die Chance bekommen sollte, die Box zu testen, würde ich mich jedoch sehr wieder über mehr Luxusprodukte und weniger Kleinproben oder Drogeriemarken freuen.

Inhalt meiner Box (die Zusammenstellungen sind unterschiedlich)

  1. Nagellack Lycra Lacque Deluxe von Astor aus der GlossyBox Beauty Januar 2012 in der Farbe340 Flamming ShimmerAstor Lycra Lacque Deluxe 12 ml Originalgröße in der Farbe 340 Flaming Shimmer. Der Nagellack soll durch eine spezielle Lycra-Formel bis zu zehn Tagen halten. Was auch immer bis zu heißen soll … Auf den Fußnägeln schaffe ich eigentlich immer und mit fast jedem Lack zwei Wochen. Auf den Händen wäre das ein unschlagbarer Rekord, wenn er nur eine Woche halten würde. Ich werde es Sie wissen lassen, wie lange er bei mir hält. Astor ist für mich als Marke weder High-End noch Luxus – sondern typische Drogeriekosmetik. Dagegen spricht gar nichts und wenn die Produkte gut sind, kaufe ich sie gerne. Das hier ist nur eben auch ein Beispiel, das die Marke aus meiner Sicht nicht zum Konzept der Box passt. Sie wirbt ja nicht mit dem optimalen Preis-Leistungsverhältnis der Produkte, sondern mit deren besonderer Exklusivität bzw. Markenhighlights. Und dazu passt Astor halt nicht.
    => weiter siehe Review vom 30. Januar 2012.
  2. Catherine Natural Silkliner in der Farbe No. 5 – ich würde es Vollmilchschokoladenbraun nennen. Mit einem Preis von EUR 6,40 ist das für mich nicht High-End, sondern Normal. Das Produkt ist OK – lässt sich gut auftragen, weich verteilen – ich verwende Lippenkonturenstifte gerne großflächig als Lippenstiftersatz mit Balm oder Gloss drüber. Mit dem Lip Balm von Janssen funktioniert das sehr gut – gibt eine seidig-natürliche Oberfläche. Die Farbe ist mir leider etwas zu dunkel. Vor acht Jahren hätte ich sie noch toll gefunden. Im Moment bevorzuge ich hellere Nuancen. Der warme Farbton ist aber an sich sehr schön.
    Nachtrag am 27. Januar 2012: Beim Anspitzen hatte die Miene erst 2 x seitliche Löcher und ist mir dann 3 x komplett abgebrochen, obwohl der Stift die gleiche Temperatur hatte, wie die anderen, die ich danach problemlos anspitzen konnte. Taugt also leider nichts.
  3. Lip Balm von JANSSEN aus der GlossyBox Beauty Januar 2012Janssen Lip Balm 15 ml Originalgröße. Dieses ist eine Originalverkaufsgröße und kostet laut GlossyBox EUR 19,00. Das finde ich für ein Lip Balm extrem viel Geld. Dafür muss das für mich schon fast zaubern können. Ich werde es Testen und noch dazu etwas schreiben, wenn ich Erfahrung damit habe. Bisher kann ich sagen, dass es sich bei der Erstverwendung auf den Lippen gut anfühlt, lange aufliegt und neutral schmeckt. Einziehen tut es nicht fühlbar. Leider geht es sehr schwer aus der Tube raus.
  4. Jester Lorena Cosmetics Organgen-Karibik-Öl. Die Größe kann ich nicht nennen, weil auf dem Mini-Fläschchen nichts steht außer “Jester Lorena Cosmetics Organgen-Karibik-Öl”. Weder Menge noch Inhaltsstoffe, Haltbarkeits- oder nähere Herstellerangaben sind enthalten. Das finde ich etwas schwach. Laut Infozettel der Box ist es ein verführerisch duftendes Pflegeöl für die Massage oder nach der Dusche und 150 ml sollen EUR 18,00 kosten. Für mich duftet es leider nicht verführerisch, sondern viel zu extrem nach Orange mit einer leichten Kokosnote. Ich mag keine Öle anstatt Bodylotion verwenden und wenn ich meinen Liebsten bitten würde, mich damit zu massieren, würde er sich bei dem intensiven Geruch totsicher absolut weigern.
  5. Luvos Soft-Peeling-Maske mit Pfirsichkernöl 2 x 7,5 ml mit Werbekärtchen dazu. Es handelt sich dabei um ein Produkt in Originalgröße. Ich weiß wohl, dass solchen Masken in vielen Drogerien in so kleinen Einer- oder Zweierpackungen lose verkauft werden. Unter einer Originalgröße stelle ich mir aber etwas Größeres vor. Da in dieser Box jedoch Nagellack, Lipliner und Lip Balm bereits in Originalgröße enthalten sind, finde ich ok, dass die Maske eine kleine Probe ist. Als mehr als eine Probe kann ich sie nicht bezeichnen. Die Produkte von Luvos verbinden Naturkosmetik mit Heilerde. Da ich mit Heilerde schlechte Erfahrungen mit Hautreaktionen gemacht habe, lasse ich lieber die Finger von der Maske und verschenke sie an meine Freundin mit weniger empfindlicher Haut. Vielleicht freut sie sich darüber.

Wenn ich den Nagellack getragen und mit dem Lip Balm mehr Erfahrung habe, trage ich die Reviews hier nach. Ansonsten hoffe ich für alle Kunden der GlossyBox, dass in Zukunft wieder mehr High-End enthalten ist und wirklich das Gefühl von Luxus bei der Verwendung steht. Das erhöht dann auch die Freude beim Auspacken und Bestaunen der Box! Bei dem Duschschaum von Rituals (PR-Muster) us der letzten Box habe ich beispielsweise jede einzelne Anwendung als puren Luxus empfunden.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von GlossyBox oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Trendfarbe Gelb

Ines Meyrose mit Sneaker Nike Elite Leather SIIm Frühling und Sommer 2012 werden Sie sich endgültig wieder an die Farbe Gelb in der Kleidung gewöhnen – wenn Sie es nicht schon längst getan haben. Gelb ist überall präsent von leuchtendendem Sonnenblumengelb bis zu gedecktem Currygelb. In jedem Fall wirkt Gelb fröhlich und Sie fallen damit auf!

Ich mochte die Farbe Gelb schon immer und hatte auch bereits Jacken, Schuhe und Blazer in der Farbe. Leider hat mein schönster Blazer im 60er-Jahre-Stil den Geist aufgegeben – Tomatensoßenspritzer …

ILLUMINATOR – Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert

Huh – das war gestern Abend unheimlich. Ich habe sogar davon geträumt! Videokünstlerin ZAZA installierte in Hamburg die dritte Kollektion von ein garten auf gespenstisch-düstere Art. Die Mode der Designerin Katrin Rieber hob sich davon feminin-zart ab. Ich bin begeistert von der modernen Interpretation bretonischer Marinestreifen und Gold mag ich sowieso. Tragbare Mode mit hohem Individualitätsfaktor.

Leider haben sich die beiden Künstlerinnen zumindest in meiner Anwesenheit nicht zu erkennen gegeben und es gab keine weitere Infos. D.h. ich kann Ihnen weder sagen, wo Sie die schönen Sachen bekommen noch in welchem preislichen Rahmen sich die Modelle bewegen. Die beiden wuschelhaarigen Monster heißen übrigens Zyzzl und Wyzzl und waren ganz friedlich.

Illuminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in HamburgIlluminator - Modelabel °ein garten° der Designerin Katrin Rieber von Videokünstlerin ZAZA installiert am 21.01.2012 in Hamburg

Heute können Sie die Installation noch als Ausstellung besuchen:

multimedia-based fashion installation
by _:ZAZA:_ + °ein garten°
opening: 21.01.12 20:00 -12:00 22.01.12 14:00-19:00

Frappant e. V.
Zeiseweg 9 (Eingang von Hinterhof über die Seitenstraße)
Viktoria-Kaserne
22765 Hamburg
Special Guest: Chomolungmas Kleid (Anmerkung: konnte nicht herausfinden, was das war)
DJ: Christian Wegener

Besondere Arrangements in 2012 bei image&impression

Für 2012 habe ich mir besondere Arrangements für Privatkunden von image&impression einfallen lassen, z.B.

  • Farbe + Stil = Typ
  • Zeit zu zweit
  • Rund-um-perfekt-Paket

Schauen Sie auf der Webseite von image&impression vorbei!

Es gelten die AGB von image&impression e.K. – Konditionen und mehr Infos unter www.imageandimpression.de.

Buchreview: Mit System zu gutem Stil

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)

Elika Gibbs organisiert als Practical Princess für Ihre Kunden Haushalte und Kleiderschränke. Aus ihrer Erfahrung der letzten Jahre ist dieses Buch mit Fotos von Polly Wreford entstanden.

Die Gliederung bei Aufräumen des Kleiderschranks in

  • Bestandsaufnahme
  • Organisation
  • Einkaufen

ist auf jeden Fall sinnvoll. Insgesamt gibt die Autorin ihren Leser_innen einen gut strukturierten Leitfaden an die Hand.

Ausdrücklich nicht enthalten sind Tipps für die typgerechte Auswahl der Kleidung in Bezug auf Farben, Stil und Proportionen. Das wäre in den 128 Seiten auch nicht leistbar, denn dort sind bereits 120 Farbfotos von Kleiderschränken, Organisationstipps und Einkaufsstrategien enthalten. Wer gerne reich bebilderte Bücher mag, wird dieses Werk lieben. Wer mehr auf viel Textinput steht, wird vermutlich enttäuscht sein. Ich hatte das Buch gestern in knapp einer Stunde durchgearbeitet. Dafür kostet es aber auch nur EUR 16,95, was für ein Buch mit fester Bindung, hochwertigem Papier und so vielen Farbfotos wirklich ein kleiner Preis ist.

Fazit

Für Anfänger der Kleiderschrankinventur ist das Buch in jedem Fall eine Hilfe. Wer seinen Schrank schon ganz gut im Griff hat und Tipps für den Feinschliff sucht, wird sicher auch noch etwas finden. Es sind beispielsweise auch Anregungen enthalten, wie bestehende Kleiderschränke durch Einbau zusätzlicher Kleiderstangen oder Regalbretter den eigenen Bedürfnissen ohne viel Geld angepasst werden können. Auch meinen eigenen Schrank habe ich vor einiger Zeit so umfunktioniert und habe jetzt mit mehr hängenden Sachen einen viel besseren Überblick über meine Kleidung. Ich lege die übrigen Regalbretter übrigens unten in den Boden des Schranks. So stehen sie nicht im Keller im Weg und gehen nicht verloren.

Auch zur Verwendung von verschiedenen Kleiderbügelmodellen gibt es wertvolle Tipps. Der Hinweis, gut rausgeputzt zum Shoppen zu gehen, um sich besser zu fühlen und so besser bedient zu werden und schönere Sachen zu finden, ist sicher nicht neu – aber viele meiner eigenen Kundinnen weise ich da auch immer wieder drauf hin, weil viele es nicht beherzigen. Wer wie Aschenputtel shoppen geht, wird nur zu Aschenputtel pasende Sachen finden! OK – Aschenputtel ist übertrieben, aber schöne Unterwäsche und rasierte Beine zum Anprobieren von Kleidern reißen auch schon was raus!

___
Das Buch in diesem Beitrag wurde mir vom Verlag BUSSE COLLECTION (Werbung) als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Zitat des Tages: "Ein Mann, der etwas von Schuhen versteht, …

… versteht auch etwas von Frauen.”

Genau so ist es – und nicht anders! Männer, die unschöne oder ungepflegte Schuhe tragen, haben aus meiner Sicht ein Defizit an Sinn für Schönheit. Wie sollen sie dann etwas von Frauen verstehen?

Also putzen Sie Ihre Schuhe bitte nicht nur für den Nikolaus!

Quelle: Wandaufschrift bei Lloyd im Geschäft in der Friedrichstraße in Westerland/Sylt im November 2011.

Seite vorherige 1 2 3 ... 231 232 233 234 235 236 237 ... 269 270 271 nächste