Neue Seiten im Blog Mode & Stil

Kürzlich habe ich zu einigen Kernthemen meiner Arbeit als Imageberaterin einige feste Seiten hier im Blog eingerichtet. Sie sind jetzt mit aktuellen Inhalten gefüllt. Sie finden die Seiten im rechten Bereich des Layouts zu den Themen

Gleich werde ich zu jeder der Seiten einen Kurzartikel veröffentlichen, um die Seiten in der Suchfunktion meines Blogs besser auffindbar zu machen. Wundern Sie sich also bitte nicht, warum in den Artikeln dann nichts groß Inhaltliches steht.

Neue Seiten im Blog Mode & Stil

Kürzlich habe ich zu einigen Kernthemen meiner Arbeit als Imageberaterin einige feste Seiten hier im Blog eingerichtet. Sie sind jetzt mit aktuellen Inhalten gefüllt. Sie finden die Seiten im rechten Bereich des Layouts zu den Themen

Gleich werde ich zu jeder der Seiten einen Kurzartikel veröffentlichen, um die Seiten in der Suchfunktion meines Blogs besser auffindbar zu machen. Wundern Sie sich also bitte nicht, warum in den Artikeln dann nichts groß Inhaltliches steht.

Trend des Tages: Leichter Sommerschal

Mein heutiger Trend des Tages ist der neue Sommerschal, den ich von meinem Liebsten zum Hochzeitstag bekommen habe. Die Streifen in Altweiß und Schlammfarben lockern meine braunen Oberteile schön auf.

Schal von s.Oliver Accessories

Leichter Sommerschal von s.Oliver Accessories

Die leichte Viscose ist schön anschmiegig beim Tragen. Der Stoff wärmt nur ganz leicht. Außerdem schützt er meinen Hals vor den zweiten Sonnenstrahlen – die ersten haben mir bereits mal wieder einen ordentlichen Sonnenbrand verpasst.

Locker umgelegt sieht der Schal auch zu leichten Tuniken sommerlich aus und macht Lust auf den Frühling!

Anleitungen für Bindetechniken, die für solche Schals mit einer Länge von ca. 160 cm geeignet sind, finden Sie in meinem Blogzum Beispiel unter Schalknoten mit Fotoanleitung.

Welche Schals tragen Sie in diesem Frühling?

Schalknoten mit Fotoanleitung – verdrehte Schalschlaufe

Die Reihe der Schalnoten geht weiter – dieses Mal mit einer kleinen Fotostrecke. Inspiriert hat mich dazu ein Foto, das mir gerade eine Kundin geschickt hat, weil sie meine Meinung zu einem Outfit haben wollte.

Dieser Schalknoten ist eine Variante der gedrehten Schalschlaufe er sieht noch etwas spannender aus. Ich nenne ihn verdrehte Schalschlaufe.

Dieser Schalnoten funktioniert mit allen Schals, die mindestens 160 cm lang sind. Wenn der Schal kürzer ist, bleiben zu kurze lose Enden übrig. Dann wirkt es am Ende zu rund. Der Schal braucht hier diese Länge, weil durch das Drehen viel Stofflänge verbraucht wird.

Schritt 1

Halbieren Sie den Schal. Halten Sie ihn dafür am besten auf Brusthöhe. Offene Enden links, geschlossenes Ende rechts.

Schalknoten Schritt 1 gezeigt von Ines Meyrose

Schalknoten Schritt 1

Schritt 2

Fassen Sie mit der linken Hand die losen Enden zusammen. Stecken Sie die rechte Hand bis zum Handgelenk durch das geschlossene Ende bzw. Schlaufe. Halten Sie den Schal weiterhin dabei vor sich auf Brusthöhe. Kreiseln Sie nun die rechte Hand mehrfach – mindestens 3x besser 4x – links herum um Ihr Handgelenk und drehen so den Schal als eine Art Kordel. Wichtig ist, dass Sie links herum – entgegen dem Uhrzeigersinn – drehen.

Ihre Hand bleibt weiter bis zum Handgelenk in der entstandenen Öse. Dieses Bild zeigt nur zur Veranschaulichung, wie es abgelegt aussehen würde.

Schalknoten Schritt 2 gezeigt von Ines Meyrose

Schalknoten Schritt 2

Schritt 3

Halten Sie den Schal weiter mit beiden Händen fest und legen ihn in der gleichen Haltung hinter den Hals.

Schalknoten Schritt 3 gezeigt von Ines Meyrose

Schalknoten Schritt 3

Schritt 4

Jetzt liegt der Schal hinten herum um Ihren Hals und Sie halten ihn vorne mit den jeweiligen Händen noch fest. Dann stecken Sie das obere Ende der Kordel durch die Öse. Das geht am besten, wenn Sie mit der rechten Hand danach greifen und es durch die Öse ziehen. Mit der linken Hand halten Sie weiter das verbleibende lose Ende der Kordel fest.

Schalknoten Schritt 4 gezeigt von Ines Meyrose

Schalknoten Schritt 4

Schritt 5

Zupfen Sie das lose Ende der Kordel in die Nähe des anderen und rücken alles so hin, dass es Ihnen gefällt.

Schalknoten Schritt 5 gezeigt von Ines Meyrose

Schalknoten Schritt 5

Geschafft :-)

Viel Spaß beim Probieren – schreiben Sie gerne Ihre Erfahrungen damit oder eigene Tipps dazu als Kommentar.

Gefunden: Die Sommerstiefeletten meiner Träume

Endlich! Wir haben uns gefunden – meine Sommerstiefeletten und ich! In einem der letzten Artikel über Modefarben 2011 – mauve, taupe, greige habe ich mich ja bitterlich beschwert, dass ich keine Stiefeletten in Sandfarben gefunden habe, sondern nur in Unfarben mit keinen oder zu hohen Absätzen für meinen Geschmack.

Heute war ich in Hamburg-Eppendorf den halben Tag bummeln und habe die Sonne genossen. Gleich zu Anfang habe ich bei Gundlach die Stiefeletten gefunden, die auf mich gewartet haben:

Supercoole Stiefelette von Paul Barritt, New York

Meine neue supercoole Stiefelette von Paul Barritt, New York

Ich habe sie gesehen und wusste: Das ist sie. Meine Begleiterin ist der gleichen Ansicht und mein Liebster mag sie auch – er durfte sie schon beim Mittagessen im Karton bewundern … Passen genau zu mir, weil sie ungewöhnlich, romantisch, feminin, verspielt und doch nicht zu zart sind.

Sie sind zwar Schlammfarben und nicht beige, aber es ist eindeutig ein warmer Ton. Und die Stickerei ist Caramelfarben. Das coolste ist, dass ich sie bisher noch nirgendwo anders gesehen habe. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand in meiner Nähe die gleichen hat, ist also eher gering – das mag ich!

Sie haben genau den 6 cm-Absatz mit “Substanz”  – nicht zu stöckelig, den ich haben wollte. So kann ich sie auch im Sommer tragen, wenn es warm ist. Da freue ich mich schon drauf. Werde sie sofort mit Raulederpflege mehrfach einsprühen, auslüften und gleich morgen tragen. Das wird ein guter Tag!

Für alle, die sandfarbene Stiefeletten – auch mit niedrigerem Schaft – suchen, kann ich einen Bummel in Hamburg-Eppendorf durch die Eppendorfer Landstraße, Eppendorfer Baum und Hegestraße empfehlen. Dort habe ich heute gaaanz viele Modelle gesehen, die ich vor zwei Wochen im Alstertal Einkaufs-Zentrum alle vermisst habe. Entweder war ich da zu früh daran – oder die Damen in dem Einzugsgebiet tragen andere Schuhe. In Eppendorf gibt es jedenfalls gerade eine fulminante Auswahl.

Trend im Sommer 2011 sind

helle Stiefeletten zum Rock, Kleid oder kurzen Shorts!

Modefarben 2011 – Mauve, Taupe, Greige

Leichter Raffschal für den Sommer in Taupe von TE

Leichter Raffschal für den Sommer in Taupe 

… ehrlich gesagt weiß doch kaum jemand, wie man das überhaupt richtig ausspricht!

Moof, Toop, Gräiisch oder Greehsch – lecker klingt für mich anders …
Da waren mir die Beerentöne (Himbeer, Brombeer, Heidelbeer … köstlich) als Modefarben 2010 lieber.

Letzte Woche war ich im Alstertal Einkaufs-Zentrum und habe nach hellbeigen Sommerstiefeletten für mich geguckt. Hatte Geld in der (hellbeigefarbenen) Tasche und war willens es auszugeben – gar nicht mal so wenig. Aber egal ob für viel oder wenig Geld – habe nix gefunden. Mal davon abgesehen, dass die Stiefeletten immer zu flach im Absatz oder hoch im Schaft waren, hat mich die Farbauswahl fertig gemacht. Die Modefarben 2011 sind eindeutig neben den Knallfarben als Colour Blocking die Töne Mauve, Taupe und Greige.

Das Problem mit diesen Farben ist

… dass sie extrem schwer zu kombinieren sind. Es sind alles Variationen von Beige-Grau-Rosa. Zu Dunkelblau oder Schwarz passen sie alle. Aber zu helleren warmen (=gelblichen) oder kühlen (=bläulichen) Farbtönen passen sie nie richtig, weil es sich immer mindestens knapp beißt.

Mauve ist ein rosiges Beige. Kombiniert mit Beige zu kühl – zu grau zu warm – zu richtigem Rosa zu gelblich.

Taupe wird auch maulwurfsfarben genannt. Es ist ein warmer, eher dunkler Grauton. Eigentlich ein Widerspruch in sich. Graubraun wäre die korrektere Bezeichnung. Und da liegt das Problem. Mit kühlem Grau beißt es sich und mit warmem braun auch.  Wird auch nicht besser, wenn das Taupe noch ins rosige oder lavendelige geht.

Greige ist – wie namentlich zu erahnen – eine Mischung aus Grau und Beige. Und passt damit wie Taupe zu beidem nicht.

Und wo finde ich jetzt Sommerstiefeletten, die zu meiner Handtasche in hellbeige – man könnte auch heller Sand zu der Farbe sagen – passen? In jedem Fall muss es für mich eine eindeutig warme Farbe sein. Und der Schaft soll an der schmalen Stelle zwischen Fessel und Wadenmuskel enden. Absatz zwischen 3 und 6 cm wäre fein. Träumen ist erlaubt, oder?

Liebe Modedesigner, ich wäre Ihnen dankbar für Modefarben 2011 (das Jahr geht ja noch etwas …) in tragbaren und kombinierbaren Farben!

Bis dahin gilt

Keine Experimente – was nicht passt, das passt nicht!

Seite vorherige 1 2 3 ... 247 248 249 250 251 252 253 ... 261 262 263 nächste