Ein Lippenkonturenstift für alle Fälle

Werbung ohne Entgelt

Artdeco Invisible Lip Contour 1

Danke für die mitfühlenden Worte beim Beitrag Ein Abschied. Darüber habe ich mich gefreut. Heute wende ich mich dann wieder einem banaleren Thema zu: einem Lippenkonturenstift. Schöne Lippen möchten wir alle haben, oder?

Artdeco Invisible Lip Contour 1

Der Artdeco Invisible Lip Contour 1 ist DER Lippenkonturenstift für alle Fälle. Er ist farblos und passt zu allen Lippenstiften sowie allen Hauttypen. Durch seine wachsartige Konsistenz sorgt er dafür, dass Lippenstift und Gloss auf den Lippen und der Rand sauber bleibt.

Für den ganzen Tag

Wenn Du farbigen Lippenstift trägst, sieht die Kontur an der Lippenkante durch den Konturenstift klarer aus, außerdem vestärkt er die sichtbare Farbe des Lippenstiftes. Wenn Du Angst hast, dass beim Verschwinden des Lippenstiftes im Kauf des Tages eine farbige Kante zurückbleibt, kannst Du den Lipliner auch problemlos auf den kompletten Lippen auftragen.

Mein Tipp für alle Frauen, die

  • nur einen einzigen Lippenkonturenstift verwenden möchten.
  • eine klarere Lippenkontur haben möchten.
  • die Haltbarkeit des Lippenstifts auf den Lippen verlängern möchten.

Die Miene ist herausdrehbar, Du brauchst keinen Anspitzer. Der Preis ist mit 4,95 Euro aus meiner Sicht absolut angemessen. Das habe ich gerne dafür bezahlt.

Welchen Lippenkonturenstift nutzt Du am liebsten?

DVD-Tipp: Suits

Werbung mit Affiliate Links

(Affiliate Link auf dem Cover) (Affiliate Link auf dem Cover) (Affiliate Link auf dem Cover)

Es gibt Serien, die das deutsche Fernsehen einstellt, bevor man kaum richtig angefangen hat, sie zu gucken. Suits gehört dazu. Dabei ist die Serie absolut grandios! Erstklassige Schauspieler, interessante, subtile Geschichten und süffisante Lebensart treffen auf den Alltag in New York.

Seit einiger Zeit gibt es DVDs endlich auch in Deutschland. Staffel 1 und 2 haben wir schon, Staffel 3 kommt im Oktober 2014 heraus und ist natürlich schon vorbestellt. Ein wenig erinnern mich Stories und Gehabe an eine Mischung aus Boston Legal und Mad Men. Zwischen lauten Lachen und dem Feststecken des selbigen im Hals ist alles dabei.

Kennt Ihr die Serie? Wenn ja: Wie gefällt sie Euch?

(Affiliate Link) (Affiliate Link) (Affiliate Link)

Komplimente, die keine sind #1: Hast Du abgenommen?

Daumen runterBevor alle gleich aufkreischen: Ich spreche hier nur für mich. Andere Menschen mögen sich darüber freuen. Ich nicht. Nicht nicht über das ggf. leichtere Gewicht, sondern nicht über das scheinbare Kompliment.

Vielleicht hilft eine beispielhafte Situation, meinen Unmut zu illustrieren:

Sie: „Hast Du abgenommen?” (Erstaunter Gesichtsausdruck, Mustern von oben bis unten) “Ja! Aber reichlich!” (Musternder, erstaunter Blick)

Ich: “Ja, kann irgendwie sein. Kann aber nicht viel sein. Da ich mich seit Jahren nicht wiege, weiß ich das nicht so genau.” (Weiter zu Wort komme ich nicht)

Sie: “Daumen hoch! Ganz toll!” (Man stelle sich dazu die anerkennende Daumenhochbewegung mit bestätigendem Kopfnicken mehrfach vor und eine begeistert klingende hohe Stimme)

Was ist jetzt mein Problem dabei? Ich höre nur heraus:

„Vorher warst zu dick.“

Am meisten ärgert mich, wenn dieses Kompliment schlanke, auf Verzicht gepolte Menschen machen, die mir vorher immer mal wieder ungefragt erzählt haben, wie schön sie mich mit meinem Rundungen finden und wie toll ich doch damit aussehen würde (im Gegensatz zu einigen anderen dicken Menschen …).

Denken tue ich: „Toll, und was ist, wenn ich die aus Versehen irgendwie abgenommen Kilos wieder drauf habe? Dann gibt es den Daumen runter mit geringschätzigem Blick? Vermutlich nicht sichtbar, aber im inneren der Betrachterin.

Vielleicht bin ich bei dem Thema etwas empfindlich, weil ich aus einer Familie komme, in der Gewicht und Figur leider immer ein sehr großes Thema waren. Von meiner mit ihrer Figur unzufriedenen Mutter durfte ich mir allen Ernstes mit 31 noch Sätze anhören wie „Es ist unverschämt, wie man so dick sein und in dieser Hose (Größe 42) so schlank aussehen kann wie Du.“. Selbst wenn man sich dagegen wehrt, tut das weh. Solche Sätze erklären vielleicht, dass ich froh bin, wenn ich mich einigermaßen wohlfühle und man mich ansonsten mit meinem Gewicht in Ruhe lässt. Es gibt nur wenige Menschen, von denen ich mich über ein „Hast Du abgenommen?“ freue. Das sind die, die sich auch trauen zu fragen, ob ich zugenommen habe und auch darüber mit mir reden, ohne mir ein schlechtes Gefühl zu geben.

Die gute Absicht …

Das Beispiel oben ist vielleicht ein schönes für gut gemeint ist nicht gleich gut gemacht. Nur weil wir etwas gut meinen, muss der Empfänger es nicht gut aufnehmen. Für die Zukunft nehme ich mir vor, das Gewicht anderer Menschen (noch) weniger ungefragt zu kommentieren.

Wie ist Eure Ansicht zu diesem (Nicht)-Kompliment?

The KOUNT

Werbung ohne Entgelt

Copyright by Christian Schmidt

… ist die App für Countdownfans auf Facebook. Mit theKOUNT könnt Ihr Eure Vorfreude auf wichtige Ereignisse mit Euren Facebook-Freunden teilen. theKOUNT postet Euren selbst erstellten Countdown in regelmäßigen Abständen in Eurer Facebook-Chronik. Ein Kalenderblatt ergänzt den Statusbericht und zeigt die bis zum Ereignis verbleibende Zeit an. Da ich weiß, dass einige meiner Leser_innen ganz verrückt auf Liefertermine von Limited Editions und Starts von Gewinnaktionen sind, ist das sicher spannend für Euch.

Copyright by Christian SchmidtCopyright by Christian SchmidtCopyright by Christian Schmidt

Könnt Ihr es kaum erwarten? Dann lasst Eure Freunde daran teilhaben!

Copyright by Christian SchmidtDa ich per se ein ungeduldiger Mensch bin, wenn ich auf etwas warte, finde ich die Idee des App-Erfinders Christian Schmidt durchaus gelungen. Ihr wollt das selbst mal probieren? Dann legt los und startet Euren ersten eigenen Countdown unter http://www.thekount.de oder gebt bei Facebook The Kount im Suchfeld ein.*

So kann das aussehen

theKOUNT_Muster_Meyrose

Wie gefällt Euch die Idee? Ist das etwas für Euch?

  1. * Derzeit (Stand Dezember 2013) ist die Nutzung der App kostenlos und ich bekomme nichts dafür, sie hier vor zu stellen ;). Die Grafiken in dem Artikel stammen bis auf meinen Facebookscreenshot von The Kount und die Nutzung wurde mir gestattet. []

Stiefeletten zum Kleid? Na klar!

Meyrose_Lloyd_Stiefeletten_DraufsichtFür gewöhnlich rate ich eher großen, sehr schlanken Frauen in den Stilberatungen zu Stiefeletten zum Rock oder Kleid, weil die optische Unterbrechung in der Wade nicht gerade schlankere oder längere Beine macht. Mit meinen 1,65 m bin theoretisch also nicht gerade für diesen Look prädestiniert.

Wie funktioniert es trotzdem?

  • Der Schaft der Stiefelette endet unter der breitesten Stelle der Wade – möglichst an einer besonders schmalen Stelle.
  • Entweder passt die Beinfarbe bzw. Farbe der Strumpfhose zu den Stiefeletten oder dem Kleid in der Farbe. Heir habe ich es in Brauntönen abgestimmt. Beim nächsten Mal werde ich Leggings in mittlerem Taupe dazu probieren.
  • Das Kleid oder Rock sollte nicht länger als bis kurz über Knie sein (italienische Länge). Kürzer geht – länger nur bei großen Frauen, wenn der Saum dann fast knöchellang ist.

Outfit