Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid

Werbung ohne Entgelt

Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - Ines Meyrose Juni 2017

Sommerkleid im Muster Artists Stripe von thought in L im Detail betrachtet

  1. Die Ärmel bedecken den Oberarm, so dass ich mich in dem Kleid angezogen fühle, und bieten Bewegungsspielraum.
  2. Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - Ines Meyrose Juni 2017Der ovale Ausschnitt zeigt Hals, aber bietet keine Einblicke. Eine kurze Kette lässt sich gut dazu kombinieren. Darauf verzichte ich hier wegen des Tuchs.
  3. Die Taille wird durch den schmalen Schnitt am Oberkörper betont.
  4. Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - Ines Meyrose Juni 2017Die Weite des Rockteils entsteht durch in Falten angenähten Stoff am Vorder- und Hinterteil. So ist das Kleid luftig und bietet Platz für große Schritte.
  5. Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - Ines Meyrose Juni 2017Der Rockteil ist an den Seiten glatt angenäht, so dass das Kleid an den Seiten nicht aufträgt. Es hat Taschen, das alleine wäre einen Extrapunkt wert.
  6. Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - kombiniert mit Tuch von Fraas - Ines Meyrose Juni 2017Die Knie sind gerade eben bedeckt. Das Kleid hat meine liebste italienische Länge und endet an der schmalen Stelle unterhalb des Knies. Damit wirken die Wanden schlank und das Kleid sieht auch mit nackten Beinen im Sitzen noch seriös aus.
  7. Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - kombiniert mit Tuch von Fraas - Ines Meyrose Juni 2017Das Muster mit Streifen, Punkten und Kurven wirkt fröhlich. Die mittlere Mustergröße passt zu meinen Proportionen als kleinere Frau mit mittlerer Körperfläche. Zu kritisieren gibt es an dem Muster, dass das Kleid nicht exakt im Musterverlauf genäht ist. Dann wäre es aber – siehe Punkt 10 – deutlich teurer in der Herstellung wegen erhöhtem Stoffverbrauch und Arbeitsaufwand.
  8. Stilberatung: 10 Gründe für dieses nachhaltige Sommerkleid von thought clothing - kombiniert mit Tuch von Fraas - Ines Meyrose Juni 2017Die Farben sind gedeckt. Der Farbenmix beinhaltet warme und kühle Farben. Als Herbstfarbtyp, dem warme, gedeckte, dunkle Farben am besten stehen, picke ich mir zur Wiederholung im Outfit den Aqua-Blau-Grau-Ton heraus für die Leggings, das Apricot greife ich zum Gesicht hin als warmen Ton mit dem Tuch auf. Das tiefe Braun findet sich in den Schuhen wieder. Wenn ich ein Sommerfarbtyp wäre, dem kühle, pastellige, helle Farben am besten stehen, würde ich das Jeansblau oder den Aqua-Blau-Grau-Ton aufnehmen.
  9. Das Kleid ist aus festem Hanf/Viskose-Webstoff. Es entstehen keine Schweißflecken und es zeichnet sich nichts ab. Hanf ist nachhaltig. Informationen über nachhaltige Stoffe findest Du im Lexikon der Nachhaltigkeit und im Blog des Herstellers we are thought (Werbung). Mit diesem Argument verlinke ich den Beitrag bei A New Life.
  10. Ich habe es für 80 Euro im Frühling in einem Laden in Hamburg gekauft. Es sollte eigentlich 85 Euro kosten, ich habe ein bisschen Mengenrabatt bekommen, weil ich zwei Teile gekauft habe. Den Preis finde ich angemessen.

Drumherum

Tuch Fraas (2017), Schuhe Vabene (2017), Leegings Deerberg (2017) – alles gekauft. Das Tuch verlinke ich bei Sunnys Um Kopf & Kragen, das Outfit als Outfit des Monats bei Sabine Gimm.

Nach was für Kriterien kaufst Du ein Sommerkleid für den Alltag?

Blogparade: Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

Werbung ohne Entgelt

n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand

Im Rahmen der Wunschliste, bei der Leser_innen sich bei mir Artikel wünschen dürfen, hat sich Leserin Caro per E-Mail um einen Artikel zum Thema Ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage gebeten. Ihre Frage ist:

“Was für ein konkretes Teil trägst Du zu unterschiedlichen Situationen und fühlst Dich passend angezogen damit?”

Dazu starte ich heute eine Blogparade. Deinen Beitrag zum Thema kannst Du im Linkup hier in meinem Artikel bis zum 31. Oktober 2016 eintragen. Da ich im Vorfeld im Ü30 Blogger Forum nach Teilnehmern für die Blogparade gefragt habe, rechne ich im Lauf des Tages mit Beitragen dazu bei

Es sind aber auch alle anderen bis zum 31. Oktober 2016 aufgerufen, ein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage zu zeigen und im Linkup einzutragen. Ich werde nach Ablauf der Blogparade auf alle Beitrage nochmal im Blog hinweisen und eine Zusammenstellung unter Nutzung des Linkups veröffentlichen, damit alle Beiträge die entsprechende Aufmerksamkeit erhalten.

Die Linkparty für die Blogparade ist eröffnet!


Mein Kleidungsstück für (fast) jede Lebenslage

n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand

Foto: Gunda Fahrenwaldt

… sind die gut eingetragenen Halbschuhe n.d.c. (Werbung) von 2010. Sie passen vom ersten Tag an wie angegossen und werden mit jedem Tragen immer noch gemütlicher. Ich trage sie keinesfalls ständig, aber ganzjährig immer wieder. Die Tragebilder im Beitrag sind vom 11. September 2016. Danke an Gunda für die Fotos!

Die Füße hatten eine angenehme Temperatur trotz 26 Grad im Schatten und trotz leichter Kniestrümpfe, blieben ohne Schwellungen. Ich habe die Schuhe einfach gar nicht gemerkt, bis ich sie abends wieder ausgezogen haben. So soll es sein, oder?

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

10 Gründe für diese Halbschuhe in (fast) allen Lebenslagen

  1. Sie sind so bequem, dass ich problemlos den ganzen Tag darauf stehen und gehen kann. Ob ich ein Seminar halte, zum Personal Shopping unterwegs bin oder einfach nur abends mal zu Fuß zum Essen gehe – sie tun meinen Füßen gut.
  2. Die Farbe passt immer zu mir, denn sie wiederholt sich in meinen Augen und meinen Haaren  – zumindest bis ich ganz grau bin 😉 . Und die Augen bleiben braun! Außerdem trage ich meistens eine dunkelbraune Brille, so dass sich die Farbe dort auch wiederfindet, selbst wenn ich sonst nichts Braunes im Outfit haben sollte.
  3. Das Modell ist ein klassischer Oxford mit geschlossener Schnürung. Es ist so zeitlos, dass es nie unpassend wirkt. Eine moderne Version aus dem Jahr 2016 hätte vielleicht eine helle Sohle, eine dicke Gummisohle, die Applikationen wären aus anderem Material oder Textur, z.B. Stoff oder Lackleder. Das wäre mir für einen Klassiker aber zu modern und würde dann eben nicht zu (fast) jeder Lebenslage passen. Ich schätze genau die zeitlose Ledersohle mit dunklem Rand an ihm. Außerdem erdet mich die dunkle Sohle.
  4. Der Schuh ist handwerklich so gefertigt, dass er vom Schuster repariert werden kann. Erstaunlicherweise hat er immer noch die ersten Absätze, wie auf dem Bild zu sehen ist. So lange halten Originalabsätze bei mir selten.
    n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand
    Auch von innen sieht der Schuh noch sehr gut aus.
    n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand
    Ich habe eine Gummisohle unter die Vollledersohle machen lassen, damit die Sohle weniger rutschig ist und vor allem weniger wasserempfindlich. Hamburg, Regen, Du weißt schon …
    n.d.c. Halbschuhe in eingetragenem Zustand
  5. Dieser Halbschuh ist ein Kombinationstalent. Er passt zu Jeans genauso wie zum Hosenanzug und einer Sommerhose. Zu Röcken und Kleidern hatte ich ihn bisher nicht an. Bei einer größeren Frau als mir würde sogar das funktionieren.
  6. Anlässe für diesen Schuh gab es schon viele: Firmenseminare als Trainerin, Privatkundenberatungen, Einkaufsbegleitungen, Beerdigungen, private Einladungen zu Geburtstagen zum Kaffeetrinken und zum Brunch. Bei trockenem Wetter – ich will ihn auch nicht überstrapazieren, auch wenn ich ihn sonst keinesfalls schone – gehe ich auch mal eine kleine Runde mit dem Hund in der Heide mit ihm. Im Wildpark Schwarze Berge war ich auch schon damit unterwegs. Von Freizeit bis Job: Dieser Schuh kann viel!
  7. Die Stabilität des Schuhs gibt mir Selbstsicherheit und eine guten Stand. Das ist gut für die Ausstrahlung.
  8. Die Modemathematik geht auf, die Kosten pro Tragen sind gering. Erst recht, weil er stark reduziert war.
  9. Diese Art Schuhe habe ich seit ich denken kann im Repertoire. Es ist ein Stück Beständigkeit in meinem Stil.
  10. Ich mag sie schlichtweg gerne leiden.

Der Hund Trine wurde mir von seinem Halter im Vorbeigehen als Fotohund aufgedrängt. Woher konnte der Herr wissen, dass Paul nicht dabei war und dort fehlt? Tierhalter spüren so etwas. Trine macht sich auch gut als Modell, oder? Sie hat nicht mal Bestechung bekommen.

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Hund Trine ausgeliehen - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Hund Trine ausgeliehen – Foto: Gunda Fahrenwaldt

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Ines Meyrose #ootd 20160911 - Halbschuhe n.d.c. - Jeans Sally C&A - Tasche Totepack No. 1 Fjällräven - Ringelshirt Armor Lux - Nickituch Fraas - Foto: Gunda Fahrenwaldt

Foto: Gunda Fahrenwaldt

Noch mehr Kleidungsstücke für (fast) alle Lebenslagen in dem Outfit

Das Ringelshirt von Armor Lux ist mein erstes von 2012. Auch wenn es jetzt zu groß ist, trage ich es weiter. Der Stoff hat die vielen Wäschen bisher gut überstanden. Diesen Sommer habe ich den Einheitslook mit Ringelshirt unglaublich viel getragen zu Jeans und ab und an zum Rock. Mit einem Blazer darüber sieht es dann gleich angezogen aus.

Die Jeans von C&A – mein erster Kauf seit Teenagertagen in dem Laden – habe ich nach einem Tipp von Claudia gekauft. Sie stellt die Jeans Sally Straight im Beitrag Jeans – mein Stil – mein Ding genauer vor. Von mir gibt es demnächst auch noch ein Foto mit Blazer dazu.

Das Nickituch mit den roten Punkten von Fraas ist für mich ebenso ein Klassiker, den es seit Kindertagen variiert in meinem Schrank gibt, wie die Schuhe. Über Nickytücher hat Andrea gerade gebloggt und Streifen dazu kombiniert bei den 3 Tagen für mehr Flare. Die obligatorischen Perlenohrringe trage ich als Perlhuhn nun wirklich zu jedem Anlass außerhalb von Wasser.

Was denkst Du über meine Auswahl? Was wird Dein Teil für die Blogparade?

10 Gründe für diesen Look

Kleid von no secrets

Nichts ist Zufall im Leben. Daran glaube ich fest. Manchmal entstehen Situationen oder Dinge bewusster oder unbewusst, aber es spielen immer viele steuerbare Aspekte hinein. Und so ist auch ein Outfit niemals zufällig gewählt. Stellt Euch vor, die Random-Taste würde aus Eurem Repertoire die Outfits zusammenstellen. Hilfe! Das würde keiner tragen oder sehen wollen …

Immer wieder werde ich von Leser_innen gebeten zu zeigen, warum etwas auf bestimmte Weise passt oder kombiniert werden kann. Gerade Kombinationen von an sich schönen Bekleidungsstücken und Accessoires fallen auch Kundinnen von mir oft schwer. Deshalb zeige ich anhand dieses Outfits zehn Gründe auf, warum ich es exakt so kombiniert habe.

Meyrose #ootd 20140816 mit Kleid von no secrets Meyrose #ootd 20140816 mit Kleid von no secretsMeyrose #ootd 20140816 mit Kleid von no secrets

 

10 Details im legeren Kleid-Styling

  1. Die Farbe Oliv, im Sonnenlicht zu erkennen, steht mir als Herbstfarbtyp.
  2. Der Stoff ist matt in der Textur, das passt zum Herbstfarbtyp und meinem natürlichen Stil.
  3. Das Kleid geht bis gerade eben über das Knie und hört damit genau an der schmalsten Stelle meines Beins unterhalb des Knies auf. Dadurch wirken die Beine schlank.
  4. Die 3/4-langen Ärmel lenken den Blick Richtung Taille und damit weg von Hüften und Brust
  5. Der Schnitt des Kleids umspielt locker meine Rundungen. Man könnte es alternativ auch mit einem Gürtel auf Taille bringen, dann würde ich allerdings eine schmale Hose dazu kombinieren und es wäre insgesamt trotz der Taillenbetonung volumiger. So wie hier getragen, streckt es in der Länge besser. Außerdem habe ich so volle Bewegungsfreiheit.
  6. Die Leggings passen farblich zum Kleid und strecken damit optisch.
  7. Die Stiefeletten setzen einen farblichen Akzent und enden ebenso wie der Kleidersaum an einer schmalen Stelle des Unterschenkels unterhalb des Wadenmuskels. Damit betonen sie die schlanke Stelle. Obwohl die Stiefeletten das Bein optisch verkürzen, trage ich sie dazu, weil sie farbliche Spannung hineinbringen. Wichtig ist bei meiner eher kleinen Körperlänge und fülliger Statur, dass die Verkürzung ausgeglichen wird durch ähnliche Farben von Strumpfhose und Kleid zueinander.
  8. Der verspielte Spitzen-Stoffrand der Schuhe wiederholt sich in der Bordüre des Kleids.
  9. Das Tuch passt farblich mit den Grün- und Weißtönen sowohl zum Kleid als auch den Schuhen. Es wirkt schön für den Betrachter, wenn sich Farben im Outfit wiederholen. Auf den Fotos betrachtet gefällt mir die Länge des Tuchs allerdings nicht. Es liegt zu sehr auf dem Busen auf. Künftig werde ich es schräg zu Seite hin binden oder Tuchenden unter dem Knoten verschwinden lassen.
  10. Die schlichte braune Uhr passt zur braunen Brille in Farbe und Stil. Wobei sie mir auf den Fotos betrachtet zu hart wirkt. Aus rein praktischen Gründen nehme ich diesen optischen Fehler aber in Kauf.

Das Kleid ist übrigens ein Tunikashirt von no secret aus reiner Baumwolle und Viskose. Vorne ist es aus festem Stoff, hinten und an den Armen aus Jersey. Beim letzten Ostseeausflug habe ich zum halben Preis erstanden. Ich denke, es wird mich lange begleiten. Alle anderen Details kennt Ihr schon von diesen Artikeln: Stiefeletten only a shoes, Leggings Falke Pure Matt 50 in der Farbe Khaki vom Sommer-Stil-Projekt, Schal Salto, Uhr Bering, Goldene Kette von Mutigen Montag. Wäre es kühler gewesen, hätte ich die hellblaue Jeansjacke von Junarose darüber getragen. Im Winter kann ich mir auch eine Fake-Fur-Weste und derbe Stiefel gut dazu vorstellen.

Meyrose #ootd 20140806 mit Kleid von no secretsSo wie in der leider unscharfen Collage habe ich das Kleid in der Woche davor schon mal mit einer Kette anstatt Tuch auf Instagram gezeigt. Die Kette mag ich lieber dazu leiden, sie hätte mich an dem Tag der anderen Kombination jedoch bei der Arbeit gestört. Außerdem passt sie farblich nicht zur Uhr und die Uhr brauchte ich an dem Tag. Dass die Schultern zu breit geschnitten sind, ignoriere ich.

Könnt Ihr die 10 Punkte nachvollziehen?
Seht Ihr davon etwas anders? Worauf achtet Ihr?

P.S.

Blogger-Projekt: Finde Deinen Sommer-Stil! - Copyright Grafik Stephanie Grupe, www.modefluesterin.deDas Blogger-Projekt Finde Deinen Sommer-Stil von der Modeflüsterin hat große Runden gezogen. Bei einigen bloggenden Leserinnen habe ich Umsetzungen der Idee gesehen. Hier eine kleine Linkliste dazu:

Bestimmt habe ich nicht alle Beiträge dazu gesehen. Wer noch etwas dazu veröffentlicht hat und hier erwähnt werden mag, schreibt seinen Link bitte im Kommentarfeld. Dann ergänze ich ihn hier.

10 Stylingtipps zum Trend Blumenmuster

Sommerschal von FraasDer Sommer 2014 wird blumig. Ich bin erstaunt, wie viele Blumen sich auf die Kleidung schleichen werden. Meiner Einschätzung nach hatte der Muster- und Farbenwahn 2013 seinen Zenit überschritten. Die Farben sind im Frühjahr und Sommer 2014 weniger plakativ und mehr pastellig als im Vorjahr, die Muster jedoch immer noch kräftig dabei.
Muster haben beim Tragen so ihre Tücken. Deshalb gibt es hier Tipps, die beim Kombinieren helfen und Euch in Blumenmuster schön aussehen lassen können.

Sommertrend Blumenmuster leicht gemacht

  1. Zu kleinen Frauen passen kleine Muster, zu großen Frauen große Muster.
  2. Zu normalgroßen, schlanken Frauen passen mittlere Muster.
  3. Zu zarten Personen passen kleine Muster, zu fülligen Personen große Muster.
  4. Wer nicht klein und zart oder groß und füllig ist, guckt bei sich, was dominant wirkt. Bei mir beispielsweise, ich bin klein und füllig, greife ich auf kleine bis mittlere Muster zurück. Am liebsten zarte Details, die in ein mittleres Muster übergehen, kein Millefleur. Ein Beispiel seht Ihr oben im Tuch von Fraas von 2013. Als Kleiderstoff wären mir die blauen Blumen bereits zu groß. Große Muster scheiden bei mir aus, weil die Gesamtkörperfläche dafür klein zu ist.
  5. Eckige Muster unterstreichen kantige Körper oder geben weichen Körpern mehr Kontor. Das können grafische Blumenmuster, die häufig eine extravagante Note haben.
  6. Runde Muster passen sich einem runden Körpereindruck an und wirken dazu harmonisch oder geben kantigen Körpern etwas Feminines, betonen so einen romantischen Kleidungsstil.
  7. Muster tragen auf. Wer insgesamt weniger zierlich wirken möchte, kann ein Blumenkleid tragen. In dem Kleid wirkt man wieder schmaler, wenn ein langer, offener Cardigan dazu getragen wird.
  8. Wer seinen Hüftbereich betonen möchte, nimmt Rock oder Hose mit Muster und kombiniert dazu ein schlichtes, einfarbiges kurzes Oberteil, welches möglichst eine Farbe aus dem Muster enthält.
  9. Wer seinen Oberkörper betonen möchte, zieht eine Bluse oder Shirt im Muster seiner Wahl an und ergänzt es unten herum schlicht gehalten.
  10. Florale Muster haben eine weibliche Ausstrahlung. Tipp: Im Geschäftsleben mit Bedacht einsetzten.

Was ist ein kleines oder großes Blumenmuster?

Ein Muster gilt als groß, wenn ein Musterelement – das könnt Ihr gut mit etwas Abstand betrachtet erkennen – so groß ist wie die sichtbare Gesichtsfläche der Person. Sonnenblumenmotive können große Muster ergeben, ebenso Hortensien, wenn Ihre Blütenköpfe auf einem Untergrund sitzen. Beide haben im Detail betrachtet auch kleine Elemente, die einzelnen Blütenblätter und Staubgefäße. Die gehen jedoch in der Gesamtwirkung unter.

Blumenmuster_gross_SonnenblumeBlumenmuster_mittel_TulpeBlumenmuster_klein_Thymian

Mittelgroße Blumen sind viel Rosen und Tulpen. Typische kleine Blumenmuster, sogenannte Streublümchenmuster ergeben Vergissmeinnicht und Thymian.

Blumenmuster_groß_HortensieBlumenmuster_mittel_RoseBlumenmuster_klein_Vergissmeinnicht

Bei der Auswahl der Blumenbilder aus meinem Garten seht Ihr, dass dort genau die Farben dominieren, die es in meinem Kleiderschrank nicht gibt. So kommen um mich herum am Ende doch alle Farben zum Einsatz.

Wie steht Ihr zu Blumenmuster?

Neu: alverde Color & Care Cream To Powder Make-up

Color & Care Cream To Powder Make-up in der Farbe 10 Soft CreamColor & Care Cream To Powder Make-up in der Farbe 10 Soft CreamDa ich die Cream To Powder Concealer von alverde sehr mag, habe ich mich über das Color & Care Cream To Powder Make-up im Testpaket mit den Neuheiten bei alverde NATURKOSMETIK zum Frühjahr 2013 von dm sehr gefreut.

Das Make-up wurde gleich am Wochenende ausprobiert und im ersten Trageeindruck für sehr gut befunden. Es hat einen ganzen Tag mit Besuch einer Kindergeburtstagsfeier, Trampolinspringen, zwei Gläsern Prosecco (machen sonst rote Wangen bei mir) bestens überstanden. Nur das Kinn war abends leicht rötlich – aber das ist bei mir immer so (es sei denn, ich nehme Camouflage).

Pinsel schlägt Finger und Schwamm

Color & Care Cream To Powder Make-up in der Farbe 10 Soft Cream TragefotoFinger – Pinsel – Schwämmchen? Alles wurde probiert. Resultat: Der Fingerauftrag taugt nur für kleine Stellen oder zum Verblenden kleiner Reste. Ansonsten ist das zu mühsam bei der Entnahme. Als nächstes habe ich für diese Seite einen Pinsel (Backstage B21) verwendet und damit das optimale Ergebnis erzielt. Das Make-up lässt sich damit gut dosiert auftragen und in die Haut einarbeiten. Ihr seht auf dem Foto mit der ungeschminkten Gesichtshälfte, wie gut das Make-up deckt. Eine Fleißarbeit mit dem Pinsel, die sich lohnt.
Nachtrag 19. März 2013: Mit dem neuen Professional Make up + Concealer-Pinsel von ebelin geht es ganz schnell und  einfach.

Das beiliegende Schwämmchen habe ich erst gar nicht gesehen – es versteckt sich in der Dose. Dort ist dann auch noch ein Spiegel integriert. Schön für unterwegs.

alverde_color_and_care_cream_to_powder_Mak-up_10_soft_cream_meyrose_Pinselauftrag__links_Schwammmauftrag_rechtsAuf der anderen Gesichtshälfte (meiner linken, auf dem Foto in der Draufsicht der rechten) habe ich das Make-up mit diesem Schwämmchen aufgetragen. Es saugt viel auf und der Auftrag wird streifig und pastig. Das Make-up ist mühsam damit gleichmäßig zu verteilen. Durch den Druck beim Verteilen auf der Haut, rötet sie sich unter dem Make-up und braucht lange, um sich wieder zu beruhigen.

Kurz nachdem ich fertig war, hat sich etwas Make-up am Nasenflügel beider Seiten abgesetzt. Das habe ich mit dem Finger verrieben und dann hat alles den ganzen Tag absetzfrei gehalten. Von dichtem ist das Make-up etwas in den Poren sichtbar. Das kann aber auch daran liegen, dass der Ton zu rosig für mich ist. So fällt die Farbe auf meiner gelbstichigen Haut eher auf als kühltoniger Haut.

Der Duft allerdings ist echt Geschmackssache – im wahrsten Sinne der Beschreibung. Das Produkt riecht intensiv nach karamelliger Marabu-Schokolade. Irgendwann verfliegt der Duft – aber das hat bestimmt eine Stunde gedauert. Dafür ist der typische Naturkosmetikduft damit überdeckt – immer ein Vorteil. Nur etwas weniger duftintensiv dürfte es für mich gerne sein.

Fazit

Ein schönes Produkt bei den Neuheiten zum Frühjahr. EUR 4,45 für 9 g sind ein kleiner Preis für ein wertiges Produkt. Auch für meine empfindliche Haut ist es empfehlenswert.

In meinem Beautyprofil könnt Ihr übrigens neuerdings sehen, was ich sonst so verwende.

___
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Kosmetikspitzer für alverde Lipstick Pencils aus dem neuen Herbstsortiment

alverde_Kosmetikspitzer

Letzte Woche habe ich Euch ganz viele neue Kosmetikartikel von alverde NATURKOSMETIK aus dem neuen Herbstsortiment vorgestellt, die ab September 2012 in den Läden sein sollen. Unter anderem sind dabei die Lipstick Pencils in tollen Farben neu im Programm. Leider sind sie nicht wie beispielsweise die Chubby Sticks von Clinique zum Herausdrehen, sondern zum Anspitzen. Meine üblichen Kosmetikanspitzer haben alle nicht gepasst. Da ich die Farben mag und verwenden möchte, habe ich bei dm EUR 1,25 in den passenden Kosmetikspitzer investiert. Es ist der auch bisher ganz normal erhältliche Spitzer von alverde. Leider waren die neuen Produkte bei dm in Hamburg-Harburg noch nicht verfügbar, so dass ich beim Kauf nicht sehen konnte, ob er wirklich passen wird, weil ich keinen der neuen Lipstick Pencil dabei hatte (bzw. mein Liebster, den ich mit dem Kauf beauftragt hatte). Daher bin ich mir auch sicher, dass er aus dem üblichen Sortiment ist.

Der Kosmetikspitzer funktioniert OK für die Lipstick Pencils. Die Größe passt genau. Die Kunststoffhülle schält sich ab, hat am Ende jedoch einen harten Übergang, weil sie so fest ist. Bei so dicken Stiften wird sehr viel vom eigentlichen Lippenstiftprodukt verschwendet, was mit dem Anspitzermüll entsorgt wird. Vorteil an der Plastikhülle im Vergleich zum von mir eigentlich bevorzugten Holz: Es bröselt nicht beim Anspitzen und auch Lack platzt nicht ab. Das bedeutet, dass die Lippenstiftmasse sauber aus dem Spitzer entnommen werden könnte, z.B. mit dem beiliegenden grüßen Stäbchen, und in einem Döschen zum Auftrag mit einem Lippenstiftpinsel gesammelt werden könnte. Ich würde es dann zügig verbrauchen, weil viel Luft an die Masse gelangt und sie verunreinigen kann.

Dieser Kosmetikspitzer passt übrigens auch für meinen Stift von ZOEVA, der ansonsten bisher nicht benutzt wurde, weil ich ihn nicht anspitzen konnte.
___
Die Lipstick Pencils in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller der der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Neu: Alverde Mono-Lischatten Golden Orange und Satin Taupe, Duo Lischatten Phenomenal Pink, gebackener Lidschatten Cryptic Green

alverde_Lidschatten_Mono_50_Satin_Taupe_Mono_40_Golden_Orange_Gebackener_10_Cryptic_Green_Duo_46_Phenomenal_Pinkalverde_Lidschatten_Mono_50_Satin_Taupe_Mono_40_Golden_Orange_Gebackener_10_Cryptic_Green_Duo_46_Phenomenal_Pink_Unterseiten

alverde NATURKOSMETIK hat ab September 2012 Mono- und Duo und einen gebackenen Lidschatten in neuen Farben im Programm, die ich auch in meinem Testpaket habe. Die folgenden Swatches sind alle auf meinem Handrücken mit den Fingern aufgetragen und bei Tageslicht ohne Blitz aufgenommen.

Mono-Lidschatten 40 Golden Orange und 50 Satin Taupe

alverde_Lidschatten_Mono_50_Satin_Taupe_Mono_40_Golden_Orange_SwatchDer Swatch zeigt die matten Farben recht zart. Mit einem Pinsel auf dem Augenlid aufgetragen wirken sie einen Hauch stärker. Es sind beides schöne Farben für Frauen, die dezenten matten Lidschatten mögen. Die Farben passen gut zu blauen und grünen Augen.

Gebackener Lidschatten 10 Cryptic Green

Der gebackene Lidschatten hat ein sattes Dunkelgrün mit deutlichem Schimmer. Die Farbe geht ins Oliv. Die Farbe sieht toll aus zu dunklen Augen in Braungrün.

 

Duo Lidschatten 46 Phenomenal Pink

alverde_Lidschatten_46_Phenomenal_Pink_SwatchBeide Farben haben ganz leichten Glimmer, der helle Ton wirkt bei mir im Auftrag jedoch matt. Er deckt sehr gut. Das Rosa wirkt angenehm zart, ist aber sichtbar. Ein schöner natürlicher Look besonders für blaue Augen bei heller Haut mit kühlem Unterton.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von dm oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.

Seite 1 2 nächste