Leuchtfeuer Bunthaus

Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg MoorwerderLeuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg MoorwerderLeuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Auf die Idee mit dem Ausflug zur Bunthäuser Spitze hat mich die Hamburgerin Sabine mit diesem Blogbeitrag gebracht: Die besten Hamburg-Tipps. Vor einiger Zeit hat mich dieser Beitrag von ihr auch schon dazu gebracht, das Leuchtfeuer Bunthaus auf die Ausflugsliste zu setzen: Wächst der noch?.

Wanderwegweiser zum Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Wanderweg zum Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg MoorwerderAuf der Suche nach einer coolen Foto-Location viel mir dieser Tipp wieder ein. Es ist der kleinste Leuchtturm Hamburgs! Ganze 6,95 m ist er hoch. Dieses süße Leuchtfeuer ist definitiv den kleinen Spaziergang am Deich entlang wert. Es steht an der Bunthäuser Spitze, wo sich die Elbe von der Quelle kommend in Norder- und Süderelbe aufteilt, um später in Hamburg wieder zusammengeführt zu werden. Auf der so entstandenen Insel liegt Wilhelmsburg mit Moorwerder.

Ein sehr romantischer Ort, an dem das Paar, das vor uns auf dem Weg war, vermutlich lieber ungestört gewesen wäre ;) . Aber sogar so ein kleiner Ort bietet genug Platz für alle … und für meine neue VAUDE-Outdoor-Tasche, die ich Euch Montag gezeigt habe. Was wir dort hautsächlich fotografieren wollten, erfahrt Ihr in einigen Wochen.

Tasche Albert XS in Mocca von VAUDE am Leuchtfeuer Bunthäuser Spitze Hamburg Moorwerder

Hamburgern oder Besuchern mit Lust auf kleine, idyllische Orte kann ich nur empfehlen, sich auch mal zur Bunthäuser Spitze landseitig aufzumachen. Also, auf zum Turm!

Mögt Ihr auch Leuchttürme auch so gerne? Wart Ihr schon mal auf einem?

Kennt Ihr meinen Bericht von der Besichtigung des Hörnumer Leuchtturms? Den findet Ihr hier: Leuchtturmerlebnis – das Seefeuer Hörnum/Sylt.

Regentaugliche Umhängetasche #2

Werbung mit Affiliate Link

Ines Meyrose mit Tasche Albert XS von VAUDE im Mocca

Handtaschen wie Sand am Meer … oder: wovon Frauen nie genug haben können … es ist wie mit Schuhen: Irgendein Detail ist immer anders und bringt genau das Feature, das noch fehlte … :) . Meine Suche nach einer Handtasche, oder besser gesagt Umhängetasche, die gut DIN A5 groß ist, bei Regen und Schnee innen trocken bleibt und nicht an Jacken abfärbt geht ja schon einige Jahre.

Neulich habe ich immerhin eine einfache Notlösung von SOMIKON gefunden, die sogar ganz wasserdicht sein soll und auch noch Sand außen vor lässt. Da ich die Tasche eigentlich aber nicht für Badetage sondern für Spaziergehtage brauche, spielt der Faktor eine untergeordnete Rolle. Wobei es natürlich am Strand auch ganz nett ist, wenn man die Tasche mal kurz abstellen kann und nicht die halbe Insel in selbiger landet …

Das eine, was man will, das andere, was man findet …

Prioritäten wollen bekanntlich gesetzt sein und da das rote Modell mehr ein Behelf als ernsthafte Tasche ist, freue ich mich, dieses Modell Albert XS von VAUDE (Werbung) aus Plane in der Größe XS in 25 x 26 cm entdeckt zu haben. In der Farbe Mocca sind die Streifen cremeweiß und die dunkleren Details schwarz. Das passt sehr gut zu meinen Jacken. Klasse finde ich, dass keine Metallteile sichtbar sind, so ist man damit nicht gebunden. Das war neben dem Gewicht auch noch ein Grund, warum ich mich gegen Punch 98 von BREE entschieden habe.

Tasche Albert XS von VAUDE im Mocca

Albert XS ist mit 490 g absolut angenehm im Gewicht für eine Tasche und die Seitenwände sind am Eingriffsfach etwas hochgezogen, so dass es nicht gleich reinregnen sollte. Mal gucken, ob ich die Klettbänder innerhalb der vorderen Klappe noch abtrenne, um Schalziehfäden zu verhindern. Ein Nachteil ist, dass innen kein Reißverschlussfach für eine Geldbörse ist, sondern nur auf der äußeren Rückseite, aber damit kann ich als Nicht-Bahnfahrerin und Massenmeiderin leben.

Preisvergleich Einzelhandel vs. Onlineshop

Gesehen habe ich die Tasche in einem Laden an der Ostsee mit, sagen wir mal vorsichtig, distanzierter Verkäuferin ohne Beratungsmotivation. Außerdem war das ausgehängt Modell draußen vor dem Geschäft schon etwas wettermitgenommen. Bevor ich nach Preisnachlass deswegen fragen wollte, habe ich auf dem Smartphone Preis und weiteres Farbenangebot bei Amazon zum Vergleich gesucht. Das Ergebnis hat sogar mich überrascht:

  • im Laden EUR 45,- gemäß UVP
  • bei Amazon am 31. Juli 2014 EUR 33,66 für die Farbe Mocca
    andere Farben ab EUR 23,50 –  alles von Amazon direkt.

Von unterwegs bestellt

Die Tasche habe ich also an Ort und Stelle online bestellt und einige Tage später portofrei nach Hause geliefert bekommen. Ich hatte in diesem Fall kein schlechtes Gewissen, denn ich habe keine Beratung in Anspruch genommen. Eher fühle ich mich als Verbraucher auf den Arm genommen.

Bei demselben Ausflug habe ich noch coole Gummistiefeletten vom Tom Joule gesehen, die in meiner Größe nicht im Laden waren, die ich demnächst auch online für EUR 16,- weniger bei Tom Joule direkt, keinem Massenhändler wie Amazon, bestellen werde. Verkauf über der UVP des Herstellers finde ich nämlich wirklich dreist … Hätte VAUDE übrigens auf der Webseite die Tasche mit ihren Features und Vorteilen umfassend beschrieben, hätte ich vermutlich zur UVP dort lange bestellt gehabt … Wo das Foto oben entstanden ist, verrate ich Euch morgen!

Habt Ihr auch schon mal online vor der Ladentür woanders bestellt?
Wenn ja, warum?
Wie findet Ihr die Tasche?

(Affiliate Link)