Sprichwörter zu Mode & Kleidung – Update 2018

Sprichwörter aus dem Bereich der Mode, Kleidung und Auftreten

Die Kombination der Suchbegriffe Mode und Sprichwörter führt immer wieder zu Treffern hier im Blog. 2016 habe ich dazu einen Beitrag geschrieben, in dem ich meine hilfsbereiten Leser_innen gebeten habe, Sprichwörter zusammenzutragen. Weil in dem Artikel selbst damals nur wenige stehen, fasse ich sie hier in einem neuen Beitrag zusammen:

  • Kleider machen Leute.
  • Des Kaisers neue Kleider.
  • Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe.
  • Gleich und Gleich gesellt sich gern.
  • Lila, der letzte Versuch.
  • Rot und Blau ist des Kasperls Frau.
  • Grün und Blau schmückt die Sau.
  • An den Federn erkennt man den Vogel.
  • Ein Kleid sollte so eng anliegen, dass man erkennt, das ist eine Frau, aber doch so lose, dass man sieht, das ist eine Dame.
  • Kleide dich umso schicker, je trüber der Tag ist.
  • Woher komme ich? Wohin gehe ich? Und vor allem: Was ziehe ich dazu an?
  • Vorne hui – hinten pfui
  • oben hui unten pfui
  • außen hui – innen pfui!
  • Von hinten Lyzeum – von vorne Museum
  • Wie man kommt gegangen, so wird man auch empfangen.
  • Wer schön sein will, muss leiden.
  • Geschniegelt wie ein Pfingstochse.
  • Je oller, je doller.

Gedacht war die Liste von mir für einen Seminareinstieg oder als Themenpuffer, wenn ich im Seminar Zeit übrig habe. Verwendet habe ich sie bisher tatsächlich nie, aber es tut mir gut, den Puffer zu haben, und ich bin mir sicher, die Liste irgendwann auch als Einstieg zu verwenden.

Welche Sprichwörter fallen Dir noch zu Mode und Auftreten ein? Die trage ich hier gerne nach!

  • Es gibt für den ersten Eindruck keine zweite Chance.
  • Aufgetakelt wie ein Pfau
  • Herausgeputzt wie ein Pfingstochse
  • Man kann aus einem Esel kein Rennpferd machen.
  • Wer nackt badet, braucht keine Bikinifigur.
  • Schmieren und Salben hilft allenthalten
  • Offenbacher Füße und Pariser Schuhe

Danke für die Ergänzungen!

Der Stilcoach für Männer: Erfolgreich unterwegs in Job und Freizeit

Werbung zum Lesen

(Affiliate-Link auf dem Cover)
Der Stilcoach für Männer: Erfolgreich unterwegs in Job und Freizeit (Affiliate-Link)
von Katharina Starlay

“Für jeden Mann, der bewusst durchs Leben geht”

Besser als Katharina Starlay im Motto kann ich das nicht formulieren. Lange Zeit hatten Männer es im Bürojob einfach mit der Kleidung: Anzug als Uniform tragen und fertig war der Look. Fluch und Segen ist, dass formelle Dresscodes im Joballtag immer mehr abgeschafft werden.

Selbst Banker gehen heute teilweise in dunkler Jeans oder Chino ins Büro und haben die Krawatten im Alltag abgeschafft. Dennoch besteht in den meisten Fällen ein Unterschied zwischen legerer Freizeitkleidung und Businesskleidung. Doch wo liegt der? Was geht und geht nicht?

Stilcoach

Katharina Starlay hat mit dem Stilcoach für Männer einen Ratgeber für Stilfragen geschrieben, der Job und Privatleben umfasst. Es ist kein Stilberatungsbuch in Bezug auf körperliche Proportionen und dazu passende Schnitte und/oder Stilrichtungen. Es geht um das Auftreten mit Kleidung und welche Kleidung zu welchem Anlass passt.

Kleidung und Benehmen

Von der Zusammenstellung des Kleiderschrankinhalts über die Betrachtung einzelner Kleidungsstücke und deren Anwendungsfälle geht es zur Betrachtung von Qualitätsmerkmalen guter Kleidung, bei denen wir uns einig sind. Die Autorin zeigt auf, wie das gewünschte Image durch Kleidung unterstützt werden kann. Ergänzend dazu gibt es ein ausführliches Kapitel über Verhalten im Job in verschiedenen Situationen und vor allem auch Frauen gegenüber.

Von 20 bis Ü70

Das Buch bezieht sich nicht nur auf Jobeinsteiger oder Männer im Job, sondern es gibt auch explizit Tipps für ältere Männer darin. Das gefällt mir, denn der Übergang zur Rente bedeutet keinesfalls, dass Äußerlichkeiten keine Rolle mehr spielen. “Denn alt wirkt, wer sich irgendwann im Leben für fertig hält und die Neugier auf das Leben und andere Menschen verliert.” (Seite 124). Kleidung und Auftreten bewusst zu gestalten ist ein Prozess, der lebenslang veränderlich ist. Und denk daran: “Man sollte Ihnen nie am Styling ansehen können, wann Sie jung waren.” (Seite 121)

Vom Job bis zur Partnersuche

Lieber Mann, egal ob Du einen neuen Job suchst, im jetzigen gut dastehen oder die richtige Frau fürs Leben kennenlernen möchtest – mach Dir Gedanken über Dein Auftreten!

Fazit

Ein gutes Buch für Männer jeden Alters, die sich mit ihrer äußeren Wirkung beschäftigen und hinterfragen möchten. Ich habe es gerne gekauft und ergänze es, auch wenn heute ein Donnerstag ist, in der Liste der Männermontage – Bücher für Männer mit Stil.

Männermontage - Bücher für Männer mit Stil

P.S.

Schau am Sonntag mal bei elablogt und Leckerei bei Kay vorbei. Wir kochen zusammen!

Ela und Kay kochen - Das Frühlingsmenü

Sprichwörter zu Mode und Kleidung

Werbung mit Affilialte Link von Amazon

Sprichwörter aus dem Bereich der Mode, Kleidung und Auftreten

Ein Update des Beitrags mit umfassender Sammlung der Sprichwörter findest Du hier: Sprichwörter zu Mode & Kleidung – Update 2018

Wie ist der Wahrheitsgehalt alter Sprichwörter in der heutigen Zeit? Stimmen Sie noch? Gibt es neue Sprichwörter? Der Volksmund sagt

  • Kleider machen Leute.
  • Des Kaisers neue Kleider.
  • Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe.
  • Gleich und Gleich gesellt sich gern.
  • Lila, der letzte Versuch.

Welche Sprichwörter fallen Dir ein zu Mode, Bekleidung und Auftreten?

image&impression Individuelle Image-, Stil- und FarbberatungWarum frage ich das? Im Buch Methoden von A - Z. Grundlegend - kreativ - inspirierend für die Arbeit mit Gruppen (Affililate-Link), das u.a. von Sieglinde Graf, meiner geschätzten Leserin und Kooperationspartnerin, veröffentlicht wurde, ist eine Übung beschrieben, bei der Sprichwörter verwendet werden. Diese Übung möchte ich zum Start eines Seminars verwenden. Deine Antworten werden also skrupellos und kommerziell für image&impression ausgenutzt. Bekomme ich sie trotzdem? Dann freue ich mich umso mehr.

Danke für Deine Gedanken dazu!

(Affililate-Link)

Buchreview: Ihr perfekter Auftritt

Werbung zum Lesen

(Affiliate-Link auf dem Cover)
Ihr perfekter Auftritt: Erfolgreich durch Farbe, Stil, Image (Affiliate-Link)
von Waltraud Böhme

An Kleidung und Umgangsformen führt kein Weg vorbei, wenn man beruflich erfolgreich sein möchte. “Wer sich richtig anzieht, zieht die richtigen Menschen an.” schreibt die Autorin im Vorwort so treffend. Oder wie mein Mann gerne sagt: “Jeder bekommt die Kunden, die er verdient.”

Wenn das Außen zum Innen passt

Waltraud Böhme schreibt, dass wer bei Farben und Stil passend gekleidet sei, Komplimente für sich und nicht für sein Aussehen bekäme (Seite 45). Das unterschreibe ich sofort. Der Unterschied zwischen ich finde Dein Kleid schön und ich finde Dich attraktiv ist immens, oder? Um das zu erreichen, kannst Du auf viele Dinge achten.

Farbe

In Teil I stellt die Autorin Farben mit ihren Wirkungsbereichen vor in Kultur, Sprache, Psychologie, Räumen, Kunst und Kleidung. Der allgemeine Teil ist ausführlich, der Teil zu Farbtypen bei Menschen knapp gehalten. Anschauliche Beispiele machen die Texte lebendig. Es gibt im Anhang des Buchs ein Literaturverzeichnis, zu dem mir allerdings die Bezüge in den Texten fehlen.

Stil + Image

Teil I umfasst Stil, Image und Dresscodes. Der Teil zu Stiltypen bei Menschen wird nur kurz angerissen, sechs Seiten inkl. Bildern sind für meinen Geschmack zu wenig dafür. Da entschädigt auch der zweiseitige Persönlichkeitstest im Anhang dazu nicht. Der Teil zu körperlichen Proportionen kommt ebenfalls meines Erachtens nach zu kurz. Auf Dresscodes und Kleidung im beruflichen (Büro-)Umfeld geht die Autorin umfassend ein. Das Thema Image – also der Eindruck, den andere Menschen von uns bekommen – das Bild, das sie sich von uns machen – findet an mehreren Stellen Raum. Die Autorin weist auf für mich angenehme Weise immer wieder darauf hin, dass Kleidung und Auftreten eine große Rolle haben.

Nonverbale Kommunikation

Zum Auftreten gehört neben der Kleidung die Körperspräche in den Bereich der nonverbalen Kommunikation. Mein Gegenüber bekommt einen Eindruck von mir aufgrund von Kleidung, Gestik, Mimik und Haltung. Dann erst hört er irgendwann meine Stimme und vielleicht sogar, was und wie ich etwas sage. In Teil III wird der Bereich Körpersprache anschaulich betrachtet. Entsprechende Umgangsformen schließen das Auftreten ab. Dazu werden Beispiele aus der beruflichen Praxis vorgestellt.

Businesskleidung

Bücher über Farben, Stil und Image gibt es viele. Meine Empfehlungen findest Du dazu bei image&impression unter Tipps & Tricks => Buchempfehlungen. Dieses Buch von Waltraud Böhme wird dort einen Platz darin finden in der Rubrik Businesskleidung für Männer und Frauen, weil der Schwerpunkt des Buchs im geschäftlichen Bereich liegt.

Fazit

Das große DIN A4 Format gefällt mir. Das Buch ist schön aufgemacht und ich spüre beim Lesen die Begeisterung der Autorin für das Thema. Gut gefällt mir ebenfalls, dass Fotos einige Aussagen illustrieren und dass es für Männer und Frauen gleichermaßen geschrieben ist. Wer sich eine professionelle Farb- und Stilberatung sparen und anhand des Buchs selbst erarbeiten möchte, wird dabei meiner Einschätzung nach nicht die gewünschte Anleitung finden. Wer ein Buch für Image und Auftreten sucht, wird gute Anregungen erhalten.

(Affiliate-Link)

Das Buch wurde mir vom R. G. Fischer Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Woche der Zitate

Zitate, die ich gelegentlich als Artikelaufhänger verwende, werden von meinen Blogbesucher_innen häufig gelesen. Daher gehe ich also jetzt einfach mal davon, dass Sie Interesse an Zitaten zu den Themen Mode, Stil und Auftreten haben und gebe Ihnen diese Woche täglich ein Zitat mit in den Tag.