Von Karos und Bauten

Meyrose #ootd 20140904

Ich kann auch kleinkariert … nun gut, mittelgroßkariert … das heutige Outfit zeigt meine neue Bluse von Mootz, die ich als Schnäppchen für EUR 20,- anstatt EUR 100,- ergattert habe. Karos trage ich selten, mir ist das Muster zu geradlinig. Ich habe lieber innerhalb vielleicht sogar gerader Schnittformen, weichere Muster. Aber ab und an mag ich auch mal etwas anderes sehen. Da die Bluse mit Braun und Blau perfekt zu Jeans und mir passt, wurde die spontan gekauft.

Meyrose #ootd 20140904Meyrose #ootd 20140904

Detailverliebt

Bluse von MootzBluse von MootzAn der Bluse mag ich die netten Details wie die abgesetzte Knopfleiste, bezogene Knöpfe am Kragen und den Manschetten und dass sie sich so schön umkrempeln lässt, wie es im Moment bei vielen Herrenhemden auch zu sehen ist. High Class Leger Chic vom besten, oder?

Ausnahmsweise seht Ihr mich insgesamt klassisch mit Ballerinas (Witty Knitters, ein Schnäppchen von 2012) und der maßgeschneiderten Jeans (Selfnation 2014, PR-Muster). Die Hansetin in mir war in der Hafencity unterwegs und hatte keine Lust aufzufallen ;) .

Elbphilharmonie Hamburg 20140904

Auf dem Foto seht Ihr die berühmte Dauerbaustelle Elbphilharmonie, die zum Thema Zerrissen mein Beitrag zum Twitter-Fotoprojekt 2014 in KW 36 ist. Einen ausführlichen Blogbeitrag von mir zur Besichtigung der Elbphilharmonie-Baustelle 2011 findet Ihr übrigens hier: Elbphilharmonie mit besonderem Einblick.

Was mögt Ihr an Blusen gerne?

Pflichtschuhe

Flache Pumps von Progetto

Immer wieder werde ich gefragt, was für Schuhe frau im Sommer zu einem Kleid oder Rock tragen kann, wenn hohe Absätze auf Grund der Füße oder Knöchel nicht in Frage kommen. Das ist in der Tat eine kleine Herausforderung. In Anlehnung an den Begriff Pflichthose, den ich öfter schon bei Bärbel gelesen habe, nenne ich sie jetzt Pflichtschuhe. Denn manchmal muss auch ich einfach ein bisschen ordentlich aussehen (wenn ich nicht optisch anecken möchte …).

FlipFlops oder Ballerinas

Wenn es leger sein darf, finde ich feine Zehensandalen aus Leder mit Ledersohle auch zu einem ordentlicheren Kleid tragbar, z.B. diesem Pünktchenkleid. Nicht aber, wenn das Outfit einen offizielleren Charakter haben soll, weil die Füße dann zu nackt sind. Ballerinas haben den Nachteil, keinen schönen Gang zu fördern und wirken auch im Stehen oft platschig. Je nach Fußform wirkt der Fuß auch nicht gerade schmal – bzw. schmale Füße rutschen leicht heraus. Breitere Füße passen oft am Ballen nicht richtig hinein und Zehendekolleté bei eigentlich vorne geschlossenen Schuhen gehört zu meinen persönlichen absoluten No Gos.

Stiefelige Alternativen

Wenn es nicht so förmlich sein muss, finde ich Sommerstiefel und Stiefeletten auch toll zum Kleid. Die sehen auch mit nur etwas Absatz gut aus und geben halt. Ich trage das viel, wie Ihr hier und hier und hier schon sehen konntet. Aber der Look wirkt nie richtig sommerlich-leicht und für klassischere Outfits taugt er auch nicht.

Flacher Pumps

Die Alternative sind für mich flache Pumps1 Die sind allerdings gar nicht leicht zu finden. Schnell haben sie 1-2 cm zu viel Absatzhöhe, wilde Verzierungen oder totalen Omaschnitt. Das ist das Mittel-Problem: mittelhoch + mittelbequem = mittelschick.

Diesen Schuh auf den Fotos von Progetto haben meine Augen bei Krupka in Hamburg-Ottensen erspäht, weil ich die Absatzform bei den aktuellen Sandalen gerade in diversen Zeitschriften gesehen habe. Es ist ein 3-cm-Blockabsatz. Weil er aber an der Hinterseite an der Kappe der runden Form der Fersenkappe nachempfunden ist, wirkt er eleganter als ein eckiger Blockabsatz. Weil er nicht zu hoch ist, wirkt er noch feminin und nicht klobig.

Flache Pumps von ProgettoIch stehe und gehe darauf wie auf Absatzschuhen, er ist aber so angenehm am Fuß wie ein flacher Schuh und bietet durch die große Absatzfläche am Boden sicheren Halt.

Richtige Tragefotos gibt es später mal, wenn der Herr Fotograf in der Nähe ist. Niedrige Kittenheels sind für mich übrigens vom Halt her keine Alternative und ich mag sie in den meisten Fällen auch nicht leiden. Liegt vermutlich daran, dass ich sie in den 1980ern bereits getragen habe – die Sache mit dem wenn Du Dich an den letzten Trend damit noch erinnern kannst, lass ihn dieses Mal besser aus oder so ähnlich …

Diese Schuhe sind also meine Antwort auf die Frage:
Welche (fast) flachen Schuhe passen zum Sommerkleid?

Welche flachen Schuhe sind Euer Tipp zum Business-Sommerkleid?

  1. Auf Instagram habe ich vorab gefragt, wie andere diese Schuhform nennen. Es sind für mich keine Ballerinas, weil sie einen richtigen Absatz haben – keine Loafer, weil sie dafür zu ausgeschnitten sind – keine Pumps, weil sie zu flach sind, keine Sandalen oder Sandaletten, weil sie dafür zu geschlossen sind. Flache Pumps, so nannte Moppi sie, passt wohl noch am besten als Begriff. Oder habt Ihr einen besseren? []

Flieder in Kombi mit Koralle

Schal_Schuhe_flieder

Geht nicht? Doch! Meine Lieblingsschwester (Danke für das Foto) konnte an diesen süßen lila Ballerinas nicht vorbei gehen. Tipp: Frauen mit eher kleinen Füßen können bei Kinderschuhen durchaus Schnäppchen machen – auch Sneakers sind aus der Kinderabteilung günstiger und bis Größe 38 verfügbar. Da finde ich auch manchmal etwas Passendes.

So geht Colour Blocking diesen Sommer auch!

Dazu fehlte dann noch der passende leichte Sommerschal – damit die gerade nicht so viel vertretene Farbe Flieder zu den aktuellen Trendfarben der persönlichen Garderobe passt. Mit dem Orange im Tuch passt es dann auch zur geliebten Handtasche in Koralle.

Mein Tipp zum Binden des Schals

Schalknoten drunter und drüber (Videoanleitung)
Schalknoten drunter und drüber (Fotoanleitung)

Kombinationsideen

  • Weiße Jeans und weiße Bluse/Tunika
  • Dunkelblaue Jeans mit weiße Bluse/T-Shirt

Nachtrag 20. Juli 2012: oder auch Ton-inTon

… mit dem weiteren neuen Tuch der Besitzerin der Schuhe: Lila, Hellrosa und Pinklila ergänzen den Look etwas mädchenhafter.

Schal_Schuhe_flieder_2