Buchreview: Der Gentleman nach Maß

Werbung zum Lesen

Maennermontage_www.meyrose.de_250_PixelHeute ist der aktuelle Bildband von Bernhard Roetzel an der Reihe. Maßgeschneiderte Kleidung ist einer seiner besonderen Interessensschwerpunkte, dem dieses Buch gewidmet ist. Die Fotografien sind von Erill Fritz.

(Affiliate Link auf dem Cover)
Der Gentleman nach Maß: Maßgeschneiderte Herrenkleidung (Affiliate Link)

Maßkleidung gehört zu absolutem Luxus, den man am Körper tragen kann. Wer einmal etwas anhatte, was exakt passte, wird das nicht mehr missen wollen. Ich mag dabei auch die Note, dass es das nur genau einmal so für mich gibt. Meine maßgeschneiderte Lederweste liebe ich unter anderem deshalb so.

Bernhard Roetzel nimmt den Leser mit in die Welt der Eleganz und zeitloser Mode. Die exklusiven Fotos zeigen Details von Anzügen und Werkstätten, die die meisten von Euch vermutlich noch nie gesehen haben. Der Autor portraitiert einige Maßschneider und stellt die landestypischen Unterschiede innerhalb Europas vor. Ein Maßanzug in Italien wird z.B. anders entworfen und gefertigt als in Deutschland oder England.

Im Fokus stehen Herrenanzüge, aber auch Maßhemden und Krawatten werden detailliert betrachtet. Es ist kein Stil- oder Typberatungsbuch. Es geht nicht darum, was zu wem passt oder zu welchem Dresscode. Die Kleidungsstücke mit ihren Details, der Fertigung und die Liebe zum hochwertigen Handwerk sind das Kernstück. Schneider, Webereien, Stoffhändler und deren Manufakturen werden dazu vorgestellt.

Fazit

Ein Coffee Table Book, das für einen gemütlichen Sonntag auf dem Sofa perfekt ist, wenn man sich für Kleidungsdetails interessiert. Auch wer sich (noch) keinen Maßanzug kaufen möchte, schult sein Auge für individuelle Details und wird beim nächsten Anzugskauf von der Stange näher hinsehen. Klare Empfehlung für Bekleidungsconnaisseure!

Hier findet Ihr eine => Leseprobe. Leider muss man sich für die Leseprobe anmelden, aber bei Interesse wäre mir es das wert.

Von dem Autoren habe ich Euch bereits vorgestellt

Weitere empfehlenswerte Bücher für Männer findet Ihr in meinem Amazon-Affiliate-Widget

(Affiliate Link)

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Es ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann (Werbung) zu bestellen. Vielen Dank!

Buchreview: Gentleman Agenda 2016

Werbung zum Lesen

Maennermontage_www.meyrose.de_250_PixelDie Männermontage gehen weiter! Heute und kommenden Montag stelle ich Euch die neuen Publikationen von Bernhard Roetzel vor. Heute starten wir mit der

(Affiliate Link auf dem Cover)
Gentleman Agenda 2016 (Affiliate Link)

Der Wochenkalender im Hardcovereinband ist nicht nur Agenda für 2016, sondern auch kleiner Stilratgeber für Herren. Das Format ist mit etwa DIN A6 handlich. Die matte Textilstruktur mit Gummibandverschluss fasst sich angenehm an, das Lesebändchen begleitet durch das Jahr.

Der Stilratgeber ist ein klasse Kompendium für die Kombinationsfragen des Alltags. Es gibt übersichtliche Tabellen für Anlässe und passende Kleidung. Bei der Kombination der Schuhe bin ich zwar nicht Ansicht des Autors, aber dass Herr Roetzel und ich uns widersprechen ist nichts Neues ;) . Ich bin schon froh, wenn einige Männer so überhaupt dazu angeregt werden, sich genaue Gedanken über ihr Schuhwerk zu machen. Ob man nun in der Freizeit Boots zum Parka trägt (ich sage ja, Herr Roetzel nein) oder Cowboystiefel zum Blazer (ich sage nein, Herr Roetzel ja) ist am Ende im Wesentlichen jedem selbst überlassen.

Tipps zur Pulloverpflege, Schuhaufbewahrung und Kofferpacken runden den Ratgeber ab. Die bunten Galoschen auf Seite 48 haben mir gute Laune gemacht. Live auf der Straße getragen habe ich Galoschen noch nie gesehen. Der Inhalt ist zwischen dem Kalendarium auf 55 Doppelseiten mit ca. 200 Farbfotos im Buch verteilt.

Fazit

Stilberatung für Herren über das Jahr verteilt. Eine gute Idee für Einsteiger in das Thema, z.B.  junge Berufseinsteiger in Bürojobs. Ich kenne einen, dem das gefallen würde.

(Affiliate Link)

Von dem Autoren habe ich Euch bereits vorgestellt

Weitere empfehlenswerte Bücher für Männer findet Ihr in meinem Amazon-Widget

(Affiliate Link)

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Es ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann (Werbung) zu bestellen. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder. Der Beitrag enthält Affiliate-Links.

Buchreview: Schuh Guide für Männer

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Schuh Guide für Männer (Buch + E-Book) (Affiliate Link) von Bernhard Roetzel

Endlich mal wieder ein Beitrag für die männlichen Blogleser! Wenn das mal kein Grund ist, mal wieder einen Männermontag einzuschieben. Das neue Buch von Bernhard Roetzel zum Thema Männerschuhe ist allerdings auch für Frauen spannend. Zielgruppe sind schlichtweg Schuhliebhaber_innen.

Ein stilvoll mit Prägung und Lesebändchen aufgemachtes Hardcoverbuch in kompakter Form mit Fotos auf fast jeder Seite – ein gelungenes, anschauliches Kompendium zum Thema Herrenschuhe. Von Geschichte, Herstellung, Marken und Verarbeitungsdetails geht es zu Details der verschiedenen Klassiker von Rahmengenähten über Casuals, Sneakers, Sportschuhen, Stiefeln und schließt mit Pflegetipps und ein paar Stylinghinweisen ab. Knigge oder Styling spielen jedoch in dem Buch nur eine kleine Rolle am Rand. Es geht in erster Linie um alle Details der Schuhe an sich.

Am Ende steht die nicht neue Erkenntnis im Zentrum: Von guten Schuhen hat man länger was, die Modemathematik geht auf. Und sie sehen immer besser aus.

Fazit

Jeder, der sich für hochwertige Schuhhandwerkskunst interessiert, wird Freude an dem Buch haben. Es ist nicht zum Blättern, sondern auch wirklich zum Lesen.

Einziges Mako: Die Texte sind in winziger Schrift gesetzt. Ich kann in der Nähe ohne Brille allerbest gucken und hatte trotzdem etwas Mühe beim Lesen. So schön das kleine Buchformat ist, so schön wäre auch eine etwas größere Typographie. Aber da kann ich bei der insgesamt schönen Aufmachung drüber hinweg sehen. Vielleicht hilft auch eine Ansichtvergrößerung beim …

E-Book

Denn beim Kauf des Buchs ist gleichzeitig ein Code für das Herunterladen des E-Books im ePUB-Format dabei. Dieses Format kann man z.B. mit Calibre umwandeln, um es auch auf dem Kindle lesen zu können. Hilfe gibt es dazu auf der Verlagsseite: www.ullmann-publishing.com .

Von dem Autoren habe ich Euch bereits vorgestellt

Dieser Artikel ist ein Beitrag aus der Reihe

Maennermontage www.meyrose.de 1 Buchtipp: Mode Guide für Männer

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Es ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann (Werbung) zu bestellen. Vielen Dank!

Abschluss der Männermontage: Der Gentleman

Werbung zum Lesen

Maennermontage_www.meyrose.de

Im September 2012 habe ich die Männermontage ins Leben gerufen und Euch seit dem jeden Montag ein Buch vorgestellt, das für Männer (und vielleicht auch Frauen) zum Thema Mode oder Auftreten spannend ist. Ein Voting dazu gibt es am Ende des Artikels.

(Affiliate Link auf dem Cover)
Der Gentleman: Handbuch der klassischen Herrenmode (Affiliate Link)

Zum Abschluss der Männermontage stelle ich Euch den Klassiker vor. Klassiker deshalb, weil es seit Jahren im Handel gefragt ist und zum anderen, weil es sich auf klassische Herrenmode bezieht. Es geht ausdrücklich nicht um Trends & Co., sondern um den klassischen Stil. Mir liegt die 1. Ausgabe von 2004 vor, aktuell ist die 2. Auflage von 2009 im Handel. Ich denke, der Unterschied wird sich nicht auf meine Vorstellung hier auswirken.

Das hochwertig aufgemachte und vielfältig bebilderte Hardcover umfasst alles, was Mann von Bart, Haar und Unterwäsche über Hemden, Krawatten, Anzüge, Jacken, Hosen und Schuhe bis hin zu Accessoires, sportlicher sowie festlicher Kleidung und zu Hause auf dem Sofa richtig und falsch machen kann.

Es werden historische Grundlagen, Entstehungsgeschichten und Verarbeitungsweisen detailliert aufgezeigt. Der Fokus liegt auf dem klassisch-englischem Stil, der für unseren (Nord-) Deutschen Geschmack manchmal eher extravagant als klassisch wirkt. Die neuere Ausgabe bezieht auch den italienischen Stil ein.

Wer sich mit diesen Grundlagen der Herrenmode befassen möchte, wird an diesem Buch nicht vorbei kommen. Auch wenn man in den Interpretationen des Autors zu einigen Dingen anderer Meinung sein kann (nein, zu kurze Hosen strecken bei kleinen Männern nicht das Bein, sondern machen noch kleiner …), lohnt sich die Lektüre auf jeden Fall. Und sei es nur, um sich selbst eine differenzierte Meinung zu dem Thema zu bilden.

Es gibt vom Autoren Bernhard Roetzel noch ein weiteres Buch zum Thema: Mode Guide für Männer (PR-Muster), das in der Ausrichtung moderner und pragmatischer ist und Euch auch von mir vorgestellt wurde.

Und jetzt könnt Ihr abstimmen!

Feedback zu Reihe Männermontage - Bücher für Männer mit Stil

View Results

Loading ... Loading ...

Buchtipp: Mode Guide für Männer

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)
Mode Guide für Männer (Affiliate Link) von Bernhard Roetzel

Das neue Buch von Bernhard Roetzel zum Thema Männermode und allem, was dazu gehört, ist etwas moderner und thematisch weiter gefasst als Der Gentleman: Handbuch der klassischen Herrenmode (Affiliate Link), das ich Euch ein einem anderem Beitrag vorstellen werde. Dieser aktuelle Mode Guide für Männer (Affiliate Link) umfasst praktische Tipps und Outfitbeispiele von Cool Casual in der Freizeit über geschäftliche Anlässe bis zu Gesellschaftskleidung.

Im Buch finden sich viele konkrete Beispiele, z.B. zur Grundausstattung (das, was ich wieder kaufen möchte, wenn mein Kleiderschrank abgebrannt ist), Erkennen von Proportionen des eigenen Körpers und der dazu passenden Bekleidung, Materialkunde mit Pflegetipps, Dresscodes – “Welche Regeln gelten noch?” .

Ein stilvoll mit Prägung und Lesebändchen aufgemachtes Hardcoverbuch in kompakter Form mit Fotos auf fast jeder Seite – ein gelungenes, anschauliches Kompendium zum Thema Männermode. Der Autor zeigt in diesem Buch realistische Ansätze zum Thema Businessmode für verschiedene Branchen bezogen auf Deutschland auf und legt viel Wert auf Praxisbezug.

Beim Kauf des Buchs ist gleichzeitig ein Code für das Herunterladen des E-Books für iPad oder Reader dabei. Ich warte noch auf meine E-Mail mit dem Downloadlink und bin dann gespannt, ob es auch auf meinem Kindle funktionieren wird oder nur auf meinem PC lesbar sein wird. Die Erfahrung damit trage ich hier nach.
Nachtrag 21. September 2012: Das E-Book habe ich jetzt bekommen, aber noch keine Zeit, mich mit dem Format zu befassen. Einfach so auf dem Kindle funktioniert es nicht – auf Umwegen soll es funktionieren.
Nachtrag 24. September 2012: Das E-Book im epub-Format habe ich jetzt erfolgreich mit Cailbre umgewandelt und kann es in bester Qualität auf dem Kindle lesen. Sehr schön! Hilfe gibt’s es dazu auf der Verlagsseite: www.ullmann-publishing.com

Fazit

Leseempfehlung für alle Männer unter Euch, die mehr über Bekleidung und Dresscodes wissen wollen! Modemuffel lernen dabei etwas füs Leben, Modebewusste arbeiten am Feinschliff.

Das Buch ist über die üblichen Quellen und im Webshop bei h.f. ullmann (Werbung) zu bestellen.

… ein Beitrag aus der Reihe

Maennermontage_www.meyrose.de

Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

“Man sieht nur, was man weiß”

frei nach Goethe. Diese Worte hat Bernhard Roetzel in einem Seminar zum Thema Men’s Styling zitiert und ich nehme sie hier gerne in der Woche der Zitate auf.

Achten Sie mal darauf, wie oft Sie etwas wahr nehmen, wenn Ihr Gehirn auf selektive Wahrnehmung gestellt ist. Beispiel: Sie haben sich ein neues Auto gekauft und auf einmal sehen Sie an jeder Ecke Ihr Modell stehen, was Ihnen vorher nicht aufgefallen ist.

Anderseits können Sie auch bei Kleidung nur die Zeichen lesen, die Ihnen bekannt sind. Wenn Sie einmal gehört haben, dass maßgeschneiderte Anzüge am Ärmel offene Knopflöcher und nicht nur fest aufgenähte Knöpfe haben, wird Ihnen das auf einmal bei anderen auffallen. Oder das maßgeschneiderte Oberhemden gerne ohne Brusttasche geordert werden, um sich damit von der üblichen Konfektionsware abzuheben.

Je mehr Sie sich mit dem Thema Kleidung, Stil und Mode auseinander setzen, umso mehr werden Sie liebevolle Details (und leider auch Fauxpax) sehen.

Der Gentleman

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link)

Bernhard Roetzel, Autor des Buchs “Der Gentlemen”, hat da ganz konkrete Vorstellungen. Am Wochenende hatte ich die Ehre, im Rahmen der Jahresversammlung des ifs ein Seminar bei Bernhard Rotzel besuchen zu dürfen. Besonders klasse fand ich, dass der ifs für Mitglieder diese kleine Auffrischung zum Thema Men’s Styling kostenfrei angeboten hat. Es fiel nur eine kleine Tagungspauschale für das Hotel an. So lohnt sich die Mitgliedschaft im Interessenverband deutscher Farb- und Stilberater noch mehr als eh schon.

Im Lauf des Tages wurde mir immer wieder bewusst, dass ich persönlich unter “Grundlagen des klassischen Stils” – so der offizielle Titel des Seminars – etwas anderes verstehe als Herr Roetzel. Aber das ist nicht schlimm – man kann ja fachlich anderer Meinung sein. Hauptunterschied: Ich stelle persönliche Farben über Anlass und für ihn gibt es den strengen Dress-Code, dem sich persönliche Farben unterzuordnen haben. Also quasi nicht berücksichtigt werden. Und für mich sind Chinos mit Zweireiher-Goldknopf-Sakko entweder Altherren- oder Reeder-Schnösel-Look und nicht wie für Herrn Roetzel der allzeit einsetzbare, gepflegte Freizeitklassiker.

Ob verranzte Klamotten nun adelig-chic sind oder einfach auf – auch das kann ja jeder für sich selbst entscheiden. Ich werde meine kaputten oder nicht mehr säuberbaren Barbourjacken weiter entsorgen und mir bei Bedarf neue kaufen.

Es hat mich gefreut, Herrn Roetzel kennen gelernt zu haben, und ich hatte ein paar amüsante Stunden mit meinen Kolleginnen aus der Branche:

Qualitätsschulung des ifs mit Bernahrd Rötzel

Teilnehmerinnen des Semimars “Grundlagen des klassischen Stils” mit Bernhard Rötzel

Quintessenz

Ich habe mal wieder festgestellt, dass ich offensichtlich mehr weiß, als ich denke (ca. 99% des Seminarinhalts war mir bekannt). Ist ja auch nicht schlecht, sich das gelegentlich vor Augen zu führen …

Gelernt habe ich

  • Anzugwesten sind bei Herren gerade vermutlich nicht in und deshalb nicht von der Stange zu bekommen, weil die aktuellen Hosen so hüftig sitzen, dass die Weste dann sehr lang dazu sein müsste und folglich eher wie eine Schürze aussehen würde. Damit zwischen Weste und Hose kein Hemd oder Krawatte rausblitzt, sehen Westen mit höher geschnittenen Hosen einfach besser aus. Und die gibt es gerade nicht, weil sie out sind. Wahre Klassiker sind also gerade rar.
  • Viscose ist eine Chemiefaser aus natürlichem Grundstoff. Bisher war mir nur bekannt, dass Viscose aus Naturmaterial besteht und viele sie für einen Kunststoff wie Polyacryl halten. Jetzt weiß ich, dass Viscose aus Holz hergestellt wird. Durch die Bearbeitung des Holzes zu einer Faser, wird es eine Chemiefaser aus natürlichem Grundstoff.
  • Krawatten beim Kauf einmal komplett lang aushängen zu lassen, um zu sehen, ob die Krawatte sich in eine Richtung verdreht. Bisher habe ich darauf hin immer nur das breite Stück geprüft.

Also wieder etwas wissender geworden :-) .

Großes Dankeschön an den ifs-Vorstand, der das alles so super organisiert hat und Herrn Roetzel für den unterhaltsamen Tag!