Jeansjacke in Hellblau am Herbstfarbtyp

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Demi Bootcutjeans Lands's End, Stiefeletten MDK, Schal Hippie Fraas, Shopper Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Zu diesen Bildern fallen mir direkt fünf Beitragsvariationen ein. Heute bekommst Du alle fünf und brauchst nicht auszuwählen wie neulich. Die Abstimmung ist dort noch offen, falls Du dabei sein möchtest.

1. Hellblau mit Schneeweiß am Herbstfarbtyp

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Schal Hippie Fraas - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Zu Hellblau am Herbstfarbtyp habe ich Dir 2014 schon mal ein Outfit mit Jeansjacke gezeigt. Die Jeansjacke hat mich wegen der großen Größe verlassen. In Zürich habe ich im Juli eine neue Jeansjacke von meinem Mann geschenkt bekommen. Nach Anproben von mindestens 15 Jeansjacken, die alle in Länge, Weite, Ärmelform und Knopffarbe – Messing oder Kupfer bitte! – unterschiedlich waren, habe ich ausgerechnet bei H&M die perfekte Version gefunden.

Abstrus ist allerdings, was einige Läden für Preise für Jeansjacken aufrufen – und das hatte nichts mit der Schweiz zu tun. Bei H&M stimmten ausnahmsweise mal Optik und Preis.

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Schal Hippie Fraas - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Nun hat diese Jeansjacke ein kühles Hellblau, was mir als warmem Herbstfarbtyp nicht gut zu Gesicht steht. Weil ich im Moment noch keinen dunkelbraunen Rolli dazu tragen möchte, trage ich bevorzugt ein Tuch mit warmen Farben dazu. Bei diesem Schal sind Orange und Gelb dominante Farben, die mein Gesicht frischer aussehen lassen.

Ich bin auf den Bildern zwar geschminkt, was mich mit dem Hellblau und der weißen Bluse weniger farblos aussehen lässt als meine natürliche Gesichtsfarbe, aber sie sind nicht bearbeitet. Normalerweise hätte ich den Kontrast etwas erhöht, was die Farben aber verfälscht. Die Bilder sind direkt nacheinander mit gleichen Einstellungen und Lichtverhältnissen aufgenommen worden. Der Unterschied ist deutlich zu sehen, oder?

2. Ich wurde influenced

Oder auch: #franmademybuyit. Mit ihrem Serienteil How to style basics: Jeansjacken hat Fran mich beeinflusst, wieder eine Jeansjacke haben zu wollen. Es wurde im Juni abends schon wieder zu kühl bei der Hunderunde, um ohne Jacke zu gehen. Alle anderen Jacken im Schrank waren aber zu warm. Es fehlte eindeutig eine Jeansjacke! Die kann ich jetzt das ganze Jahr über wieder drinnen und draußen tragen.

Als Kind habe ich übrigens nie eine Jeansjacke bekommen mit den Argumenten, dass sie nicht genug wärmen würde, keine Nässe oder Wind abhalten würde oder es eh zu warm für eine Jacke wäre und ich dann keine brauchen würde. Kurz: Es quasi keine Trageanlässe gäbe.

Ich sehe das völlig anders. Eine Jeansjacke kann ich einfach nur so über T-Shirt, Bluse oder Kleid tragen an kühleren Sommertagen, aber den Rest des Jahres drinnen anstelle eines Blazers, draußen kombiniert mit Lederjacke, Steppweste, dickem Rolli, unter Ponchos und Regenjacken. Damit ist eine Jeansjacke eine Jacke für unendlich viele Trageanlässe. Mama, Du hattest keine Ahnung!

3. Jeans von Kopf bis Fuß

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Demi Bootcutjeans Lands's End, Stiefeletten MDK, Schal Hippie Fraas, Shopper Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Im Beitrag Jeans all over? habe ich 2014 gefragt und abstimmen lassen, was Du von Jeans von Kopf bis Fuß hältst. Meine Meinung hat sich nicht geändert, ein Jeanshemd gibt es hier immer noch nicht, auch wenn es sich modisch durchgesetzt hat. Einen Jeanshosenanzug fände ich immer noch cool. Das Voting ist noch offen. Du hast damals nicht abgestimmt? Hol es schnell nach!

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Demi Bootcutjeans Lands's End, Stiefeletten MDK, Schal Hippie Fraas, Shopper Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Weil verschiedene Jeansfarben bei Jacke und Hose eben genau keinen Hosenanzug bilden, ziehe ich unter der Jeansjacke ein Oberteil an, was unter dem Jackensaum hervorschaut. So treffen die Jeansfarben nicht direkt aufeinander und ich finde es zusammen tragbar. Das sind übrigens die Stiefeletten, für die ich diese Bootcut Jeans gekauft habe. Das ergibt dann

  • Jeansjacke H&M (2017, gekauft)
  • Weiße Bluse Witty Knitters (2015, gekauft)
  • Bunter Schal Hippie Fraas (2013, gekauft)
  • Brille FHONE (2016, gekauf)
  • Demi-Bootcut Jeans Lands’ End (2017, gekauft)
  • Stiefeletten Munderingskampagniet MDK (2014, gekauft)
  • Tasche Manufaktur Lederwerkstatt Sylt (2017, gekauft)

4. Zugenäht

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Demi Bootcutjeans Lands's End, Stiefeletten MDK, Schal Hippie Fraas, Shopper Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Foto: Bärbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Im Beitrag Und macht Pling habe ich geschrieben, dass ich bei engen Blusen die Knopfleiste teilweise zunähen lasse. Diese Bluse ist eine von den zugenähten. Ich bin froh, mich deshalb unbeschwert in ihr bewegen zu können.

5. Bloggertreffen in Hamburg

Ari Sunshine - Baerbel Ribbeck - Sabine Gimm - Ines Meyrose - 20170912 Bloggertreffen in Hamburg - Foto-Baerbel Ribbeck

Foto Bärbel Ribbeck

Die heutigen Bilder hat Bärbel netterweise von mir gemacht, als wir uns mit Ari Sunshine und Sabine Gimm in Hamburg zu einem Event getroffen haben. Wir hatten einen schönen Tag zusammen.

Welcher Teil des Beitrags hat Dich interessiert?

Hellblau am Herbstfarbtyp

Schaltuch Camel Active Blau-Beige

Dieses zweifarbige Schaltuch aus Baumwolle von Camel Active habe ich mir ausgesucht, weil ich nach der Analyse der Outfits aus dem wahren Leben zu der Erkenntnis gekommen bin, dass ich mehr helle Tücher tragen möchte als bisher. Mein Mann hat es mir im letzten Urlaub geschenkt. Ich liebe es, Kleidung und Accessoires im Urlaub zu kaufen, weil sie mich beim Tragen dann an die schöne Zeit erinnern.

Ines Meyrose im Marine-Look mit Hellblau auf Sylt in Kampen im Mai 2017 - Shirt Armor Lux, Schaltuch Camel Active, Jeans Please!

Ein Tuch in reinem Beige würde mich zu blass aussehen lassen. Das funktioniert zu meiner hellen Haut und den durch das Grau heller werdenden Haaren nicht gut. Ich bin ein sogenannter Herbstfarbtyp. Das heißt, zu meinen natürlichen Farben in Haut, Augen und Haaren passen am besten warme, dunkle, gedämpfte Farben in Gesichtsnähe und am Oberkörper. Wenn ich mich von den Farben weg bewege für mehr Abwechslung, achte ich darauf, dabei mindestens eine Dominanz der Farben zu behalten.

  • Wenn ich kühle Farben trage, achte ich darauf, dass es eine dunkle Farbe ist oder eine gedeckte, z.B. Marineblau, tiefes Lila oder Dunkelgrau. Ich trage keine kühlen, leuchtenden Farben wie Pink oder Cyan in Gesichtsnähe.
  • Wenn ich leuchtende Farben trage, achte ich darauf, dass sie warm sind, z.B. Orange oder Sonnenblumengelb. Das Leuchtende der Farben überstrahlt mich allerdings meistens, so dass ich leuchtende Farben eher meide.
  • Wenn ich helle Farben trage, kombiniere ich eine warme oder dunkle Farbe. Zur weißen Bluse und Hose trage ich zum Beispiel den Schal aus diesem Beitrag mit dem warmen Beige dabei und trage Schuhe in Beige dazu. So bilden die warmen Farben den Rahmen zum kühlen Weiß.

Das T-Shirt mit den Streifen in einem hellen Petrolton ist elfenbeinweiß im Untergrund. Das Tuch nimmt die Farben auf. Ich mag gerne farbliche Wiederholungen bei Kleidung und Accessoires. In diesem Fall habe ich das Tuch bewusst so gebunden, dass die Schalenden relativ gerade sind und den Fadenverlauf nicht schräg genommen, wie im Beitrag Schal binden schöner gemacht gezeigt, weil dieser Schal so besser sitzt.

Referenzfarben zum Vergleich

Blaugrau / helles Petrol / Blau am Herbstfarbtyp, Farbfächer ColorPocket ColorCircus Herbst pur

Wenn Du unsicher bist, ob eine Farbe dir steht, lege sie zu Farben, von denen Du sicher bist, dass sie zu Dir passen. Hier siehst Du am Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben für den Herbstfarbtyp von ColorCircus, dass der Blauton vom Tuch zwar heller ist als der Petrolton im Farbfächer, sich die Farbe aber insgesamt ins Bild einfügt.

Die Farbe des Tuchs sieht übrigens je nach Lichteinfall unterschiedlich aus – von Aqua über Blaugrau bis Babybleu sind viele Interpretationen möglich. Deshalb passt sich das Tuch chamäleonartig vielen Farben in der Umgebung an. Ob der Blauton nun warm oder kühl ist, spielt beim Beige dabei dann eine geringere Rolle für mich, denn die Dominanz gedämpft erfüllt es in jedem Licht.

Wie nennst Du die bläuliche Farbe in dem Tuch? Ist sie für Dich warm oder kühl?

Orange + Blau? Ganz genau!

Ines Meyrose #ootd mit Bluse von s.Oliver und Seidentuch von Codello: orange und dunkelblau kombiniert am Herbstfarbtyp

Blau am Herbstfarbtyp

Diese Woche hat mich mal wieder eine Kundin gefragt, welche Farben ich nehme oder kombiniere, wenn ich mich von meinen Herbstfarbtypfarben – warm, dunkel, gedeckt – wegbewege.

Warm-Kalt-Kontrast

Außerhalb der Herbsttypfarben gibt es in meinem Kleiderschrank viel Marineblau. Marineblau ist die Farbe, die weltweit am ehesten allen Menschen zu gut Gesicht steht. Schokoladenbraun ist bei mir besser als Marineblau, Petrolblau steht mir auch besser – beißt sich aber oft mit meinen geliebten Jeans – und Marineblau steht mir um Welten besser als Schwarz. Deshalb ist Marineblau neben Dunkelbraun die zweite dunkle Hauptfarbe in meinem Sortiment.

Neben kühlem Marineblau – was immerhin noch dunkel und in diesem Fall gedeckt ist – trage ich auch noch ab und an Schneeweiß und Karminrot. Bei allen kühlen Farben achte ich drauf, in Gesichtsnähe nicht noch eine weitere kühle Farbe dazu zu addieren. Zu Karminrot trage ich Dunkelbraun oder Cremeweiß, zu Schneeweiß alle warmen Farben außer Cremeweiß und zu Marineblau alle warmen Farben außer Petrolblau.

Komplementärkontrast

Bei der Kombination auf dem Foto trage ich nicht nur einen Warm-Kalt-Kontrast mit Marineblau und Orange-bunt, sondern auch noch einen Komplementärkontrast. Dadurch wird das Orange des Seidentuchs verstärkt. Neulich hatte ich irgendwo versprochen, ich würde mal einen Hauch Pink tragen. Das findest Du hier im Tuch.

seidentuch orange-bunt von Codello

OK, es ist kein Pink, eher Himbeer. Aber fast! Die Kombination mit orange und blau habe ich im Winter schon mal bei Gut behütet gezeigt. Dieses ist meine Frühlingsversion. Dieses Mal leuchtet das Tuch mehr als Bluse, im Winter durfte das Blau im Vordergrund stehen.

Ein Tag am Meer mit Höhen und Tiefen

Warum zeige ich den Rest vom Outfit nicht und gucke ein bisschen kritisch auf dem Bild? Nun ja, der Tag an der See hatte so seine Tücken. In Timmendorfer Strand fand leider der Ostseelauf an der Promenade statt und man durfte dort nicht spazieren gehen, was wir vorher nicht wussten. Dafür bin ich am Sonntag um 7 Uhr aufgestanden … Alternativ kann man am Strand gehen oder direkt an Straßen im Ort Richtung Niendorf.

Der Feuerwehrwachposten war so nett, uns vor der ersten Lauftruppe schnell und unkompliziert den Promenadenweg zum Strand überqueren zu lassen. Leider hatten wir die Rechnung ohne eine Passantin gemacht. Wir waren am 2. April da. Timmendorfer Strand hat leider die Hundeerlaubnisamstrandzeit um einen Monat verkürzt seit diesem Jahr. Auch das wussten wir nicht, sonst wären wir da nicht hingefahren. Wir waren genau einen Tag zu spät dran. Das wäre wegen der Ausnahmesituation mit dem Ostseelauf dem Strandwärter egal gewesen, aber der besagten Passantin eben nicht, die mir geht-so-charmant mit einer Anzeige drohte, falls ich mit dem Hund den Strand betreten würde. Formal war sie leider im Recht. Ich habe ihr geht-so-freundlich empfohlen, mir sehr schnell aus den Augen zu gehen, was sie glücklicherweise getan hat.

Also gab es keine Fotos am Strand von mir und die Straße ist da nicht schön. Zum Mini-Hundestrand in Niendorf kamen wir auch nicht, weil wir die Promenade nicht nochmal kreuzen konnten, weil da gerade so viele Läufer in einem Feld kamen. Also haben wir das Bild am Hafen gemacht. Bis dahin war meine Bluse kraus und meine Laune im Keller. Noch Fragen? Auf dem Rückweg konnten wir dann immerhin noch teilweise das Meer einen Hauch sehen, weil die Nordic Walking Nachzügler sich mit ein paar Spaziergängern arrangieren konnten. Das hat meine Stimmung dann zusammen mit einer Portion Currywurst-Pommes wieder gebessert, die Bluse aber nicht geglättet.

Da man aber auf dem Bild genau sehen kann, worum es mir damit farblich geht, gibt es immerhin trotzdem diesen Blogartikel. An meinen kritischen Stirnfalten gucke man bitte vorbei. Das Seidentuch von Codello habe ich im Adventskalender bei Stilfrage gewonnen und verlinke es bei Sunnys Um Kopf & Kragen.

Wie trägst Du Farben, die nicht perfekt zu Dir passen?

Gut behütet

Ines Meyrose gut behütet

Leuchtende Farben im Wintergrau

Ein Komplementärkontrast kann auch mal gut aussehen, oder? Orange und Ultramarinblau sind eine lebendige Kombination. Zur Aktion Gut behütet von Andrea trage ich einen handgefertigten Filzhut, der ein Schrankmonster ist. Ich habe ihn weniger als 5 x in 17 Jahren getragen. Möchte ihn jemand haben? Ich würde ihn verschenken. Er ist zu steif für mich. Für die Aktion habe ich ihn trotzdem gerne getragen. So kannst Du mich auch mal von einer anderen Seite sehen. Natürlich verlinke ich ihn auch bei Sunnys Um Kopf & Kragen.

Nachtrag 17. Januar 2017:
Der Hut wurde erfolgreich verschenkt und ist auf dem Weg zu Tina.

Clinique Pop – jetzt auch bei mir

Clinique Lippenstift Blush Pop Clinique Lippenstift Blush Pop Clinique Lippenstift Blush Pop

Für die Lippen habe ich bewusst kein Orange passend zum Schal ausgesucht, sondern einen Rosenholzton in der Farbe meiner Lippen. Lippenstifte in der Farbe Rosenholz werden entweder geliebt – so schön neutral und einfach zu tragen – oder gehasst – Himmel, wie langweilig. Ich trage sie durchaus gerne ab und an.

Der Clinique Pop in der Farbe 23 Blush Pop vereint Primer und Farbe. Er läuft nicht aus und hält passabel. Er verabschiedet er sich unauffällig, was mir angenehm ist. Die Fotos kannst Du mit einem Klick darauf vergrößern.

Grüße von Paul

Paul mit Frizz

Beim Fotografieren waren es feuchte minus 2 Grad, bei denen der Nebel zu Eisregen wurde. Das ist sowohl auf meiner Brille, die natürlich vorher frisch geputzt war 😉 , zu sehen als auch am süßen Frizz hinter Pauls Ohren. Paul fand den Ausflug ins Neugrabener Moor klasse, weil er da schön herumflitzen kann.

Paul im Moorgürtel

Die Beiträge der anderen Bloggerinnen findest Du hier

Sonntag, 15.01.2017

Dienstag, 17.01.2017

Freitag, 20.01.2017

Viel Spaß beim Blog-Hopsen!

Frühlingseinheitslook 2015 – Praxistest

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Jeans Lee Modell Marion StraightIm März habe ich Euch nach einer kleinen Kleiderschrankinventur meinen Frühlingseinheitslook 2015 gezeigt. Inzwischen haben sich noch mehr Teile aus dem Schrank als nicht mehr tragbar erwiesen, weil sie zu groß geworden sind. Bei den weißen Blusen ignoriere ich das konsequent und trage die im legeren Oversized-Look. Dafür hat eine dunkelblaue Jeans von Lee das Sortiment ergänzt.

Praxisnachweis

LoveT. hat die Idee in den Kommentarraum gestellt, ob ich nicht nach einiger Zeit Tragebilder der Variationen meiner Uniform zeigen möchte. Die Praxis hat ergeben, dass mein Fotograf in der Regel morgens schon aus dem Haus ist, wenn ich fotofein bin. Abends möchte ich eine weiße Bluse nicht mehr fotografieren lassen. Die Idee finde ich trotzdem gut. Deshalb gibt es immerhin ein paar Schnappschüsse des Looks, der sich bewährt hat.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Es gibt noch nicht dokumentierte Variationen mit hellbraunen Schuhen, aber Rot hat sich als Farbe zu blauer Jeans und weißer Bluse durchgesetzt. Am liebsten trage ich den Loop Ulli von Lotte Voss dazu, weil es bisher recht kühl war und der wärmt. Es ist der einzige Schal, den ich mit der langen Kette kombiniere. Es ist viel am Hals, aber ich finde es zum ansonsten schlichten Look OK. Weil es für mich etwas Besonderes ist, Schal und Kette zu kombinieren, verlinke ich es bei Sunnys Um Kopf & Kragen und bei High Latidue Style als klassischen Look.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Mit dem Trenchcoat ist es eine klassische Kombination, die mir in den letzten Jahren zu hanseatisch gewesen wäre. Jetzt mag ich sie wieder. Die rote Handtasche, die ich ursprünglich zu dem Einheitslook ausgewählt habe, ist bisher nicht einmal zum Einsatz gekommen. Den Platz hat ihr der leichte Le Pliage-Rucksack streitig gemacht.

Ines Meyrose im Frühlingseinheitslook 2015 mit dunkelblauer Jeans und weißer Bluse

Fazit

Der Einheitslook bleibt als Uniform für den Sommer 2015 bestehen. Die lange Jeans tauscht dann mit dem Bermuda, aus Boots werden Sandalen. Das Projekt ist gelungen und wird dauerhaft implementiert.

Frühlingseinheitslook 2015

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Die Kleiderschrankinventur zum Frühling hat leider ergeben, dass ein Großteil meiner Kleidung nicht mehr passt und sitzt. In den letzten Monaten bin ich etwas schmaler geworden, was aber keine Absicht war. Ich bin gesund und alles ist gut. Bitte keine Komplimente dafür => siehe Komplimente, die keine sind #1. Die Spaziergänge mit Paul werden nicht ganz unschuldig daran sein 🙂 .

Dass meine Sachen nicht mehr passen, ist unschön und teuer, denn ich mag meine Sachen, habe nicht sehr viel Bekleidung und setzte auf Hochwertiges. Auf neue Kleidung habe ich keine Lust, weil ich noch der alten hinterher trauere. Betroffen sind vor allem Hosen und Kleider, die sich nicht einfach ändern lassen. Der Teil im Schrank ist gerade ziemlich überschaubar.

Das Buch Fashion – was verrät mein Stil über mich hat mich dazu inspiriert, mal wieder meine eigene Medizin zu nehmen und bei mir das anzuwenden, was ich mit Kunden in Stilberatungen mache. Die Frage, wie meine ideale Garderobe aussähe, spielt hier die Schlüsselrolle und hat mich zum Frühlingseinheitslook geführt. Die Wahrscheinlichkeit, mich in diesem Outfit anzutreffen, ist in den nächsten Monaten hoch.

5 Gründe für dieses Outfit

  • Der uniformartiger Einheitslook ist mit kleinen Details veränderbar.
  • Mit meinen noch für tragbar befundenen sechs verschiedenen weißen Blusen und zwei Jeans ist es variabel umsetzbar. Das war schon bei der white week 2014 spannend mit nur einer Jeans.
  • Die Farbe der Accessoires – Schuhe, Handtasche, Armband – verändert den Gesamteindruck. Rot wirkt lebendig, braun bodenständig, grün frisch. Tücher können passend kombiniert werden.
  • Ich kann mich in dem Outfit frei bewegen.
  • Der Look wirkt angezogen und gleichzeitig frühlingsleicht.

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Outfitdetails Frühlingseinheitslook 2015

Tuffige Bluse zeitlos (2012), Jeans Closed Schnitt United Straight (2014), Sommerstiefel Progetto (2012), Handtasche no name von Krupka (2012), Armband Pippa&Jean (gewonnen 2015)

Ines Meyrose Frühlingsoutfit 2015

Ergänzung 28. März 2015:
Passende Tücher zu Rot habe ich zum Beispiel diese

Codello_Schal_Herzilein_gefaltethueftgold_Schal_RotgestreiftSommerschal von Fraas

Wie steht Ihr zu so einem Uniformlook? Habt Ihr vielleicht auch einen? Welchen?

Schokobraun trifft Himmelblau

Meyrose #ootd 20140910

Aktion Buntes 2014 im Oktober mit BraunWeil die sommerliche Jeansjacke bei Euch so gut ankam und Dunkelbraun so gut dazu passt, wie ich erhofft hatte, zeige ich Euch ein herbstliches Freizeitoutfit damit als weiteren Beitrag zur Aktion Buntes 2014 im braunen Oktober. Die Jeans ist ein Schnäppchen aus dem letzten Closed Sommer-Lagerverkauf. Die Blundstones sind inzwischen gut eingetragen und haben schon viele Spaziergänge hinter sich.

Das Outfit ist mal wieder ein Beispiel dafür, wie man auch als warmer Farbtyp Blautöne tragen kann, wenn das Tuch und Pullover warme Farben haben. In so unterschiedlichen Farbtönen finde ich auch Jeanshose und Jeansjacke zusammen tragbar, ohne gleich wie Jeans all over zu wirken. Weil ich die Jacke wirklich gerne trage, verlinke ich sie morgen bei Sunnys Lieblingsstücken, wenn sie unsere Lieblingsjacken sehen möchte. Sehr spannend finde ich, wie viele Frauen zum Rock around the Blogs eine Jeansjacke kombiniert habe. Haben wir alle den gleichen guten Geschmack oder sind wir nur den einfachsten Weg gegangen?

Welche Farbe kombiniert Ihr am liebsten zu Hellblau?

Seite 1 2 3 nächste