Aktion #Buntes2014: Roter Dezember

Aktion Buntes 2014 im Dezember mit RotDer SCHWARZE November ist vorbei => zur Collage. Jetzt kommt das Weihnachtsrot ins Spiel. Tobt Euch zum Abschluss der Aktion Buntes 2014 aus mit ROT in allen Facetten – Zinnoberrot, Kirschrot, Bordeaux, Burgunder …

Ich freue mich auf die Links zu Euren Bildern! Die Spielregeln findet Ihr hier: Aktion Buntes 2014.

1000-Dank an alle Teilnehmer_innen, die das Jahr 2014 so unvergleichlich bunt gemacht haben!!!

Blogging 4 Charity 2014

%CODE1%

Dieser Blog nimmt passend zum ersten Advent teil an der Aktion von Blogging 4 Charity von bonprix und unterstützt damit eine Spende an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg. Die Arbeit der Sternenbrücke ist mir wichtig und ich unterstütze sie gerne hiermit.

Für jeden Teilnehmer, der auf seinem Blog die Weihnachtskugel der Aktion bis zum 21. Dezember 2014 einfügt, spendet bonprix EUR 50 an die gewählte Einrichtung. Die maximale Gesamtspendensumme beträgt EUR 30.000, was viel mehr ist als 2013.

2013 betrug die maximale Summe erst nur EUR 5.000, was bei der viralen Verbreitung der Aktion mit Sicherheit schnell erreicht war. Ich fand das sehr wenig für die PR, die bonprix damit bekommt. Es wurde dann aber noch auf EUR 20.000 erhöht, woran sicher der Protest gegen das Limit und die große Beteiligung Anteil hatten. Umso mehr freue ich mich, dass 2014 die Summe noch höher angesetzt ist.

Wer von Euch macht auch mit? Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch!

Preview Adventskalender

Adventskalender 2014 der ü30 Blogger - Copyright Sabine Gimm von http://www.blingblingover50.de/

Sonntag ist der 1. Advent, so langsam kann man sich der Weihnachtsdekoration in der Öffentlichkeit nicht mehr entziehen und die beliebten Hamburger Weihnachtsmärkte eröffnen heute.

In diesem Jahr gibt es den ersten Adventskalender der Ü30-Blogger, bei dem ich auch zwei Türchen habe. Am 3. Dezember könnt Ihr bei mir eine maßgefertigte Jeans gewinnen, am 5. gibt es etwas für die Schönheit. An den anderen 22 Tagen findet Ihr bei den Blogger-Kolleginnen ganz tolle Preise. Ihr könnt schon mal gespannt sein, was die Türchen ab dem 1. Dezember für Euch bereithalten!

Bis dahin wünsche ich Euch einen guten Start in die Woche!

Blogparade: Zeigt mir Eure Gegend

Heidschnuckenherde in der Fischbeker Heide / Hamburg

Sabine möchte die Welt von @kurzundknapp etwas erweitern und Deutschland näher kennenlernen. Deshalb hat sie die Blogparade Zeigt mir Eure Gegend ins Leben gerufen. Eigentlich bräuchte ich nicht teilnehmen, denn Sabine kennt die Gegend, die ich hier zeige. Wir haben dort mal einen schönen Spaziergang zusammen gemacht. Aber vielleicht interessieren sich ja auch die Teilnehmer der Blogparade für die Beiträge der anderen, so dass wir am Ende alle Deutschland ein bisschen besser kennenlernen.

Heimat seit 2003: Fischbeker Heide

Hamburgerin bin ich waschecht, durch und durch. In der Kindheit und Jugend aufs östliche Umland hinter den Sachsenwald verschlagen, hat es mich gleich nach der Schule wieder in die Stadt gezogen und seitdem habe ich eine Adresse, die Hamburg lautet. Welcher Stadtteil auch immer. Egal. Hauptsache Hamburg.

Weil das in Hamburg, wie in den meisten Großstädten, mit den Wohnungsgrößen und Miet-/Kaufpreisen in schönen innenstadtnahen Lagen so eine Sache ist, hat es mich 2003 in den südwestlichen Stadtteil Neugraben-Fischbek verschlagen. Dort wohne ich nur zwei Häuserreihen entfernt von der Fischbeker Heide, die ich als meine Heimat empfinde. Kriterien für den Wohnort waren S-Bahn-Nähe, Einkaufsmöglichkeiten zu Fuß erreichbar und gerne noch ein bisschen Grün drum herum. Inzwischen ist das Grüne drum herum für meine Lebensqualität hier vor Ort das Wichtigste. Eine Entwicklung, die ich so nicht erahnt habe.

Heideblüte in Fischbek / Hamburg

Es gibt hier viel Landschaft, für Hamburg erstaunlich viele Hügel, Heideblüte und den Rest des Jahres Heidekraut, leuchtende Gräser, Tümpel mit Fröschen, Libellen und Seerosen sowie einen Segelflugplatz mittendrin, auf dem ich bereits 1987 als Segelfliegerin zu Gast war und dort geflogen bin. Aktuelle Fotos der Gegend seht Ihr auch gerade bei Gunda vom Blog Hauptsache warme Füße.

Ich wohne da, wo andere Menschen mit S-Bahn (S3) , Bus (250er) und Auto zum Spazierengehen hinfahren. Und doch nur einen Katzensprung entfernt von der lebhaften Großstadt. Aus meinem Schlafzimmerfenster kann ich im Herbst und Winter, wenn die Bäume kahl sind, die Lichter des Hafens und der Stadt sehen.

Weil so eine Blogparade neben dem Inhalt auch die Vernetzung und das Entdecken der Blogger untereinander als Sinn hat, zeige ich Euch nur diese wenigen Bilder. Aber in jedem Fall eins der Heidschnuckenherde, die mir immer wieder Glücksgefühle macht, wenn ich sie beim Laufen oder einem Spaziergang treffe. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie laut das Getrappel der süßen Tiere ist und was der Hütehund für einen anstrengenden Job hat! Die anderen bereits erwähnten Bilder der Gegend findet Ihr bei

Wer von Euch macht auch mit? Zeigt die schönsten, schrägsten, ungewöhnlichsten Ecken und Kanten Eurer Gegend und verlinkt sie bei Sabine bis zum 30. November 2014!

Aktion #Buntes2014: schwarzer November

Aktion Buntes 2014 im November mit SchwarzDer BRAUNE Oktober ist vorbei => zur Collage. Jetzt ist der November passend zum beginnenden Winter mit SCHWARZ an der Reihe. Auf diese Nicht-Farbe haben sicher viele von Euch schon gewartet, denn die meisten Menschen haben etwas Schwarzes im Kleiderschrank und viele lieben es. Bin gespannt auf diese wohl eher dunkle Collage.

Ich freue mich auf die Links zu Euren Bildern! Die Spielregeln findet Ihr hier: Aktion Buntes 2014.

 

Rock around the Blogs

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Copyright Foto: http://heidis-seite.blogspot.de/ Copyright Gestaltung: https://www.meyrose.de/Auf dieser Station im August hatte ich etwas Angst um mein Leben, nachdem ich es bei Sunny gut hatte. Man hatte mich vorgewarnt, dass Ines nicht mit Nadel und Faden umgehen kann. Aber dass ich dann auch noch 38 Grad im Dachzimmer  ertragen musste … Liebevoll waren ihre Hände ja – aber das Ergebnis? Nun gut – seht selbst. Immerhin hat sie mich persönlich gebügelt und das nicht wie üblich ihrem Gatten überlassen. Habe gehört, dass sie einen Foodblog schreibt. Hoffe, sie kann besser Kochen als Nähen ;) .

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Die Hausbewohner hier haben sich schon Mühe gegeben, mir etwas von der großen weiten Welt Hamburgs zu zeigen. Erst wollten sie mit mir an die Elbe nach Övelgönne. Da wäre aber beim Fototermin das Licht aus der falschen Richtung gekommen, um die schönen Hafenkräne im Hintergrund zu haben. Dann wollten sie mit mir in den Hafen neben das Musical-Theaterzelt vom König der Löwen. Da hätte ich die Landungsbrücken und den Michel als Kulisse bekommen.

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014Aber dann fiel den beiden noch etwas Besseres ein: Sie haben mich mitgenommen auf den kleinsten Leuchtturm Hamburgs! Ganze 6,95 m ist er hoch …

Das Leuchtfeuer Bunthaus steht an der Bunthäuser Spitze, wo sich die Elbe von der Quelle kommend in Norder- und Süderelbe aufteilt, um später in Hamburg wieder zusammengeführt zu werden.

Ines hat mich kurzerhand zu einem Kleid erklärt und mich ganz romantisch auf dem Leuchtturm dem Himmel ein Stückchen näher gebracht.

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Meyrose Rock Around the Blogs August 2014

Jetzt auf nach Berlin zu Bärbel – Großstadt, ich komme!

Diese Blogger habe/werde ich alle im Lauf meiner Reise besuchen dürfen:
Heidi 
Sunny
Ines
Üffi
Gunda
Sonja
Ela
Annemarie

Bei Heidi seht Ihr eine Collage mit Fotos aller Trägerinnen und den Verzierungen.

Was findet Ihr, muss ich auf dieser Welt noch sehen?

Urlaubs-Lieblingsstück: Tara

Werbung ohne Entgelt

Meyrose #ootd mit Poncho Tara in grün von invero

Meine Vorliebe für die Schals, Dreieckstücher und Ponchos von invero ist Euch hinlänglich bekannt. Ich habe davon vermutlich mehr als andere Menschen Pullover … aber es gibt Jahreszeiten, in denen die Ponchos mir tatsächlich einen Pullover ersetzen. Oder einen dünnen Pullover kuscheliger machen. Oder ein Wolldeckenersatz an kühlen Sommerabendenden auf dem Sofa sind. Oder als Tuch getragen werden. Oder …

Meyrose #ootd mit Poncho Tara in grün von invero

Sunny möchte bei den Lieblingsstücken #16 etwas sehen, dass ihre Leserinnen immer wieder gerne mit den Urlaub nehmen. Dazu gehört bei mir in wärmeren Monaten das Strandlaken mit einer Seite aus Mikrofaserfrottee und der Gegenseite aus Baumwollgewebe, das Ihr beim lila September gesehen habt.

Ganzjährig darf immer ein großer Poncho mit, den ich beim Frühstück über dem Schlafanzug trage (Ferienwohnungen haben durchaus Vorzüge Hotels gegenüber ;) ) und in Erholungspausen von langen Spaziergängen und abends als Wolldeckenersatz nehme. Dafür nehme ich dann entweder einen Ponchopullover, ein riesiges Kaschmir-Ponchotuch oder diesen Poncho Namens Tara von invero. Der wird mich in den kommenden kleinen Alltagsfluchten an die See begleiten.

Meyrose #ootd mit Poncho Tara in grün von invero

Den oder die grüne Tara habe ich im April 2014 in einem Laden in Hamburg gesehen und mich sofort verliebt. Weil die Ladeninhaberin aber ziemlich unfreundlich war, habe ich dann lieber dann bei da sempre bestellt, die ihn mir auf Anfrage beschafft haben. Mein Mann war so zauberhaft, ihn mir zum Geburtstag zu schenken.

Auf der Fotoflut seht Ihr, wie vielfältig sich dieses ganz leichte Merino-Gestrick tragen lässt. Man könnte auch einen Gürtel umlegen und dann wäre es Pullover mit Fledermausärmeln. Mir sind die lockeren Variationen aber lieber, die ich Euch zeige.

Meyrose #ootd mit Poncho Tara in grün von invero

Meyrose #ootd mit Poncho Tara in grün von invero

Was nehmt Ihr immer wieder mit in den Urlaub? Verlinkt es bei Sunny!

Seite vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 nächste