Frühlingsfrische Blogparade

Frühlingsfrische Blogparade ü30 Blogger Special

Mit welcher Farbe kann man den Frühling am besten in der Kleidung begrüßen? Weiß natürlich! Keine Farbe steht so sehr für sonnige Temperaturen und Leichtigkeit wie Weiß. Es ist zwar noch nicht Zeit für die witte Maibüx1, aber das ist mir egal. Heute begrüße ich mit den ü30-Bloggern zusammen den Frühling mit diesem Blog-Hop und wünsche Euch eine tolle Zeit. Schaut auch bei den anderen Teilnehmerinnen vorbei, die Ihr unten seht!

Einfarbiger März im Modejahr 2015

Modejahr 2015 - Banner von www.meyrose.deUm den Frühling so richtig kräftig zu locken und zum Bleiben zu bewegen, habe ich mich in einen weißen Komplettlook für Euch geworfen. Damit ist das gleichzeitig mein Beitrag zum März in uni-pur im Modejahr 2015. Die hellbraunen Schuhe möge man dazu bitte verzeihen. Die passen zum Fotobomber Paul ;) .

Ines Meyrose #ootd 20150308 in weißem Komplettlook

Ines Meyrose #ootd 20150308 in weißem KomplettlookInes Meyrose #ootd 20150308 in weißem KomplettlookInes Meyrose #ootd 20150308 in weißem Komplettlook

Die äußere Hülle macht etwas mit der inneren Haltung!

Erstaunlich war wieder einmal, wie sehr dieses weiße Outfit schon beim Fotografieren meine Stimmung gehoben hat. Obwohl dieser Effekt mir natürlich bekannt ist, ist es schön, das Gefühl zu spüren. Die Farbe hat mir gute Laune, Energie und Leichtigkeit gegeben. Die Hose vom letzten Jahr war zwischen diesen Fotos und heute endlich bei der Schneiderin zum Kürzen. Jetzt bin ich frühlingsbereit.

Outfitdetails

Bluse Mülller Maßmanufaktur (2015), Longcardigan Sack’s (2014) Stretchhose BON’A PARTE (2014) (PR-Muster), Pflichtschuhe Progetto (2014), Sonnenbrille ic! berlin (2014).

… und hier sind die anderen Frühlingsbegrüßer


  1. Norddeutsch für weiße Maihose []

Herbstliches Taupe

Werbung mit Stil

Meyrose #ootd 20140824 mit Top von BON'A PARTETaupe ist seit Monaten meine Lieblingsfarbe. Sie hat das klassische Braun abgelöst, das ich 2013 noch bei einer Blogparade als Lieblingsfarbe angegeben habe. Das Top aus Viskose/Baumwolle (Werbung) ist ein PR-Muster, das mir aus der Herbstkollektion meines Kooperationspartners BON’A PARTE, einem Onlineshop für skandinavische Mode (Werbung), zur Verfügung gestellt wurde. Die Farbe nennt sich dort Khaki, für mich ist es Taupe. Mit seiner leichten, fließenden Verarbeitung ist es für mich perfekt, um es unter einem Blazer, Strickjacke oder Jeansjacke zu tragen, wenn der Look eine etwas feinere Note bekommen darf. Der seidenmatte Glanz passt wunderbar zum weichen Farbton. Hellblau und Brauntöne werde ich im Herbst öfter zusammen tragen.

Gerade solche Teile finde ich schwer gezielt in der richtigen Passform zu finden. Hier stimmt für mich vieles. Der Ausschnitt hat auch noch den Vorteil, businesstauglich zu sein. Dekolletee ist ja schön und gut – aber im Job muss man ja nicht immer alles sehen ;) . Sonntag habe ich Euch die marineblaue Bluse (PR-Muster) aus der Kollektion gezeigt, die mehr Einblicke gewährt.

Mit was würdet Ihr so ein Top kombinieren?

Herbstfarbe Blau

Werbung mit Stil

Meyrose #ootd 20140826 mit Bluse mit Chinakragen von BON'A PARTE in marineblau

Wenn es eine Farbe auf der Welt gibt, die am ehesten allen Menschen steht, ist es Marineblau. Nicht umsonst sind viele Uniformen in der Farbe, die von ganz verschiedenen Menschen getragen werden. Der seriöse, distanzierte Touch von Marineblau hat bei Uniformen natürlich auch seine Vorzüge. Wenn Dunkelblau in feminin geschnittenen Oberteilen verarbeitet wird, bekommt es eine weiche, edle Note. Mitternachtsblau ist für meine Empfinden eine erheblich schönere, edlere, elegantere Farbe als Schwarz.

Die weiche Bluse aus 100% Viskose ist ein PR-Muster aus der Herbstkollektion meines Kooperationspartners BON’A PARTE, dem Onlineshop für skandinavische Mode (Werbung). Die Farbe nennt sich dort Marineblau, für mich ist es eher ein ganz dunkles Petrolblau. Das ist auch im Kontrast zur marineblauen Jeans (Lands’ End) zu erkennen, die farblich nicht perfekt dazu passt. Das ist die Tücke bei Blau im Gegensatz zu Schwarz: Die Nuancen sind noch schwieriger zu kombinieren. Aber wenn man ehrlich ist, passen verschiedene Schwarz-Nuancen auch nicht zueinander … also ignoriere ich das hier und trage es trotzdem zusammen. Dieses dunkle Petrolblau finde ich an vielen Herbstfarbtypen wie mir durchaus harmonisch, auch wenn Blau an sich eine kühle Farbe ist.

So eine legere Bluse mit spannenden Details am Chinakragen, den kleinen goldfarbenen Metallkügelchen, und lockerem Fall finde ich ganz unkompliziert. Sie kommt garantiert mit in den nächsten Urlaub, wo ich abends in jedem Lokal damit gut angezogen bin. Die Ärmel habe ich umgeschlagen, weil sie mir zu lang sind. Da würden noch diverse Zentimeter Arm mehr reinpassen, die Bluse würde also auch großen Frauen passen.

Zu was für Anlässen würdet Ihr so eine Bluse tragen?

Wohlfühlmode für Individualistinnen

Werbung mit Stil

Meyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE Hamburg

Viele Frauen, die ich kenne, möchten einen individuellen Stil haben. Darin dürfen sich gerne modische Elemente wieder finden, es darf für den Betrachter jedoch gerne als ein Typisch-xyz-Look zu erkennen sein. Einer meiner Spitznamen ist Pumucklchen. Ich hatte einige Jahre hellrot gefärbte Struwelhaare und bin von Natur aus frech … Wenn ich in meinem Umfeld einen Look als pumucklig beschreibe, wissen die Personen genau, was für ein Stil gemeint ist: meiner. Wie man seinen Stil finden kann, könnt Ihr auch im letzten Beitrag ganz ausführlich sehen: Finde Deinen Sommer-Stil.

Von klein bis groß

Nun ist es gar nicht immer so einfach, tragbare Mode zu finden, die einen gewissen legeren Individualitätscharakter hat, und dann auch noch in vielen Größen angeboten wird. Deshalb bin ich froh, dass es in Hamburg, Lübeck, Berlin und Schwerin die Filialen von TE (Werbung) gibt, die schöne Bekleidung von Größe 36-56 anbieten. Viele Teile sind in Einheitsgröße und passen einem erstaunlichen Größenspektrum.

Meyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE HamburgMeyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE HamburgMeyrose #ootd 20140727 mit Pullover von TE Hamburg

Türkiser Juli

Aktion Buntes 2014 JuliIhr kennt bereits von TE aus meinem Schrank die von mir vor langer Zeit gekaufte Leinenbluse und das Strickkleid. Weil ich bei Pullovern für die kommende Saison noch etwas dürftig ausgestattet bin, habe ich mich gefreut, dass TE Hamburg mir diesen petrolfarbenen Pullover namens Kim als PR-Muster zur Verfügung stellt. Nachdem Frau Rostrose und ich uns einig sind, dass Petrol als dunkles, grünstichiges Türkis durchgeht, ist das hier ein weiterer Beitrag für die Aktion Buntes 2014 im türkisen Juli. Jetzt im Sommer finde ich die Farbe klasse zur weißen Hose (BON’A PARTE 2014, PR-Muster), im Herbst zu Braun und im Winter zu Schwarz oder Jeans. Beim Schnitt mag ich besonders die Raglanärmel, durch die er an der Schulter gut sitzt, und die Weite im Saum. Der Blick wird durch den weiten Rollkragen bzw. Wasserfallausschnitt trotzdem auf den Kopf gelenkt. Die Ärmel habe ich auf dem rechten Bild zweimal umgeschlagen, weil sie recht lang sind. Der Pullover würde also auch einer großen Frau passen.

In Nord und Ost

TE Hamburg (Werbung) hat sowohl Eigenmarken im Programm als auch z.B. a-zone, m.p., passigatti, Turbulence, Transparente und Vetono. TE wurde vor 16 Jahren in Hamburg gegründet. Hier befindet sich die Zentrale, in der neben Management und Verwaltung auch die Designabteilung und Produktion ansässig sind. Made in Hamburg klingt gut, oder? Besonders Fans von Lagenlook und vielfältiger Kombinierbarkeit können in den Geschäften fündig werden. Einen Onlineshop gibt es aktuell leider nicht.

Verbesserte Stoffqualität

Klasse finde ich, dass mit der Linie TE Choice dem Kundenwunsch nach anspruchsvoller Mode aus hochwertigen Stoffen geantwortet wird. Auch ich gehöre zu den Kundinnen, die immer wieder um natürlichere Stoffe gebeten haben und freue mich, erhört worden zu sein. Auch das ist ein Grund dafür, dass ich den Pullover Kim ausgesucht habe, denn er ist zwar aus einer anderen Linie, Plateausandaletten von BP Zone 2010bietet jedoch mit 70% Viskose und 30% Synthetik eine Mischung, der ich Langlebigkeit und unkomplizierte Pflege zutraue. Mit dem Pullover bekomme ich so langsam Lust auf Herbstmode! Und eine selbstbewusste Frau kann auch mal 11 cm-Plateausandaletten (BP Zone 2010) tragen, mit denen sie nur an der Hand ihres Mannes das Haus verlässt ;) .

Kanntet Ihr TE schon? Wie gefällt Euch der Pullover?

Sommerliches Weiß-Grün

Freitag war es so unglaublich heiß, dass ich froh war, dieses sommerlich-leichte Outfit tragen zu können. Ich hatte frei, war morgens Schwimmen im großen Olypmpiabecken des Kaifu-Freibads und den Rest des Tages quer durch Hamburg unterwegs. Das zum Outfit passende Tuch habe ich dann während des WM-Fußballspiels um kurz nach 18 Uhr gekauft. Viele Parkplätze, leere Straßen und eine ätzend-genervte Verkäuferin …  die das Spiel im Gegensatz zu mir gerne gesehen hätte.

Auf den Fotos sieht man mal wieder, dass Weiß sich im Tageslicht nicht gerne fotografieren lässt – Hose und Tunika sind beide altweiß und nicht so kreischig hochweiß.

Outfit 4. Juli 2014

Meyrose #ootd 20140704

Meyrose #ootd 20140704

Meyrose #ootd 20140704

Tunika H&M, Hose BON’A PARTE (PR-Muster), Schuhe Birkenstock Gizeh, Kette Sence Copenhagen, Tasche Jobis, Tuch Salto (demnächst getragen zu sehen). Füße leider ohne Nagellack – mögen meine Nägel gerade nicht haben.

Wie gefällt Euch die Kombination in hellgrün und weiß?

5 Tipps zum Tuchkauf

Seidenschal Butterfly

Es hilft, sich erwünschte Sachen oder Ereignisse konkret zu visualisieren. Je konkreter die Vorstellung, umso leichter das Finden. Es sei denn, die Vorstellung ist utopisch. Eine Prise Flexibilität dazu und schon kann das Glück kommen. Worum geht es? Meinen Wunsch nach einem Tuch mit Schmetterlingsmotiv. In sehr freier Interpretation habe ich jetzt gefunden. Dieses Traumtuch aus reiner Seide habe ich letzte Woche im Laden bei Deerberg in Velgen entdeckt, es ist jedoch no name – stand kein Hersteller auf dem Schild. An den 5 Gründen für Butterfly könnt Ihr die Kriterien sehen, nach denen ich ein Tuch aussuche.

5 Gründe für Butterfly

  1. Die Farbe ist perfekt. Ein weicher Nougatbraunton mit blauen Punkten passt zu ganzen Brauntönen, sommerlichem Weiß, dunkelblauer Jeans und der dunkelblauen Brille.
  2. Der Stoff ist seidig-leicht. Er trägt sich angenehm auf der Haut und das Tuch so ist leicht, dass es auch bei sommerlichen Temperaturen tragbar ist. Außerdem passt die Leichtigkeit des Materials zu meiner eher kleinen Statur.
  3. Der matte Glanz der Seide passt zu den gedeckten Farben, die ich bevorzuge.
  4. Das Muster enthält Punkte, die ich liebe, und den ersehnten Schmetterling. Deshalb habe ich es Butterfly getauft. Bei Sabine Gimm konntet Ihr gestern übrigens auch einen Butterfly bewundern und hier habe ich meinen Wunsch beschrieben.
  5. Die Trapezform und Länge des Tuchs sind sehr praktisch Damit ist es nicht so voluminös wie ein Quadrat und nicht so schmal wie ein Schal. Schal Blümchen hat auch dieses Format und ich liebe es.

Seidenschal Butterfly

Ich mache damit bei Um Kopf & Kragen #9 mit.

Wie gefällt Euch mein Neuzugang? Wonach wählt Ihr Tücher aus?