Im Kuschel-Cape am 2. Advent

Werbung mit Stil

Ines Meyrose #ootd 20151206 mit Cashmere-Merino-Cape von Wool Overs

… oder genau genommen im Poncho. Denn ein Cape hätte Schlitze für die Arme, wie Claudia kürzlich gerade sehr schön bebildert hat. Weil Wool Overs (Werbung) es Cape nennt, mache ich das hier einfach auch. Das Kuschelteil aus 70 % Merino und 30 % Kaschmir ist schön leicht und wärmt auf ganz angenehme Weise. Es wurde mir als PR-Muster zur Verfügung gestellt. Über dem Oversized-Rollkragenpullover von Glasmacher zur schmalen Pontéhose von Lands’ End kombiniert mit Stiefeln ist es für mich der passende Look für einen Sonntagsbrunch in der Stadt: gemütlich, entspannt, kuschelig.

Ines Meyrose #ootd 20151206 mit Cashmere-Merino-Cape von Wool Overs und Paul

Da sich der Weihnachtmarkt am Hamburger Rathaus als weniger fotogen erwiesen hat als gedacht, durften die spiegelnden Scheiben von Herrn Boss in den Alsterarkaden herhalten. Paul war mehr oder weniger geduldig und wurde sogar von einer Touristin fotografiert, als er an einer Laterne angebunden wartete. Wie ihm anzusehen ist, wollte er aber lieber schnell weiter Spazieren gehen.

Kombinationsmöglichkeiten

Es gibt das Cape noch in anderen schönen Farben, z.B. Rot, Pfeffer, Schokoladenbraun, Schwarz und Denimblau. Meins ist in Anthrazit und in Wirklichkeit dunkler als es auf den Blogfotos wirkt. Es sieht so aus, wie auf der Webseite bei Wool Overs abgebildet bei Cashmere-Merino-Cape (Werbung). Da seht Ihr auch weitere Wickeltechniken. Die einfarbigen Capes lassen sich schön zu Mustern kombinieren, wenn man die Farbe wieder aufnimmt, oder als Colour Blocking wie bei mir – mit sanften oder kräftigen Farben.

Ines Meyrose #ootd 20151206 mit Cashmere-Merino-Cape von Wool Overs

Anthrazit am Herbstfarbtyp

Die weiche Kombination mit Vollmilchschokoladenbraun und Dunkelblau liegt mir. An Winterfarbtypen würden Pink oder Pink und Weiß toll dazu strahlen, Sommerfarbtypen kombinieren am besten Pastellfarben damit, an Frühlingsfarbtypen sind Orange oder Grasgrün schön dazu. Um das Grau zu meinem Farbtyp anzugleichen, wähle ich den Rollkragenpullover am Hautübergang zum Gesicht in idealer warmer Farbe. Alternativ würde auch eine cremeweiße oder braune Bluse mit herausguckendem Kragen funktionieren. In den Pfeffer-und-Salz-Haaren finden sich die Töne der Kleidung dann auch an mir wieder.

Weihnachten in Sicht

Auf der Webseite bei Wool Overs steht, dass letzter Versandtermin für Weihnachten der 11. Dezember 2015 ist. Also schnell ran, wenn Ihr noch ein kuschliges Geschenk sucht!

Linkparty

Modejahr 2015 - Banner von www.meyrose.deDanke an Sunny, von der ich einen Tipp für einen Rabattcode zum Kauf der Hose bekommen habe. Das um meinen Hals gewickelte Cape schicke ich zu Um Kopf und Kragen. Zum Modejahr 2015 passt es im Dezember beim Motto hoch-geschlossen.

Welche Form von Schals, Capes oder Ponchos tragt Ihr am liebsten?

Herbstzeit = Ponchozeit

Herbsttrend Poncho

Am Wochenende hat der meteorologische Herbst angefangen und uns hier in Hamburg auch gleich am 1. September 2012 pünktlich den ganzen Tag mit herbstlicher Luft begrüßt. Ich mag Herbst und habe die kühlere Luft genossen. Am Sonntag habe ich dann auch gleich meinen neuen Poncho eingeweiht.

Letzten Herbst und Winter gab es seit langem mal wieder viele Ponchos und Capes, diese Saison setzt sich das fort. Da ich meinen Poncho von Summary Fashion letztes Jahr schon gerne getragen habe, habe ich mir für diesen Herbst noch einen gekauft. Es ist fast nur ein großes, kuscheliges Tuch. Die Gewürzfarben des Ponchos passen perfekt zu Herbstfarbtypen.

Den Poncho von invero habe ich durch Zufall im Internet bei Luxusmasche.de gefunden, als ich nach neuen Farben bei den Dreieckstüchern aus Merinowolle suchen wollte. Dass ich an den Dreieckstüchern schwer vorbei gehen kann, wisst Ihr ja schon … Gewürzfarben Taupe … Zu dem neuen Poncho passen wenigstens auch die Handstulpen vom bunten Dreieckstuch genau, so dass er keine Folgekosten nach sich ziehen wird. Außerdem kann ich meine roten Stiefel und Handtasche wunderbar dazu kombinieren.

Tragt Ihr Ponchos?

Verliebt in einen Poncho

Werbung ohne Entgelt

Dass im Herbst/Winter 2011 ohne Poncho oder Cape nichts geht, ist schon bekannt. Einen ganz tollen Poncho habe ich Ihnen ja auch schon vorgestellt. Jetzt habe ich noch einen anderen, ganz besonders schönen für Sie (und mich) bei Summary-Fashion gefunden:

Poncho aus Kaschmirmix von Summary-Fashion, Foto von Summary-Fashion

Poncho aus Kaschmirmix von Summary-Fashion

Diesen schönen Poncho können Sie im Moment draußen als Jacke tragen und im Winter als Rollkragenpulli. Der Kaschmirmix ist zauberhaft weich und fällt sehr schön. Ich werde meinen heute Abend zum ersten Mal ausführen. Er ist beige und passt super zu einer verwaschenen Jeans.

Quelle des Bilds in diesem Artikel: Summary-Fashion mit deren freundlicher Genehmigung. Danke!

DER Mode-Trend Herbst 2011: Ponchos

Werbung ohne Entgelt

Wer im Herbst und Winter 2011 als Frau stylish gekleidet sein möchte, kommt an einem Cape oder Poncho nicht vorbei. Verliebt habe ich mich in dieses Modell von La Salle:

Kuschelig-warmer Poncho von La Salle

Kuschelig-warmer Poncho von La Salle

Ist dieser helle Zimt-Farbton nicht zauberhaft schön?

Es gibt diesen Poncho u.a. auch in dunkelbraun – da kommt das Strickmuster leider nicht ganz so schön zur Geltung, weil die Schatten und damit die Struktur nicht so gut sehen sind.

Mit der Zusammensetzung 50% Polyacryl, 30% Wolle und 20% Alpaka ist dieser Poncho seeehr kuschelig und wärmt unglaublich. Er ist kalt von Hand zu waschen – was ich so lange vermeiden würde, wie es geht.

Spannend finde ich die Form. Es ist quasi eine Kreisscheibe mit Rollkragen-Loch in der Mitte, an zwei gegenüberliegenden Stellen sind Ärmelbündchen eingestrickt. Es gibt darüber hinaus keinen eigentlichen Ärmel. Wenn man es geschafft hat, ihn anzuziehen (Wo ist hier oben? Unten? Links? Rechts?!?), fühlt er sich so gut an wie eine Wolldecke.

Kombinationstipps

Jetzt im Spätsommer abends beim Grillen leger zu Chinos (wie bei der Kundin auf dem Foto) über einem Longsleeve, etwas schicker über einer klassischen Bluse und im Winter zu dunkelbrauner Cordhose/-rock oder dunkelblauer Jeans. In der Kombination mit Cord kann es etwas fusselig werden – wer davor Angst hat, greift lieber zur Jeans.

In jedem Fall finde ich bei diesem Braunton eine Ton-in-Ton-Kombination sehr harmonisch und schön.

Bezugsquelle

Genau dieser Poncho wurde gekauft bei

Shoes & Shoes
Wentorfer Straße 1
21029 Hamburg

Was werden Sie im Herbst/Winter 2011 tragen?

P.S.: Das hier ist mal wieder so ein Moment, in dem ich mich ärgere, nicht ordentlich Stricken zu können und mir meine Mutter sehr fehlt, die mir diesen Poncho mal eben in einigen Abenden gestrickt hätte. Das wäre viel preisgünstiger und dann hätte ich auch so einen – diesen hier gibt es nämlich leider nur in Einheitsgröße S. – damit leider zu klein für mich.