Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #7

Trauerring aus Eheringen gearbeitet

Copyright Foto: Gabriele

Trauerring

Mit der Artikelreihe Ideen für den Ehering Verstorbener habe ich ins Schwarze getroffen, was Suchmaschinentreffer angeht. Danke an die mir unbekannte Person, die mich mit dem Suchbegriff für die Idee dazu gebracht hat. Danke auch nochmal an die Leserinnen, die ihre Beiträge mit Fotos und Geschichten zu den Ringen beigesteuert haben.

Trauerring ist ein Wort, das in letzter Zeit regelmäßig auf diesen Blog führt. Ich hoffe, dass die Suchenden zum Beitrag Ideen für den Ehering Verstorbener #4 Trauerring von Gabriele geführt werden und eine Antwort auf ihre Frage finden. Bevor jetzt jemand denkt, dass ich nur für Suchmaschinen schreibe: Nein, ich schreibe für die Menschen, die dort suchen und hoffentlich dann bei mir etwas dazu finden.

Helle Jeans nur im Sommer

Ines Meyrose - Imageberaterin - ü40 Bloggerin - Outfit 20170824 - Demi Bootcut Jeans Lands'End indigo - Bluse gelb kariert - Different Fashion - Foto-Gunda Fahrenwaldt

Copyright Foto: Gunda Fahrenwaldt

Theoretisch finde ich, dass helle Hosen ganzjährig tragbar sind außer bei matschigem Schnee oder Regen. Erdmatschspritzer gehen oft nicht gut raus aus Hosen in der Wäsche. Ich finde es theoretisch sogar toll, helle Hosen im Winter zu tragen, weil helle Farben die Stimmung heben können. Wenn eh schon alles dunkel draußen ist, braucht es nicht auch noch die Kleidung zu sein.

Praktisch trage ich helle Hosen dann doch nur im Frühling und Sommer. Warum? Meine hellen Jeans sind aus leichten Stoffen und in denen friere ich mir im Winter die Beine ab. Wenn Deine hellen Jeans nicht nur im Sommer warm genug sind oder Du im Gegensatz zur mir Strumpfhosen unter Hosen tragen magst, spricht aus meiner Sicht gar nichts dagegen, sie ganzjährig zu tragen. Ich erfreue mich dann an Deinem hellen Anblick.

Jeans unvorteilhafte Falten

Ines-Meyrose – Sommerlook 2018 mit Zalando Lounge Clarks PUR BLUSH Pantolette flach gold – Plisseeshirt Lands‘ End - Jeans-Closed - mit Paul

Gleich noch ein Jeans-Thema. Ich HASSE es, wenn Jeans unvorteilhafte Falten schlagen! Ich finde Falten bei Jeans schrecklich, wenn sie im Stehen hinten am Oberschenkel horizontal in Vielzahl entstehen. Mit einer oder zwei kann ich leben, vielleicht mit dreien, aber nicht mit mehr.

Ich weiß nicht, wie viele Verkäuferinnen ich schon mit meiner Aversion dagegen in den Wahnsinn getrieben habe. Ich kann weder ein “das geht nicht anders” noch ein “sonst könnten Sie in der Hose nicht sitzen” mehr hören. Es geht anders und ich kann in meinen Hosen sitzen!

Bei meiner engsten Jeans siehst Du ausnahmsweise auf dem Bild mal unvorteilhafte Falten hinten, damit Du siehst, was vermutlich damit gemeint ist. Für Fotos werden die sonst immer extra glatt gezogen, weil ich es faltenfrei viel schöner finde. Meine Jeans haben übrigens hinten weniger Falten an den Oberschenkeln, seit ich Gürtel in den Schlaufen trage. Je mehr eine Jeans am Po nach unten rutscht, umso mehr Stoff kann sich an den Beinen hinten in Falten legen. Wenn der Gürtel die Hosen oben hält, sieht der Po knackiger aus und die Beine glatter.

Falls mit der Suche gar nicht diese Falten gemeint waren, sondern andere, fallen mir noch Querfalten ein, die vorne im Schritt entstehen, wenn jemand zu breite Hüften für die Hose hat. Bei Frauen mit extremer A-Figur mit ausladenden Hüften und Po kombiniert mit schmaler Taille kommt das leicht vor. Dagegen hilft nur ein anderes Hosenmodell, was genug Stoff für die breiteste Stelle am Oberschenkel und für den Po eingeplant hat. Wenn eine Jeans vorne an den Oberschenkeln Falten wirft, ist sie meistens etwas zu groß.

Kosten Redesign Schmuck

Kettenanhänger Gelbgold mit Saphir, Entwurf: Ines Meyrose, Fertigung: Goldschmiede Mechlem

Die Kosten für das Umarbeiten von Schmuckstücken, wie zum Beispiel meinem Kettenanhänger, hängen vom Entwurf, dem Arbeitsaufwand und dem eventuell zusätzlich benötigtem Material ab. Der Stein ist aus einem geerbten Kettenanhänger, der beim Tragen immer kippte, weshalb ich ihn nicht getragen habe. Das Gold ist aus dem alten Kettenanhänger und anderen Schmuckstücken, die ich nicht mehr in der jeweiligen Form haben wollte. Die Kette hatte ich vorher schon.

Bei meinem Anhänger auf dem Foto habe ich für den Entwurf nichts bezahlt, weil ich ihn komplett selbst gezeichnet habe. Wenn das der Goldschmied für Dich macht, wird er das berechnen, denn es ist dann Teil seiner Arbeit. Die Kosten hängen dabei vom Aufwand ab und wie exklusiv es sein soll. Wenn Du eins seiner Standardmodelle nimmst, ist das natürlich günstiger, als wenn es ein Einzelstück bleiben soll.

Beim Einschmelzen von Gold entstehen Verluste, die ich mit überzähligem Gold bezahlt habe. Ich habe also mehr Gold abgegeben beim Goldschmied, als ich hinterher in dem Anhänger wieder bekommen habe. Es blieben für mich nur die Arbeitskosten für die Fertigung des Anhängers übrig.

Ich habe schon viele Schmuckstücke umarbeiten lassen und bin mit etwa 75 Euro für eine Steinfassung oder 150 Euro Zuzahlung für ein ganzes Teil oft ausgekommen. Das ist es mir immer Wert gewesen, weil der Schmuck alternativ ohne Funktion im Tresor liegen würde. Tipp: Mach vorher eine Festpreis oder maximalen Preis mit dem fertigenden Betrieb aus, damit es bei Abholung keine böse Überraschung gibt.

Ich mag keinen Sommer

Strandkorbvermietung

Ich auch nicht. Immer wieder schön, damit nicht alleine zu sein, wie ich bereits in den Beiträgen 5 Gründe gegen den Sommer und Warum ich keinen Sommer mag geschrieben habe, sind mir die anderen drei Jahreszeiten wesentlich lieber. Am liebsten mag ich Frühling und Herbst. Sommer ist überbewertet. Die Temperaturen über 30 Grad in dieser Woche machen mich völlig fertig.

Passen Skinny Jeans für Cowboystiefel?

Ines Meyrose Outfit 20170912 Jeansjacke H&M, Demi Bootcutjeans Lands's End, Stiefeletten MDK, Schal Hippie Fraas, Shopper Manufaktur Lederwerkstatt Sylt - Foto: Bärbel Ribbeck

Copyright Foto Bärbel Ribbeck

Kann man machen, muss man aber nicht … ich würde es bleiben lassen. Für mich gehören über Cowboystiefel bodenlange Bootcut Jeans oder eine gerade weite Hose, weshalb ich mir 2017 eine solche Jeans gekauft habe, damit ich meine Cowboyboots wieder tragen kann. Alternativ finde ich Shorts oder romantische Kleider cool dazu, aber eine schmale Hose in Stiefeln mit weitem Schaft – den haben Cowboystiefel per se – sehen für mich aus wie ein Storch im Salat. Wie siehst Du das?

Curvy oder mollig?

Tja, wie will man das Kind nennen? Dick, kurvig, curvy, mollig, mopsig, moppelig, rund, stämmig, stattlich, pummelig, beleibt, füllig, das andere F-Wort traue ich mich kaum schreiben und übergewichtig oder adipös will vermutlich erst recht keiner im eigenen Zusammenhang hören. Es mit Plus Size zu umschreiben, macht es auch nicht wohlklingender, oder?

Die Frage ist dabei auch, ob der oder die Suchende selbst curvy oder mollig ist und sich fragt, wie man das im Internet nennt, oder ob derjenige einen Begriff sucht, um eine andere Person zu beschreiben. Ich weiß von einigen Frauen, die Plus Size tragen, dass sie kein Problem mit dem Wort dick oder sogar fett haben. Frei nach dem Motto: Das ist die Tatsache und die darf man beim Namen nennen. Alle kaschierenden Umschreibungen wirken für sie eher peinlich-bemüht.

Wie nennst Du das Kind für Dich oder andere beim Namen?

Was definiert curvy?

Ines Meyrose #ootd 20150830Navabi ruft zum Curvy Blog Award 2015 auf. Ich bin mit Nummer 14 nominiert. Dank einiger lieber Blogger-Kolleginnen und der Familie habe ich sogar schon über 40 Stimmen, in den letzten Jahren waren es immer nur ein ganz paar. Darüber freue ich mich natürlich. Trotzdem habe ich keine Chance auf den Gewinn, denn die Damen, die wirklich weit vorne sind, spielen in einer anderen Liga in Bezug auf Kurven, Stylings und Fotos. Da sind wirklich beeindruckende Frauen dabei! Ums Gewinnen geht es mir dabei aber auch gar nicht. Es geht mir primär darum, Teil einer Collage von Frauen zu sein, die nicht Mainstream sind. Frauen, die Ihre Einzigartigkeit kennen und zeigen.

Was ist curvy?

Eigentlich wollte ich auch gar nicht dazu bloggen, weil der Award am Ende natürlich eine günstige PR-Aktion mit hoher Präsenz in sozialen Netzwerken für den Onlineshop Navabi ist. Weil mir das Thema curvy aber gerade auf der Seele liegt, nehme ich den Award zum Anlass, das Thema hier aufzugreifen.

Vor einigen Jahren hießen große Größen oder Übergrößen auf einmal Plus Size in der Blogger- und Katalogwelt. Dann kam die Curvy zur Berliner Fashion Week und immer mehr Bloggerinnen mit Größen oberhalb von 42/44 nennen sich jetzt curvy. Wobei curvy genau genommen kurvig heißt und das mit Konfektionsgröße an sich nichts zu tun hat.

Ich war auch in Größe 36 mit 17 bereits kurvig und werde es den Rest meines Lebens bleiben. So stehe ich nun heute also da mit Kurven und Konfektionsgröße 42/44, was in Deutschland bereits Übergröße ist, und wurde gefragt, was ich bei dem Award denn zu suchen hätte, ich sei ja gar nicht curvy. Aber was ist denn curvy eigentlich? Geht es um die Silhouette? Oder um das Volumen? Oder …?

Bei der TK habe ich einen Waist-to-Hip-Ratio Rechner gefunden. Der sagt, ich sei mit 0,79 normal und verfüge über ein “über ein absolut ausgewogenes Fettverteilungsmuster”. Na dann … Nun frage ich Euch:

Was versteht Ihr unter curvy?

Anzeige – Curvy & Co

Plus-Size EinkaufstippsIch bin echt froh, dass große Größen inzwischen bei vielen Herstellern eine Rolle spielen. Auch wenn Schlankheit immer noch das Schönheitsideal der meisten Deutschen ist, trägt eben sogar die Durchschnittsfrau meines Wissens nach Größe 42/44 und 46/48 ist auch schnell ausverkauft. Man muss ja nicht mal gesundheitsschädlich dick sein, um diese Größen zu brauchen, manchmal reicht schon eine lange Statur oder einfach ein gröberer Körperbau bzw. einzelne Teile, die etwas mehr sind. Aber auch für Frauen, die viel größere Größen suchen, ist das Angebot in den letzten Jahren erheblich besser geworden. Ich war zwar noch nie auf der Berliner Fashion Week, verfolge jedoch in den Medien gerne die Berichterstattung zur Curvy. Schön, dass das kein Tabu-Thema mehr ist!

Vor einiger Zeit habe ich schon mal einen Artikel geschrieben, in dem Einkaufstipps für kurvige Frauen vorgestellt wurden. Für Curvy Fashion habe ich jetzt noch eine neue Webseite entdeckt, auf der auch Shops zusammengestellt sind, die Modebestelltipps für Mollige (oder wie man sich auch immer nennen mag ;) ) enthalten: my-dress-codes.de (Werbung).

Habt Ihr noch neue Einkaufstipps in Plus Size für mich?

Immer gerne her damit. Den bisherigen Artikel dazu aktualisiere ich immer wieder und er ist in der Sidebar hier im Blog verlinkt, damit er schnell gefunden werden kann.