Rømø: Relax at the beach

Relax

Wo treffen sich eine Hamburgerin und wohnhafte Berlinerin am besten? An der Nordsee! Ist klar, oder? Zumindest, wenn die Neigung zu Wasser geteilt wird.

Ines Meyrose und uefuffzoch Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Nach Bärbels erstem Blogbeitrag über Rømø, auf deutsch Röm, war klar, dass im nächsten Sylturlaub da mal auf die dänische Insel herübergehüft würde. Wie Ihr Montag beim Marine-Look sehen konntet, war es diesen Monat mal wieder so weit, dass ich an die Nordsee durfte.

Ines Meyrose auf Romo im September 2015 - Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Autostrand Lakolk im Westen von Rømø

So haben wir die Chance genutzt und dort ein paar entspannte Stunden am endlos breiten Strand von Lakolk verbracht. Drachensteigen lassen, Picknicken, Softeis und leckere Waffeln vertilgen, einfach die Nase in den Wind halten und die friedvolle Stimmung aufsaugen. Ich habe noch nie einen Strand mit dieser Weite erlebt, der dann auch noch schön fest zum darauf bewegen ist.

Dänisches Softeis mit belgischer Waffel und rosa Waffelherz

Einfach ein Traum!

Wir sind mit der Syltfähre von List nach Havneby gefahren. Den Kurs kannten wir schon vom letzten Sommer von einer Kutterfahrt zu den Seehundsbänken. Pro Person EUR 11,- für Hin- und Rückfahrt an einem Tag für 2 x 45 Minuten moderne Fähre fahren ist ein fairer Preis. Dank grauem Himmel waren zwar heuer kaum Seehunde zu sehen, aber dafür fuhr die Fähre wie auf Schienen. Das hatte auch was für sich.

Ines Meyrose auf Romo im September 2015 - Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Ines Meyrose auf Romo im September 2015 - Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Bloggerspaß

Was machen zwei Bloggerinnen, wenn die Kulisse sich geradezu aufdrängt? Natürlich ein paar Fotos :) . Die Bilder hier im Beitrag von mir hat sie netterweise gemacht. Mein Fotograf hat sich gefreut, mal Pause machen zu dürfen. Bei Bärbel seht Ihr heute im Blog Ü 50 einige, die ich von ihr machen durfte und natürlich auch weitere Eindrücke.

http://uefuffzich.blogspot.de/

Dass wir entspannten Spaß hatten, seht Ihr – oder?

Dänische Mode

Kürzlich war ich eine Woche in Dänemark zum Segeln. Dabei hat es uns auch in ein paar kleine dänische Kleinstädte verschlagen. Als Imageberaterin bin ich natürlich immer neugierig, was Menschen so anderen Ländern außer Deutschland tragen. Über skandinavische Mode liest man ja immer, dass sie soooo süß und toll zu kombinieren sei. Daher war es etwas enttäuschend für mich, dass in den Fußgängerzonen das gleiche Bild herrschte wie in vielen deutschen Städten. Ein Vero Moda und ähnliche Läden neben dem anderen. Die Trends sind in Dänemark offensichtlich die gleichen wie in Deutschland.

Die Klamotten sahen fast genauso aus wie die in Hamburg. Vielleicht liegt es daran, dass in Hamburg viele Labels aus Skandinavien in kleinen Boutiquen vertreten sind – so ist der Anblick der Mode von z.B. NOA NOA nicht mehr neu. Der einzige Unterschied in den Fußgängerzonen war vielleicht, dass die Oberteile der Damen noch ein bisschen verspielter sind als in Deutschland.

Vielleicht reise ich bald mal nach Kopenhagen oder Stockholm in größere Städte und werde da inspiriert? Wer weiß!