Minimalismus im Haushalt #6 Dekorationsartikel – Ostern, Weihnachten, Geburtstag

Werbung mit Namensnennungen ohne Auftrag

Dekorationsartikel

Gedöns

Jetzt kommen wir zu einem Teil der Serie Minimalismus im Haushalt, den sich Leserin Greta gewünscht hat, bei dem ich wirklich minimalistisch bin. Greta nennt die Rubrik Gedöns und versteht darunter jahreszeitliches und anlassbedingtes Dekozeug. Da bei Deko und mir zwei Welten aufeinanderprallen (ich kann Menschen dekorieren, aber keine Räume), herrscht da ziemliche Leere im Schrank.

Weihnachtsdekoration

2019 habe ich im Sommer sämtliche Weihnachtsdekoration, die ich für fremde Menschen brauchbar fand, im Sozialkaufhaus abgegeben, der Rest ging in den Müll. Vorher lagen die Sachen in zwei Kartons im Keller. Weihnachten 2019 ist der Stern einzogen, den unsere Nichte bemalt hat. Damit besitzen wir exakt ein Teil Weihnachtsdeko.

Kerzen

In das kleine Lüneburg-Haus kann man ein Teelicht stellen, ebenso in die drei schwarzen Schalen, die von innen vergoldet sind. Beides ist für mich eher winterlich, deshalb habe ich die Dinge im Frühling in den Schrank gestellt. Wir haben bei genauer Betrachtung mehr Feuerquellen als Kerzenhalter. Was will mir das sagen?

Im Vorrat sind hier Stabkerzen, Stumpenkerzen für einen großen Dauerkerzenhalter im Wohnzimmer und Teelichter. Auf die Stabkerzen und -halter könnte ich verzichten, aber das habe ich nicht alleine zu entscheiden. Überhaupt habe ich mir früher aus Kerzen viel mehr gemacht. Ich könnte auf Kerzen komplett verzichten, wenn ich gerade so darüber nachdenke.

Geburtstagsdekoration

Geburtstagsdeko gehört bei uns eigentlich in die Rubrik Kerzen, denn sie besteht nur aus den Minikerzen, die man in Kuchen stecken kann. Außerdem werden die nicht nachgekauft wegen des Plastikmülls und weil sie als Kerzen eine viel zu kurze Lebensdauer haben. Sie brennen zu schnell runter und im Zweifelsfall landet noch das Wachs auf dem Kuchen. Schmuck wie Girlanden oder Konfetti gab es hier noch nie. Wenn die bunten Kerzen verbraucht sind, ist in Kürze der Bestand an Geburtstagsdekoartikeln Null.

Osterdekorationsartikel

Sämtliche Osterdekorationssachen, die bis dahin in einem Kopierpapierkarton im Keller lagen, habe ich Ende 2019 entsorgt. Ich habe keine Lust, mir Zweige ins Haus zu holen, weil ich entweder juckende Augen bekomme, wenn sie aufgehen, oder Krabbelviecher dabei sind, die ich nicht im Haus haben will. Lieber habe ich das ganze Jahr über frische Blumen stehen oder erfreue mich im Frühling an den blühenden Sträuchern in der Natur.

Wie sieht es bei Dir mit derartigem Gedöns aus?


Der Beitrag gefällt Dir? Dann freue ich mich über ein Klimpern in meiner virtuellen Kaffeetasse via PayPal => Ines’ Kaffeekasse. Du bevorzugst ein Bankkonto? Meine Kontonummer findest Du hier. Herzlichen Dank!