Buchreview: Mit System zu gutem Stil

Werbung zum Lesen

(Affiliate Link auf dem Cover)

Elika Gibbs organisiert als Practical Princess für Ihre Kunden Haushalte und Kleiderschränke. Aus ihrer Erfahrung der letzten Jahre ist dieses Buch mit Fotos von Polly Wreford entstanden.

Die Gliederung bei Aufräumen des Kleiderschranks in

  • Bestandsaufnahme
  • Organisation
  • Einkaufen

ist auf jeden Fall sinnvoll. Insgesamt gibt die Autorin ihren Leser_innen einen gut strukturierten Leitfaden an die Hand.

Ausdrücklich nicht enthalten sind Tipps für die typgerechte Auswahl der Kleidung in Bezug auf Farben, Stil und Proportionen. Das wäre in den 128 Seiten auch nicht leistbar, denn dort sind bereits 120 Farbfotos von Kleiderschränken, Organisationstipps und Einkaufsstrategien enthalten. Wer gerne reich bebilderte Bücher mag, wird dieses Werk lieben. Wer mehr auf viel Textinput steht, wird vermutlich enttäuscht sein. Ich hatte das Buch gestern in knapp einer Stunde durchgearbeitet. Dafür kostet es aber auch nur EUR 16,95, was für ein Buch mit fester Bindung, hochwertigem Papier und so vielen Farbfotos wirklich ein kleiner Preis ist.

Fazit

Für Anfänger der Kleiderschrankinventur ist das Buch in jedem Fall eine Hilfe. Wer seinen Schrank schon ganz gut im Griff hat und Tipps für den Feinschliff sucht, wird sicher auch noch etwas finden. Es sind beispielsweise auch Anregungen enthalten, wie bestehende Kleiderschränke durch Einbau zusätzlicher Kleiderstangen oder Regalbretter den eigenen Bedürfnissen ohne viel Geld angepasst werden können. Auch meinen eigenen Schrank habe ich vor einiger Zeit so umfunktioniert und habe jetzt mit mehr hängenden Sachen einen viel besseren Überblick über meine Kleidung. Ich lege die übrigen Regalbretter übrigens unten in den Boden des Schranks. So stehen sie nicht im Keller im Weg und gehen nicht verloren.

Auch zur Verwendung von verschiedenen Kleiderbügelmodellen gibt es wertvolle Tipps. Der Hinweis, gut rausgeputzt zum Shoppen zu gehen, um sich besser zu fühlen und so besser bedient zu werden und schönere Sachen zu finden, ist sicher nicht neu – aber viele meiner eigenen Kundinnen weise ich da auch immer wieder drauf hin, weil viele es nicht beherzigen. Wer wie Aschenputtel shoppen geht, wird nur zu Aschenputtel pasende Sachen finden! OK – Aschenputtel ist übertrieben, aber schöne Unterwäsche und rasierte Beine zum Anprobieren von Kleidern reißen auch schon was raus!

___
Das Buch in diesem Beitrag wurde mir vom Verlag BUSSE COLLECTION (Werbung) als Rezensionsexemplar kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank! Der Beitrag gibt meine ehrliche, freie und subjektive Meinung wieder.