AffiliateCruise mit TradeTracker

Eine Elbfahrt, die ist lustig,
eine Elbfahrt, die ist schön,
ja da kann man die Blogdamen
feiernd amüsierend sehen!
*

Schiffsfahrt auf der Elbe in Hamburg

Bootsfahrt auf der Elbe

Welche Hamburgerin sagt bei einer Einladung zu einer Party auf der Elbe nein? Ich nicht. Gefreut habe ich mich, dass TradeTracker zur AffliateCruise auch die Bloggerinnen

  • Gunda von Hauptsache warme Füße! aus Lüneburg
    – war natürlich trotz über 20 Grad in Stiefeletten gekleidet für warme Füße
  • Claudia von HappyFace313 aus Wien
    – hat so ein strahlendes Gesicht, dass der Name HappyFace Programm ist
  • Petra von Zeitlos Bezaubernd aus Düsseldorf
    – ist so bezaubernd wie ihr Blogname
AffiliateCruise-Blogger-Gruppenfoto -Fotografin Miriam Karakus

Foto: Miriam Karakus

eingeladen hat. Ob weitere Bloggerinnen an Bord der MS Tonne waren, ist mir nicht bekannt. Und da kommen wir schon zum schwierigen Teil der Veranstaltung. Eingeladen wurde, um in Partystimmung zu netzwerken und Kontakte zu knüpfen. TradeTracker möchte Publisher und Advertiser zusammen bringen. Nur wenn das Schiff voller fremder Menschen ist und ich bis jetzt nicht weiß, wer davon von TradeTracker der Gastgeber war und wer Auftraggeber für mich werden könnte, läuft da was nicht rund.

Schiffsfahrt auf der Elbe in Hamburg

Schöne Idee mit Potenzial

O.K., es war deren erste Veranstaltung dieser Art. Beim nächsten Mal wären außer den vorhandenen Namensschildern mit Firmennamen trotzdem ein paar direkte Vorstellungen hilfreich. Eine Art berufliches Speed Dating würde helfen. Klar könnte ich auf eine fremde Gruppe – überwiegend Männer – zugehen und sagen: “Hallo, ich bin Bloggerin Ines und wer seid Ihr?”.

Es gab schon Veranstaltungen, auf denen ich das gemacht habe, weil alle sich offen verhalten haben. Hier kamen aber viele in Gruppen – wir vier Blogger wirkten auf die anderen vermutlich auch nicht anders – und machten in keiner Art und Weise den Eindruck mit jemandem außer den bekannten Kollegen sprechen zu wollen. Ein Erkennungszeichen für Gastgeber, andere Affiliate-Agenturen und Publisher-Gäste wäre schön gewesen.

Bloggernetzwerk

Für mich hat die Netzwerkenidee insofern funktioniert, als dass die genannten Blogger zu meinem Netzwerk der Ü30 Blogger gehören. Gunda kenne ich schon lange persönlich, über das erste Treffen mit Claudia und Petra habe ich mich sehr gefreut. Sich mit anderen Bloggern auszutauschen ist mir wichtig und es ist für mich viel einfacher, wenn ich einen persönlichen Eindruck habe.

Schiffsfahrt auf der Elbe in Hamburg

Wie angekündigt waren die Drinks kühl und der Sekt schmeckte – im Gegensatz zu den Snacks. Richtig sauer hat mich jedoch gemacht, dass die Fahrt entgegen der Aussage der Organisatoren ohne Absprache um über 30 Minuten verlängert wurde.

Geduldsprobe

Wie soll ich sagen … mein Mann hat erheblich geduldiger mit Zausel an den Landungsbrücken gewartet als ich an Bord die überzählige Zeit verbracht habe. Bei der dann nach 25 Minuten Überzeit über Lautsprecher kommenden Frage “Und wollte Ihr noch weiter verlängern?” war mein “NEIN !!!!!!!!!!!!” vermutlich auf dem ganzen Schiff hören. Ich kam mir vor wie einem Karussell, wenn man raus will und es immer wieder heißt “Wollt Ihr noch eine Runde?”.

Fazit

Ich habe mich mit den drei Bloggerinnen gut unterhalten und hatte insofern einen schönen Abend. Mit dem eigentlichen Sinn der Veranstaltung- neben der Party – hatte das wenig zu tun. Vielleicht habe ich das aber auch im Vorwege falsch verstanden? Danke trotzdem an TradeTracker für die Einladung.

Was hättest Du für Erwartungen an so einen Abend gehabt?

  1. * Binnenländer finden die Melodie hier auf YouTube Kinderlieder mit Text und Melodie und ich habe jetzt einen Ohrwurm. []

Preview Mode Herbst 2015

Werbung ohne Entgelt

BAUR Herbstoutfit Tamaris

Ich weiß, es ist gerade erst richtig Sommer. Und doch kommt der nächste Herbst bestimmt! Wer große Auswahl haben möchte, guckt und kauft früh. Klar kann man auf Schnäppchen warten, aber da sind eben nur die Reste in der Auswahl. Da schaue ich doch lieber zuerst auf die schönen neuen Sachen!

BAUR Presseinformation

Pressedinner bei BAUR

Beim BAUR-Pressedinner (Werbung) wurden am 30. Juni 2015 in Hamburg exklusiv Modelle aus der aktuellen Herbst-/Winter-Kollektion am Model gezeigt. Ich hatte netterweise von der PR Agentur eine Einladung und dufte die neue Kollektion schon sehen. Gunda, Ari und Anke waren auch dort.

In entspannter Atmosphäre wurde im HENNY’s über Mode und Versand geplaudert. Wann hat man schon mal die Einkäufer zum Gespräch zur Verfügung? Schöne Gelegenheit! Dabei habe ich z.B. erfahren, dass die Otto-Gruppe, zu der BAUR gehört, die Bekleidung von Tamaris im Versandhandel exklusiv anbietet. Ich bin von den ersten Modellen durchaus angetan. Ein Kleideroutfit in Gewürzfarben und traumhafter Lederjacke seht Ihr oben. Die anderen Marken hier im Artikel sind Hausmarken von BAUR, von denen ich Euch je ein Outfit zeige. Die Bilder mit dem Model Susanne Bug-Böhm sind auf der Restaurantterrasse entstanden.

Trend 1: Gewürzfarben

BAUR Herbstoutfit Tamaris

Immer noch Gewürzfarben oder schon wieder? Egal. Ich esse Curry nicht nur gerne, sondern sehe es auch gerne an. Das Kleid von Tamaris mit der vorderen Kellerfalte und 3/4-Ärmeln mag ich, vor allem mit der Lederjacke dazu wie oben. Hohe Stiefel bis unter das Knie sind definitiv wieder im Kommen. Würde mich freuen, mal wieder ein paar langlebige Reiterstiefel in Dunkelbraun zu finden. Die hier sehen schon vielversprechend aus. Bei der Lederjacke gefallen mit der schmale Schnitt, Taillenbetonung mit Gürtel und vor allem die Länge. Eine Jacke im Bikerstil in der Länge ist auch für Frauen mit Hüften gut zu tragen.

Trend 2: Schwarz mit Blau

BAUR Herbstoutfit Aniston

Blau ist mal nicht das neue Schwarz, sondern die beiden spielen miteinander. Silberdetails und Pailletten-Bling-Bling machen das Outfit zum abendlichen Hingucker. Der Rock von Aniston ist ein echtes Schmuckstück. Wichtig ist bei der Farbkombination, mehrere Teile jeweils in Schwarz und Blau zu kombinieren. Bei der Schmuckfarbe bitte auf keinen Fall Gold dazu wählen. Das wäre too much …

Trend 3: Camouflage – Natur trifft Weiß

BAUR Herbstoutfit Corley Vivance

Bei dem Outfit der Vivance Collection mag ich am liebsten die Rüschenbluse. Hemdblusenschnitt mit Rüschen, auf Figur geschnitten lassen sich klasse rockig kombinieren. Die kann ich mir in meinem Sortiment auch gut als Kombinationspartner zu dunklen Jeans vorstellen. Der Frühlingseinheitslook könnte bis in den Herbst ausgedehnt werden … Die Hose hat einen klasse Schnitt und das Camouflagemuster ist dezent. Mir persönlich ist es immer noch zu viel Muster, weil ich Musterhosen meide. An einer Frau mit schmalen Hüften wie dem Model sieht es aber klasse aus. Der leichte Cardigan passt zur femininen Note. Erdfarbenmix mit Weiß – immer eine gute Idee.

Trend 4: Leger-Look

BAUR Herbstoutfit Corley Collection

Das entspannte Wohlfühloutfit aus der Corley Collection lädt zum Einkuscheln mit einer Tasse Tee ein. Das lockere Shirt ist mit Oil Dyed-Waschung und Applikation. Zusammen mit melierter Strickjacke, Jeans und Stiefeletten entsteht ein legerer Look.

Trend 5: Sternenhimmel

Hose von BAUR / Cheer mit spannendem Einsatz

Sterne halten sich seit einigen Jahren auf unserer Kleidung. Auf dem Foto des Outfits von Cheer habe ich aber weniger die Sterne auf dem Strickpullover in den Vordergrund gerückt, sondern das Taschendetail. Die Jeans hat nicht nur eine klasse Passform, sie macht durch diesen Einsatz eine optisch schmalere Hüfte. Das Detail betont zum einen die Längsnaht und streckt damit das Bein. Vor allem aber macht es durch die V-Form einen schmaleren Oberschenkelansatz. Das Auge des Betrachters sieht an der breitesten Oberschenkelstelle nur das spitze V-Ende und denkt, dass das Bein dort schmal ist. Das ist ein klasse Detail für alle Frauen, die in dem Bereich schmaler wirken möchten.

Was sagt Ihr zu dieser Herbstmode? Passt sie zu Euren Sachen?

Elbphilharmonie mit besonderem Einblick

Dieses Bauwerk wird in Stil und Einzigartigkeit so individuell, wie Sie es als Mensch sind.

Wussten Sie, dass es die Möglichkeit gibt, die Baustelle der Elbphilharmonie in Hamburg zu besichtigen? Mein Liebster und ich hatten Sonntag das Glück, Karten für die Baustellenführung zu haben und besondere Einblicke in die Baustelle und auf Hamburg zu erhaschen. Es war toll und ich bin noch immer ganz beeindruckt!

Hier kommt eine Bilderflut für Sie:

Seitlicher Blick von der zur Straße liegenden Zugangsseite der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Seitlicher Blick von der zur Straße liegenden Zugangsseite

Ines in voller Besichtigungsmontur für die Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011 - die gelben Sicherheitsgummistiefel habe ich auch an:) , Copyright Foto: Ines Meyrose

Ines in voller Besichtigungsmontur – die gelben Sicherheitsgummistiefel habe ich auch an :)

Innenseite eines Fensters der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Innenseite eines Fensters der Elbphilharmonie

Blick durch eine Logia im Bau in der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Blick durch eine Logia im Bau

Treppenaufgang im inneren Bereich der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Treppenaufgang im inneren Bereich

Blick durch zwei der besonderen Fenster der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Blick durch zwei der besonderen Fenster

Einblick in die Entstehung des großen Konzertsaals der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Einblick in die Entstehung des großen Konzertsaals

Einblick in die Entstehung des oberen Bereichs des großen Konzertsaals der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Einblick in die Entstehung des oberen Bereichs des großen Konzertsaals

Blick durchs ein Fenster Richtung Nordwest der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Blick durch ein Fenster Richtung Nordwest

Ausblick auf die Queen Mary 2 und Hafenteile von der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Ausblick auf die Queen Mary 2 und Hafenteile

Park an der Elbphilharmonie am 4. Dezember 2011, Copyright Foto: Ines Meyrose

Park an der Elbphilharmonie – in Hamburg geht nichts ohne einen Park. Ich finde ihn super!

Am meisten beindruckt haben mich die Fenster. Nach Aussage der Dame, die uns durch die Baustelle geführt hat, wird keine der sämtlichen Scheiben vom Konzerthaus, Hotel, Wohnungen und dem ganzen Rest gleich sein, d.h. jede ist für sich ein Unikat. Sie unterscheiden sich in Größen, besonders den aufgebrachten Schichten, Winkeln, Biegungen etc. Die Scheiben sind mit einer Chromschicht bedampft und so konstruiert, dass sie Wärme und Kälte abweisen.

Die Karten zu bekommen bedarf ein bisschen Mühe mit richtigem Timing und Geduld an der Kasse oder Telefon-Hotline. EUR 5,- pro Erwachsenem war mir das Event in jedem Fall mehr als Wert.

Wichtig

Man muss echt gut zu Fuß sein, um bis in den 12. Stock die Treppen in etwa zwei Etappen zu steigen. Die Führung geht nur mit Allen weiter oder Keinem. Wenn ein Teilnehmer unterwegs schlapp macht, hört die Führung an der Stelle auf, weil der Guide weder die Gruppe alleine lassen noch einen Einzelnen zurücklassen darf. Das wäre dann extrem schade für alle anderen, die darunter dann zu leiden haben.

___
Vielen Dank an die Elbphilharmonie für die Erlaubnis, die Fotos hier im Blog zu veröffentlichen. Kopieren, Herunterladen, Verbreiten, Vervielfältigen etc. dieser Fotos ist ausdrücklich von mir untersagt!

BRIGITTE Fashion-Event 2011 – Modetrends 2011

Unter dem Motto “Stars in the mirror” hat die BRIGITTE für den 29. Januar 2011 in Hamburg zu einer Modenschau eingeladen. Es werden die Trends 2011 nationaler und internationaler Modelabels auf dem Laufsteg gezeigt.

Ich habe eine von 200 Einladungen für 2 Personen erhalten. Das führte bei mir zu etwas gemischten Gefühlen:

  1. Freude über die Einladung!
  2. Neugierde auf die außergewöhnliche Modenschau und die Location im Cruise Center.
  3. Hoffen, dass meine angedachte Begleitung mich begleiten wird – und das wird sie :-)
  4. Panik: Was ziehe ich an? Das ging kurzzeitig so weit, dass meine Begleiterin meinte: “Wir müssen da nicht hin!” Doch, das müssen wir! Schließlich lasse ich mir nicht diese tolle Einladung entgehen! Und am Dresscode “Cocktail-Evening-Wear” wird jawohl eine Imageberaterin herself nicht scheitern! Das ist wahrscheinlich genau das Problem – zu viele Informationen, zu viel ist beim Outfit zu Bedenken …
  5. Mein Liebster beschließt sofort, mich zu retten: Ich habe ein neues Kleid bekommen! Da bin ich dann auch gerne ganz Frau und bereit, dieses Geschenk anzunehmen. Das Kleid ist gerade noch beim Schneider zum üblichen Kürzen.
  6. Und was für Schuhe ziehe ich dazu an?!? Diese neuen Pailletten High Heels von Tamaris habe ich gestern noch dazu erstanden:
Pailletten High Heels

Pailletten High Heels

Jetzt kann der Abend kommen. Und ich gedenke, im Cruise Center einen schönen Abend zu verbringen. Meine Füße können sich dann später von den Schuhen erholen. Hoffentlich kann ich ein paar Fotos für diesen Blog machen. Sie dürfen gespannt sein!

Im Übrigen habe ich vorher noch nie vom Dresscode “Cocktail-Evening-Wear” gehört. Auch Google fällt dazu nicht viel ein. Wikipedia kennt es gar nicht. Scheint entweder sehr alt oder sehr neu zu sein. Die BRIGITTE definiert das auf Ihrer Webseite wörtlich zitiert so:

“Wenn auf einer Einladung der Dresscode “Cocktail” vermerkt ist, sollte das Outfit abendlich-schick ausfallen. Seit ein paar Jahren ist der Dresscode ein wenig gelockert. Sie dürfen also Schulter, Bein und Dekolleté zeigen, aber nicht zu viel, versteht sich.
Der Dresscode Cocktail ist stilvoll, aber nicht overdressed. Weniger ist mehr: Ist das Kleid aufwendig geschnitten, zum Beispiel mit Volants besetzt? Dann lieber eine lockere Hochsteckfrisur und wenig Make-Up, sowie schlichte Accessoires dazu kombinieren.
Mit einem kleinen Schwarzen liegen Sie immer richtig. Ist das sehr schlicht geschnitten, am besten mit einem Hingucker-Accessoires wie zum Beispiel großen Ohrhängern, tollen Stilettos oder einer strasssteinbesetzten Clutch kombinieren.”

Demnach bin ich dann mit meinem neuen kleinen Schwarzen und den 10 cm Pailletten High Heels adäquat gekleidet, oder? Und zum schlichten Kleid trage ich dann Big Hair ;-)

Mehr zur Mode 2011 und dem besonderen Event hier ab dem 30. Januar nach der Veranstaltung!