PUPA Milano Made to Last Waterproof Eyeshadow & Roll Liner

Werbung für die Schönheit

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano

Die Sonne bereitet sich auf Temperaturen über 20 Grad vor. Ich bereite mich darauf vor, das Make-up auch bei hohen Temperaturen im Gesicht zu behalten. Außerdem finde ich es schön, wenn es nach dem Schwimmen auch noch sitzt. Dazu habe ich Dir von PUPA Milano bereits das SPORT ADDICTED Powder und ein Lip Balm (beides PR-Muster) vorgestellt.

Wasserfeste Cremelidschattenstifte

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano

Dazu passend habe ich jetzt über den Blogger-Club (Werbung) wasserfeste Lidschatten in Stiftform als Produktsponsoring zum Testen erhalten. Sie nennen sich Made to Last Waterproof Eyeshadow und sind auch von PUPA Milano. Du siehst hier die Farben

  • 02 apricot
  • 04 light brown
  • 05 grey
  • 06 chocolat

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano

Gut gefällt mir, dass die Farbe der Stifte an den Enden und an den Kappen zu erkennen ist. Sie werden nur in Folie eingeschweißt geliefert ohne weitere Umverpackung. Das sagt mir ebenfalls zu. Am Stiftende ist jeweils ein Anspitzer aufgesteckt, falls Du den herausdrehbaren Stift anspitzen möchtest.

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano Anspitzer inkludiert

Bei hellen Farben brauche ich das nicht, weil ich sie eher großflächig auftrage. Wenn ich mit dunklen Farben den Lidrand betonen möchte, finde ich es zum einen praktisch, die passende Anspitzerdicke dabei zu haben und den Anspitzer zum anderen so verpackt zu haben, dass sein Umfeld sauber bleibt. Das ist eine gute Lösung dafür.

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano Anspitzer inkludiert

Produkte von PUPA sind in Deutschland in einigen privaten Parfümerien und Kosmetikinstituten sowie im Onlineshop Cosmetic Naturelle (Werbung) zu erwerben. Dort findest Du noch viele andere Farben. Es sind auch richtig bunte Nuancen dabei!

Perfekt für Anfänger und Pragmatiker

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano

Ich bin ein Beauty-Typ der Sorte schnell muss es gehen, unkompliziert muss es sein. Diese Cremelidschattenstifte vereinen beides. Du kannst den Lidschatten ganz einfach direkt auf das Lid mit dem Stift auftragen. Dabei kannst Du verschiedene Farben nebeneinander und auch übereinander mischen. Theoretisch kannst Du sie mit einem Finger oder Applikator verblenden. Da sie sehr gut auf dem Lid halten, geht das aber nur umgehend nach dem Auftrag. Ich komme besser damit klar, wenn ich helle und dunkle Farben auf dem Lid direkt beim Auftrag ineinander male oder nur eine Farbe verwende.

Es sieht schön aus, einfach nur das bewegliche Oberlid mit einer dezenten Farbe, zum Beispiel apricot, grey oder chocolat, anzumalen. Das Auge bekommt mit wenig Aufwand etwas mehr Tiefe und Strahlen. Weil der Schimmer so fein ist, gibt es keinen Disco-Alarm. Du kannst die Farben für dezente Tages-Augen-Make-ups verwenden, aber auch abends mit dunkleren Farben oder bunten Tönen glamouröse Looks schminken.

Die Haltbarkeit ist enorm. Der Lidschatten bleibt den ganzen Tag an der aufgetragenen Stelle. Er verrutscht nicht, stempelt sich nicht aufs Schlupflid, wird im Lauf des Tages nur ein kleines bisschen heller. Wenn Du ihn abends oder nach dem Poolbesuch auffrischen möchtest, mal einfach nochmal drüber.

Der Lidschatten sitzt so gut auf der Haut, dass er sich nicht mal bei leichtem Reiben der Augenlider verteilt. Dennoch lässt er sich superleicht abschminken, wenn Du entsprechenden Augen-Make-up-Entferner für wasserfestes Make-up verwendest. Mit Mikrofasertüchern löst er sich nicht, mit ölhaltigem Entferner geht es ganz fix. Für mich ist das der perfekte Lidschatten für jeden Tag.

Lidstrich leicht gemacht mit dem Roll Liner

PUPA Milano –Roll Liner

Apropos Pragmatiker – es gibt einen neuen Trend zum Auftragen von Eyeliner: Applikatoren, mit denen Du den Eyeliner mit einem kleinen Rädchen auf die Haut rollst. Von PUPA heißt das Produkt Roll Liner (PR-Muster). Zum Abschminken nimmst Du ebenfalls am besten Augen-Make-up-Entferner für wasserfestes Make-up.

PUPA Milano –Roll Liner

Ich bevorzuge weiche Lidstriche mit Stiften oder Pinseln gezogen. Wer lieber klare Linien und hohen Kontrast mag, kann da durchaus gut mit zurechtkommen. Der Auftrag gelingt auch bei Ü40-Haut am Wimpernrand erstaunlich gleichmäßig. Das Foto mit dem Swatch ist von meiner Unterarminnenseite. Du brauchst weder die Haut dabei zu straffen noch sonst etwas beachten. Aufsetzen, losrollen, fertig!

Made to Last - Waterproof Eyeshadow von PUPA Milano – mit Roll Liner

Wie ist Dein Verhältnis zu Cremelidschattenstiften und Lidstrichen?

Lidstrich für Anfänger

Werbung ohne Entgelt

Luxe Creme Eyeliner von Backstage in der Farbe Mahogany mit Pinsel B13

Ich höre immer wieder, dass viele Frauen sich nicht trauen, sich an einem Lidstrich auf dem beweglichen Lid zu versuchen. Es gibt verschiedene Methoden – von Kajal über Lidschatten, von Filzstiften, Federapplikator bis zu flüssigem Eyeliner, der mit einem dünnen Pinsel aufgetragen wird.

Meine Erfahrungen damit

  • Kajal: Kann gut aussehen, wird bei mir aber immer breit, muss mit Lidschatten fixiert werden, um nicht auf das Oberlid abzustempeln.
  • Filzstifte: Trocknen zu schnell ein.
  • Federapplikator: Funktionieren, sind in der Breite des Stricks zwischen ganz dünn und breit schwer zu dosieren.
  • Flüssiger Eyeliner: Ist mir zu mühsam.

Die Lösung: Gel-Eyeliner

Seit geraumer Zeit gibt es auf dem Kosmetikmarkt auch Gel-Eyeliner. Da mich Fotos davon sehr ansprechen, z.B. im Buch von Bobbi Brown (Rezensionsexemplar), habe ich mir kürzlich auch welchen gekauft. Da Backstage (Werbung) der Händler meines Vertrauens ist – die meisten Produkte sind sehr gut – wurde es deren Luxe Creme Eyeliner in Mahogany. Es ist ein weiches Mokkabraun – hat fast die Farbe von Nutella.

Von der Handhabung dieses Eyeliners bin ich sehr beeindruckt. Er ist simpel aufzutragen, leicht in der Breite zu dosieren und hält den ganzen Tag. Einzige Nachteile: Er ist sehr mühsam wieder abzuschminken und der Pinsel muss sofort nach Verwendung gereinigt werden, weil er sonst antrocknet und die Haare später brechen würden.

Luxe Creme Eyeliner von Backstage in der Farbe Mahogany mit Pinsel B13 Tragefoto MeyroseZum Auftragen sind übliche Eyelinerpinsel geeignet. Dabei bevorzuge ich welche mit Synthetikhaaren wegen der häufigen Reinigung und der Feuchtigkeit in dem Produkt. Ich verwende ganz pragmatisch einen fest gebundenen Lippenstiftpinsel (Backstage B13) mit spitz zulaufenden Haaren, den ich gerade sonst nicht im Einsatz habe. Das funktioniert bestens. Die Pinselspitze tauche ich in mit kreisförmigen Bewegungen in das Gel ein, male kurz auf dem Handrücken überschüssige Farbe an und ziehe dann am Wimpernkranz den Lidstrich in gewünschter Breite. Auf dem Foto lasse ich ihn nach außen breiter werden.

Aus meiner Sicht ist dieser Gel-Eyeliner absolut auch für Anfänger geeignet. Also traut Euch, wenn Ihr bisher zu unsicher gewesen seid!

Was ist Euer Lieblingseyeliner?

Neu: alverde Duo Kajal Eyeliner in Graphit Rose, Golden Brown, Silver Smaragd

Werbung für die Schönheit

alverde_Duo_Kajal_Eyeliner_10_graphit_rose_20_golden_brown_30_silver_smaragd

Ab September gibt es von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) neue Duo Kajal Eyeliner. Im Testpaket (PR-Muster) habe ich diese drei bekommen:

  • Silver Smaragd, 30
  • Golden Brown, 20
  • Graphit Rose, 10

alverde_Duo_Kajal_Eyeliner_10_graphit_rose_20_golden_brown_30_silver_smaragd_Swacthalverde_Duo_Kajal_Eyeliner_10_graphit_rose_20_golden_brown_30_silver_smaragd_Swacth_Kunstlicht_OriginalDie Farben sind alle hoch pigmentiert und angenehm weich. Auf dem ersten Swatch darußen in der Sonne wirken Sie auf meinem Handrücken blasser, als sie sind. Der zweite Swatch mit Kunstlicht bringt die Farben besser rüber. Die Reihenfolge ist da nur anders.

Silver Smaragd ist perfekt für graue Smokey Eyes. Die anderen Farben passen auch gut den neuen Lischatten Quattros von alverde in den Kombinationen 37 Chocolate, 38 Smokey Eyes, 46 Fairy Forest und 47 Pure Berry.
___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von dm oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Neu: alverde Eyeliner Flashing Star

Werbung für die Schönheit

Den flüssigen Eyeliner von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) in der Farbe 01 Flashing Star gibt es ab September 2012 im Handel. Mir wurde er vorab im Testpaket (PR-Muster) geschickt. Ich verwende selten flüssigen Eyeliner, weil mir die Linie oft zu hart wirkt. Bei diesem hier bin ich ganz angetan davon, wie genau er sich an der Wimpernlinie schmal entlang ziehen lässt. Damit bekommen auch weniger Geübte einen schönen Lidstrich hin.

Ich habe ihn auf dem Tragefoto einfach auf ein bereits einen Tag altes AMU aufgetragen und das ging wunderbar. Die ganz feinen Glitzerpartikel sieht man nicht genau. Aber vielleicht wirkt er genau dadurch nicht so hart wie andere schwarze Eyeliner.
___
Das Produkt in diesem Beitrag wurde mir von dm oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Produktneuheiten bei alverde NATURKOSMETIK ab September 2012

Werbung für die Schönheit

alverde_Neuheiten_2012_September

Von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) gibt es ab September 2012 einige neue Produkte, die zu Beginn des Herbstes die graue Jahreszeit versüßen wollen. dm (Werbung) war so nett, mir eine große Auswahl aus den neuen Produkten in einem Testpaket zur Verfügung zu stellen. Bereits von mir gesteste Produkte sind verlinkt (farbige Schrift) zum Beitrag. Bei den (noch) nicht probierten Produkten habe ich ein Foto für Euch dabei.

In meinem Testpaket von alverde sind diese Produkte

Positiv fällt mir auf, dass auf einigen Produkten mit Flüssigkeiten das Mindesthaltbarkeitsdatum mit Monat/Jahr angegeben ist. So ist leichter, den Überblick über die Haltbarkeit der Kosmetik zu haben, als wenn nur die Monate nach dem Öffnen angegeben sind.

Danke an dm für dieses riesige Testpaket!

___
Die Produkte in diesem Beitrag wurden mir von dm oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Wie alles begann …

Meyrose_Ines_1988_Filmstreifen

… ein TAG von zeroutine. Denise hat einige Bloggerinnen nach Ihren Schminkanfängen gefragt. Ich habe ganz arglos zu einem „Hast Du Lust auf einen TAG?“ zugesagt, ohne zu fragen, worum es geht. Nun gut – kommen wir nun also zu den Peinlichkeiten meines Lebens …

Das ist gar nicht so einfach, weil der Schminkanfang schon eine Weile her ist … anderseits erinnere ich mich noch ganz gut daran – Jugendsünden vergisst halt leider doch keiner. Fotos gibt es leider nicht viele, auf denen ich geschminkt bin. Für Frisuren wäre die Auswahl größer (aber nicht schöner) gewesen.

Meine Make-up-Karriere

1980

Der erste Lidschatten. Meine Ma hat ihn eigentlich zum Verschenken gekauft – sich das dann aber anders überlegt (Zielperson hat sich als nicht so nett erwiesen). So konnte ich dann den ersten Drogerie-Lidschatten mein eigen nennen – das Geschenk „Lidschatten in Lila“ ging an mich. Mit 9 Jahren durfte ich ihn allerdings nicht in der Schule tragen.

1983

Wimperntusche noch verboten, Rizinusöl auf den Wimpern erlaubt – also mit alter, gesäuberter Wimpernbürste aufgetragen und verschönt gefühlt. Wird heute auch wieder empfohlen zur Stärkung der Wimpern. Früher Naturkosmetiktrend?

1984

Meine erstes Lidschattentrio mit Dunkelblau, Türkisblau und Rosa wurde mir von der Familie aus dem Frankreichurlaub mitgebracht. Die Marke weiß ich nicht mehr, nur dass es ein kostbares Produkt war. Das Trio hat mich lange begleitet und ich habe sämtliche 1980er-Sünden damit geschminkt (inklusive meinem damaligen Freund, der mich vermutlich umbringen würde, wenn ich die Fotos hier posten würde). Schwarzer Kajal kam noch hinzu. Der Pulli auf dem linken Bild in Mint ist farblich auch wieder in – ich sage nur Softeisfarben. Da denke ich gleich an Waldmeistersofteis. Lecker!

 

 

 

 

 

 

 

1985/86

Erstes Lipgloss mit Rollerball: Durchsichtig mit Apfelgeschmack. War irgendeine günstige Trendmarke, an der meine Freundin und ich nicht vorbei kamen. Gab es auch in Minze. Ist auf den 80er-Jahre-Bildern zu sehen.

1986

Erster Lippenstift von Astor in Rosa mit viel Schimmer, danach gleich der zweite in Perlmutt-Weiß.

1986

Abtanzball und Bronze-Tanzprüfung mit Lidschatten in Anthrazit zur silbergrauen Seidenbluse. Kam mir sehr erwachsen damit vor. Den gleichen Look gibt es 2000 auf dem Foto zu sehen. Früh gewusst, was passt – oder unkreativ?

1987

Meine erste komplette Make-up-Palette mit Lidschatten in Apricot, Braun, Oliv und Puder sowie bräunlichem Rouge. Es war eine teure Palette von Douglas, die ich zum Geburtstag bekommen habe. Leider hielt sich meine Freude in Grenzen, weil mir die Farben zu langweilig waren. Im Nachhinein schade – weil sie komplett gepasst haben. Aber ich habe sie auch verwendet. Entsorgt wurde sie erst 2000, als mir die Außenhülle zerbrochen ist.

1988

Wimperntusche in Neonpink (vermutlich von Astor). Meine Freundin hatte sie in Knallgrün. Auch dieser Trend ist heute wieder da …

1995

Lippenstifte in Braun und Tiefrot von Linique (so hieß Clinique damals noch). Um die Ecke vom Hamburger Jungfernstieg zu arbeiten war einfach sehr teuer. So entdeckte ich die schönen Nobelmarken der Parfümerie Hamburger Hof. Seit der Zeit bin ich Dauer-Lippenstiftträgerin. Frust- und Luxuskäufe sind bei mir bis heute Lippenstifte & Co.

1996

L'Oreal_Super_LinerStandardlook Lidstrich unten und oben in braun mit dem federartigen Applikator von L‘Oreal und dazu nur schwarze Volumen-Wimperntusche. Den Super Liner gibt es immer noch im Handel und er findet – neu gekauft – bei kräftigen AMUs manchmal Verwendung.

1998

Jil_Sander_Chanel_Kajal

Eyeliner Pencil in Silber von Jil Sander – mein erstes Designerprodukt. Den habe ich bis heute und die Miene ist noch wie neu. Nur die Spitze am anderen Ende mit dem Schaumstoffteil zum Verwischen hat sich unter der Hülle aufgelöst. Auf dem Foto trage ihn 2000 mit Lidschatten in Anthrazit kombiniert auf einer Hochzeitsfeier.

Der Precision Eye Definer von Chanel in der Farbe Blue Royal kam bis heute eher selten zum Einsatz. Das Blau ist mir doch zu leuchtend im Gesicht. Da ich es aber als Farbe schön finde, habe ich mich noch nicht davon getrennt.

Der Swatch ist auf meinem Handrücken. Lustiger Jil_Sander_Chanel_Kajal_Swatchweise ist genau dieser Kajalstift von Chanel in der aktuellen Zeitschrift ELLE August 2012 auf Seite 192 als Trendteil abgebildet. Die Farbe heißt da Nr. 4 und sieht absolut genau so aus wie meiner, sogar die Applikatorspitze zum Verwischen am Ende sieht gleich aus. Der Schaumstoff bei Chanel ist übrigens haltbarer als der von Jil Sander – er ist noch heil. Aus hygienischen Gründen sollte ich beide entsorgen, auch wenn sie noch gut riechen und aussehen – fällt mir ausnahmsweise schwer.

1999 – 2004

Meyrose_Ines_2003Schminken nur für Kundentermine im Büro, Vorstellungsgespräche und Dates. Ansonsten keine Lust darauf.

Standardlook: Dunkelbrauner Lippenstift (in der GLOSSYBOX Juli 2012 (PR-Muster) gerade auch wieder bekommen – noch ein neuer Revival-Trend?)

Das Foto ist von unserer Hauseinweihungsparty 2003 – Grundierung hätte ich wohl verwenden sollen … und die Augenbrauen zupfen.

2004

Eine Freundin hat mir MAC empfohlen. Ich dachte, auch mal wieder wenigstens einen Lidschatten haben zu müssen. Der weiche Roséton war schön. Leider ist das Puder verschmiert, weil es auf Dauer nicht mit dem Finger – meiner damals bevorzugten Technik – aufgetragen werden wollte. Danach bin ich auf einen roten Lippenstift von MAC reingefallen, den ich nur 2 x benutzt habe. Rot auf dem Lippen ist einfach nichts für mich. Redfriday oder Mutiger Montag vielleicht mal mitmachen, wenn er noch gut ist?

2005

Fortbildung zum Color- and Fashion-Artist (auf Deutsch: Farb- und Stilberaterin). Da wurde mir klar, dass ein paar farbige Lidschatten her müssen und ich AMUs üben muss, damit ich bei Kunden adäquat wahrgenommen werde.

2005

Gründung meiner Firma image&impression –  seit dem selbständige Imageberaterin. Kundinnen fragen vermehrt auch nach Make-up-Beratung und Produkttipps. Da mir klar war, dass einige Aufträge an die Bedingung geknüpft sind, auch das Thema Make-up abzudecken, habe ich mich 2006 als Visagistin in Einzelunterricht fortbilden lassen. Über eine Kollegin bin ich schnell auf die Produkte von Backstage und Pinsel von Ulrike Schütze gekommen. Die Sachen spielen in der Liga von MAC – nur mit normalem Preis. Damit arbeite ich bis heute sehr gerne und verwende vieles selbst.

2011

Mein Blog wird mehr und mehr gelesen und ich habe Kooperationspartner, die mir netterweise Produkte zum Testen zur Verfügung stellen. Durch die ganzen Testprodukte bin ich inzwischen ziemlich beliebt bei Patenkind, Schwester, Freundinnen … – kann ja nicht alles selbst verbrauchen. Es macht mir überraschend viel Spaß, die Sachen zu Testen und mit ungewöhnlichen Farben zu experimentieren.

Wie habt Ihr angefangen, Euch mit Make-up-zu beschäftigen?
Wer Lust hat mit zu machen, fühle sich bitte getaggt!