Geht doch! #10 Volantärmel an kurviger Frau

Werbung ohne Auftrag für erkennbare Marken

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Was ist ein Volant?

Erstmal zur Begriffsklärung: Volants sind keine Rüschen, auch wenn die Worte gerne verwechselt werden. Volants bestehen aus Kreissegmenten, die glatt angenäht sind, deren Stoff dann in Wellen fällt. Rüschen bestehen aus einem geraden Stück Stoff, der beim Nähen zusammengerafft oder gefältelt angenäht wird. Bilder und eine umfassende Erklärung dazu findest Du bei Bloggerin Beate vom Bahnwärterhäuschen im Beitrag Rüsche versus Volant.

Stilberatung: Was sind die Tücken bei Volants?

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Volants tragen auf. Sie addieren Volumen, das ist ihr Sinn. Sie geben Kleidung etwas Weiches, Verspieltes. Das passt oft nicht im Stil zur Trägerin oder nicht zu der Art des Kleidungsstücks.

An einem Streublümchenkleid wirken zarte Volants an den Abschlüssen stimmig. An einem schlichten Jerseyshirt im sportlichen Look finde empfinde ich sie als unpassenden Stilbruch. Das war 2018 modern und ist auch 2019 noch zu sehen, gefällt mir aber in den meisten Fällen nicht. Was mich aber dennoch nicht davon abhält, Sneaker zur Bluse zu kombinieren.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Volants an Ärmeln betonen die Stelle, an der der Ärmel endet, und fügen Volumen hinzu. Bei Frauen mit A- und O-Figurtyp, mit viel Busen oder kleiner Statur rate ich in Stilberatungen von Volants an den Ärmeln ab, weil bei

  • langen Ärmeln breite Hüften betont werden.
  • überlangen Ärmeln kleine Frauen noch kleiner und zudem unsicher wirken.
  • 3/4-Ärmeln der Bauch betont wird.
  • 1/4-Ärmeln der Busen mehr wirkt.

Weil das bis auf den Bauch alles auf mich zutrifft, habe ich bisher die Finger von Volantärmeln gelassen. Im Gegenzug passen Volantärmel zu allen Frauen, die gegenteilige Figuren haben, also schmale Hüften, einen langen Körper, flachen Bauch, kleinen Busen oder denen die Betonung aus sonstigen Gründen nichts ausmacht und die den Stil mögen.

Warum Geht doch! bei dieser Bluse?

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

  • Der Ärmel hat die seltene Länge, die an der Armbeuge endet. Er addiert zwar Volumen, lenkt aber auch den Blick zur Taille und damit weg von meinem Busen.
  • Der Volant ist dezent.
  • Der gerade Schnitt der Bluse versachlicht die verspielten Wellen des Volants.
  • Die Bluse ist hüftbedeckend, ihre Länge gleicht die stauchende Wirkung des Volants aus.
  • (Der Stoff und die Farbe der Bluse sind so fantastisch, dass ich die Volants immer noch abtrennen lassen kann, wenn sie mich auf Dauer nerven.)

Apricot am Herbstfarbtyp

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 - Bluse mit Volantärmeln - Frühlingsfarbe Apricot

Ich trage als Herbstfarbtyp gerne Oberteile in der Farbe Apricot, sie sind nur nicht immer leicht zu finden. Diese gedeckte, warme, zarte Farbe macht mir gute Laune, ohne zu aufdringlich zu sein. Deshalb freue ich mich, diese Bluse in einem Outlet gefunden zu haben. Es ist ein Musterkollektionsteil, von dem ich nicht weiß, ob es in Serie ging.

Grüße vom Zausel aus dem Meyers Park

Paul im Meyers Park - Mai 2019

Hier geht es zu den anderen Beiträgen der Reihe Geht doch! – Kleidungsstücke und Accessoires, die Risiken und Nebenwirkungen haben können.

Wie stehst Du zu Volants an Ärmeln?

Gute-Laune-Kleid in der Trendfarbe Gelb

Werbung ohne Auftrag durch Namensnennungen

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 mit Hemdblusenkleid Anastasia-in der Trendfarbe Gelb mit Sternenmuster von Boden

Gelb ist für mich eine absolute Gute-Laune-Farbe. Je sonniger das Gelb ist, umso besser. An warmen Farbtypen sehen diese sonnigen Gelbtöne fröhlich und passend aus. Kühle Farbtypen können zu zitronigen Nuancen greifen. Das Kleid namens Anastasia habe ich vor einigen Wochen bei Boden gekauft. Die Grundfarbe ist Weiß. Im Sonnenlicht wirkt das ganze Kleid sonnig-gelb.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 mit Hemdblusenkleid Anastasia-in der Trendfarbe Gelb mit Sternenmuster von Boden - mit-Hund-Paul

Die Sterne erinnern mich an Seesterne, vielleicht wegen des Wellenmusters drumherum. Obwohl ich eigentlich ganz klar im Team Punkte oder Streifen bin, habe ich mich in dieses Muster sofort verguckt. Das liegt vermutlich an der warmen Ausstrahlung, die ich im Winter suchte, als ich das Kleid gekauft habe. Außerdem sind die Sterne von Kreisen umrahmt, was sie weicher und quasi zu Punkten macht.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 mit Hemdblusenkleid Anastasia-in der Trendfarbe Gelb mit Sternenmuster von Boden - mit-Hund-Paul

Ostermontag konnte ich das Hemdblusenkleid erstmals tragen. Es passt für mich in die Stadt und zur Arbeit genauso wie in die Fischbeker Heide zum Hundespaziergang. Ich mag den schwingenden Rockteil ebenso wie dass die Oberarme und Dekolleté bedeckt sind. Der Baumwollstoff trägt sich angenehm, der Schnitt gibt Bewegungsspielraum.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 mit Hemdblusenkleid Anastasia-in der Trendfarbe Gelb mit Sternenmuster von Boden - mit-Hund-Paul

Die Sandaletten mit mittelhohem Blockabsatz von Paul Green habe ich mir zu dem Kleid gekauft, sie sind aber auch zu Jeans und kurzen Hosen kombinierbar. Klar würden elegantere Schuhe zu dem Kleid schöner aussehen. Aber was nützt es, wenn ich darauf nur stehen und nicht laufen kann? Nichts.

Paul Green Sandaletten braun mit Blockabsatz

Also trage ich lieber Sandaletten mit Blockabsatz und etwas Halt um den Knöchel als ganz flache Schuhe dazu. Mit flachen Schuhen funktioniert dieses Kleid bei mir nicht, weil es dann zu lang wirkt. Kürzen möchte ich es nicht, weil mir die Länge des Rockteils in der Gesamtsilhouette gefällt.

Ines-Meyrose - Outfit-Ü40 Bloggerin im Frühjahr 2019 mit Hemdblusenkleid Anastasia-in der Trendfarbe Gelb mit Sternenmuster von Boden - mit-Hund-Paul

Was ist Deine Frühlingsfarbe 2019?

Farbtypen in Hamburg – Auswertung der Farbberaterin

Farbberatung in Hamburg – Statistische Verteilung der warmen und kalten Farbbtypen – Grundlage sind 546 Farbberatung von Farbberaterin Ines Meyrose – image&impression

Bei Farbberatungen werde ich oft gefragt, ob Farbtypen alle gleich häufig vorkommen oder ob es Häufungen gibt. Weil mich die Frage selbst interessiert und die Antwort für mich wichtig ist, damit ich immer die passende Menge an Farbfächern und Farbkarten für die jeweiligen Farbtypen vorrätig habe, habe ich dazu eine aussagekräftige Statistik auf Basis von 546 Farbberatungen erstellt.

Zehn Farbtypen

Es gibt verschiedene Modelle in der Farbberatung. Das bekannteste von Carole Jackson benennt die Farbtypen nach vier Jahreszeiten, die ihrerseits auf drei Farbkontrasten von Johannes Itten basieren. Die Farbkontraste, die dabei eine Rolle spielen, sind

  • hell – dunkel
  • kalt – warm
  • leuchtend, klar – gedeckt, gedämpft.

Ich arbeite mit einem System, das nach zehn Farbtypen auf Jahreszeitenbasis differenziert, so dass alle Mischformen und Farbkontraste berücksichtigt werden.

  • Frühlingsfarbtyp = warme, helle, klare Farben
  • Herbstfarbtyp = warme, dunkle, gedeckte Farben
  • Sommerfarbtyp = kühle, helle, gedeckte Farben
  • Winterfarbtyp = kühle, dunkle, klare Farben

Beispiele passender Farben für die vier Farbtypen nach Jahreszeiten

Farbtypen - Farbnuancen - Farbberatung nach Jahreszeiten Copyright Ines Meyrose

Mischfarbtypen aus den Jahreszeiten

Die sechs Mischungen aus den Farbtypen basieren auf der jeweiligen Dominanz

  • warm = Mischtyp Frühling/Herbst – nicht so leuchtend und hell wie der Frühling, aber auch nicht ganz so dunkel und gedeckt wie der Herbst
  • kalt = Mischtyp Sommer/Winter – nicht so hell und pastellig wie der Sommer, aber auch nicht so intensiv und leuchtend wieder Winter
  • hell = Mischtyp aus Frühling/Sommer – nicht so leuchtend-warm wie der Frühling und nicht ganz so kühl wie der Sommer, zarte Farben mit warmen und kühlen Anteilen
  • dunkel = Mischtyp aus Herbst/Winter – nicht so warm wie der Herbst und nicht so leuchtend wie der Winter – dunkle, satte Farben mit warmen und kühlen Anteilen
  • gedeckt = Mischtyp aus Herbst/Sommer = nicht so warm wie der Herbst und nicht so kühl wie der Sommer – pastellige Farben mit warmen und kühlen Anteilen, die weder besonders hell noch dunkel sind
  • klar = Mischtyp aus Frühling/Winter = leuchtende, klare, intensive Farben mit warmen und kühlen Anteilen

Verteilung der Farbtypen in Hamburg

Wie Du in der oberen Auswertung sehen kannst, haben die meisten Kunden aus meiner Statistik einen deutlichen Schwerpunkt auf der warmen (220 von 546) oder kühlen (304 von 546) Seite. Deshalb kommen der helle, dunkle, gedeckte und klare Farbtyp nur sehr selten (22 von 546) vor. Folglich ist es bei der groben Einschätzung eines Farbtyps am wichtigsten zu schauen, ob jemandem eher warme oder kühle Farben stehen.

Farbberatung in Hamburg – Statistische Verteilung der 10 Farbtypen auf Basis der Jahreszeiten und Dominanzen – Grundlage sind 546 Farbberatung von Farbberaterin Ines Meyrose – image&impression

Regionale Verteilung von Farbtypen

Warum schreibe ich bei Auswertung dazu, dass es sich um Farbtypen in Hamburg handelt? Menschen sehen auf der Welt unterschiedlich aus. Je mehr man in Europa in den Norden kommt, umso heller ist der Durchschnitt. Je mehr Du in den Süden Europas schaust, umso dunkler sind Haut, Haare und Augen, deren Farben die Grundlage der Farbtypbestimmung sieht. Das liegt daran, dass der Mensch zum Schutz vor der Sonne eine höhere Pigmentierung braucht. Das hat die Natur gut eingerichtet.

Das bedeutet, dass es in München deutlich mehr Winterfarbtypen gibt als in Hamburg, weil dort mehr Menschen mit südländischem Anteil in den Genen leben. Dafür findet man in Hamburg mehr Sommerfarbtypen durch die skandinavischen Wurzeln.

Warme und kühle Farben in der Mode

Die Auswertung erklärt, warum es in der Mode schwerpunktmäßig eher kühle Farben gibt. Grau, Schwarz, Blau sind immer vertreten, Braun suche ich als dunkle Basisfarbe für warme Farbtypen seit Jahren quasi vergebens. Zum einen gibt es in Deutschland und weltweit mehr kühle Farbtypen, zum anderen mögen mehr Menschen kühle als warme Farben in der Kleidung leiden. Was sich besser verkauft, wird mehr angeboten.

Wenn ich bei Farbberatungen nach Lieblings- und Antifarben frage, wird bei den abgelehnten Farben Orange am meisten genannt gefolgt von Gelb. Noch Fragen? Kein Wunder, dass die Mode das widerspiegelt. Umso mehr freue ich mich, dass im letzten Winter schöne warme Gelb-, Orange- und Grüntöne zu finden waren.

Welcher Farbbtyp bist Du, wie hast Du das herausgefunden und wo lebst Du?

Beige – von Rentnerbeige bis elegant

Werbung mit Affiliate Links von Amazon und Namensnennungen ohne Auftrag

Ines Meyrose #ootd 20170212 mit Ponté-Shirt Plissee von Lands' End, Lederhose von Oakwood, Boots Camper

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Leserin Sabine hat sich bei der Wunschliste für 2019 einen Beitrag zur Farbe Beige erbeten:

“Das Farbthema Beige. Es gibt ja warmes und kaltes Beige. Und gehört Taupe auch zur Beigefamilie? Beige wird, glaube ich, gerne mit älteren Menschen in Verbindung gesetzt (Rentnerbeige). Hat diese Farbe bei dir eine Bedeutung und wie würdest du sie kombinieren? Ganz klassisch ist ja dazu schwarz.”

Nicht umsonst wird der Blogbeitrag Mauve, Taupe, Greige von 2011 nach wie vor regelmäßig angeklickt. Beige gehört für mich in diese Farbgruppe, denn Greige ist eine Mischung aus Grau und Beige. Das leitet direkt über zur kommenden Frage:

Warmes und kaltes Beige?

Der Duden definiert Beige als “die Farbe des Dünensandes aufweisend”. Sandfarben für mich ein passende Beschreibung von Beige. Auf Wikipedia wird es als eine Folge warmer, weißlicher Brauntöne beschrieben.

Wenn ich an Beige denke, habe ich ein warmes Beige vor Augen, was einen hohen Gelb- und Weißanteil hat. Ein kühles Beige ist für mich Greige, eine Mischung aus Grau und Beige. Kühle Farbtypen tragen in Gesichtsnähe also besser Greige, warme können gerne zu Beige greifen.

Was ist mit Taupe?

Zur Taupe steht im Duden maulwurfsgrau und braungrau. Auf Wikipedia wird Taupe als eine graue dunkle Farbe mit einem Farbstich ins Braune bezeichnet. Taupe ist für mich definitiv kein Beige. Es gehört für mich zur Braunfamilie. Wenn Du Beige als helles warmes Braun definierst, ist Taupe ein mittleres Schmuddelbraun. Deshalb lasse ich Taupe in diesem Artikel außen vor und beschränke mich auf das helle Beige.

Wie sieht es mit dem Image von Beige aus und seiner Bedeutung?

Das Buch Wie Farben wirken: Farbpsychologie – Farbsymbolik – Kreative Farbgestaltung (Affiliate Link) von Eva Heller kann ich jedem ans Herz legen, der sich für Farben interessiert. Ich kenne kein Buch, was umfassender dazu informiert als dieses. Auch zu geschichtlichen Hintergründen und Herstellung der Farben ist viel zu Lernen beim Lesen, aber ausgerechnet zu Beige finde ich dort nichts. Für mich hat Beige verschiedene Konnotationen

  • Rentnerbeige ist neben der Aussprache Beeesch das erste Wort, das mir in Bezug auf Beige einfällt. Wie kommt das? Scheinbar gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Deutsche im Alter nur noch helle Farben tragen sollen, bevorzugt Beige. Einen Grund, dass alte Menschen eher zu hellen Farben bei Oberbekleidung greifen, kann ich nachvollziehen: Harte, dunkle Farben verstärken oft optisch Falten im Gesicht und lassen uns älter wirken. Aber deshalb braucht man doch nicht von Kopf bis Fuß nur noch Beige zu tragen, oder? Außerdem gibt es noch andere helle Farben.
  • Zeitlos: Denken wir an den Trenchcoat von Burberry. Ein Klassiker in Beige. Heute auch in anderen Farben zu haben, die aber der Mode unterliegen.
  • Elegant: Wenn die Stoffe wertig sind, hat Beige für mich etwas Elegantes an sich. Damit Beige sauber bleibt, muss man sich ein wenig vorsehen. Das alleine verleiht dem Verhalten Eleganz.
  • Natürlich: Als Farbe des Sandes steht Beige für mich für die Natur.

Beige mit grauen Haaren

Den Aspekt der grauen Haare möchte ich ergänzen. An sich ändert sich der eigene Farbtyp nicht, wenn man älter und/oder grau wird. Aber es kann durchaus sein, dass einem mit grauen Haaren andere Farben aus dem Spektrum besser stehen als mit der vorherigen natürlichen Haarfarbe.

Wer vorher eine intensive Haarfarbe hatte, verträgt mit grauen Haaren meistens etwas mehr Farbe bei der Kleidung in Gesichtsnähe als vorher. Wenn Du vorher dunkelbraune Haare hattest und jetzt graue, kann vorher Beige eine schöne helle Farbe für Dich gewesen sein und jetzt zu blass wirken. Es fehlt dann der Hell-Dunkel-Kontrast. Wenn Du vorher auch schon helle Haare hattest, wird sich nicht ändern. Dann wird das helle Beige immer noch elegant und harmonisch wirken.

Ines Meyrose #ootd 20150501 mit Le Pliage Rucksack in navy, Copyright Foto http://uefuffzich.blogspot.de/

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Mit rot gefärbten oder naturbraunen Haaren konnte ich Beige bei Jacken, Mänteln und Pullovern gut großflächig am Oberkörper tragen. Das hat sich mit den grauer werdenden Haaren geändert. Jetzt sehe ich mit großflächigem Beige farblos aus. Ich nehme also lieber Elfenbein- oder Cremeweiß anstatt Beige am Oberkörper oder wähle Tücher aus, die Beige enthalten, die ich zu satteren Farben kombiniere. Dafür habe ich jetzt eine Hose in der Farbe.

Ines Meyrose Outfit 20171010 mit Gehrock Clément Design, Stretchhose FIVEUNTITS Angelie dunkelblau – Tuch Nila Pila Naga - Tasche Manufaktur Lederwerkstatt Sylt – Schlankmachtrick Schuhfarbe passend zur Hose – Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Wie lässt sich Beige kombinieren außer mit Schwarz?

Ines Meyrose #ootd 20170408 Tigerlook - gelb kombinieren - vor Graffiti von www.brozilla.org - Sweater Braintree, Lederhose Oakwood, Sneaker New Balance, Schal s.Oliver

  • Schwarz zu Beige ist ein Klassiker, den viele kühle Farbtypen wählen, damit das Beige sie nicht zu blass wirken lässt. Harte Farbe zu weicher Farbe harmoniert.
  • Ich mag Beige mit Cremeweiß und Brauntönen im Naturtonmix, wie Du oben auf dem Bild mit der beigefarbenen Lederhose sehen kannst. Auch Schneeweiß passt zu Beige.
  • Dunkelblau finde ich perfekt zu Beige: hanseatisch-elegant.
  • Alternativ sehen kräftige Farben wie Orange oder Gelb klasse zu Beige aus. Als kühler Farbtyp kannst Du Pink oder Rosa nehmen.

Ines Meyrose #ootd 20160918 mit Lederhose Jogpant von Oakwood

Wie ist Dein Verhältnis zu Beige? Wie beantwortest Du Sabines Fragen?

(Affiliate Link)

Was kostet eine Typberatung? Preisliste Farb- und Stilberatung in Hamburg 2019

image&impression Individuelle Image-, Stil- und Farbberatung

Ab Januar 2019 habe ich bei image&impression neue Preise für Privatkunden. Hier im Unternehmensblog siehst Du die neuen Konditionen fürs erste Halbjahr 2019 exklusiv vorab. Wenn Du Dir die bisherigen Konditionen für Deine Beratung sichern möchtest, buche entweder jetzt noch einen Termin für Dezember 2018, kaufe im Dezember 2018 einen Beratungsgutschein oder buche – exklusiv für Blogleser_innen – Deinen Termin für 2019 bis zum 31.12.2018 bei mir.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Du überlegst schon länger, eine Farbberatung oder Stilberatung, vielleicht auch kombiniert als Typberatung, bei mir zu buchen? Dann ist das jetzt eine Gelegenheit, das noch zu günstigeren Konditionen als im nächsten Jahr zu tun. Die Preise bis zum 31. Dezember 2018 zum Vergleich findest Du bei image&impression unter Preisliste und Arrangements 2018.

Preisliste für Privatkunden ab 1. Januar 2019

Individuelle Einzelberatungen

Dauer ca.

Preise
inkl. 19% MwSt.

Stylingberatung
Kleiner Farbtyptest und Stylingtipps
Inkl. einer ColorMiniDisc mit 16 Farben
2 Stunden EUR 175,-
pauschal
Farbberatung
Inkl. einem Farbfächer ColorPocket mit
36 Farben
2 Stunden EUR 190,-
pauschal
Stilberatung
Inkl. persönlicher Stilmappe
2,5 Stunden EUR 195,-
pauschal
Typberatung
Kombinierte Farb- und Stilberatung
Inkl. einem Farbfächer ColorPocket mit
36 Farben und persönlicher Stilmappe
4 Stunden EUR 330,-
pauschal
Make-up-Beratung
Erstellung eines passenden Make-up mit Erklärung und Üben der verwendeten Techniken
Inkl. Make-up-Leitfaden
2 Stunden EUR 175,-
pauschal
Imageberatung/persönliches Coaching
Inhalte nach Absprache, z.B. Selbstbild und Fremdwahrnehmung, Auftreten, Körpersprache, Umgangsformen, Entwicklung von persönlichen Zielen
Nach Absprache Nach Absprache
Kleiderschrankinventur
Abrechnung pro angefangener ½ Stunde
nach Bedarf, mindestens 2 Stunden EUR 80,-
pro Stunde
Einkaufsbegleitung
Einkaufsgebiet: nach Absprache
Bis zu 2 Stunden pauschal – danach Abrechnung pro angefangener ½ Stunde EUR 175,-
pauschal – danach EUR 80,-
pro Stunde

Auch in 2019 gibt es wieder Arrangements, bei denen eine kombinierte Beratung günstiger ist als die Buchung der einzelnen Beratungsteile. Wenn Du eine andere Kombination möchtest oder eine Beratung mit mehr als zwei Personen, frage bitte konkret dafür an.

Arrangements 2019

Dauer ca.

Preise
inkl. 19% MwSt.

Für 1 Person
Rund-um-perfekt-Paket für Sie
Farb-, Stil- & Make-up Beratung
Inkl. einem Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben, persönlicher Stilmappe und Make-up Leitfaden
5 Stunden EUR 400,-
pauschal
Men’s Special
Individuelle Farbberatung und Stilberatung
Inkl. einem Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben und persönlicher Stilmappe
4 Stunden EUR 330,-
pauschal
Für 2 Personen
Farbige Zeit für 2
Farbberatung für 2 Personen
Inkl. einem Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben pro Person
3 Stunden EUR 270,-
pauschal
Typische Zeit für 2
Typberatung (Farb- und Stilberatung) für 2 Personen
Inkl. einem Farbfächer ColorPocket mit 36 Farben und persönlicher Stilmappe pro Person
5 Stunden EUR 490,-
pauschal
Für Gruppen
Workshop Schalknoten & Tücher binden
Bis zu 5 Personen
2 Stunden EUR 160,-
pauschal

Die Beratungen finden in Deinen Räumen oder denen der Beschenkten statt. Für Privatpersonen ist eine Beratung in den Räumen von image&impression möglich, der Preis dafür ist der gleiche.

Die Anfahrt in den Städten Hamburg, Buxtehude, Stade, Lüneburg, Winsen (Luhe) und Buchholz i.d.N. sowie den Gemeinden Neu Wulmstorf, Rosengarten, Seevetal und Stelle aus dem Landkreis Harburg ist in diesem Angebot enthalten. Wenn der Beratungs- oder Einkaufsort nicht in einem der genannten Orte ist, werden ggf. Fahrtkosten und Reisezeit von/nach meinem Firmensitz berechnet. Bitte frage dafür konkret an.

Termine nach Vereinbarung von Montag – Freitag, an Wochenenden nur nach vorheriger Absprache. Das Angebot ist freibleibend bis Leistungsdatum 30. Juni 2019 gültig. Es gelten die AGB von image&impression e.K. neuester Stand, die Du auf der Webseite unter www.imageandimpression.de einsehen kannst.

Ich freue mich auf Dich!

Pantone Farbe des Jahres 2019: Living Coral

Werbung ohne Auftrag für Pantone

Pantone Farbe des Jahres 2019 - Color oft the Year 2019: Living Coral

Color of the Year 2019

Living Coral 16-1546 ist die Farbe des Jahres von Pantone. Bereits in der Herbstmode habe ich viele schöne Sachen in Orangenuancen gesehen, ein Schal steht in der Farbe auf meiner Weihnachtswunschliste. Living Coral ist in meiner Wahrnehmung ein helles Orange-Rot, das Energie gibt und mir gute Laune macht. Auf der Webseite von Pantone findest Du unter Color of the Year 2019 (Werbung) ein Video, mit dem die Farbe eingeführt wird.

Wem steht Living Coral?

Living Coral steht in Gesichtsnähe am besten warmen Farbtypen wie dem Frühlingsfarbtyp, dem Herbstfarbtyp und Mischungen daraus. Je leuchtender, umso eher passt es zum Frühlingsfarbtyp. Je gedeckter oder dunkler es ausgelegt wird, umso eher harmoniert es mit dem Herbstfarbtyp.

Aktuelles Outfit mit meiner Version von Living Coral

Ines Meyrose – Outfit Ü40 Bloggerin – Herbstlook 2018 mit Jeanskleid im Hemdblusenschnitt mit Stiefeln – mit Schal im warmer Farbe funktioniert Jeansblau auch am Herbstfarbtyp – mit Hund Paul

In Kombination mit Blau als ruhiger Komplementärfarbe finde ich es klasse. Das Orange in meinem Tuch ist etwas sanfter, zeigt die Wirkung aber dennoch.

An was denkst Du bei Living Coral?

Suchbegriffe, die auf diesen Blog geführt haben #10

Farbtypen - Farbnuancen - Farbberatung nach Jahreszeiten Copyright Ines Meyrose

Farbtypen – Farbnuancen – Farbberatung nach Jahreszeiten

No Go Farben Sommertyp Farbtyp

Dem sogenannten Sommerfarbtyp nach der Farbberatung nach Jahreszeiten stehen am besten helle, pastellige kühle Farben. Kühle Farben sind blau oder enthalten viel Blau. Vor einiger Zeit habe ich diese Tabelle mit passenden Farben für die Farbtypen nach Jahreszeiten zusammengestellt. Es gibt auch Mischfarbtypen daraus, aber die lasse ich hier jetzt außer Acht, weil sich die Frage nur auf den Sommerfarbtyp bezieht.

Bei der Farbberatung für Kleidung, Accessoires und daraus folgend auch Make-up werden die natürlichen Farben der Person bei Haut, Augen und Haaren berücksichtigt und als Farbberaterin finde ich zusammen mit meinem Kunden die dazu passenden Farben heraus.

Bei so einem Raster gibt es natürlich immer Abweichungen. Sommerfarbtypen mit blauen Augen können oft auch Blautöne mit gelb darin tragen, weil sie sich immer noch in ihren natürlichen Farben wiederfinden. Bei welchen mit warmen braunen Augen ist manchmal der Bereich in Richtung Braun breiter als bei Personen mit grauen, grünen oder blauen Augen. Wichtig ist immer der Gesamteindruck, aber am meisten spielen die Farben in Gesichtsnähe eine Rolle.

Wenn ich an eine pauschale Liste der No Go Farben für Sommerfarbtypen bei Kleidung in Gesichtsnähe denke, fallen mir ein

  • gelbliche Weißtöne
  • Rottöne mit hohem Gelbanteil – alles von Apricot über Lachs bis Knallorange und Zinnoberrot bis zu Tomatenrot und bräunlichem Burgunderrot
  • Grüntöne mit hohem Gelbanteil – von Grasgrün über Pistazie bis Oliv
  • Sonnenblumen- und Maisgelb
  • Gelbliche Brauntöne wie Beige, Karamell, Nougat, Vollmilchschokolade

Schwarz ist meistens auch in Gesichtsnähe keine so gute Idee. Mit den No Go Farben kann man übrigens gut als Kontrast arbeiten, wenn sie weit genug vom Gesicht sind und man Kontraste mag. Zu dunkelblauer Kleidung sehen deshalb Ledergürtel, -schuhe und -taschen in cognacfarben durchaus sehr schön aus.

Damenhaftes Verhalten

Dazu verweise ich auf den Beitrag Von Ladys, Dos & Don’ts. Ich bin und werde weder eine Dame noch eine Lady.

Graue Haare nicht färben

Ines Meyrose Outfit 20171010 – Marineblau am Herbstfarbtyp mit Braun kombiniert– Foto Bärbel Ribbeck

Copyright Foto: Bärbel Ribbeck

Ja! Ja! Ja! In den Beiträgen Graue Haare? Ja bitte! und Buchtipp: Grau ist Great habe ich geschrieben, warum ich in den meisten Fällen die Naturhaarfarbe schöner finde – auch bei grauen Haaren. Es mag Ausnahmen geben, aber das Hauptproblem liegt für mich optisch immer noch dabei, dass bei Komplettfärbung die Ansätze in Windeseile billig und ungepflegt aussehen, zu dunkle Farben wie ein Helm aussehen und bei kühlen Farbtypen Blondierungen zu gelb werden, weil sich die natürlichen Rotpigmente aus dem Haar durchsetzen.

Die Natur macht selten etwas falsch bei ihren Kompositionen. Über natürliche Blütenfarben beschwert sich doch auch keiner, oder? Wer Lust hat, seine Haare zu Färben, der möge das tun. Nur wer keine Lust darauf hat, möge sich bitte von der jugendliebenden Gesellschaft nicht dazu verpflichtet fühlen.

Findest Du, dass graue Haare per se optisch älter machen?

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 14 15 16 nächste