Schmuckfarbenmix

Werbung mit Stil

Quinn C.C.C Ringe in rot, orange und gelb auf #DIY-Seidentuch

Mischt Ihre gerne verschiedene Metallfarben in Eurem Schmuck, Kleidung und Accessoires? Achtet Ihr überhaupt auf die Farben der Ösen, Reißverschlüsse und Verbindungen an Handtaschen, Gürtelschnallen und Schuhschnallen? Oder habt Ihr nur den reinen Schmuck im Blick wie Ohrringe, Ringe, Ketten und Uhren? Oder ist Euch das völlig egal? Ich freue mich über Eure Kommentare und Voting am Artikelende!

Mir ist es wichtig

Bering Ihr 10426-265 Classic Collection bei www.meyrose.de… dass alles möglichst gut zusammen passt. Das heißt, ich bin kein Fan des Gemischtwarenladens bei Metallfarben. Da mattes Gelbgold und glänzendes Rotgold bzw. Rosègold meine Hauptschmuckfarbe sind, stimme ich Metallteile in der Kleidung und anderen Accessoires darauf ab. Das ist manchmal gar nicht einfach, da die Verfügbarkeit modeabhängig ist und Sachen in Rotgoldtönen eh schwer zu bekommen sind. Um so mehr freue ich mich über meine neue Uhr von Bering, die ich Euch gestern gezeigt habe.

Quinn C.C.C Ringe in orange, dunkleblau und gelb auf #DIY-SeidentuchTrotzdem kommt es vor, dass ich mal Lust habe, auch meinen Schmuck aus Silber oder Weißgold zu tragen. Der kommt sonst etwas sehr zu kurz. Viel habe ich in den Farben nicht mehr, aber einige Teile gibt es doch. Dazu trage ich dann auch ältere Uhr aus Stahl oder eine komplett Dunkelbraune. Die Beringuhr hat den Vorteil, von weiter weg im Wesentlichen braun zu wirken. Wenn die Ringe farbig sind, z.B. Saphire enthalten, kombiniere ich gerne dunkle Jeans dazu. Die bunten C.C.C Ringe von Quinn (PR-Muster) lassen sich auch farblich perfekt auf die Kleidung abstimmen – Ringe kombinieren (Werbung) leicht gemacht sozusagen. Umso schöner, dass mein Liebster mir den dunkelblauen Ring aus der Schmuckgalaxie (Werbung) auch noch zum Geburtstag als Ergänzung zu den anderen 3 Farben geschenkt hat. Ich habe dieses Jahr echt gut abgestaubt :) . Für diese silberfarbigen Ringe mache ich auch eine Ausnahme und kombiniere sie mit Rotgold.

Quinn C.C.C Ringe in orange, dunkleblau und gelb auf #DIY-SeidentuchAuf den Fotos seht Ihr, wie ich beispielsweise die Farben der Ringe in der Kleidung wieder aufnehme oder umgekehrt. Das gelb-orange-rote Tuch ist #DIY by GD. Eine Freundin hat es für mich genau passend zu den Ringen hergestellt, nachdem sie den Blogbeitrag dazu gelesen hat. Über dieses Geschenk habe ich mich auch sehr gefreut. Gestern habe ich die Kombi dunkelblaue Jeans, oranges T-Shirt, Ringe mit gelb-orange-dunkelblau, Tuch mit weiß und blau getragen. Fühlte sich gut an. Das braun-blaue Tuch ist von s.Oliver (Sommer 2012).

Was zu wem?

Wen Ihr unsicher seid, was besser zu Euch passt, schaut Euch mal an, wie die silbernen und gelb- / rotgoldenen Schmuckstücke auf Eurer Haut wirken. Stechen sie optisch sehr heraus? Dann sieht vielleicht das Gegenteil harmonischer aus. Wenn Ihr einen kühlen Hautton habt, der leicht rosig wirkt, vielleicht an den Unterarminnenseiten bläulich an den Adern schimmert oder leicht gräulich (aschig) wirkt, passen vermutlich kühles Silber, Platin, Weißgold zu Euch. Ist Euer Hautton eher goldig, gelblich und Adern schimmern leicht grün durch, spricht einiges dafür, dass warmes Gelbgold, Rosè, Rotgold und Kupfer zu Euch passen. Ganz genau wisst Ihr das nach einer Farbberatung.

Goldige Farben

Wenn Ihr Euch wundert, warum ich mal von Rotgold und mal von Roségold spreche: Roségold ist ein Rotgold, dass einen helleren Ton hat als sattes Rotgold. Die Farbe hängt vom Kupferanteil der Legierung ab. Mehr dazu findet Ihr bei Wikipedia unter dem Suchbegriff Gold.

So – jetzt habt Ihr es auch geschafft, meine neuen Schmuckstücke vorgeführt zu bekommen. War eine Inspiration für Euch dabei? An alle Einbrecher: Kommen lohnt nicht, ich trage die Sachen am Leib. Da wollt Ihr nicht ran …

Wir haltet Ihr es mit den Farben bei Schmuck und Accessoires?

View Results

Loading ... Loading ...

Danke für Euer Voting!

Sonnengelb trifft Herbstorange

Werbung mit Stil

Ringe von C.C.C Quinn kombiniert mit Stulpen von invero bei meyrose.de

Mit dem Frühlingswetter wird das irgendwie gerade nichts – also werden die neuen Kleider noch ein bisschen im Schrank ablagern dürfen. Hoffentlich kommen sie später noch Ehren und werden ausreichend getragen. Auf meine warmen Sachen habe ich allerdings gerade keine Lust mehr.

Das geht euch auch so, oder?

Aus Ausgleich kombiniere ich jetzt wärmende Tücher und Handstulpen mit etwas sommerlicheren Sachen, z.B. Longsleeves. So habe ich dann immerhin das Gefühl eines T-Shirts aus Jerseys auf der Haut. Im Moment mag ich am liebsten die Stulpen von invero in den Gewürzfarben, weil ich dazu so wunderbar farbige Ringe (PR-Muster) – hier die von C.C.C Quinn aus der Schmuckgalaxie – kombinieren kann. Wenn mir ganz ungemütlich ist, nehme ich auch den Poncho noch dazu.

Ich mag bei Schmuck Farben kombinieren (Werbung), so dass sie zueinander passen und sich in der Kleidung wiederholen. So wirkt es dann auch gleich weniger bunt, wenn mehrere Farben im Spiel sind. Als Kombination kann ich mir hier auch gut einen dunkelblauen Ring anstelle des gelben vorstellen, wenn ich Jeans dazu trage. Der steht auf meiner Geburtstagswunschliste. Mal sehen, ob mein Liebster diesen Wunsch erhört – freuen würde ich darüber sehr.

Was tragt Ihr gerade am liebsten?

Farbpässe für Workshops

Farbpässe von image&impression auf meyyrose.de

Arbeitsmaterial für die Farbberatung

Letzte Woche sind endlich meine neu gestalteten Farbpässe für Seminare & Workshops aus der Druckerei gekommen! Endlich nicht, weil die Druckerei langsam ist – Flyerwire ist eher schnell, sondern weil ich so lange für die Erstellung der Fotos und Druckdatei gebraucht habe.

Jahreszeiten und 2 Mischtypen

Die Farbpässe sind zusammengeklappt visitenkartengroß und beschreibbar. Es sind Farben in warm und kühl und dort jeweils in hell, mittel, dunkel, klar und gedeckt enthalten. So sind die Farbkarten flexibel einzusetzen mit den enthaltenen Farben für den Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintertyp sowie die warmen und kühlen Mischtypen.

Ich freue mich auf ihren Einsatz und bin gespannt auf das Feedback der Teilnehmer_innen!

Werbung: Grau ist Great

Werbung ohne Auftrag für das Buch Grau ist Great von Sabine Reichel

Gehen bei Frauen graue Haare oder nicht? Und was ist mit langen grauen Haaren? Wie geht es Männern und ihrer Umwelt mit dem Thema -an sich selbst und bei Frauen?

Das Buch ist ein leidenschaftliches, emotionales Plädoyer von Sabine Reichel FÜR natürliche Haarfarben und GEGEN sichtbar-pseudo-natürlich gefärbte Haare. Ich kann der Autorin nur zustimmen. Bei den meisten Frauen mit gefärbten grauen Haaren, die ich kenne, ist die Haarfarbe entweder farblich nicht passend oder das Gefärbe fällt durch einen sichtbaren Ansatz negativ auf. Bei den wenigen Frauen, die perfekt gefärbte Haare (ob sonst grau oder nicht) in natürlicher Farbe haben, wäre das Färben auch aus meiner Sicht meistens nicht nötig, weil die Naturhaarfarbe auch passt. Das Geld, die Zeit und die künstliche Veränderung sind also überflüssig.

Ines Meyrose 2006Bei einer Ausnahme sind die Autorin und ich uns auch einig: Bewusst sichtbare Farbveränderungen – z.B. der pumuckelige Struwelkopf – können in wenigen Fällen passend sein. Ich habe mir in den fünf Jahren mit der Frisur auch nie eingebildet, dass es nicht künstlich wirken würde – obwohl es sogar oft für echt gehalten wurde (siehe hier Foto von 2006). Trotzdem haben mich auch dabei immer wieder der Ansatz und die Kopfhautbelastung durch die Farbe gestört. Nachdem ich mit dem Färben aufgehört habe und graue Strähnchen immer mehr werden, bekomme ich regelmäßig Komplimente für meine natürliche Haarfarbe.

Die wenigen Frauen mit leicht ergrauten Haaren, die mit gefärbten Haaren besser aussehen als mit der Naturhaarfarbe, sind oft warme Farbtypen, die von Natur aus braune oder rötliche Haare haben. Aber auch da gilt das nur für die Übergangszeit, bis die Haare richtig grau oder weiß sind. Dann ist ein spannender Kontrast entstanden, der mit intensiven Farben wunderbar kombiniert werden kann.

Zum Thema lange graue Haare habe ich meine Meinung in den letzten Jahren geändert. Offene, lange, graue Haare hatten für mich bis vor einigen Jahren wenig Charme. Inzwischen habe ich einige Frauen gesehen, die sich für diese ungewöhnliche Frisur entschieden haben. Sie haben alle eine ganz besondere Ausstrahlung. Frauen, die immer lange Haare hatten, kann ich nur Mut zusprechen, die Haare nicht aus gesellschaftlicher Konvention abzuschneiden. Wichtig ist nur, dass der Gesamtlook schickt wirkt und auf keinen Fall farblos. Farben im Make-up und der Kleidung werden dann noch wichtiger.

Ich selbst liebe meine aktuelle Farbe im Pfeffer- und Salz-Look und freue mich schon darauf, dass Salz irgendwann dominiert. Es stört mich auch nicht, dass ich damit 2-3 Jahre älter aussehe als ich bin. Ich habe in meinem Leben auch schon mehr erlebt als andere Menschen in der Zeit – das darf man mir auch als Erfahrung ansehen. Mein Liebster ist übrigens einer der Männer, die lieber eine gefärbte Frau an ihrer Seite hätten – damit sie selbst jünger wirken. In den letzten Jahren habe ich diesen Kampf gewonnen und habe vor, weiter standhaft zu bleiben!

Lasst Ihr Euch graue Haare wachsen?

Stylingberatung bei image&impression

Bei image&impression ist die Stylingberatung neu im Portfolio. Die Stylingberatung ist inhaltlich eine verkürzte Typberatung mit größerem praktischen Anteil und Modebezug. Sie umfasst

  • einem kleinen Farbtyptest, ähnlich wie in einem Seminar.
  • eine hochwertige ColorMiniDisc mit 16 Farbnuancen passend zu Deinem Farbtyp.
  • Tipps, wie Du Deine Figur am besten kleiden kannst.
  • Ideen zur Umsetzung aktueller Modetrends konkret für Dich.

Dauer: ca. 2 Stunden – aktuelle Konditionen und die AGB findest Du bei www.imageandimpression.de.

Für Wen? Für Dich!

Die Stylingberatung ist für Frauen und Männer gedacht, die eine kurze Beratung wünschen – aber dennoch Farbberatungs- und Stilberatungsgrundlagen kennenlernen möchten. Durch die Dauer von 2 Stunden und geringerem Materialanteil ist die Stylingberatung vom Preis erschwinglicher als die komplette Typberatung.

Cardigan-Check für hessnatur: 1. Eindruck

Werbung mit Stil
hessnatur Cardigan-Checkhessnatur Cardigan-Checkhessnatur Cardigan-Check

Heute ist das gute Stück (PR-Muster) zusammen mit der Weleda-Pflege angekommen. Danke an hessnatur (Werbung) und Weleda (Werbung) dafür!

1. Eindruck vom Cardigan aus Bio-Merino-Schurwolle

  • Haptik
    Schön glatte Wolle, er fühlt sich sehr gut an, kratzt nicht – ist aber auch nicht flauschig, macht einen haltbaren Eindruck mit sehr hoher Qualität.
  • Passform / Schnitt
    Der Schnitt ist eher körpernah. Mein Cardigan ist in Größe 44/46 und ist am Busen leider eindeutig zu eng. Das kommt bei mir häufig vor. Ich hätte ihn nach der Anprobe nicht in der Größe gekauft, weil mich das stört. Geschlossen kann ich ihn gar nicht tragen. Am Rücken und Po sitzt er sehr gut. Die Schulterbreite ist auch in Ordnung. Die Ärmel sind zu lang. Wenn ich ein T-Shirt darunter trage und ihn nur mit einem Knopf schließe, geht es im Brustbereich einigermaßen. Die Länge ist bei meiner Größe von 1,65 m perfekt – er hört kurz vor meiner breitesten Stelle an der Hüfte auf.
  • Ausschnitt
    Der Rundhalsausschnitt ist mittelweit geschnitten. Für richtig runde Gesichter ist das nichts – bei allen anderen ist der Ausschnitt OK. Er sieht bei mir angezogen besser aus, als ich beim Auspacken vermutet habe.
    Die Bündchen sind eng gestickt, aber nicht mit viel Volumen am Übergang zum Ärmel und Korpus. Ich mag lieber Pullis ohne enger werdende Bündchen, aber das ist hier OK.
  • Farbe
    Wenn es eine Farbe auf der Welt gibt, die allen Menschen steht, bzw. bei niemandem so richtig schlecht aussieht, dann ist es Dunkelblau. Vermutlich wurde der Cardigan auch deshalb in Blau für den Test gewählt.
    Bei mir dominieren Dunkelbraun, warme Rotnuancen und Oliv. Da Dunkelblau zu Jeans gut passt, werde ich die Strickjacke trotzdem zu kombinieren wissen. Das Problem dabei ist für mich eher, dass der Cardigans nicht richtig dunkelblau ist, sondern eher königsblau-ultramarinblau. Der Blauton ist sehr kühl und leuchtend, so dass er mir leider nicht steht. Er passt zu Winterfarbtypen besser, bei dunklen Sommerfarbtypen geht er auch noch, nicht aber zu warmen Farbtypen.
  • Einsatzmöglichkeiten
    Der Cardigan hat so eine glatte Merinowolle und klassischen Schnitt, dass er im Büro zur schwarzen Hose oder Bleistiftrock genauso gut aussähe wie in der Freizeit zur Jeans. Er ist insgesamt klassisch-modern, die aufgenähten Ärmelflicken in Pflaume ergänzen den Stil. Der Cardiagn ist daher aus meiner Sicht vielfältig einsetzbar.
    Da er leider weder in Form noch Farbe bei mir gut passt, werde ich ihn außer Haus nicht viel tragen. Die Testwochen werde ich so gut es geht, absolvieren. Nach heutigem Stand gehe ich davon aus, dass ihn hinterher eine Freundin – die sich auch für den Test beworben hatte und nicht ausgewählt wurde – bekommen wird.

Ich finde es schade, dass wir nicht optimal zusammen passen – das Material ist traumhaft schön und verspricht eine lange Liebe.

1. Eindruck Weleda Granatapfel Regenerierende Pflege

  • Der Duft soll laut Verpackungsaufschrift sinnlich-feminin sein und inspirieren. Auf alle Fälle riecht er sehr intensiv-zitronig, erinnert mich an ein schönes Hotel-SPA. Ob der intensive Duft mich inspirieren oder nerven wird, weiß ich noch nicht. Den ersten Test bei meinem Liebsten hat er gerade (überraschenderweise) bestanden.
  • Die Lotion wird aus einem Pumpspender entnommen. Mal sehen, wie die Dosierungsmöglichkeiten sich ergeben.
  • Der erste Probeauftrag auf den Unterarmen ist gut eingezogen.

Weleda

Zur Lotion “Granatapfel Regenerierende Pflege” habe ich aus dem Projektfahrplan noch die Infos entnommen:
“Die Granatäpfel kommen aus einem Bio-Anbauprojekt von Weleda in der Türkei. Für die Pflegelotion kommen neben dem Granatapfelsamen-Öl auch Aprikosenkernöl und Shea-Butter zum Einsatz. Diese besondere Kombination schützt Dich vor schädigenden Umwelteinflüssen, die Stoffe des Granatapfels wirken dynamisierend und regen die Zellerneuerung an.”

Weleda möchte nach dem Test gerne wissen, wie mir die Pflegelotion gefallen hat: Wie ist sie eingezogen, wie gut habe ich sie vertragen, wie hat sich meine Haut verändert? Und wie inspirierend finde ich den Duft des neuen Pflegeprodukts? Mal sehen, ob ich die Lotion vertrage, wie sie bei mir wirkt und wie lange ich mit der Menge auskomme.
___
Die Produkte aus diesem Beitrag wurden mir als Privatperson zum Testen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Kosmetikspitzer für alverde Lipstick Pencils aus dem neuen Herbstsortiment

Werbung für die Schönheit

alverde_Kosmetikspitzer

Letzte Woche habe ich Euch ganz viele neue Kosmetikartikel von alverde NATURKOSMETIK (Werbung) aus dem neuen Herbstsortiment (PR-Muster) vorgestellt, die ab September 2012 in den Läden sein sollen. Unter anderem sind dabei die Lipstick Pencils (PR-Muster) in tollen Farben neu im Programm. Leider sind sie nicht wie beispielsweise die Chubby Sticks von Clinique zum Herausdrehen, sondern zum Anspitzen. Meine üblichen Kosmetikanspitzer haben alle nicht gepasst. Da ich die Farben mag und verwenden möchte, habe ich bei dm EUR 1,25 in den passenden Kosmetikspitzer investiert. Es ist der auch bisher ganz normal erhältliche Spitzer von alverde. Leider waren die neuen Produkte bei dm in Hamburg-Harburg noch nicht verfügbar, so dass ich beim Kauf nicht sehen konnte, ob er wirklich passen wird, weil ich keinen der neuen Lipstick Pencil dabei hatte (bzw. mein Liebster, den ich mit dem Kauf beauftragt hatte). Daher bin ich mir auch sicher, dass er aus dem üblichen Sortiment ist.

Der Kosmetikspitzer funktioniert OK für die Lipstick Pencils. Die Größe passt genau. Die Kunststoffhülle schält sich ab, hat am Ende jedoch einen harten Übergang, weil sie so fest ist. Bei so dicken Stiften wird sehr viel vom eigentlichen Lippenstiftprodukt verschwendet, was mit dem Anspitzermüll entsorgt wird. Vorteil an der Plastikhülle im Vergleich zum von mir eigentlich bevorzugten Holz: Es bröselt nicht beim Anspitzen und auch Lack platzt nicht ab. Das bedeutet, dass die Lippenstiftmasse sauber aus dem Spitzer entnommen werden könnte, z.B. mit dem beiliegenden grüßen Stäbchen, und in einem Döschen zum Auftrag mit einem Lippenstiftpinsel gesammelt werden könnte. Ich würde es dann zügig verbrauchen, weil viel Luft an die Masse gelangt und sie verunreinigen kann.

Dieser Kosmetikspitzer passt übrigens auch für meinen Stift von ZOEVA (PR-Muster), der ansonsten bisher nicht benutzt wurde, weil ich ihn nicht anspitzen konnte.
___
Die Lipstick Pencils in diesem Beitrag wurden mir vom Hersteller der der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Seite vorherige 1 2 3 ... 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 nächste