In den Kleidern von … #4 Beate

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

In dern Kleidern von ... eine Artikelserie im Blog meyrose - fashion, beauty & meZum Abschluss seht Ihr eine Kombination, die zwei Tücken birgt. Der kombinierte Pullover hat Weite, was zum weiten Rock nicht gerade einfach zu tragen ist. Ich finde trotzdem, dass er dazu gut passt, weil er mit den Fledermausärmeln und dem breiten Bündchen den Blick zur Taille lenkt. Zudem ist er kurz genug, um den Rock schwingen zu lassen. Farblich hebt er sich in der Intensität nur wenig vom Rock ab, so dass die Farbteilung nicht so sehr verkürzend wirkt.

Die rustikalen und doch zart gemachten Stiefeletten von Llyod finde ich perfekt zu dem Rock. Sie passen farblich ebenso gut zur Borte wie die roten Sommerstiefel – nur eben anders. Das Problem ist die Absatzhöhe … der Absatz ist zwar stabil und die Schuhe sitzen fest am Fuß, aber mein defekter Fuß will die einfach nur ab und an als Sitzschuhe haben. Deshalb trage ich sie nur etwa einmal im Jahr und sie sehen noch aus wie neu. Leiden mag ich sie sehr.

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

Länge

Wenn es mein Rock wäre, fände ich ihn in der angehaltenen Länge perfekt. Er wäre länger als der sichtbare Oberkörper, um die 50/50-Teilung zu meiden, und würde von den Beinen kniebedeckend mehr zeigen. Vielleicht stellt Ihr Euch das bei den Bildern oben einfach so vor.

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

#4 In den Kleider von Beate

Weitere Teile der Serie

Ines Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate GrigutschInes Meyrose im Rock von Designerin Beate Grigutsch

Gastspiel

Es freut mich, dass meine Serie bereits eine Leserin auf die Idee gebracht, auch mal etwas auszuprobieren. Eine Bluse von mir ist unterwegs nach Süddeutschland und wird dort ein Gastspiel geben.

In der geplanten Version dieses Artikels stand die Abschlussfrage, wie Ihr die Umsetzung der Idee findet und ob der X-Figur-Versuch mit dem Rock bei mir funktioniert oder nicht. Da Ihr das in den Kommentaren zu den ersten Beiträgen schon von Euch aus beantwortet habt, sind die Fragen hinfällig. Die neue Frage an Euch lautet:

Habt Ihr Interesse an Folgeartikeln dieser Serie mit anderen Kleidern?