Wenn Urlaub in der Heimat auf einmal cool wird – von Fernreisenunlust und Flugscham

Werbung ohne Auftrag durch Ortsnennungen

Blick auf die Außenmühle in Hamburg-Harburg

In meinem 48jährigen Leben habe ich keine Lust verspürt, die berühmte große, weite Welt zu entdecken. Es gab immer genug spannende Sachen in der Umgebung oder zumindest in Europa. Damit galt ich 48 Jahre lang als desinteressiert, uncool, vielleicht sogar ignorant. Seit die Flugscham erfunden wurde, habe ich auf einmal kein schlechtes Gewissen mehr deshalb. Hey, was ich die meiste Urlaubszeit meines Lebens mache ist jetzt cool! Ich bin ein Trendsetter! Da fühlt sich mein Lifestyle direkt bedeutend besser an!

Deutschland, Europa und die Welt – meine Reiseländer bis 2019

Wenn ich allerdings überlege, in wie vielen Ländern der Welt ich bereits war, sind das vermutlich mehr als bei den Durchschnittsweltbürgern, denn die wenigsten Menschen auf der Erde reisen wirklich weit und nur zum Spaß. Ich hatte im Gegensatz zu anderen Menschen auch nie Interesse daran, mich beruflich ins Ausland versetzen zu lassen, was in der internationalen Schifffahrtsbranche, in der ich bis 2005 tätig war, durchaus eine Option gewesen wäre. Stattdessen habe ich sogar einen Job in Kalifornien abgelehnt, was mein Mann bis heute unverständlich findet und sofort mitgegangen wäre. In diesen Ländern bin ich schon beruflich oder privat gewesen, teilweise mehrfach und in verschiedenen Landesteilen

  1. Deutschland – in allen Bundesländern bis auf das Saarland. Auch das kann nicht jeder Deutsche von sich behaupten, oder? Durch Thüringen nur durgefahren, aber immerhin.
  2. Dänemark
  3. Österreich – immerhin in sechs Bundesländern
  4. Schweiz
  5. Niederlande
  6. Belgien
  7. Luxemburg (durchgefahren)
  8. Frankreich
  9. Italien
  10. Spanien
  11. Polen (durchgefahren)
  12. Tschechien
  13. England
  14. Schottland
  15. Türkei
  16. Kanada

Sind das viele Länder oder wenige? Für meinen Geschmack sind es genügend. Im Moment steht kein Land auf meiner Wunschliste. Selbst viele dieser Länder habe ich nur auf Wunsch anderer Menschen hin besucht.

Ein Vorteil am Leben in einer großen Stadt wie Hamburg in Bezug auf Weltoffenheit ohne Reisen ist sicherlich, dass hier Menschen vieler Nationen leben. Ich komme mit anderen Kulturen in Kontakt, ohne mein eigenen Lebensraum zu verlassen. Natürlich anders, als wenn ich die Länder bereisen würde, aber definitiv mehr, als wenn ich nur von gebürtigen Deutschen umgeben wäre.

Aktuell: Urlaub im Umkreis von 250 km

Urlaubsplanung läuft bei uns so: Zeitraum festlegen. Wohin wollen wir? Die Welt steht uns offen. O.K., wir bleiben in Europa. Lust aufs Ausland? Nö. Lust auf Flug oder lange Anfahrt? Nö. O.K., Nord- oder Ostsee also. Je nach Jahreszeit wird es dann das eine oder andere am Festland oder auf einer Insel.

Ganz crazy haben wir in diesem September sogar mal eine Woche woanders verbracht. Wir waren Wandern mit Hund im nördlichen Harz, der von Hamburg aus auch nur 250 km entfernt ist. Darüber berichte ich Dir im nächsten Beitrag. Bei der Entfernung habe ich keine Skrupel, mit dem Auto anzureisen, denn eins ist für mich klar: Reisen mit der Bahn ist in Deutschland keine Option, schon gar nicht mit Hund.

Wie gut kennst Du Deine Region? Welche Länder hast Du bereits bereist?